www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 10.12.2018, 06:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 150 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.08.2018, 18:33 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
Aber die Lösung ist denkbar einfach :wink: :
Zitat:
„Wenn wir jedoch erklären, dass ein infiziertes Schwein auf der deutschen Seite des Zauns gefunden worden ist, dann denke ich, dass sie auch wieder Schweinefleisch aus Dänemark kaufen werden“, so Mellergaard zu Danmark
https://www.nordschleswiger.dk/de/daenemark-wirtschaft/trotz-zaun-schweinepest-kann-exportkrise-daenemark-ausloesen

Wie ist denn dieses Statement zu verstehen? Den Schweinemästern und deren Lobby traue ich ja einiges zu, hüben wie drüben. Aber ein infiziertes Schwein irgendwo besorgen und...
Nein, das kann nicht... oder doch?

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2018, 20:59 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4861
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Aber die Lösung ist denkbar einfach :wink: :hen Tür finden
Zitat:
„Wenn wir jedoch erklären, dass ein infiziertes Schwein auf der deutschen Seite des Zauns gefunden worden ist, dann denke ich, dass sie auch wieder Schweinefleisch aus Dänemark kaufen werden“, so Mellergaard zu Danmark
https://www.nordschleswiger.dk/de/daenemark-wirtschaft/trotz-zaun-schweinepest-kann-exportkrise-daenemark-ausloesen

Wie ist denn dieses Statement zu verstehen? Den Schweinemästern und deren Lobby traue ich ja einiges zu, hüben wie drüben. Aber ein infiziertes Schwein irgendwo besorgen und...
Nein, das kann nicht... oder doch?

Ganz einfach:
Wenn wir es vor der dänischen Tür finden, tragen wir es vor die deutsche und melden es dann als deutsch und wir sind raus aus der Verantwortung“ :wink:
Ob nun Mellergaard, das wirklich so gemeint hat, oder ob der Nordschleswiger (nun mal journalistisch und sprachlich gesehen nicht das hellste Licht auf der Torte) das so in Eigeninterpretation veröffentlicht hat, weiß ich nicht.
Erinnert mich aber an diesen Witz:
„Finden zwei Polizeibeamte eine Leiche vor einem Gymnasium.
Fragt der eine den anderen: "du, wie schreibt man denn Gymnasium?"
Der andere überlegt und sagt: "Schleppen wir ihn zur Post!"

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 00:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 448
Auch Deutschland will Zäune errichten:
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... heran.html
Somit ist klar, dass die Dänen den richtigen Riecher haben :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 06:07 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1365
Wohnort: Berlin
Kairos hat geschrieben:
Auch Deutschland will Zäune errichten:
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... heran.html

Das ist ein Zaun um einen Parkplatz! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 08:39 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4861
Wohnort: Niedersachsen
Ein Zaun, nicht um bereits infizierte Wildschweine abzuhalten, sondern um nicht infizierte Wildschweine davon abzuhalten sich mit der Schweinepest zu infizieren, indem sie weggeworfene Fleisch- und Wurstreste aus Osteuropa fressen:
Zitat:
Gerade in der Urlaubszeit herrscht daher an Autobahnparkplätzen wie jenem nahe Vechta höchste Alarmstufe. Warnschilder sind aufgestellt, Landwirte und Behörden verteilen allerorten Flugblätter, die auf Polnisch, Rumänisch, Litauisch und vielen anderen Sprachen informieren: keine Fleisch- oder Wurstprodukte wegwerfen, vor allem nicht in die Landschaft. Am besten wäre es, gar kein Fleisch aus Osteuropa mitzubringen.

Auch dies trägt der Tatsache Rechnung, dass die Wahrscheinlichkeit der Infizierung durch kontaminierte Fleisch- und Wurst, kontaminierte Viehtransporter, Kleidung, Schuhe etc. nach heutigen Erkenntnissen höher eingeschätzt wird als durch den direkten Kontakt mit infizierten Wildschweinen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 13:00 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4473
Wohnort: Odense
Hejsa !
https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... inzaun-vor Ich wünsche dem WWF diesbezüglich viel Erfolg !
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 13:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4861
Wohnort: Niedersachsen
Kairos hat geschrieben:
Somit ist klar, dass die Dänen den richtigen Riecher haben :D

oder auch nicht:
Zitat:
Der Wildschweinzaun, der an der deutsch-dänischen Grenze die sogenannte afrikanische Schweinepest aufhalten soll, steht auf einer sehr dünnen und unzureichenden fachlichen Basis. So lautet die Kritik der Welttierschutzorganisation WWF, die nun bei der EU-Kommission vorstellig wird,...

