www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 19:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.05.2012, 11:49 
Zum dritten mal nacheinander ist NOMA zum besten Restaurant der Welt gekürt worden, von

Restaurant Magazine

Zwei deutsche Restaurants befinden sich im Mittelfeld: Aqua in Wolfsburg und Vendome in Bergisch Gladbach.

Die Zeiten mit der kleinen Meeresjungfrau sind bald vorbei, heute kommen immer mehr nach Kopenhagen wegen die Innovation und Qualität, die die nordische Küche kennzeichnet. Kopenhagen hat schon die grösste Dichte was Michelinsternen angeht, ausserhalb Frankreich versteht sich ;-)

http://www.dr.dk/Nyheder/Kultur/2012/05/01/110350.htm


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 07:45 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2012, 13:06
Beiträge: 138
Wohnort: Sønderborg
Jaja.... hier ist alles das BESTE DER WELT.

Für diejenigen die der dänischen Sprache mächtig sind:
http://ibyen.dk/restauranter/ECE1611821 ... et-vroevl/

Achja, in Dänemark gibt es auch das beste Gesundheitssystem der Welt. Wird jedenfalls
immer gerne behauptet. Und auch sonst ist hier alles das BESTE DER WELT.
Man muss es nur glauben! :roll:

Toro

_________________
https://redox.dk/
Wir können Politiker nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber ...
... wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 08:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.10.2011, 08:04
Beiträge: 41
Achja, in Dänemark gibt es auch das beste Gesundheitssystem der Welt. Wird jedenfalls
immer gerne behauptet. Und auch sonst ist hier alles das BESTE DER WELT.
Man muss es nur glauben! Mit den Augen rollen

Toro


Das simmt, der Glaube versetzt Berge. Vielleicht sollte man auch mal die Dänen fragen, die sich in Deutschland operieren lassen, weil sie in der Heimat keinen Termin bekommen!

Til Salg (der DK trotzdem liebt!)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 09:19 
Ach schon wieder die neidische Minderheit.

Die Tendenz kann ich aber bestätigen: Es kommen tatsächlich Touris nach Kopenhagen, nur wegen den Restaurants. Als ich neulich im 1-Sterne Restaurant Kong Hans war, sass am Tisch neben uns ein Ami, der aus einer Geschäftsreise im Golf zurückkam. Abstecher Kopenhagen nur wegen den Restaurants, sonst wäre die Zwischenlandung sicher in Frankfurt gewesen. An diesem Abend also Kong Hans und am nächsten Abend NOMA. Dann wieder zurück nach Baltimore.

Die Berge sind schon versetzt. NOMA zieht übrigens zur OL nach London um. Finde ich sehr innovativ und was das Marketing angeht genial.

Ganz DK profitiert davon, die ausländische Medien sind begeistert, zB
http://www.guardian.co.uk/lifeandstyle/ ... -2012-noma
http://www.nytimes.com/2011/11/06/magaz ... nmark.html

Es geht ja für Dänemark nicht nur um die deutschen Urlauber an der Nordsee, sondern auch um Japaner, Amis, Engländer, Italiener und natürlich die ganzen Schweden und Norweger, die Kopenhagen sowieso lieben und als die tollste Stadt in Skandinavien sehen.

Time rechnet sogar der Chef von NOMA, René Redzepi, zu den 100 einflussreichsten Leute der Welt, nach Barack Obama jedoch:
http://www.time.com/time/specials/packa ... 47,00.html

Redzepis Vater ist aus Albanien eingewandert und hat eine Dänin geheiratet. Das Ergebnis lässt sich zeigen ;-)

Übrigens: So ein Ami wie der von Baltimore gibt pro Tag 1.000 Euro aus, das ist mehr als eine deutsche Familie, die eine Woche Herbst buchen und Lebensmittel von zu Hause mitbringen, für die Woche komplett.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 10:35 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.03.2012, 18:25
Beiträge: 15
Ferienhausvermittler hat geschrieben:
Übrigens: So ein Ami wie der von Baltimore gibt pro Tag 1.000 Euro aus, das ist mehr als eine deutsche Familie, die eine Woche Herbst buchen und Lebensmittel von zu Hause mitbringen, für die Woche komplett.


Ja, DAS ist die kleine Welt des Herrn Ranch ...

