www.dk-forum.de
http://dk-forum.de/phpbb3/

Wolfshysterie bekommt neue Nahrung ?
http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=11&t=33847
Seite 3 von 16

Autor:  dina [ 25.05.2015, 12:36 ]
Betreff des Beitrags:  Wolfshysterie bekommt neue Nahrung ?

Hehe, das mit dem Deutsch stimmt allerdings, allerdings war es kein Wolf,sondern ein 10 Jahre alter Malamut,der einem deutschen Ehepaar in Lyngsaa entlaufen war.
Aber mittlerweile sind sich ja alle sicher, das sie einen Wolf gesehen haben,solange es nur vier Beine, eine Rute und Fell hat, und man damit in die Medien kommt :mrgreen:

LG Tina

Autor:  25örefan [ 25.05.2015, 12:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

Lyset-1 hat geschrieben:
Brummchen hat geschrieben:
Was ist das denn??


Das ist die Wolfshysterie! :mrgreen:

Lyset


Hysterie ist allenfalls der Post von fejo-dk henrik mit seinem reißerischen Titel
Zitat:
"Deutscher Wolf in Jütland machen Dänen Angst"
Eine junge Dänin war nur 20-30 Meter von dem gefährlichen Raubtier entfernt.


In dem Artikel sebst ist von "deutschen" Wolf nichts zu lesen, eine Altersangabe der Frau, die den Wolf gesehen und gefilmt hat gibt es auch nicht und von genereller Angst der Dänen ist auch nichts zu lesen, sondern nur die Aussage der Frau:"Og der blev jeg faktisk lidt bange"
Faktn ist nur, das eine Frau in der nähe von Fredirikshavn einen von den Behörden bestätigte Wolfssichtung sehr nahe (20-30m vom Haus) getätigt hat und dass es das erste Mal ist, ein Wolf so weit östlich in Dänemark gesehen wurde.
("Det er så vidt vides første gang, der er set en ulv så langt øst på i Danmark.")
Wenn man schon einen Link setzt und etwas zu dem Inhalt wiedergibt, dann doch bitte so, dass dieser korrekt wiedergegeben wird.

@Brummchen
Die "Nationalität" , d.h. die Herkunft eines Wolfes könnte man schon bestimmen, wenn z.B bestimmte äußerliche Merkmale einen bestimmte Wolf zweifelsfrei identifizieren lassen, oder wenn man eine DNA von einem bestimmten Wolf vorliegen hat.
DNA-Proben werden z.B. in Deutschland bei Rißgutachten erstellt, die durchgeführt werden, wenn es in Deutschland um Entschädigungszahlungen für Wolfsrisse an Nutztieren geht. Ebenfalls werden DNA-Analysen aus Kotproben entnommen um Wanderungsbewegungen von Wölfen nachzuvollziehen.

Autor:  dina [ 25.05.2015, 12:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

Siehe mein Post weiter oben: http://nordjyske.dk/nyheder/-ulven--i-f ... 5/112/1513
Aber alle, auch der Polizist und der ach so jagdkundige Kollege waren sich ja sooo sicher, einen Wolf gesehen zu haben :mrgreen:

Autor:  25örefan [ 25.05.2015, 12:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

Danke für die info.

Autor:  Brummchen [ 25.05.2015, 13:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

@Gerald:

Danke für die Info, das hatte ich irgendwo schon mal gelesen.
Was mich nur gewundert hatte, das die Bezeichnung "Deutscher Wolf" auftauchte, obwohl im Artikel nichts darüber stand.
Nun ja, "Fielmann" lässt grüßen! :mrgreen:

In diesem Sinne.
Brummchen

Autor:  fejo.dk - Henrik [ 25.05.2015, 13:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

Nicht aufregen, 25ö, nicht aufregen. Wir Dänen können uns über uns selbst amüsieren. Und diese hysterischen habe-ein-wolf-gesehen Dänen sind schon lustig.

