www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 20.11.2019, 17:36

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 22.03.2019, 14:10 
Eine Abgeordnete der dänischen Volkspartei wurde aus dem Parlament gebeten (die Presse schreibt teils "geworfen") weil sie ihr fünf Monate altes Kind mit in den Plenarsal nahm. Nicht dass sie dies ein wiederholtes Mal tat. Nein, es war das erste Mal. Zudem verhielt sich das Kind völlig still. Für den Fall, dass sich ihr Kind störend verhalten sollte hatte die Abgeordnete mit ihrer Sekretärin vereinbart, dass diese die kleine Tochter bei Anruf sofort abholt.
Die Parlamentsvorsitzende, die die Mutter aus den Plenarsaal bat tat das mit den Worten "Du bist mit deinem Kind hier unerwünscht!". Daraufhin übernahm ein netter Saaldiener die Tochter der Abgeordneten, so dass diese der für sie wichtigen Sitzung beiwohnen konnte.

Sicher ist es nicht üblich, sein Kind mit zur Arbeit zu nehmen. Schließlich gibt es Krippen und Kindertagesstätten. Aber ein Notfall kann immer mal eintreten. Da hätte die Abgeordnete auch zuhause bleiben können. Allerdings war ihr die Plenarsitzung wichtig, da eine Abstimmung erfolgen sollte. Von mir hätte diese pflichtbewusste Abgeordene Beifall erhalten.

Hmmm... ist das das liberale Dänemark?

https://www.stern.de/politik/ausland/da ... 30232.html

https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... .bild.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 22.03.2019, 15:52 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 687
Normal - wo ist das Problem?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 22.03.2019, 16:43 
Was ist normal?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 22.03.2019, 18:43 
Die Abgeordnete Mette Abildgaard hätte natürlich einfach zuhause bleiben können. Sie entschied sich aber als gewählte Abgeordnete „dem Volk zu dienen“ (ihre Worte). Was ist dabei? Das Kind hat schließlich nicht geweint oder gar geschrien.
Störender und ärgerlich ist es da schon eher, wenn beispielsweise unsere Bundeskanzlerin während einer Plenarsitzung aufsteht um mit einem Parteikollegen zu quatschen und dabei dem Redner/der Rednerin den Rücken kehrt oder aber desinteressiert mit ihrem Handy herumspielt.

https://www.welt.de/videos/video1435147 ... rmann.html

https://www.wz.de/politik/inland/merkel ... d-27968793

https://www.facebook.com/watch/?v=10154603451878115

Das sind nur drei Vorfälle, die ich auf die Schnelle gefunden habe. Ein derartiges Verhalten in einer Plenarsitzung finde ich zum Ko….. Da ist mir eine Abgeordnete mit Kind, die sich ihrer Verantwortung gegenüber ihren Wählern bewusst ist lieber.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 22.03.2019, 19:32 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 687
Da wird wieder aus einer Mücke ein Elephant gemacht - das find ich nun wirklich zum Kotzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 23.03.2019, 10:20 
Kairos, kannst du dich nicht klar positionieren? Was ist normal und was die Mücke? Was du aussagen willst kann ich nicht einmal zwischen den Zeilen lesen. :?:
Die "Mücke" war ja wohl die Tatsache, dass die Abgeordnete ihr Kind mit in den Plenarsal brachte und der "Elefant" was die Parlamentsvorsitzende daraus machte.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 23.03.2019, 13:13 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 294
Habe ich ein dejavu oder hatten wir jüngst nicht dieselbe Chose im Bundestag?
Ich kann mir schon vorstellen, dass plärrende Kinder eine Sitzung stören können, aber bei sehr kleinen / neugeborenen Kindern ist die Nähe zur Mutter doch nach meinem Verständnis wichtig - da sollte ein Ausnahme möglich sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 23.03.2019, 13:34 
gerdson hat geschrieben:
Habe ich ein dejavu oder hatten wir jüngst nicht dieselbe Chose im Bundestag?
Ich kann mir schon vorstellen, dass plärrende Kinder eine Sitzung stören können, aber bei sehr kleinen / neugeborenen Kindern ist die Nähe zur Mutter doch nach meinem Verständnis wichtig - da sollte ein Ausnahme möglich sein.

Ja richtig, eine Ausnahme. Und das war es im vorliegenden Fall ja auch. In einer Presseveröffentlichung war zu lesen, dass während der besagten Plenarsitzung eine Abstimmung für was auch immer erfolgen sollte. Und da war es der Abgeordneten eben wichtig im Interesse der Wählerschaft ihrer Partei ihre Stimme abgeben zu können. Da würde ich als Wähler sagen:

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 23.03.2019, 18:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 687
Hinnerk hat geschrieben:
Was du aussagen willst kann ich nicht einmal zwischen den Zeilen lesen. :

Das hab' ich mir gedacht :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 24.03.2019, 14:48 
Hinnerk hat geschrieben:
Eine Abgeordnete der dänischen Volkspartei wurde aus dem Parlament gebeten (die Presse schreibt teils "geworfen") weil sie ihr fünf Monate altes Kind mit in den Plenarsal nahm.


Dies war auch richtig so!

Im Parlament haben Säuglinge nun mal nix verloren.

Das Kind da mitzunehmen war doch eine pure Inszenierung! :shock:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 24.03.2019, 15:13 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 13:29
Beiträge: 146
Als unser Kind klein war, haben wir es selbstverständlich mitgenommen in berufliche Versammlungen, Kongresse, Vorträge usw.. Bei Problemen wären wir auch wieder raus gegangen, aber es hat nie gestört, und die Reaktionen der Kollegen war immer freundlich.
Das war einfach die optimale Lösung, besser als kurzfristig Babysitter suchen oder wegbleiben. Ich sehe keinen Grund, das in einem Parlament anders zu handhaben, und den einen boshaften Nörgler sollte ma einfach ignorieren.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Liberales Dänemark?
BeitragVerfasst: 24.03.2019, 19:40 
Im vorliegenden Fall hat das Kind ja auch nicht durch Schreien oder dergleichen auf sich aufmerksam gemacht und die Sitzung in irgendeiner Form gestört. Es war der Alleingang der Parlamentsvorsitzenden, die hier so agierte.
Wie gesagt, da stört eine Frau Bundeskanzlerin, die während Redebeiträgen ihr nicht genehmen Parlamentarier diesen den Rücken zukehrt selbst wenn sie angesprochen wird und sich dann noch dabei mit Parteikollegen unterhält wesentlich störender. Eine Kanzlerin, die keinerlei Benimm hat und dies noch vor laufender Kamera vor aller Welt demonstriert finde ich da empörender als die dänische Mutter mit Kind in einer Parlamentssitzung.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de