Wer über ihn - nicht nur im Herbst - seinen Urlaub bucht, kann sich des ehrlichen Respekts für den Kunden sicher sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 11:08 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.03.2005, 10:53
Beiträge: 1204
Wohnort: Hannover, Deutschland
Hej,

ich habe mal ein Bericht im Fernsehen über das Noma gesehen, war sehr interessant. Ich meine mich erinnern zu können, dass dort doch alle möglichen Wildkräuter, die in der Küche verwendet werden im eigenen Garten angebaut werden.

Reizen würde es mich schon, dort einmal zu speisen.

Ich hätte bestimmt meinen Spaß daran. Doch dann kommt wieder der Geiz durch :mrgreen: , dann überlege ich mir, dass ich für das Geld doch locker einen einwöchigen Urlaub bekomme, wie Henrik schon sagte.

Also fahr ich dann doch lieber an die Nordseeküste :mrgreen:

Also, wenn ich Geschäftsfrau aus Baltimore wäre oder das Geld mir einfach schnuppe wäre, würde ich das auch mal ausprobieren, leider ist dem nicht so. Deswegen bin ich aber weisgott nicht neidisch auf diejenigen, die sich das erlauben können. Warum auch? Dann würde man ja nur mit einem missmutigen Gesicht durch die Welt ziehen und ändern tut sich auch nichts dran :wink:

Seht es doch alle mal ein bisschen lockerer und habt doch Verständnis, dass die Dänen halt auf ihre guten Restaurants in der Hauptstadt stolz sind. Ist doch auch zu verstehen, oder :wink: . Ist halt etwas anderes als die Pommesbuden an der von uns bevorzugten Westküste :mrgreen:

Hilsen Herma


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 11:33 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2012, 13:06
Beiträge: 138
Wohnort: Sønderborg
Ferienhausvermittler hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
So ein Ami wie der von Baltimore gibt pro Tag 1.000 Euro aus, das ist mehr als eine deutsche Familie, die eine Woche Herbst buchen und Lebensmittel von zu Hause mitbringen, für die Woche komplett.


Dann wird es aber Zeit eine Zweigstelle in den USA aufzumachen. Da liegt ja ein ungeahntes Potential. Ist reine Zeitverschwendung an deutsche Kunden zu vermieten....
Amerikaner zahlen gerne und viel. Da bleibt sicher auch nochwas übrig um dann mal im Noma zu speisen.
Zitat:
Finde ich sehr innovativ und was das Marketing angeht genial.

Ja, finde ich auch. Jeder der die englische Kochkunst und das Lieblingsgericht der Engländer kennt, (Fish and Chips) kann das nachvollziehen.

Zitat:
Time rechnet sogar der Chef von NOMA, René Redzepi, zu den 100 einflussreichsten Leute der Welt, nach Barack Obama jedoch

Richtig. Zusammen mit Rihanna, Merkel, irgenteinem Scheich aus Oman, Anonymous und nicht zu vergessen Ron Paul.
In guter Gesellschaft unser Koch....

Bon Appétit

Toro

_________________
https://redox.dk/
Wir können Politiker nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber ...
... wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 12:41 
Ach Toro und socrates, ich bin zu Tränen gerührt, dass ihr und andere hier euch so viele Gedanken machen, wie wir mit unseren Kunden umgehen ob ich überhaupt fähig bin das Geschäft zu führen usw. Wirklich rührend!

Ich freue mich, dass ich euch immer wieder Essen auf dem Teller bringen kann, dass ihr nicht verhungert. Das man in einer solch kleinen Welt überhaupt Platz für so viel Neid und Negativismus hat. Ich bin immer wieder beeindrukt.

Und das an einem so schönen Tag mit blauer Himmel, wärmende Sonne unf Vogelgezwitscher von morgens bis abends. Auch an solchen Tagen nimmt ihr euch die Zeit um anderen zu erklären wie wenig und schlecht sie sind, ob sie nun kochen oder vermitteln.

Was wäre das Forum ohne euch...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 13:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.03.2012, 18:25
Beiträge: 15
Neid? Negativismus?

Wer als Unternehmer bezüglich seiner Kundschaft den Satz unter sich läßt:

"So ein Ami wie der von Baltimore gibt pro Tag 1.000 Euro aus, das ist mehr als eine deutsche Familie, die eine Woche Herbst buchen und Lebensmittel von zu Hause mitbringen, für die Woche komplett."

muss sich über Neid und Negativismus anderer Menschen nun wirklich keine Gedanken machen, denn damit disqualifiziert man nur sich selbst.