Es war tatsächlich ein deutscher "Wolf", wie schon gepostet. Tut mir wirklich leid, dass ich die Anführungszeichen vergessen habe, kann ein Mod gerne nachträglich ändern.

Da die Frau bei ihren Eltern zu Besuch war, habe ich mir die Annahme erlaubt, dass sie jung ist. Reicht das wirklich um dich zur Tastatur zu locken? Laut ihrem Facebook-Profil sieht sie recht jung und sehr hübsch aus.

Autor:  Lyset-1 [ 25.05.2015, 13:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

dina hat geschrieben:
Aber alle, auch der Polizist und der ach so jagdkundige Kollege waren sich ja sooo sicher, einen Wolf gesehen zu haben :mrgreen:


Ganz besonders der jagdkundige Kollege. Die Jäger freuen sich doch über die Hysterie (á la Fejo post) und fiebern dem Augenblck entgegen, in dem sie die gefährlichen Wölfe abknallen dürfen. Hätte ich einen Schäferhund, Husky oder nur einen Hund in der entsprechenden Grösse, wüirde ich dann Dänemark als Urlaubsland unbedingt meiden.


Lyset

Autor:  25örefan [ 25.05.2015, 13:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Nicht aufregen, 25ö, nicht aufregen. Wir Dänen können uns über uns selbst amüsieren. Und diese hysterischen habe-ein-wolf-gesehen Dänen sind schon lustig.

Es war tatsächlich ein deutscher "Wolf", wie schon gepostet. Tut mir wirklich leid, dass ich die Anführungszeichen vergessen habe, kann ein Mod gerne nachträglich ändern.

Da die Frau bei ihren Eltern zu Besuch war, habe ich mir die Annahme erlaubt, dass sie jung ist. Reicht das wirklich um dich zur Tastatur zu locken? Laut ihrem Facebook-Profil sieht sie recht jung und sehr hübsch aus.

Immer schön bei den Tatsachen bleiben, Annahmen als solche kennzeichnen und nicht in Ausreden flüchten, wenn man ernst genommen werden und Mißverständnissen vorbeugen will.
Ansonsten Henrik, konnte ich ja nicht wissen, das Du ein kleiner Facebook-Stalker bist (Laut ihrem Facebook-Profil sieht sie recht jung und sehr hübsch aus) :wink:

Autor:  fejo.dk - Henrik [ 25.05.2015, 13:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

Gerald, ich wollte ja nur zeigen, dass ein paar Foris nicht nur wenig Humor haben, sondern dass sie es einfach nicht lassen können meine Beiträge zu kritisieren. In der Hoffnung, dass es wieder "los geht"?

Ich hatte übrigens überlegt etwas in der Richtung zu posten: Es wird vermutet, dass der deutsche Wolf von radikalen "Tierfreunden" aus der "Waldfeen" Fraktion mitgebracht wurde, in der Hoffnung der Wolf würde ein paar deutsche Urlauberhunde töten. Danach sollte das Gerücht verbreitet werden, dass die dänische Polizei hinter den Tötungen steckt, damit die Hundegesetz-Debatte wieder aufflammt. usw. Aber darauf wärst du sicher nicht reingefallen, oder?

Autor:  25örefan [ 25.05.2015, 14:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Gerald, ich wollte ja nur zeigen, dass ein paar Foris nicht nur wenig Humor haben, sondern dass sie es einfach nicht lassen können meine Beiträge zu kritisieren. In der Hoffnung, dass es wieder "los geht"?

Ich hatte übrigens überlegt etwas in der Richtung zu posten: Es wird vermutet, dass der deutsche Wolf von radikalen "Tierfreunden" aus der "Waldfeen" Fraktion mitgebracht wurde, in der Hoffnung der Wolf würde ein paar deutsche Urlauberhunde töten. Danach sollte das Gerücht verbreitet werden, dass die dänische Polizei hinter den Tötungen steckt, damit die Hundegesetz-Debatte wieder aufflammt. usw. Aber darauf wärst du sicher nicht reingefallen, oder?

