www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 23.11.2020, 20:54

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 06.08.2015, 15:52 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2006, 18:44
Beiträge: 1656
Wohnort: Osnabrücker Land, Berlin
Ich hab mir zwar bisher nur einen Anrufbeantworter und Telefone von B&O geleistet, aber außer dem Spitzendesign ist auch deren Qualität hervorragend.
Der AB war eines der ersten Digitalsystme und hat eine so gute Qualität, das (Neu-)Kunden mehrmals verblüfft sagten, das sie gedacht hätten, ich wäre persönlich dran. Der AB tut seit 17 (!) Jahren seinen Dienst, ohne jede Macken.

Ähnlich die Telefone, die eben nicht einfach wie ein Telefon aussehen, sondern echtes Design aufweisen und ebfs. eine bemerkenswerte Sprachqualität aufweisen.
Eines ist mehrfach heruntergefallen, wurde nach 16 Jahren problemlos repariert (wenn auch teuer) und mit modernerer Software versehen. Es tuts seitdem wieder, hat alle eingespeicherten Nummern behalten - was will man mehr ?

Ich hoffe nur, das ich mir in diesem Leben auch noch eine Musikanlage von B&O leisten kann :oops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 07.08.2015, 07:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3524
http://www.bang-olufsen.com/de/car-audio/car-models/audi/A4

Dieses Model habe ich mal ein halbes Jahr gefahren und konnte feststellen, das der hohe Mehrpreis zu dem serienmäßigen Audi sound System, in keinster Weise gerechtfertigt ist, der Klangunterschied war wirklich nur sehr sehr gering und wurde von einigen Mitfahrern auch als schlechter bezeichnet.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/unterhaltungselektronik-der-absturz-von-bang-und-olufsen/7610398.html

Meine persönliche Meinung zum Audio Bereich, ein Name und ein sehr hoher Preis, sind nicht immer gleichbedeutend mit sehr guter Qualität.
Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden und auch jeder hat seine eigene Meinung über Qualität.

_________________
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 07.08.2015, 11:24 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2006, 18:44
Beiträge: 1656
Wohnort: Osnabrücker Land, Berlin
Hallo Hanno,
glaub ich Dir sofort, im Auto aber das Design einer Musikanlage eine geringe Rolle spielt, oder ?
Wobei das Thema sich wohl erledigt hat, denn laut Börsenzeitung ist B&O aus dem Car HiFi Bereich ausgestiegen:
https://www.boersen-zeitung.de/index.ph ... 0010218429

Zum Thema Design gibts mit Sicherheit völlig unterschiedliche Vorstellungen, den meisten Leuten ist die quaderförmige Formlangeweile ihrer Lautsprecher offenbar egal, mir nicht. Wobei ich die im Schweizer Artikel angesprochenen Beolab 5 auch nur furchtbar finde, mein Favorit sind die bleistiftförmigen Beolab 8000 bzw. Nachfolger Beolab 18
http://www.bang-olufsen.com/de/sound/lo ... b-18?cc=DE
Nur leider nicht meine Preisklasse...

Was die wirtschaftliche Situation des Unternehmens betrifft, und wie es dazu kam, fand ich diesen Artikel sehr informativ:
http://www.bilanz.ch/gespraech/tue-mant ... ichen-korb

