www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 17.08.2019, 12:17

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 13:31 
Offline
Mitglied

Registriert: 26.10.2018, 11:44
Beiträge: 30
Wohnort: Kopenhagen
Für alle Freunde der dänischen Flagge in Dänemark und anderswo ist dieses Jahr ein ganz besonderes Jahr: die dänische Nationalfahne, der Dannebrog, feiert 2019 ihr 800-jähriges Jubiläum. Alles begann damit, dass 1219 eine Flagge vom Himmel fiel. God læselyst!

*Link entfernt*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 15:04 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Zitat aus dem o.g. Link:
"Der Dannebrogwimpels, der die halbe Länge des Fahnenmastes haben soll, darf Tag und Nacht vom Mast wehen, die Fahne nachts nur, wenn sie beleuchtet wird. Und während bei den Nachbarn in Schweden jede Flagge (ausgenommen natürlich anstößliche) gesetzt werden darf, ist dies in Dänemark auf die Fahnen der nordischen Länder, der Europäischen Union oder den Vereinten Nationen begrenzt."

Ich habe gerade mal meine Frau aus Spass gefragt, ob ich am 15.Juni im Vorgarten die Deutschlandflagge hissen soll. Sie war entsetzt! "Darauf steht mindestens ein Jahr Kerker" meinte sie. Mein Nachbar Jakob, der gerade bei uns war und mit uns einen Tee schlürfte bestätigte das, meinte dann aber augenzwinkernd, dass er mich nicht verrät.
Ja ja, die Dänen... In Deutschland würde man derartigen Nationalismus nur AFD-Anhängern und noch rechteren Gruppierungen zutrauen.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 23:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 669
Hinnerk hat geschrieben:
Ja ja, die Dänen... In Deutschland würde man derartigen Nationalismus nur AFD-Anhängern und noch rechteren Gruppierungen zutrauen.

Völlig zu recht. Die bedeutende Partei der "Grünen" kann nichts mit Deutschland anfangen:
"Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht." Zitat R. Habeck.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2019, 23:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Habeck ist ein Schauspieler der sich gern im Blickpunkt der Öffentlichkeit sieht, so eine Art Daniela Katzenberger der Politik. Und als solcher muss man einfach mal hin und wieder auf die Kacke hauen und für Verwirrung sorgen. So bleibt man im Gespräch.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 00:24 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 992
Wohnort: Sønderjylland
Zitat:
Ja ja, die Dänen... In Deutschland würde man derartigen Nationalismus nur AFD-Anhängern und noch rechteren Gruppierungen zutrauen.

Wenn man davon ausginge, dass jegliche Unterschiede beider Länder in kultureller und geschichtlicher Hinsicht eine Erfindung des Tourismusmarketings sind, dann ist das ein sehr treffender Vergleich.
Zitat:
...einfach mal hin und wieder auf die Kacke hauen und für Verwirrung sorgen. So bleibt man im Gespräch.

Volle Zustimmung! Besser kann man unsere Poweruser hier im Forum nicht beschreiben :mrgreen:
Achso, es ging um Politiker :oops:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 11:12 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Krogen hat geschrieben:
Zitat:
Ja ja, die Dänen... In Deutschland würde man derartigen Nationalismus nur AFD-Anhängern und noch rechteren Gruppierungen zutrauen.

Wenn man davon ausginge, dass jegliche Unterschiede beider Länder in kultureller und geschichtlicher Hinsicht eine Erfindung des Tourismusmarketings sind, dann ist das ein sehr treffender Vergleich.

Was Tourismusmarketing betrifft, da habe ich mich ja bereits wiederholt entsprechend ausgelassen. Das muss hier nicht wieder aufgewärmt werden. Das hat was mit Wahrnehmungsverzerrung zu tun. Was den dänischen Nationalismus bzw. Patriotismus betrifft: Damit kann man im Ausland wohl kaum auf Touristenfang gehen. Das ist eher peinlich.
Zitat:
Achso, es ging um Politiker :oops:

Richtig, um die ging es!

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 12:31 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5650
Wohnort: Niedersachsen
Glückwunsch zum Flaggenjubiläum!
In Bezug auf ihre Flagge sind Dänen in der Tat recht eigenwillig.
Zum einen hängen sie sie auch zu Gelegenheiten auf, zu denen die meisten Deutschen doi Bundesflagge wohl nicht aufhängen würden, z.B. zu weniger ernsten Anlässen wie privaten Geburtstagen im Haus oder auf dem kalten Bufet oder gar wenn zum „udsalg“ über die Strassen und in den Schaufenstern geflaggt wird.
Auch bei Beerdigungen, wenn die Liebsten vom Flughafen abgeholt werden, zur Einschulung, an Hochzeiten, und zur Scheidung soll sie zu sehen sein.***

Zum anderen wird es häufig als ungebührlich angesehen, wenn z.B. ein Deutscher den Danbrog oder gar die deutsche Flagge am Ferienhaus setzt.
Ich denke mir, lässt den Dänen diesen „Spleen“ und kann auch verstehen, dass das Hissen der deutschen Flagge in Erinnerung an die deutsche Besatzungszeit nicht gern gesehen ist.
Letzteres gilt bestimmt auch eher für die ältere Generation.

