www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 05:56

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dänische Hygge soll Welterbe werden
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 15:41 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Neues Komitee aus Experten und Laien soll dänisches Lebensgefühl Hygge für Immaterielles Kulturerbe der UNESCO vorschlagen.
Ein dänischer Welterfolg soll zum geschützten Kulturgut werden: Dänemark will die typisch dänische Hygge, die in den letzten Jahren auch in Deutschland einen ungeahnten Erfolg erlebte, bei der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe schützen lassen. Damit hätte das urnordische Lebensgefühl Hygge – das als Gemütlichkeit und Entspanntheit in vielfältigen Ausprägungsformen wie eine Begegnung mit Freunden, gemütlichen Stunden am Kamin, einem Aufenthalt in der Natur und andere kleinen Freuden nur annähernd beschrieben ist – denselben Status wie beispielsweise die deutsche Brotkultur, der Orgelbau oder das Schützenwesen hierzulande. „In Zeiten steigenden gesellschaftlichen Drucks werden Wohlbefinden und Achtsamkeit immer wichtiger. Hygge kann mit seiner Stärkung von Gemeinsamkeit und Gleichheit spürbar positive Effekte haben. Nicht nur bei uns Dänen selbst, sondern bei allen Menschen, die dieses besondere dänische Ritual pflegen“, unterstreicht Meik Wiking, Bestsellerautor von ›Hygge – ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht‹ und Leiter des The Happiness Research Institute.

Auf Initiative von VisitDenmark, Dänemarks offizieller Tourismuszentrale, soll zum Sommer ein sogenannter Hygge-Rat mit dänischen Experten gebildet werden, der die Bewerbung bei der nationalen UNESCO-Kommission einreichen soll. Dem Gremium gehören neben Meik Wiking vier weitere Profis an, darunter Dr. Jeppe Linnet von der Süddänischen Universität, der seine Promotion über das Thema Hygge geschrieben hat, sowie Rocky Walls. Der Regisseur wurde unter anderem durch den Film „Finding Hygge“ bekannt. In den kommenden Monaten können sich darüber hinaus fünf dänische Hygge-Fans online für den Hygge-Rat bewerben. Spätestens 2021 soll Hygge dann auf der UNESCO-Liste stehen.

Zum Immateriellen Kulturerbe zählen laut UNESCO menschliches Wissen und Können als „Ausdruck von Kreativität und Erfindergeist“, das Identität und Kontinuität vermittelt. Diese werden von „Generation zu Generation weitergegeben und fortwährend neu gestaltet“. Dazu gehören beispielsweise „Tanz, Theater, Musik und mündliche Überlieferungen wie auch Bräuche, Feste und Handwerkskünste“. Traditionelle Werte, wie sie auch die dänische Hygge widerspiegelt.

Dänemarkreisende können Hygge als Teil ihres Urlaubsgenusses an der dänischen Nordsee und Ostsee selbst erleben – etwa in einem individuellen Ferienhaus in Küstennähe, bei der Begegnung mit Dänen und Däninnen, einem Café- oder Konzertbesuch, beim Bummel durch ein Hafen- oder Handelsstädtchen und zahlreichen weiteren Gelegenheiten
https://www.visitdenmark.de/de/daenemark/daenische-hygge-soll-welterbe-werden?utm_source=SFMC-All%20Subscribers&utm_medium=email&utm_campaign=de_turist_nyhedsbrev_april_2018&utm_content=textlink_hygge_UNESCO

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 20:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 294
Aprilscherz. Habe ich zuerst gedacht...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 20:52 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.01.2015, 18:40
Beiträge: 99
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Aber HOLLA !

Was wird dann als nächstes unter UNESCO-Schutz gestellt ?

- Die sattgefressenen, deutschen Touri-Wänste nach dem Genuß von kroatischen Grillplatten;
- Die arrgoganten, spanischen Siegerposen nach Champions-Legaue-Siegen gegen deutsche Manschaften;
- Die Nummernkonten der schweizerischen Banken, nach der nächsten, vergeblichen Steuerfahndung;
- Die Bilanzen der an der Klimakatastrophe beteiligten, meist westlichen Konzerne;
- Barbapapa, weil er der Welt niemals etwas böses angetan hat;
- Nostradamus, weil er wusste, wann es auf Erden zu Ende geht.