Das kann ich nur unterstützen, denn ich hab mich immer gewundert, warum B&O z.B. nicht wirklich Alternativen zu Ipod &Co herausgebracht hat.
Andererseits, nachdem ich zuletzt wieder ein B&O Produkt im Designmuseum in Kopenhagen gesehen habe, hoffe ich doch sehr, das es mit der Firma wieder aufwärts geht und sie weiter ihr dänisches Superdesign in den Markt bringen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 10.08.2015, 13:32 
Ich bin nach wie vor von der Qualität und dem Design von B&O überzeugt. Das große Problem ist nur, dass aktuelle Technik immer kurzlebiger geworden ist. Was heute als letzter Schrei der Technik erworben wird ist bereits ein Jahr später ein alter Hut. Das war zu Glanzzeiten von B&O nicht so. Da wurden die Kunden mit ihrer sauteuren HiFi Audioanlage alt. Heute muss ein Fernseher, HiFi-Komponenten oder das Smartphone stets dem allerneuesten Techniktrend entsprechen. Dafür müssen dann die Geräte ständig getauscht werden. Diese Entwicklung finde ich schrecklich. Mittlerweile gibts bereits Flatrates für Smartphone-Tarife, die jährlich ein neues Smartphone beinhalten. Das iPhone vom Vorjahr (Wert 650,- Euro) kriegt dann der verwöhnte Nachwuchs als Spielzeug in der Grundschule.
Ergo: Technik muss heute billig sein, damit man da immer auf dem neuesten Stand sein kann. Für gutes Design wie das von B&O hat heute nur noch ein kleiner exotischer Kreis der Avandgarde ein Auge. Und von diesem kleinen Kundenkreis wird B&O wohl nicht mehr lange leben können. Schade!
Vielleicht ein kleiner Lichtblick: Ein Kreis betuchter Russen,Chinesen und Araber wissen zunehmend dänisches Design zu schätzen. Vielleicht bietet dieser Markt ja noch eine Chance für B&O.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 10.08.2015, 18:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 701
Hinnerk hat geschrieben:
Vielleicht ein kleiner Lichtblick: Ein Kreis betuchter Russen,Chinesen und Araber wissen zunehmend dänisches Design zu schätzen. Vielleicht bietet dieser Markt ja noch eine Chance für B&O.


Quellenangabe für diese gewagte These wäre nett gewesen. Das Gegenteil ist der Fall.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 10.08.2015, 19:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6953
Wohnort: Niedersachsen
Kairos hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Vielleicht ein kleiner Lichtblick: Ein Kreis betuchter Russen,Chinesen und Araber wissen zunehmend dänisches Design zu schätzen. Vielleicht bietet dieser Markt ja noch eine Chance für B&O.


Quellenangabe für diese gewagte These wäre nett gewesen. Das Gegenteil ist der Fall.

Auch für das Gegenteil wäre eine Quellenangabe nett gewesen :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 10.08.2015, 21:34 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 701
Hejsaa
http://az498215.vo.msecnd.net/static/fi ... _14-15.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 10.08.2015, 22:58 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6953
Wohnort: Niedersachsen
Zumindestens in China läuft das Geschäft (Stand Ende 2014)
Zitat:
In China verdoppelt der Konzern derzeit jedes Jahr seinen Umsatz. Noch vor drei Jahren erzielte er dort drei Prozent des Gesamtumsatzes, heute sind es zehn Prozent

http://www.wiwo.de/unternehmen/it/ehrge ... 23782.html
Und die richtig teuren Teile gehen vor allem auch in Russland (zumindest 2013)
Zitat:
Die Welt: Herr Mantoni, Sie bieten einen Fernseher für über 124.000 Euro an. Wer in der Welt braucht so etwas?

Tue Mantoni: Nun, das ist mehr als nur ein Fernseher – das ist eher ein Heimkino. Es gibt Kunden in Europa, die kaufen das. Aber die meisten dieser Geräte verkaufen wir nach Russland, China, in den Mittleren Osten und die USA.

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/a ... alten.html

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 11.08.2015, 06:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2015, 09:56
Beiträge: 240
Wohnort: Bochum
25örefan hat geschrieben:
Zumindestens in China läuft das Geschäft (Stand Ende 2014)
Zitat:
In China verdoppelt der Konzern derzeit jedes Jahr seinen Umsatz. Noch vor drei Jahren erzielte er dort drei Prozent des Gesamtumsatzes, heute sind es zehn Prozent


..also vor 3 Jahren 3 %
vor 2 Jahren 6 %
vor 1 Jahr 12 %
heute 24%

...soviel zur jährlichen Verdoppelung...das ist wieder eine journalistische Recherche, wie sie im Buche steht... :-D

_________________
Gruß aus Bochum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 13.08.2015, 09:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.06.2006, 17:05
Beiträge: 697
Wohnort: Bielefeld
http://nordjyske.dk/nyheder/frasalg-red ... 738/4/1513

ein kleines Plus dann doch

_________________
Keep Calm... &


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 15.08.2015, 17:43 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.07.2008, 08:48
Beiträge: 540
Wohnort: Ruhrgebiet
Warum muss es unbedingt B&O sein ?