***Vgl. https://www.visitdenmark.de/de/daenemark/die-daenische-flagge-der-dannebrog
PS
Eins muß man der dänischen Nationalflagge lassen. Attraktiver als die deutsche Nationalflagge in sie für meinen Geschmack allemal.
Bild

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 13:38 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
... Zum anderen wird es häufig als ungebührlich angesehen, wenn z.B. ein Deutscher den Danbrog oder gar die deutsche Flagge am Ferienhaus setzt.
Ich denke mir, lässt den Dänen diesen „Spleen“ und kann auch verstehen, dass das Hissen der deutschen Flagge in Erinnerung an die deutsche Besatzungszeit nicht gern gesehen ist.
Letzteres gilt bestimmt auch eher für die ältere Generation.

Ich denke, dass das Flaggenverbot nichts mit "unschönen Erinnerungen" zu tun hat. Schließlich sind ja außer der Danbrog nur die EU-Fahne erlaubt aber nicht die einzelner EU-Staaten. Und wenn für das Hissen einer nicht dänischen Flagge wie beispielsweise der US-Flagge von der Polizei 2500 DKK Kronen Strafe angedroht werden wenn diese nicht eingeholt werde ist das schon weit mehr als nur ein Spleen:

https://www.nzz.ch/international/weglei ... ld.1302038

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 13:47 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1557
Wohnort: Berlin
25örefan hat geschrieben:
PS
Eins muß man der dänischen Nationalflagge lassen. Attraktiver als die deutsche Nationalflagge in sie für meinen Geschmack allemal.
Bild


Ja nun, die einen sagen so, die anderen so....
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 14:27 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5650
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
... Zum anderen wird es häufig als ungebührlich angesehen, wenn z.B. ein Deutscher den Danbrog oder gar die deutsche Flagge am Ferienhaus setzt.
Ich denke mir, lässt den Dänen diesen „Spleen“ und kann auch verstehen, dass das Hissen der deutschen Flagge in Erinnerung an die deutsche Besatzungszeit nicht gern gesehen ist.
Letzteres gilt bestimmt auch eher für die ältere Generation.

Ich denke, dass das Flaggenverbot nichts mit "unschönen Erinnerungen" zu tun hat. Schließlich sind ja außer der Danbrog nur die EU-Fahne erlaubt aber nicht die einzelner EU-Staaten. Und wenn für das Hissen einer nicht dänischen Flagge wie beispielsweise der US-Flagge von der Polizei 2500 DKK Kronen Strafe angedroht werden wenn diese nicht eingeholt werde ist das schon weit mehr als nur ein Spleen:

https://www.nzz.ch/international/weglei ... ld.1302038

Wenn Du genauer hinlesen würdest, könntest Du erkennen, dass ich wohlweislich nichts von „Flaggenverbot“ geschrieben habe , sondern von „als ungebührlich angesehen“. Darauf bezog sich auch mein Kommentar bezüglich unguter Erinnerungen an die deutsche Vergangenheit in DK.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 14:38 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Was soll jetzt diese Kleinkrämerei? du schreibst von "Erinnerungen an die deutsche Besatzungsmacht" und ich von "unschönen Erinnerungen". Herr im Himmel...
Tatsache ist, dass Flaggen von anderen Nationen außer eben die dänische und die der EU bei Strafe in DK von Bürgern auf ihrem Grundstück nicht gehisst werden dürfen.
Und das ist eben weit mehr als nur ein Spleen. Einen solchen zu haben ist im Normalfall in zivilisierten Staaten nicht strafbar.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 15:19 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5650
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
Was soll jetzt diese Kleinkrämerei? du schreibst von "Erinnerungen an die deutsche Besatzungsmacht" und ich von "unschönen Erinnerungen". Herr im Himmel...
Tatsache ist, dass Flaggen von anderen Nationen außer eben die dänische und die der EU bei Strafe in DK von Bürgern auf ihrem Grundstück nicht gehisst werden dürfen.
Und das ist eben weit mehr als nur ein Spleen. Einen solchen zu haben ist im Normalfall in zivilisierten Staaten nicht strafbar.