Liste könnte unendlich fortgesetzt werden ... :roll:

Nu mal wieder Butter bei die Fische :!:

Obwohl, ein zärtlich zubereiteter Seefisch mit Butter, käme eventuell auch noch in Frage :kopschüttel:

Bis denne,

ebbesfueruns

_________________
Die paar Wochen im Jahr, die wir nicht in DK verbringen können, kriegen wir auch noch 'rum ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 22:36 
gerdson hat geschrieben:
Aprilscherz. Habe ich zuerst gedacht...

Jetzt nicht mehr? Wo bleibt dein Selbstvertrauen!? :mrgreen:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 23:07 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
Die Frage ist nur noch ob Hygge auch in die „Rote Liste“ übernommen werden muß. :mrgreen:
Zitat:
Rote Liste des gefährdeten Welterbes
Die UNESCO fügt akut gefährdete Welterbestätten ihrer Liste des gefährdeten Welterbes hinzu. Dabei ist es nachrangig, ob mit der Aufnahme den Verantwortlichen ein Signal gegeben werden soll, sich mehr um die Erhaltung der Güter zu bemühen, oder ob ein Staat um internationale Unterstützung bittet, weil er selbst mit den Schutzmaßnahmen überfordert ist. Ziel der Aufnahme in die Rote Liste ist die Aufstellung von konkreten Maßnahmekatalogen zur Wiederherstellung desjenigen Wertes, der ursprünglich zur Aufnahme in die Welterbeliste geführt hat.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/UNESCO-Welterbe#Rote_Liste

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2018, 13:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.03.2018, 10:21
Beiträge: 12
Wohnort: Frankfurt
Das bedeutet wenn eins der Weltkulturerben auf die Rote Liste gesetzt wird,
dann wird versucht seine ursprünglichen Werte wiederherzustellen?

Mit so einer Art Reinigungs/Sanierungs aktion?

_________________
Man sollte keine gute Diskussion auslassen! Außer man kann nicht "gewinnen"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2018, 14:11 
Nun gibt es ja eine Rote Liste aussterbender Tierarten als auch eine rote Liste im medizinischen Bereich, auch Arzeimittelverzeichnis genannt.
Hmmm… ich denke du meinst erstere. Das würde dann aber bedeuten, dass nicht Hygge in die Rote Liste aufgenommen werden müsste sondern der Däne. Schließlich beinhaltet das Verzeichnis ja nur Lebewesen… aussterbende…
Das wäre allerdings ganz übel. Wer soll dann dem deutschen Touri die Datscha in den dänischen Dünen der Nord- und Ostsee vermieten? Und was macht dann ein gewisser Dauergast einer Altonaer Zigarrenlounge? Fragen über Fragen…
Oder meinst du vielleicht doch die Rote Liste der Mediziner? Das wäre ja schrecklich!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2018, 14:55 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
Nun gibt es ja eine Rote Liste aussterbender Tierarten als auch eine rote Liste im medizinischen Bereich, auch Arzeimittelverzeichnis genannt.
Hmmm… ich denke du meinst erstere. Das würde dann aber bedeuten, dass nicht Hygge in die Rote Liste aufgenommen werden müsste sondern der Däne. Schließlich beinhaltet das Verzeichnis ja nur Lebewesen… aussterbende…
Das wäre allerdings ganz übel. Wer soll dann dem deutschen Touri die Datscha in den dänischen Dünen der Nord- und Ostsee vermieten? Und was macht dann ein gewisser Dauergast einer Altonaer Zigarrenlounge? Fragen über Fragen…
Oder meinst du vielleicht doch die Rote Liste der Mediziner? Das wäre ja schrecklich!

Nun war mein Kommentar eher ironisch gemeint, aber wenn die Ostfriesische Teekulur als immaterielles Kulturgut gilt, warum denn nicht auch die dänische Hygge?
Zitat:
Die Ostfriesische Teekultur ist eine von 34 Bräuchen, die im Dezember [2016] in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurden. Jetzt wurde die Aufnahme dieser Traditionen mit der Verleihung von Urkunden durch die Deutsche UNESCO-Kommission von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Martina Münch (SPD) vollzogen.
https://www.bild.de/regional/bremen/tee/tee-jetzt-kulturerbe-51966504.bild.html
Auch der dänische Hot Dog war schon mal nominiert.http://t.kn-online.de/Nachrichten/Hamburg/Wuerstchen-mit-Kleckerfaktor-Der-daenische-Hotdog-soll-Weltkulturerbe-werden
Was daraus geworden ist weiß ich nicht.
Die Antwort auf Deine Frage(n) bezüglich der von mir angesprochenen Roten Liste (des gefährdeten Welterbes) findest Du hier in dem schon oben angeführten Link:
[url]https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rote_Liste_des_gefährdeten_Welterbes[/url]

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2018, 15:31 
Das macht mich jetzt nicht wirklich schlauer. :wink:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2018, 16:04 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
Das macht mich jetzt nicht wirklich schlauer. :wink:

Keine Bange..
Zitat:
Wenn es aber jemandem unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern und ohne Vorwurf gibt; so wird sie ihm gegeben werden.

