www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 22.10.2020, 10:33

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 163 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24.08.2018, 12:01 
Offline
Mitglied

Registriert: 08.07.2010, 22:09
Beiträge: 6079
Wohnort: Odense
@25örefan
Es gibt das Gesetz und das unabhängig davon ob und wie Du das bewertest und/oder welche Zusammenhänge/Parallelen Du jetzt meinst hier herstellen zu können.
Zu anderen Themen wie u.a. zum Zaun gegen Wildschweine gibt es hier ggf. dementsprechende Threads.
Ich jedenfalls muss hier kein Gesetz hinterfragen nachdem dieses beschlossen wurde, das mich nicht direkt betrifft und das keinen betrifft den ich persönlich kenne.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2018, 12:29 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6875
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
@25örefan
Es gibt das Gesetz und das unabhängig davon ob und wie Du das bewertest und/oder welche Zusammenhänge/Parallelen Du jetzt meinst hier herstellen zu können.
Zu anderen Themen wie u.a. zum Zaun gegen Wildschweine gibt es hier ggf. dementsprechende Threads.
Ich jedenfalls muss hier kein Gesetz hinterfragen nachdem dieses beschlossen wurde, das mich nicht direkt betrifft und das keinen betrifft den ich persönlich kenne.

Was Du tust oder unterlässt ist Deine Sache.
Bewerten und Parallelen zu Inhalten aus anderen Threads oder Themenbereichen herstellen kann und darf ich ja wohl wenn sie deutlich sind. Wer diese (politischen) Parallelen so nicht sieht, kann das ja entsprechend begründen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2018, 12:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 02:33
Beiträge: 697
25örefan hat geschrieben:
Respektieren heißt nicht das eigene Denken einzustellen und bedingungslos der Mehrheit hinterherzulaufen. Demokratie heißt auch Mehrhaltsverhältnisse mit Aufklärung und Diskussion zu ändern und nicht im Stillstand verweilen zu müssen.
https://youtu.be/T7z8Id9eJx0


Schade, dass du so eine demokratiefeindliche Einstellung hast. Ich an deiner Stelle würde keinen Urlaub mehr in einem Land wie Dänemark machen, wenn dir die Verhältnisse dort so missfallen. Es gibt auch in Deutschland schöne Ecken. Versuch' es doch einmal mit der Sächsischen Schweiz :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2018, 13:15 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6875
Wohnort: Niedersachsen
OT
Kairos hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Respektieren heißt nicht das eigene Denken einzustellen und bedingungslos der Mehrheit hinterherzulaufen. Demokratie heißt auch Mehrhaltsverhältnisse mit Aufklärung und Diskussion zu ändern und nicht im Stillstand verweilen zu müssen.


Schade, dass du so eine demokratiefeindliche Einstellung hast. Ich an deiner Stelle würde keinen Urlaub mehr in einem Land wie Dänemark machen, wenn dir die Verhältnisse dort so missfallen. Es gibt auch in Deutschland schöne Ecken. Versuch' es doch einmal mit der Sächsischen Schweiz :-)

Ich lebe auch in D, trotz der Tatsache, dass ich hier nicht allem zustimme.
Seltsames Demokratieverständnis, die das eigene Denken etc. als demokratiefeindlich betrachtet.
Vielen Dank für den Hinweis auf die sächsische Schweiz, auch dort gibt es noch einigen Nachholbedarf in punkto Demokratieverständnis.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 21:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.07.2015, 17:05
Beiträge: 5
Ich begrüße die Entscheidung der Dänen in diesem Punkt. Jeder Kultur sollte das Recht zugestanden werden, die Regeln des Zusammenlebens selbst zu bestimmen. Wenn einem die eigenen religiösen Befindlichkeiten so wichtig sind, findet sich garantiert ein Land auf der Welt, in welchem diese vollumfänglich respektiert und gelebt werden können. Nur muss das ja dann nicht unbedingt Dänemark sein.

Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 22:27 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6875
Wohnort: Niedersachsen
Schnu hat geschrieben:
Ich begrüße die Entscheidung der Dänen in diesem Punkt. Jeder Kultur sollte das Recht zugestanden werden, die Regeln des Zusammenlebens selbst zu bestimmen. Wenn einem die eigenen religiösen Befindlichkeiten so wichtig sind, findet sich garantiert ein Land auf der Welt, in welchem diese ungsvervorvollumfänglich respektiert und gelebt werden können. Nur muss das ja dann nicht unbedingt Dänemark sein.

Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk

Ach Schnu, ist das nicht etwas zu kurz gedacht?
Glaubst Du oder weißt Du wirklich, dass eine Burka oder Nikab aus Sicht der Mehrheit der Dänen den Regeln des dänischen Zusammenlebens widerspricht???
Auch in DK ist die Religionsfreiheit gesetzlich verankert.
Daher wird das Verschleierungsverbot mit dem Schutz der öffentlichen Sicherheit (Vermummungsverbot begründet.
D.h. für mich auch weiterhin, dass es unter dem Deckmantel der Sorge um die öffentliche Sicherheit (Vermummung) unter einer rechtskonservativ-populistischen Einflußnahme (leider) gelungen ist, das Anrecht auf religiöse oder kulturelle Freiheit einzuschränken.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 00:52 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.07.2015, 17:05
Beiträge: 5
25örefan hat geschrieben:
Glaubst Du oder weißt Du wirklich, dass eine Burka oder Nikab aus Sicht der Mehrheit der Dänen den Regeln des dänischen Zusammenlebens widerspricht???
Auch in DK ist die Religionsfreiheit gesetzlich verankert.
Daher wird das Verschleierungsverbot mit dem Schutz der öffentlichen Sicherheit (Vermummungsverbot begründet.
D.h. für mich auch weiterhin, dass es unter dem Deckmantel der Sorge um die öffentliche Sicherheit (Vermummung) unter einer rechtskonservativ-populistischen Einflußnahme (leider) gelungen ist, das Anrecht auf religiöse oder kulturelle Freiheit einzuschränken.


Die Dänen können sich doch andere Verhältnisse herbeiwählen, wenn ihnen der Sinn danach steht. Gab es etwa eine Welle der Empörung, quer durch die dänische Gesellschaft? Ich hab jedenfalls nichts mitbekommen, aber ich hab die Sache auch nur sporadisch verfolgt. Zugegeben, als Atheist fühle ich mich von so einem Gesetz ohnehin nicht tangiert und die Berufung auf die öffentliche Sicherheit ist durchaus logisch und nachvollziehbar. Klar, es gibt immer welche, die sich in ihrer Freiheit beschnitten fühlen werden, dass liegt nun mal in der Natur des Zusammenlebens. Aber wie ich schon oben geschrieben hab, notfalls stimmt man eben mit den Füßen ab und lebt fortan in einer Gesellschaft, die die religiösen Bedürnisse besser befriedigt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 02:36 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6875
Wohnort: Niedersachsen
Schnu schrieb
Zitat:
Ich hab jedenfalls nichts mitbekommen,

... und wirst es auch zukünftig wohl nicht... :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 03:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.07.2015, 17:05
Beiträge: 5
25örefan hat geschrieben:
Schnu schrieb
Zitat:
Ich hab jedenfalls nichts mitbekommen,

... und wirst es auch zukünftig wohl nicht... :mrgreen:
Wunderbar. Dann ist doch alles im Lot.

Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 11:17 
Offline
Mitglied

Registriert: 08.07.2010, 22:09
Beiträge: 6079
Wohnort: Odense
Hejsa !
25örefan hat geschrieben:
..........., das Anrecht auf religiöse oder kulturelle Freiheit einzuschränken.

Wen und wenn ja wie viele Personen schränkt das Gesetz wirklich ein in ihrer Religionsausübung ?
Muss die Gesellschaft eines Landes aus Rücksicht auf die Religionsfreiheit eine Vollvermummung einzelner in Kauf nehmen?
Ist seit dem Gesetzesentwurf und der tatsächlichen Verabschiedung nicht so viel passiert das eine Meinungsänderung wie hier geschehen gut zu begründen ist?
Eine grosse Mehrheit muss nicht immer Rücksicht auf die kleine Minderheit nehmen.
Es ist möglich als Moslem in Dänemark zu leben, nur eben die Vollverschleierung ist nicht erlaubt. Ob diese überhaupt zum Islam gehört oder nicht darüber gibt es geteilte Ansichten.
Zwischen 2009 und 2018 gab es eine Vielzahl von Anschlägen, so das ich eine Meinungsänderung gut nachvollziehen kann.
Ich finde das Gesetz ok und wer so ein grosses Problem damit hat sollte einfach nicht nach Dänemark reisen .
Für die Theoretiker hier im Forum weiterhin viel Spass beim "diskutieren" oder sind es doch mehrheitlich nur endlose Monologe eines einzelnes Users wie 25örefan.
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 11:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 09:09
Beiträge: 2584
Kairos hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Respektieren heißt nicht das eigene Denken einzustellen und bedingungslos der Mehrheit hinterherzulaufen. Demokratie heißt auch Mehrhaltsverhältnisse mit Aufklärung und Diskussion zu ändern und nicht im Stillstand verweilen zu müssen.
https://youtu.be/T7z8Id9eJx0


Schade, dass du so eine demokratiefeindliche Einstellung hast. Ich an deiner Stelle würde keinen Urlaub mehr in einem Land wie Dänemark machen, wenn dir die Verhältnisse dort so missfallen. Es gibt auch in Deutschland schöne Ecken. Versuch' es doch einmal mit der Sächsischen Schweiz :-)


Es zeugt sicher nicht von einer demokratiefeindlichen Einstellungen, wenn man die Sinnhaftigkeit von Gesetzen hinterfragt.

