www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 22.07.2018, 19:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.07.2018, 22:48 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 341
Bitte unbedingt lesen. Die dänischen Polizisten verstehen da keinen Spass. Ich zitiere:
Für alle Hunde gelten in Dänemark folgende Bestimmungen:

An den Stränden besteht vom 1. April bis 30. September die Pflicht, den Hund an der Leine zu führen.
In Wäldern besteht ganzjährig die Pflicht, den Hund an der Leine zu führen.


Quelle: http://tyskland.um.dk/de/reise-und-aufe ... it-hunden/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.07.2018, 23:09 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1596
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Wie häufig das hier im Forum wohl schon angesprochen wurde...
Mal abgesehen davon: Unser Hund tobt wann immer wir an die Ostsee fahren (nicht als Urlauber) am Strand von Øster Hurup mit anderen Hunden herum. Seit Jahren!
Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird...

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.07.2018, 23:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 341
Hinnerk hat geschrieben:
Wie häufig das hier im Forum wohl schon angesprochen wurde...
Mal abgesehen davon: Unser Hund tobt wann immer wir an die Ostsee fahren (nicht als Urlauber) am Strand von Øster Hurup mit anderen Hunden herum. Seit Jahren!
Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird...


Ich wär da nun nicht so stolz drauf, mit Vorsatz geltendes Recht zu brechen. Du bist damit ein schlechtes Vorbild für Deine Enkel. Gehst du etwa auch bei Rot über die Ampel?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 00:22 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2304
Wohnort: Vestjylland
Kairos hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Wie häufig das hier im Forum wohl schon angesprochen wurde...
Mal abgesehen davon: Unser Hund tobt wann immer wir an die Ostsee fahren (nicht als Urlauber) am Strand von Øster Hurup mit anderen Hunden herum. Seit Jahren!
Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird...


Ich wär da nun nicht so stolz drauf, mit Vorsatz geltendes Recht zu brechen. Du bist damit ein schlechtes Vorbild für Deine Enkel. Gehst du etwa auch bei Rot über die Ampel?


Danke Hinnerk, das handhaben wohl die meisten so, und bei leeren Stränden gilt: Wo kein Kläger, da kein Richter.

Mobiltelefonieren beim Autofahren ist übrigens auch verboten, potentiell wesentlich gefährlicher als ein freilaufender Hund am leeren Strand und auf den Strassen sind auch mehr Polizisten unterwegs als am Strand.

Leider sehe ich täglich mehrere Autofahrer mit Telefon am Ohr im Verkehr.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 00:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.08.2012, 21:09
Beiträge: 457
Wohnort: Niedersachsen(Nähe Hamburg)
Find ich ehrlich gesagt auch nicht lustig. Hab erst kürzlich in DK beobachtet wie leinenlose Hunde kleine Hasen gejagt haben, aber die tun ja nix..... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 00:58 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 341
Strandkrabbe hat geschrieben:
Find ich ehrlich gesagt auch nicht lustig. Hab erst kürzlich in DK beobachtet wie leinenlose Hunde kleine Hasen gejagt haben, aber die tun ja nix..... :roll:


Eben - und wenn das eigene Enkelkind von einem freilaufenden Hund die Kopfhaut abgerissen bekommt, dann wird sich die sichtweise zwangsläufig ändern. Genauso rücksichtslos wie betrunken Auto fahren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 07:49 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4052
Wohnort: Odense
Kairos hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Wie häufig das hier im Forum wohl schon angesprochen wurde...
Mal abgesehen davon: Unser Hund tobt wann immer wir an die Ostsee fahren (nicht als Urlauber) am Strand von Øster Hurup mit anderen Hunden herum. Seit Jahren!
Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird...


Ich wär da nun nicht so stolz drauf, mit Vorsatz geltendes Recht zu brechen.