OT:
Auf Deine letzte Frage:
Nein, ich hätte es mit Humor genommen.
Ich glaube, dass hier viele schon Humor haben. Allerdings sollte man erkennen können, wann und wo Humor angebracht ist und wann und wo nicht.
Hier ist nicht die Plauderecke, Henrik.

Autor:  fejo.dk - Henrik [ 25.05.2015, 17:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

Gerald, lass es doch, du bist reingefallen und gut isses. In einem Thread mit "Hysterie" in der Überschrift sollte man schon mit Humor rechnen, wie es Lyset ja auch erkannt hat.

Ich kann zahlreiche Posts von dir nennen, die vermuten lassen, dass du meintest dich in der Plauderecke zu befinden. Damit kommst du auch nicht durch.

Ich habe schon beim Frühstück meine Frau gesagt, was ich erreichen möchte und genau das ist passiert: Die bösen Wölfe sind immer hinter dem weißen Henrik-Lamm hinterher und sobald er schwächelt wird zugepackt. QED. Und das gerade im Wolfs-Thread ;-)

Ich entschuldige mich für OT und bin mir sicher, dass meine Beiträge in diesem Thread schon gemeldet und bald weg sein werden.

Und nun zurück zu den ernsten Beiträgen zu diesem wichtigen Thema...

@Brummchen: Die Vermutung, dass die Wölfe aus D stammen ist naheliegend, da wir nur zu D eine feste Grenze haben.

Autor:  25örefan [ 25.05.2015, 17:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Die bösen Wölfe sind immer hinter dem weißen Henrik-Lamm hinterher und sobald er schwächelt wird zugepackt.
...und bin mir sicher, dass meine Beiträge in diesem Thread schon gemeldet und bald weg sein werden.

OT
Wolfshysterie, jetzt auch bei Dir?
Da hab ich etwas für Dich:
http://www.google.de/url?source=imgres& ... 8MRPC6LChg

Autor:  Brummchen [ 25.05.2015, 17:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
@Brummchen: Die Vermutung, dass die Wölfe aus D stammen ist naheliegend, da wir nur zu D eine feste Grenze haben.


Also läuft ein "deutscher" Wolf von der deutschen Grenze (z.B. Flensburg) gute 350 km unerkannt bis zum Bangsbostrand in Frederikshaven! Unterwegs trifft er bestimmt noch (http://www.nordschleswiger.dk/news.4460.aspx?newscatid=46&newsid=80256&h=Vier-W%C3%B6lfinnen-nachgewiesen-%E2%80%93-auch-in-S%C3%BCdj%C3%BCtland-ist-Wolfsnachwuchs-m%C3%B6glich) eine der Wölfinnen, oder?

Wie geht das denn?!?

In diesem Sinne

PS: Für einen Wolf ist die die Farbe des Felles zu hell und außerdem sind es schöne unscharfe Bilder!!

Oder auch dieses ist möglich: http://woelfeindeutschland.de/siebzehn-wolfsrueden-in-daenemark-raetsel-geklaert/

Autor:  fejo.dk - Henrik [ 25.05.2015, 18:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

Dein Mitleid hättest du der Plauderecke posten können, Gerald, hier brauche ich das nicht und werde den letzten OT Kommentar in diesem Thread dir überlassen...

@Brummchen: Du fragst doch nicht im Ernst ob ein Wolf unerkannt 350 km zurücklegen kann?

Autor:  25örefan [ 25.05.2015, 20:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wolfshysterie bekommt neue Nahrung

Ein Wolf kann bis zu 70 km am Tag zurücklegen. So haben sie ja auch den Weg von Osteuropa bis nach D geschafft.

Seite 3 von 16 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/