Seit mehr als 20 Jahren verbringe ich regelmäßig meinen Urlaub in Dänemark und habe hierbei, ebenso wie in DE, noch nie eine Frau mit Burka oder Nikab gesehen.

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Mundschutzmasken ab 25 Cent - FFP-2 Masken ab 1,20 Euro

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 11:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 14:43
Beiträge: 3977
Wohnort: Hvergelmir
Hellfried hat geschrieben:
Seit mehr als 20 Jahren verbringe ich regelmäßig meinen Urlaub in Dänemark und habe hierbei, ebenso wie in DE, noch nie eine Frau mit Burka oder Nikab gesehen.


Die laufen bestimmt auch nicht in Lökken oder Tversted am Strand rum.
Mach doch mal Urlaub in Berlin oder Köln.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 12:12 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6875
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 schrieb:
Zitat:
Zwischen 2009 und 2018 gab es eine Vielzahl von Anschlägen, so das ich eine Meinungsänderung gut nachvollziehen kann.
Und da will jemand ernsthaft behaupten, dass ein Burkaverbot die Anschläge verhindert hätte, bzw. in Zukunft verhindern könnte.

Hendrik77 schrieb:
Zitat:
Ich finde das Gesetz ok und wer so ein grosses Problem damit hat sollte einfach nicht nach Dänemark reisen .

Woraus schließt Du, dass das „ein so großes Problem für mich sei? Ist es vielleicht ein so großes Problem für Dich, dass ich wohl begründet anderer Auffassung bin als Du?
Zudem bin ich mit meiner Kritik an dem Gesetz (soweit es das Verbot des Tragen von religiös oder kulturell begründeter Kleidung anbelangt), nicht allein.
Und warum sollte ich deshalb nicht nach DK reisen? Ich lebe doch auch in D und stimme nicht mit allem überein, was in D geschieht.
Der „Rat“, einfach nicht nach Dänemark zu reisen, ist doch ein nicht ernstzunehmendes Totschlagargument :roll:

OT
Hendrik77 schrieb:
Zitat:
Für die Theoretiker hier im Forum weiterhin viel Spass beim "diskutieren" oder sind es doch mehrheitlich nur endlose Monologe

Das gehört ja wohl kaum hierher. Aber wenn Du schon diesen Einwurf machst, dann willst Du es wohl so haben:
Auf jeden Beitrag von mir folgte ein weiterer von mindestens einem anderen User.
„mehrheitlich nur endlose Monologe“ sehen anders aus.
Letzter Absatz wegen OT entfernt von Moderator Hendrik77.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 12:32 
Offline
Mitglied

Registriert: 08.07.2010, 22:09
Beiträge: 6079
Wohnort: Odense
Hejsa !
@25örefan
Es hat keiner geschrieben das Terror durch dieses Verbot verhindert wird.
Ich schrieb nicht das Du ein grosses Problem mit dem Gesetz hast.
Bist Du denn rein praktisch vom Verbot betroffen? Deswegen finde ich die Diskussion hier im Thread sehr theoretisch, da z.B. Du weder in Dänemark lebst und selbst wahrscheinlich nicht nur im Urlaub keine Vollverschleierung trägst.
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 12:47 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 09:09
Beiträge: 2584
Tatzelwurm hat geschrieben:
Hellfried hat geschrieben:
Seit mehr als 20 Jahren verbringe ich regelmäßig meinen Urlaub in Dänemark und habe hierbei, ebenso wie in DE, noch nie eine Frau mit Burka oder Nikab gesehen.


Die laufen bestimmt auch nicht in Lökken oder Tversted am Strand rum.
Mach doch mal Urlaub in Berlin oder Köln.

Detlef


Auch in deutschen Großstädten habe ich bisher keine Frau mit Burka gesehen.

Angeblich soll es in DE ja insgesamt ca. 300 Burka-Trägerinnen geben aber bei 80 Millionen Einwohnern ist es da wohl sehr viel wahrscheinlicher einen Vollteffer im Lotto zu haben als eine solche Frau zu sehen. :mrgreen:

Selbst die deutsche Gewerkschaft der Polizei bewertet die Diskussion über ein Burka-Verbot als reine Symbolpolitik und diese Einschätzung teile ich ebenfalls.

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Mundschutzmasken ab 25 Cent - FFP-2 Masken ab 1,20 Euro

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 163 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de