Hejsa !
In Deutschland würde man das eine Ordnungswidrigkeit nennen, aber eine Straftat ist es nicht und deswegen finde ich die Formulierung geltendes Recht zu brechen etwas übertrieben. Ob nun der Hund ohne Leine am Strand oder die Nutzung eines Handys während der Fahrt verwerflicher ist kann ggf. jeder für sich beurteilen, aber ein spezifisches DK Thema ist das eigentlicg nicht.
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 09:37 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.01.2017, 08:51
Beiträge: 23
Also ich hatte nun hier in DK schon zwei Vorfälle wo grosse Hunde auf meinen kleinen Kinder (2 und 5 Jahre) am Strand zurannten und erst kurz vorher von mir gestoppt werden konnten. Einer der Hundebesitzer entschuldigte sich sofort bei uns und meinen sichterlich verängstigen Kindern.
Den anderen sprach ich an, da er den Vorfall einfach ignorieren wollte. Trotz 2 m Grösse und 100 kg Kampfgewicht bin ich ein sehr friedfertiger Mensch. Aber als der Hundebesitzer dann meinte, es wäre schliesslich mal Zeit das meine Kindern lernen würden nicht so Angst vor heranstürmenden Hunden zu haben, war ich ganz ganz kurz davor dem werten Herrn auf die Nase zu boxen. Meine Frau konnte mich nur mit viel Mühe wegziehen. Die Worte die dann aus meinen Mund drangen haben meine Kinder weder davor noch danch von mit zu hören bekommen.

Grüsse
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 18:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 122
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
Können wir alles diskutieren - nützt aber nichts, wenn es nicht kontrolliert wird.
Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch. Und ich habe noch nie erlebt, dass kontrolliert wurde.

UnserE Fellnase wurde als später Welpe gebissen und hat daher eine unberechenbare Verhaltensweise.
Ich wünschte mir auch ein unbeschwertes Toben und Gassi gehen aber es gibt eben leider sehr viele "Der tut nix - Herrchen". Bis sie ihre Fellnase auch mal anders erleben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 18:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 145
Wohnort: Lübbecke
Kairos hat geschrieben:
Bitte unbedingt lesen. Die dänischen Polizisten verstehen da keinen Spass. Ich zitiere:
Für alle Hunde gelten in Dänemark folgende Bestimmungen:

An den Stränden besteht vom 1. April bis 30. September die Pflicht, den Hund an der Leine zu führen.
In Wäldern besteht ganzjährig die Pflicht, den Hund an der Leine zu führen.


Quelle: http://tyskland.um.dk/de/reise-und-aufe ... it-hunden/


Ist nicht nur in Dänemark so , auch an der Deutschen Nordsee & Ostsee Küste ist das so das in dieser Zeit
Leinen Pflicht besteht !
Ich habe mir sagen lassen wenn man dabei erwischt wird das der oder die Hunde ohne Leine an den Stränden laufen so soll das pro Hund um die 250€ kosten !!!!
Und da wir drei Hunde haben und wenn man uns dabei erwischt dass sie in der Zeit wo ein Verbot besteht kommt da mal ganz locker ein Dänemark Urlaub zusammen was der Trip mit dem Kopf durch die Wand kostet.

Regel sind dazu da das man sie Einhält PUNKT ohne wenn und aber , und wär zuviel Geld hat soll zahlen und dabei fröhlich sein :wink: :wink:
Und wenn mir einer mit der Ausrede kommt er hätte nix von diesem Verbot gewusst so Lügt er uns und sich selbst was vor !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2018, 22:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1596
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Vielleicht sollte ich ergänzen, dass ich als verantwortungsvoller Hundehalter unseren Hund nicht am Hauptbadestrand von Øster Hurup ableine sondern mindestens zwei Kilometer nördlich, wo sich keine Familien mehr auf ihrer Decke unter dem Sonnenschirm aufhalten. Da gibt's auch keine Kaninchen oder Fasane, die Hunde jagen könnten.

Da finde ich DEUTSCHE Touris in den gemieteten Sommerhäusern schlimmer, die ihre Hunde frei in den Dünen toben lassen und es lustig finden, wenn die den Fasanen hinterher jagen.

