www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 06.12.2019, 21:37

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.07.2019, 20:30 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.05.2018, 20:31
Beiträge: 15
Guten Abend,

ich bin Deutscher und habe große Sympathien für Dänemark und die Dänen. Mir ist bekannt, dass das deutsch-dänische Verhältnis nicht immer einfach war, zum einen wegen Ereignissen im 19. Jahrhundert, zum anderen wegen der Verletzung der dänischen Neutralität seitens der Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg.

Wie sehen die deutsch-dänischen Verhältnisse heutzutage aus?
Also damit meine ich nicht politisch sondern zwischen den Menschen. Werden Deutsche durch Dänen gemocht? Damit meine ich jetzt nicht die Dänen in Apenrade (Aabenraa) oder Hadersleben (Haderslev) sondern weit weg von der deutschen Grenze, also Kolding, Vejle, Aarhus, Aalborg, Odense, Kopenhagen etc.

Ich will hier nicht provozieren, weiß gott nicht. Mir geht es darum, ob die deutsch-dänischen Verhältnisse gut sind und ob Deutsche in DK gemocht werden. Ich denke, hier in Deutschland hat niemand was gegen Dänen. Ich weiß, dass in den 1970er Jahren Deutsche in Dänemark nicht wirklich beliebt waren, wie es in den 1980er Jahren und in den 1990er Jahren waren, kann ich nicht sagen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.07.2019, 17:49 
Die Frage kann man pauschal wohl nicht beantworten. Unser dänischer Nachbar (pensionierter Hochschullehrer) hat jedenfalls keinerlei Vorurteile gegenüber den Deutschen. Als Vermieter von zwei Ferienwohnungen hat er allerdings so manche Erfahrungen mit deutschen Mietern gesammelt und macht sich beim gemeinsamen Schachspiel in weinseliger Laune über so einige Eigenarten dieser Spezies lustig. Da muss ich dann auch immer herzhaft mitlachen weil ich mich da nicht selten selbst erkenne. :mrgreen:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.07.2019, 17:56 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
https://www.logbuchinternational.de/ihr-internationaler-gast/den-daenischen-gast-kennenlernen/branchenuebergreifend/die-vorurteile/so-sehen-uns-die-daenen/

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.07.2019, 17:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 688
Nazizeit ist doch Schnee von gestern - auch in Dänemark. Nur beim Flaggengesetz versteht der Däne an sich keinen Spass.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2019, 21:39 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.05.2018, 20:31
Beiträge: 15
@Hinnerk @25örefan @Kairos

Danke für Eure Antworten. Ich musste in Dänemark nie Anfeindungen über mich ergehen lassen. Allerdings kann es auch daran liegen, dass ich sri-lankischer Abstammung bin (meine Eltern sind Tamilen) und man mir das auch ansehen kann.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2019, 17:32 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2005, 21:53
Beiträge: 535
Wohnort: Dänemark
Also - es gibt wirklich eine Anfeindung gegen uns Deutsche von den Dänen her. Nur will man darüber nicht sprechen. Geh zurück nach Deutschland, wurde mir in den letzten 13 Jahren genau 3 mal gesagt!!!!!

Als Deutscher kannst du hier kein Geschäft aufbauen - egal wie du es anstellst.

In der Sosu - Schule bekam ich sogar eine absolut schlechte Note in Sozialkunde - wo sich meine Lehrerin gefragt hat, wie kann das sein.

Aber was noch schlimmer ist, Deutsche im Ausland Dänemark helfen sich nicht untereinander. Nein - sie bekriegen sich und drohen mit Anzeigen und hastenichtgesehen. Weil - was ich vorher nicht gewußt habe, Deutsche, die Dreck am Stecken haben in Deutschland, setzen sich gerne nach DK ab.

Aber - das machen wohl auch andere - weil hier ist von Geldwäsche die Rede. ??? In DK.

Mein ziel ist - nach Deutschland zurückzuwandern - Arbeit war mit großen Anfeindungen - weil Deutsche - gut hier. Aber sonst ................ vergiß es.
Zum Urlaub machen ist DK gut - zum nix anderen.

Immobilien sind absolut nix mehr wert im Umkreis Falster/Lolland.

- Verfall 60 Prozent seit Kauf im Jahr 2006.

Mahlzeit - kann ich da nur sagen

hilsener

Tove

_________________
Schneller als man denkt ist das Alter da - nix geht mehr wie früher ....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2019, 17:47 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 883
Wohnort: Hamburg
Das können wohl wirklich nur die beantworten, die als Deutscher in Dänemark leben.

Als Urlauber hatte ich noch nie Probleme.
Kann aber auch daran liegen, das die Dänen halt geschäftstüchtig sind und sich über mein Geld freuen, was ich im Urlaub da lasse. :wink:

Zum anderen denke ich "Wie man in den Wald ruft...."