Der oben genannte Satz heißt doch im Klartext: "Auf die deutsche Familie im Herbst, die nur eine Woche bucht und auch noch so dreist ist, sich ihr Essen aus Deutschland mitzubringen, kann ich gerne verzichten ..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 13:30 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.09.2010, 22:34
Beiträge: 167
socrates hat geschrieben:
"So ein Ami wie der von Baltimore gibt pro Tag 1.000 Euro aus, das ist mehr als eine deutsche Familie, die eine Woche Herbst buchen und Lebensmittel von zu Hause mitbringen, für die Woche komplett."

Der oben genannte Satz heißt doch im Klartext: "Auf die deutsche Familie im Herbst, die nur eine Woche bucht und auch noch so dreist ist, sich ihr Essen aus Deutschland mitzubringen, kann ich gerne verzichten ..."


:roll: :mrgreen:
Sorry, ist das lustig hier.
Außer der "deutsche Familie" und das Wort "mitbringen" haben der obige Satz und Dein Klartext aber nichts gemeinsam.
Erst recht nicht den Sinn der Aussage.
Da steht doch nur das ein Ami an einem Tag soviel Geld ausgibt, wie eine Familie in einer Urlaubswoche.
Das war's.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 14:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.12.2008, 14:57
Beiträge: 1287
Wohnort: Thüringen
Na ja, Henrik stänkert je öfter mal und hat sicher einen Heidenspaß dabei. Und je mehr sich auf ihn einschiessen, desto mehr Spaß wird er haben. Ich habe mir schon länger angewöhnt, einige Sachen hier im Forum einfach zu ignorieren. Der Spruch mit dem einen Ami und der deutschen Familie geht mir aber auch etwas gegen den Strich. Als Vermittler würde ich mal durchrechnen, wieviele Familien auf einen amerikanischen Freßtouristen kommen und mir das Ergebniss mal durch den Kopf gehen lassen.
Ansonsten guten Appetit.
nordseefan

_________________
Take it easy.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 14:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 30.01.2012, 17:26
Beiträge: 219
Wohnort: NRW
Tja, wie man`s macht, macht man`s verkehrt.

Der eine wird kritisiert, weil er teuer essen geht, der nächste ( wie kürzlich in einem anderen Thread ) wird regelrecht verteufelt, weil er sparsam is(s)t und sich in DK nicht jeden Morgen (überteuerte Luft-)Brötchen kauft.

Einigen Berufs-Nörglern hier kann aber anscheinend KEINER irgendwas recht machen, diesen sollte ihr dauerpubertäres Quengeln langsam mal peinlich sein.

LG
Likkia

btw: den Spruch mit dem Vergleich "Für das Geld kriegt man ja schon XXX" hört man doch ständig in allen möglichen Zusammenhängen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 14:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3939
Wohnort: Hvergelmir
Mein Gott,

seid ihr vor Neid zerfressen.
Henrik hat einen einfachen Vergleich angestellt,
nicht mehr und nicht weniger.

Und der einzige Vergleich den alle Dänemarkurlauber nun mal
kennen, ist der Preis für eine Woche Ferienhaus.
Er hätte auch schreiben können,
der Flug nach Kopenhagen, hat genau viel Benzin verbraucht,
als wäre man 5 mal von München nach Skagen gefahren.
Aber dann wären wieder alle Umweltaktivisten auf die Barrikaden gegangen.

Und wenn mein AG mir ein Geschäftsessen im Noma spendiert,
würde ich da auch essen gehen. Privat bin ich zu geizig.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 15:18 
Eins kann man mir jedenfalls nicht wegnehmen: Ich weiss wie man das Forum belebt :mrgreen: So lernt man sich kennen...

@Accord: Woher weiss du dass es uns wirtschaftlich gut geht, ist mir nicht aufgefallen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 15:49 
Accord hat geschrieben:
Das klang irgendwie so durch. :D

Weil ich mit Begleitung einmal im Jahr für 500 Euro essen gehe, meinst du? Und das ist dann gleich dekadent. Vielleicht habe ich einfach andere Prioritäten als du. Ist das nicht in Ordnung?


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de