Nun ist das Lästerfass (mal wieder) auf. :mrgreen:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2018, 09:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4310
Wohnort: Niedersachsen
Leinenpflicht (Leinenzwang) hin oder her, ich entscheide mich je nach Gegebenheiten auch dazu dieser Pflicht soweit ich es verantworten kann, nicht immer nachzukommen. Dies sowohl in D als auch DK.
Es ist bedauerlich, dass viele Verbote und Regelungen unsere Freiheit immer mehr einschränken, nur weil in der Regel nur eine Minderheit nicht mit der Freiheit verantwortungsvoll umgehen kann.
Ein genereller Leinenzwang (aber auch der von April bis Oktober) verstößt für mich zudem gegen den Tierschutzgedanken in Bezug auf artgerechte Haltung.
https://www.tierhyg.vetmed.uni-muenchen.de/forschung/publikationen_download/2008_dtb_12_leine.pdf

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2018, 11:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.02.2018, 13:11
Beiträge: 121
Wir haben selbst keine Hunde und haben uns hier in Berlin schon immer wieder vereinzelt von frei laufenden Hunden bedroht gefühlt. Und nein, gerade kleine Kinder müssen mE nicht für den souveränen Umgang mit aggressivem, Dominanz- o.ä. Verhalten trainiert werden. Das sollte schon die Bringschuld der Hundehalter bleiben. Und auch freundlich-verspielte Hunde wie Golden Retriever können durch ihre Größe und Energie mitunter lästig bis bedrohlich wirken, wenn sie teils ganz ohne oder extrem weit entfernt vom Besitzer herumrennen und jeden uneingeladen im Spiel anspringen. Selbst mir hat es beim Telefonieren schon mal einen ordentlichen Schreck eingejagt und auch mal Kleidung verschmutzt und beschädigt. Die Kinder bekommen da auch schon mal Angst, selbst wenn man ihnen erklärt, dass das nur spielerisch gemeint ist.

Die Leine selbst ist aber keine ultimative Lösung für mich. Im Gegenteil freue ich mich sogar immer, wenn ich Hunde frei herum laufen sehe und sie entspannt bleiben, untereinander toben und immer eine gewisse Distanz oder zumindest Zurückhaltung bewahren. Behutdames Schnuppern kommen ist für mich aber auch kein Problem. So eine freundliche Annäherung finde ich meist sogar angenehm und gerade die Kinder freuen sich auch. Da sind die Hundehalter oft sogar mehr in Verlegenheit als für mich subjektiv nötig wäre.

Leider trifft man immer wieder vereinzelt komplett rücksichtslose Leute, die es allen anderen schwer machen. Den vielen vernünftigen Hundehaltern wie auch hundelosen Personen und hier gerade Familien mit Kindern. Wird man nie lösen können. Die einzige Lösung ist Erziehung (der Hunde und deren Halter). Dann können und sollen meinetwegen gerne alle Leinen weg bleiben.

Etwas positives zum Abschluss: Im Urlaub hatten wir bisher nur schöne Erlebnisse mit Hunden. In Dänemark hatten wir letztes Jahr sogar tolle Begegnungen mit "stromernden" Hunden. Mit einem kleinen, freundlichen schwarzen Hund direkt aus der Gegend (den oder die Besitzer haben wir nie getroffen) haben die Kinder sogar Freundschaft geschlossen und sind mit ihm teilweise umhergezogen. Die Begeisterung war beidseitig groß.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2018, 17:24 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 122
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
Ja Stadtflucht...untereinander tobende Hunde sind eine Wonne für's Herz.

Aber dafür gibt es Spielplätze für Hunde. -> Hundewälder und auch Strandabschnitte für Seehunde.
Dort kann jeder Flokati seinen ungetrübten Spaß haben.

Als Hundehalter trägt man Verantwortung und dazu gehört auch, dass man seinen Hund nicht überall und jedem aufdrängt wo es nicht hingehört oder unerwünscht ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2018, 22:06 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1596
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ich habe gerade mal die Suchfunktion mit dem Suchbegriff "Leinenzwang" gefüttert. Der Begriff taucht in 54 verschiedenen Threads auf. Was soll da noch einer? Muss ja ein verdammt heißes Thema sein...
Aber gut. Jedem seinen eigenen Thread... :roll:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de