Protzer mag man dort ebenfalls nicht besonders.

In Thorsminde war ich mal angeln, stand zwischen ein paar Dänen am Wasser.
Dann kam noch ein "Deutscher". Mit seinem BMW fast bis ans Wasser und dann wurde ausgepackt:
Etliche Angeln, zwei Kisten mit Zubehör, Sitzkiepe (war auch voll) Rutenhalter mit elektronischem Bissanzeiger usw...

Bis der alles ausgepackt und den ersten Köder im Wasser hatte, waren wir schon mit dem angeln fertig. :mrgreen:
Da wurde natürlich auch böse gelästert...

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2019, 18:42 
Ich gehe davon aus, dass Tove mit seinem Beitrag nur provozieren will und es sich mit Bier und Chips vor seinem PC gemütlich gemacht hat und sich darüber freut wie ein kleines Kind, wenn sich hier jetzt die User gegenseitig die Köppe einschlagen. Ich kann da nur raten, auf diesen Schwachsinn inhaltlich nicht einzugehen. Zudem hat das Thema im Forum bereits einen Bart.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2019, 19:58 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
@ Hinnerk
Ich mag mich täuschen, aber so weit ich mich erinnere hatte Tove schon einige Beiträge, die durchblicken ließen, dass er in DK nicht den allerbesten „Stand“ hat. Nach diesen Beiträgen glaube ich nicht, dass er bei Chips und Bier zu seinem eigenen Vergnügen provozieren möchte. Alles andere kann ich nicht beurteilen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2019, 21:34 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5809
Wohnort: Odense
Verschiedene Menschen, da gibt es eben auch unterschiedliche Erfahrungen.
Ich lebe jetzt fast 12 Jahre in Dänemark und die einzig offene Kritik an meiner Nationalität kam von einer Dame, etwas über 90 Jahre alt und schwer dement.
Ich arbeite in der Pflege, habe Kollegen aus 15 Nationen und da gibt es jede Menge zu bereden und wenn es Diskussionen und/oder Meinungsverschiedenheiten gibt dann sicher nicht deswegen weil ich deutscher Staatsbürger bin, sondern es geht um Situationen oder fachliche Themen.
Allerdings halte ich Deutschland auch nicht für den Nabel der Welt und erwarte hier nicht das Dänen mich verstehen wenn ich deutsch mit ihnen rede und ja ich habe hier schon deutsche Touristen getroffen die da ganz anderer Meinung waren.
Was ich allerdings schon erlebt habe ist das es Dänen gibt die kein Problem mit (deutschen) Touristen haben, aber auch nicht unglücklich sind wenn diese wieder weg sind bzw. sie irgendwann ihr Dänemark wieder für sich zu haben. :wink:

Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 17:50 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 883
Wohnort: Hamburg
Hendrik77 hat geschrieben:
Was ich allerdings schon erlebt habe ist das es Dänen gibt die kein Problem mit (deutschen) Touristen haben, aber auch nicht unglücklich sind wenn diese wieder weg sind bzw. sie irgendwann ihr Dänemark wieder für sich zu haben. :wink:


Sag ich ja. Euros abliefern und dann nach Hause... :wink:

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 18:18 
Hendrik77 hat geschrieben:
Was ich allerdings schon erlebt habe ist das es Dänen gibt die kein Problem mit (deutschen) Touristen haben, aber auch nicht unglücklich sind wenn diese wieder weg sind bzw. sie irgendwann ihr Dänemark wieder für sich zu haben. :wink:

Das wird wohl in Deutschland nicht anders sein. In erster Linie dürfte das für Touristen zutreffen, die sämtliche Lebensmittel für die vierköpfige Familie plus drei Kasten Bier mit in das Ferienhaus schleppen nur um ein paar Euros zu sparen. Von diesen Touristen hat nur der Vermieter etwas während der örtliche Kobmand in die Röhre guckt.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 20:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 28.07.2019, 21:21
Beiträge: 15
Hinnerk hat geschrieben:
Von diesen Touristen hat nur der Vermieter etwas während der örtliche Kobmand in die Röhre guckt.

Der kann ja die Preise senken, anstatt die Touristen abzuzocken.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 21:09 
Das könnte dann aber zu recht auch der Tourist aus Nord Mazedonien oder Rumänien in Deutschland fordern. Die fühlen sich nämlich in Deutschland abgezockt.
Hast dir noch keine Gedanken darüber gemacht, warum die Lebenshaltungskosten in Dänemark höher sind als in Deutschland, oder?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 21:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 28.07.2019, 21:21
Beiträge: 15
Höhere Löhne, Steuern,... Muss ich das als deutscher Tourist unterstützen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MSN [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de