Jakobus 1:5 | LUT

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 09:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 294
Hinnerk hat geschrieben:
gerdson hat geschrieben:
Aprilscherz. Habe ich zuerst gedacht...

Jetzt nicht mehr? Wo bleibt dein Selbstvertrauen!? :mrgreen:


:mrgreen:
Ich bin mir immer noch nicht sicher, weil es so abstrus klingt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 13:42 
Es gibt Welterbe- bzw. Weltkulturerbestätten. Erfundene Lebensgefühle der Tourismusindustrie gehören allerdings nicht dazu und wurden auch bisher nicht als Kulturerbe der UNESCO vorgeschlagen.
Als Aprilscherz aber nicht schlecht.

Warum glauben oder wollen so viele Touris an das Mythos "Hygge", dieser Mär der dänischen Glücksphilosophie glauben? Einfache Erklärung: Während dem Richtung Süden reisenden Autourlauber in den Sommerferien lange Staus, Unfälle, Umleitungen, Hitzekoller mit brüllenden Kindern in nichtklimatisierten Autos und dann am Ziel überfüllte oder überbuchte Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze erwarten kann man sich in Dänemark auch im Sommer über freie und entspannte Fahrten auf Dänemarks Autobahnen und Landstraßen freuen. Dies liegt schlicht und einfach daran, dass Dänemark im Gegensatz zu Deutschland recht dünn besiedelt und vor allem kein Transitland für LKWS aus fast 30 EU-Nationen und Ostblockländern ist. Die immer noch relativ ruhigen und teils wenig besuchten Strände an der Nord- und Ostsee resultieren daraus, dass gerade deutsche Urlauber wegen der „Schönwettergarantie“ doch eher südliche Gefilde im Urlaub ansteuern. Diese Tatsachen zusammen mit dem Glücksgefühl, den Mann/Frau während des Urlaubs verspürt lassen an das Lebensgefühl der Dänen = Hygge glauben.

Ja, Hygge gibt es. Aber nur bei den Touris. Meine Frau ist gebürtige Dänin und kann über dieses Mythos nur lachen, unsere Nachbarn und Freunde in DK ebenfalls.
Aber ist doch schön, wenn man noch an etwas glaubt.
Wir fahren diesen Sommer einmal wieder nach Finnland. Da ist „Super-Hygge“ angesagt. Für die Finnen wäre selbst das nördliche Jütland noch eine Stresszone.

https://www.visitdenmark.de/de/daenemar ... n-danemark


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 14:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 13:29
Beiträge: 146
Für mein Gefühl ist Hygge zu unscharf definiert, um in eine solche Liste aufgenommen zu werden.
Außerdem m.E. auch nicht ausschließlich dänisch, sondern allenfalls dort etwas weiter verbreitet als anderswo.
Aber natürlich kann es uns völlig egal sein, was die UNESCO macht - und den dänischen Tourismusexperten, die ja oftmals zu meinem Wohlbefinden beitragen, gönne ich jeden Erfolg.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 15:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 1015
Wohnort: Sønderjylland
@Hinnerk
Du wirst auch nicht müde, immer wieder darauf hinzuweisen, dass du hyyge nicht verstehst :P Das ist ja auch nicht schlimm. Nur ein für Touristen erfundener Mythos ist es nicht. Hygge ist älter als der Tourismus in DK. :wink: Wurde noch vor der christlichen Prägung in den Danmarkskanon gewählt und ist nun mal, wenn auch schwammig und individuell definiert, ein Lebensgefühl, das ein größeres Bedürfnis an einer "afslappet" Atmosphäre im sozialen Umgang mit niedrigen Hierarchien hat, eben nicht nur bezogen auf einen physischen Zustand. Das gibt es anderswo auch, aber im Vergleich zu Deutschland, lässt sich ein Unterschied feststellen.
Wie das dann aber touristisch Vermarktet wird, ist natürlich albern. Und auch diese Initiative ist ja nix anderes.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 15:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 21.06.2015, 11:37
Beiträge: 84
Die italienische Pizza und der rheinische Karneval sind Kulturerbe. Warum solls nicht auch die dänische Hygge sein??


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de