In High End- Kreisen findet B&O weniger Bedeutung und wie schon hier erwähnt ist es klanglich gut, aber für das Design zahlt man einen Extra-Bonus.
Es gibt auch phantastische Elektronik aus deutschem Lande, Geräte die auch vom Aussehen, von der Technik und vom Klang einzigartig sind, Einstein, Mal Valve, die großen Dreher von Transrotor, Sperling, Clearaudio, Oden oder Avantgarde usw. Wunderbar lassen sich Hörner und Röhrenelektronik kombinieren. Wir reden hier von Geräten, wo es um Musik und nicht um Lautstärke und Krach geht. Und der Zahn kann gezogen werden, wenn jemand mit dem Argument kommt, "Hörner klingen nach Horn". Großer Quatsch. Auch aus andern Ländern kommt feine Elektronik, Frankreich, Italien, England, Dänemark, dem Osten, Polen und Russland (Röhrenelektronik). Auch Japan bietet edles, Accuphase oder Wavac.
Diese Firmen werfen auch nicht nach einem Jahr neue Produkte auf den Markt, die Geräte werden meist über mehrere Jahre produziert.
Wer allerdings nur den Weg in den "Blöd-Markt" findet, der weiß nicht wovon ich rede,....... oder besser schreibe.

Gruß, Rogi :wink:

_________________
Es ist leichter einen Atomkern zu spalten, als ein Vorurteil. Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 15.08.2015, 19:17 
Natürlich gibt es auch noch andere Hersteller von Spitzentechnologie für das heimische Wohnzimmer, die den Technik-Freak mit geschultem Ohr begeistern. Für mich muss aber Technik auch gut aussehen. Ich mag einfach nicht den diesen Japan-China-Korea-Einheitsbrei, bei dem man erst beim Blick auf das Firmenlabel sieht, um welchen Hersteller es sich handelt. Wenn dann ein Hersteller wie z.B. Mal Valve versucht, das Innenleben (Röhren) präsentieren zu müssen.... na ja, wers mag.
Mir persönlich gefällt das unverwechselbare Design von B&O. Da ist fast jedes Gerät ein Kunstwerk, welches man nicht verstecken muss. Und Kunst kostet nun mal etwas mehr als eine DIN-Einheitskiste aus Blech oder billigem Plastik. Bei einem guten Essen isst das Auge ja schließlich auch mit. :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 15.08.2015, 20:45 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6953
Wohnort: Niedersachsen
Rogi hat geschrieben:
Warum muss es unbedingt B&O sein ?

In High End- Kreisen findet B&O weniger Bedeutung und wie schon hier erwähnt ist es klanglich gut, aber für das Design zahlt man einen Extra-Bonus.
Es gibt auch phantastische Elektronik aus deutschem Lande, Geräte die auch vom Aussehen, von der Technik und vom Klang einzigartig sind, Einstein, Mal Valve, die großen Dreher von Transrotor, Sperling, Clearaudio, Oden oder Avantgarde usw. Wunderbar lassen sich Hörner und Röhrenelektronik kombinieren. Wir reden hier von Geräten, wo es um Musik und nicht um Lautstärke und Krach geht. Und der Zahn kann gezogen werden, wenn jemand mit dem Argument kommt, "Hörner klingen nach Horn". Großer Quatsch. Auch aus andern Ländern kommt feine Elektronik, Frankreich, Italien, England, Dänemark, dem Osten, Polen und Russland (Röhrenelektronik). Auch Japan bietet edles, Accuphase oder Wavac.
Diese Firmen werfen auch nicht nach einem Jahr neue Produkte auf den Markt, die Geräte werden meist über mehrere Jahre produziert.
Wer allerdings nur den Weg in den "Blöd-Markt" findet, der weiß nicht wovon ich rede,....... oder besser schreibe.
Gruß, Rogi :wink:
http://9gag.com/gag/apBNxpb
Stimmt alles , aber es hat auch keiner gesagt, dass es unbedingt B&O sein muss.
Und wer nur den "Weg in den "Blöd-Markt" findet", der interessiert sich sowieso nicht für B&O.
Als ich mich vor mehr weit als 20 Jahren für B&O begeistert habe, hatte ich leider andere finanzielle Proritäten wie Hauskauf etc.. Da mußte ich mit günstigeren aber gleichzeitig qualitativ akzeptablen Bausteinen von Canon, Sony, Denon u. Yamaha vorlieb nehmen. Diese sind mir bis heute erhalten geblieben und begeistern mich klanglich immer noch.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 15.08.2015, 20:45 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6953
Wohnort: Niedersachsen
Rogi hat geschrieben:
Warum muss es unbedingt B&O sein ?