Kleinkrämerei ist wohl eher auf Deiner Seite zu suchen.
Bei mir bezog es sich auf diesen meinen Kommentar:
Zitat:
In Bezug auf ihre Flagge sind Dänen in der Tat recht eigenwillig.
Zum einen hängen sie sie auch zu Gelegenheiten auf, zu denen die meisten Deutschen doi Bundesflagge wohl nicht aufhängen würden, z.B. zu weniger ernsten Anlässen wie privaten Geburtstagen im Haus oder auf dem kalten Bufet oder gar wenn zum „udsalg“ über die Strassen und in den Schaufenstern geflaggt wird.
Auch bei Beerdigungen, wenn die Liebsten vom Flughafen abgeholt werden, zur Einschulung, an Hochzeiten, und zur Scheidung soll sie zu sehen sein.***

Man kann alles falsch verstehen wenn man nur will oder sich zu rechtfertigen sucht.
Das ich mit „ Spleen“ NICHT die Gesetzeslage oder das nachvollziehbare Geschichtsempfunden gemeint habe, ist ja wohl selbstverständlich :roll:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 16:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 992
Wohnort: Sønderjylland
Hinnerk hat geschrieben:
Was Tourismusmarketing betrifft, da habe ich mich ja bereits wiederholt entsprechend ausgelassen. Das muss hier nicht wieder aufgewärmt werden.

Schade, es ist eigentlich ein verlässliches Thema :mrgreen:
Na gut, Spaß beiseite. Dann findest du, dass es keine kulturellen und geschichtlichen Unterschiede gibt zwischen D und DK, und diese sich deshalb auch nicht auswirken können auf das nationale Selbstbild? Von 1864 über 1920 bis zur Besatzungszeit alles egal? Der große überhebliche Bruder immer vollkommen auf Augenhöhe mit dem durch Verzwergung selbstverliebten Underdog gewesen? Alles purer Nationalismus, als wäre man auf einer nordkoreanischen Parade oder einem ostdeutschen Trauermarsch? Oder gibt es vielleicht mehr Erklärungsansätze als "peinlich" und nationalkonservativ?
Zitat:
Tatsache ist, dass Flaggen von anderen Nationen außer eben die dänische und die der EU bei Strafe in DK von Bürgern auf ihrem Grundstück nicht gehisst werden dürfen.
Flaggen der nordischen Länder dürfen ja sehr wohl gehisst werden. Wenn man jetzt nur Flaggen einzelner Länder beschränken würde, wäre das ganze noch weirder.

Klar kann man sich fragen, ob diese übertriebene Sensibilität heute noch zeitgemäß ist. Aber es steckt zumindest in seiner Entstehung meiner Meinung nach mehr dahinter, als es nur mit kopfschüttelndem Unverständnis zu quittieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 16:46 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ich muss mich hier für gar nichts rechtfertigen. Aber mit deiner Aussage
25örefan hat geschrieben:
Glückwunsch zum Flaggenjubiläum!
Ich denke mir, lässt den Dänen diesen „Spleen“ und kann auch verstehen, dass das Hissen der deutschen Flagge in Erinnerung an die deutsche Besatzungszeit nicht gern gesehen ist.

sagst du im Grunde, dass das Verbot in DK eine ausländische Flagge im Garten zu hissen doch völiig ok ist. Weils ja nur ein Spleen ist.
Reichsbürger haben auch meist nur ein Spleen.
Gegen das Hissen von Flaggen habe ich grundsätzlich nichts. Wir haben im Vorgarten ja selbst eine und sogar die dänische (Zugeständnis an meine Frau :mrgreen: ).

In D. hatte ich nach Lust und Laune immer mal eine andere im Hof flattern. Das war ein Spleen von mir (um es mit deinen Worten zu sagen). Das deutsche Schwarz, Rot, Gold vermied ich aber. Ich bin kein Nationalist und möchte nicht mit bestimmten politischem Gruppierungen in Verbindung gebracht werden.
Deshalb wurde ich weder festgenommen noch kam die Polizei vorbei.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2019, 16:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Krogen hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Flaggen der nordischen Länder dürfen ja sehr wohl gehisst werden. Wenn man jetzt nur Flaggen einzelner Länder beschränken würde, wäre das ganze noch weirder.

Richtig, das habe ich (unbeabsichtigt) unterschlagen.
Zitat:
Klar kann man sich fragen, ob diese übertriebene Sensibilität heute noch zeitgemäß ist. Aber es steckt zumindest in seiner Entstehung meiner Meinung nach mehr dahinter, als es nur mit kopfschüttelndem Unverständnis zu quittieren.

Grundsätzlich auch richtig. Allerdings empfinde ich es als maßlos übertrieben jemand quasi als Verbrecher hinzustellen und bei 2500 DKK = 335 Euro Strafandrohung zu fordern, die deutsche Flagge einzuholen. Das geht eindeutig zu weit!

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de