Dem WWF-Biologen Thor Hjarsen nach hätten die dänischen Behörden „eine unseriöse und klar politische Bestellarbeit geleistet”. „In den Voruntersuchungen werden nur die Fachleute der Naturbehörde zitiert. Es gibt keine Hinweise auf internationale wissenschaftliche Literatur. Das zeigt, wie unseriös hier gearbeitet wurde”, sagte er.

Link siehe im vorangegangener Beitrag.
Danke Hendrik77 :D

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.08.2018, 01:09 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 448
Ronald hat geschrieben:
Kairos hat geschrieben:
Auch Deutschland will Zäune errichten:
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... heran.html

Das ist ein Zaun um einen Parkplatz! :mrgreen:

Na, das macht doch nichts - muss ja nicht dem innerdeutschen Zaun ähneln, der ja auch sehr löchrig gewesen ist ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2018, 15:09 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4473
Wohnort: Odense
Die Sorge wächst und der Zaun steht ja (noch) nicht. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... ch-belgien
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2018, 16:20 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4861
Wohnort: Niedersachsen
Die Sorge um die Schweinepeist ist verständlich, aber auch DK‘s Naturfredningsforening erkennt:
Zitat:
Zaun keine Lösung
Wenn sich die Seuche mit großen Abständen verbreitet, sind es oft Menschen, die infizierte Lebensmittel, wie Wurst aus Fleischproduktionen betroffener Gegenden, wegschmeißen. Wildschweine essen die kontaminierte Nahrung und infizieren sich auf diesem Wege. Darauf weist Danmarks Naturfredningsforening hin. „Dass die Seuche nun nach Belgien gelangt ist, zeigt doch, dass die Menschen das Problem sind“, sagt Biologe Bo Håkonsson. „Die Seuche ist von Polen über Deutschland nach Belgien gesprungen. Entweder waren weggeworfene Lebensmittel schuld oder Schweinetransporter.“ Ein Zaun sei deshalb keine Lösung.“
(sieheLink oben)

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2018, 18:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 448
Die Einschläge kommen näher. Da wollen wir mal alle gemeinsam hoffen, dass der Zaun seine Wirkung nicht verfehlt :?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2018, 19:29 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4861
Wohnort: Niedersachsen
Kairos hat geschrieben:
Die Einschläge kommen näher. Da wollen wir mal alle gemeinsam hoffen, dass der Zaun seine Wirkung nicht verfehlt :?

Welche Wirkung?
PS
„Auf der Wiese der Hoffnung weiden viele Unverständige.“ :wink:
(russ. Weisheit)

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2018, 22:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 448
25örefan hat geschrieben:
Kairos hat geschrieben:
Welche Wirkung?
PS
„Auf der Wiese der Hoffnung weiden viele Unverständige.“ :wink:
(russ. Weisheit)


Na die Hoffnung, Schädlinge vom Königreich fernzuhalten.

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. :D

Heinrich Heine


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2018, 15:44 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4861
Wohnort: Niedersachsen
Macht Sinn:
Zitat:
Die staatliche Nahrungsmittelbehörde und die Naturbehörde starten einen Einsatz auf Autobahnrastplätzen in Nordschleswig. Die Infotafeln über die Gefahren der Afrikanischen Schweinepest sind in sieben Sprachen verfasst. Auch wildschweinsichere Mülltonnen werden aufgestellt.
Auch der möglichen Einschleppung der Virus-Seuche durch mit Schweinepest-Viren behaftete Nahrungsmittel, die wahrscheinlich Auslöser von Neuinfektionen in Wildschweinbeständen in Belgien, Tschechien und Ungarn gewesen ist, ist [damit] der Kampf angesagt worden.
https://www.nordschleswiger.dk/de/nordschleswig-daenemark-gesellschaft/warnschilder-und-spezielle-muelltonnen-gegen-schweinepest

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.10.2018, 18:10 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4473
Wohnort: Odense
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... hweinepest Da kann man gespannt sein was die Beratungen ergeben und bitte kein ganz großen Zaun. :wink:
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 150 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de