In High End- Kreisen findet B&O weniger Bedeutung und wie schon hier erwähnt ist es klanglich gut, aber für das Design zahlt man einen Extra-Bonus.
Es gibt auch phantastische Elektronik aus deutschem Lande, Geräte die auch vom Aussehen, von der Technik und vom Klang einzigartig sind, Einstein, Mal Valve, die großen Dreher von Transrotor, Sperling, Clearaudio, Oden oder Avantgarde usw. Wunderbar lassen sich Hörner und Röhrenelektronik kombinieren. Wir reden hier von Geräten, wo es um Musik und nicht um Lautstärke und Krach geht. Und der Zahn kann gezogen werden, wenn jemand mit dem Argument kommt, "Hörner klingen nach Horn". Großer Quatsch. Auch aus andern Ländern kommt feine Elektronik, Frankreich, Italien, England, Dänemark, dem Osten, Polen und Russland (Röhrenelektronik). Auch Japan bietet edles, Accuphase oder Wavac.
Diese Firmen werfen auch nicht nach einem Jahr neue Produkte auf den Markt, die Geräte werden meist über mehrere Jahre produziert.
Wer allerdings nur den Weg in den "Blöd-Markt" findet, der weiß nicht wovon ich rede,....... oder besser schreibe.
Gruß, Rogi :wink:

Stimmt alles , aber es hat auch keiner gesagt, dass es unbedingt B&O sein muss.
Und wer nur den "Weg in den "Blöd-Markt" findet", der interessiert sich sowieso nicht für B&O.
Als ich mich vor mehr weit als 20 Jahren für B&O begeistert habe, hatte ich leider andere finanzielle Proritäten wie Hauskauf etc.. Da mußte ich mit günstigeren aber gleichzeitig qualitativ akzeptablen Bausteinen von Canon, Sony, Denon u. Yamaha vorlieb nehmen. Diese sind mir bis heute erhalten geblieben und begeistern mich klanglich immer noch.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bang & Olufsen Produkte
BeitragVerfasst: 16.08.2015, 14:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2006, 18:44
Beiträge: 1656
Wohnort: Osnabrücker Land, Berlin
Hallo Rogi,
das sehe ich so wie Sörefan und Hinnerk.
Deinen Standpunkt kann ich auch gut verstehen, nachdem, was ich von Musikanlagen und HiFi verstehe, gibt es wohl andere Hersteller von Spitzenanlagen.

Aber für mich ist das Aussehen auch sehr wichtig, und so ein amerikanischer oder japanischer Zigarren-Kasten mit einem großen Drehknubbel vorne ist einfach eine optische Beleidigung. Und stört mich beim Musikgenuß.

Wirklich schön fand ich z.B. die klassischen Braun Anlagen, die ich mir genauso wenig leisten konnte, wie die von B&O.
Immerhin hat es mal zu einem Verstärker von Tandberg (norwegisch) gereicht, nicht ganz B&O Design, aber auch kein US-Japan Einheitsbrei, aber auch nicht das Preisniveau von B&O.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lyngsaa und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de