www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 23.07.2017, 07:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 14.12.2016, 20:51 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 895
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Wer sich den "Genuss" von Zuchtlachs abgewöhnen möchte schaut heute abend um 22.45 Uhr auf ZDF:
"Lust auf Lachs - Der globale Wahnsinn"
Die Doku ist sicherlich auch für Dänen interessant, weil auch dort der Zuchtlachs gern gekauft wird.
Guten Appetit!

_________________
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 14.12.2016, 23:58 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 895
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Was leider nicht gezeigt wurde war die Produktion des Fischmehls in Peru, wo die Küstenbereiche radikal abgefischt werden, nur um die Lachse in den norwegischen Lachsfarmen mästen zu können. Dabei werden auch Jungfische, die noch nicht abgelaicht haben gefangen. Somit werden die Fischgründe vor Peru leergefischt. Nachwuchs kann sich nicht entwickeln. Den Einheimischen dort wird somit ihre Lebensgrundlage entzogen. Es ist wirklich pervers: Pro Kilogramm Räucherlachs müssen mehr Kilogramm Fisch gefangen und zu Fischmehl = Futter verarbeitet werden.
Ein weiteres Problem ist der Einsatz von Antibiotika in den Lachsfarmen der in früheren Jahren heftig diskutiert wurde aber im Laufe der Zeit in anderen Katastrophenmeldungen unterging.

Und dann wäre da noch die im Film gezeigte Tötungsmethode der Farmforellen in der Türkei. Laut EU-Vorschrift muss die Tötung innerhalb von zehn Sekunden nach dem Fang geschehen. Aber die Türkei ist nicht EU. Und so dauert der Todeskampf der in Eis gelegten Forellen dort bis zu zwei Stunden.

Ich bin ja bekennender Fischliebhaber. Aber ich schaue genau wo ich kaufe und was ich kaufe. Lachs, Lachsforelle und Forelle aus Zuchtfarmen sind für mich tabu. Da gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und kaufe den wesentlich schmackhafteren und nicht so fettigen, zwangsgemästeten Wildlachs.

_________________
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)


Zuletzt geändert von Hinnerk am 15.12.2016, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 15.12.2016, 00:01 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 234
Alles was in Farmen herangezogen wird bekommt einen übelen/ekeligen Beigeschmack wenn man hinter die Kulissen schaut! Da würde mancher ganz freiwillig zum Vegetarier oder würde zumindest sein Konsumverhalten überdenken! Das fängt beim ,,Kunstfell`` Mantelkragen an der in vielen Fällen einem echten Marderhund das elende Leben in einer Chinesischen Pelztierfarm gekostet hat. Aber man+frau traut/en sich ja wieder so etwas zu tragen. Zurück zum Lachs! Mein Weihnachtslachs ist vor 2 Monaten aus der VARDE AUE gekommen;höchst persönlich mit der Fliegenrute gefangen. Nein,ich bin kein versnobter Luxusangler nur Anlieger an der VARDE Aue.Aber das kann und will sich ja nicht jeder antun! Auf diese Art besorge ich mir meinen Lachs...eine Meerforelle ist geschmacklich genau so gut und optisch nicht vom Lachs zu unterscheiden wenn sie gemeinsam auf dem Teller liegen! Garantiert umweltfreundlich in Freiheit aufgewachsen und frei von Antibiotica +Konservierungsmittelrestgehalten! Auf diese Art hole ich im Jahr 2-3 Lachse/Meerforellen aus meinem Heimatfluss.Das sind rund 20Kg reiner Fisch.Bei gemeinsamen Essen mit Familie und Freunden ist das immer wieder ein erhellendes Erlebniss.,,Oh der sieht aber blass aus und schmeckt garnicht so ...blechern wie der Fisch aus dem Supermarkt!``sind die Hauptkommentare meiner ,,Erstesser``unter den Gästen.Die scheinen alle an den (Karotin) leuchtenden und ,,blechern``schmeckenden Lachs gewöhnt zu sein. Ich kann meinen Fisch guten Gewissens selbst essen und meinen ,,Mitessern``anbieten. Klagen,oder zumindest sehnsüchtige Blicke, sind eigendlich nur gekommen wenn nichts mehr(von dem Fisch) auf dem Teller war! Ich wünsche allen trotzdem auch in Zukunft guten Appetit und gute Verdauung beim , und vor allem nach Verzehr von Supermarktlachs! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 15.12.2016, 07:10 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 950
Wohnort: Berlin
http://www.bild.de/ratgeber/verbraucher ... .bild.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 15.12.2016, 12:37 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 895
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Wer die Doku nicht gesehen hat:
HD-Auflösung:
https://nrodlzdf-a.akamaihd.net/de/zdf/ ... p15v13.mp4
Hohe Auflösung:
https://nrodlzdf-a.akamaihd.net/de/zdf/ ... p35v13.mp4

_________________
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 15.07.2017, 11:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 19.07.2007, 18:12
Beiträge: 395
Da gab es mal vor rund zehn Jahren eine Doku zum Thema im deutschen Fernsehen. Da wurde über die Lachsfarmen ua. NO und Chile berichtet und wie ein Norweger damit Milliarden Kronen und später Euro verdiente. Es wurden vor allem auch die Gefahren für die Wildlachse in Norwegen aufgezeigt, die ua. durch "entflohende Gezüchtete" bedroht werden. Zumal die gezüchteten Lachse nach und nach die Fähigkeit/Zähigkeit verlieren in freier Wildbahn zu überleben.
Seit dieser Doku kaufe ich keinen Lachs mehr, denn egal, wo man ihn kauft, wie viel er kostet und welcher Hersteller draufsteht, es ist immer Aquakultur.

_________________
Plan A, Plan B, Plan C usw.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 16.07.2017, 22:33 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 895
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Einspruch! Es kommt auf die Deklaration des Lachses an. Lachs wird unter mehr als einem Dutzend Phantasiebezeichnungen verkauft die dem Kunden Bioqualität vorgaukeln sollen. Es kommt einfach auf die Bezeichnung "Wildlachs" an. Wer den einmal gegessen hat schmeckt den Unterschied sofort. Ein markanter Unterschied zwischen Zucht- und Wildlachs ist der Größenunterschied. Der in Scheiben angebotene Wildlachs ist wesentlich kleiner und lange nicht so fettig und schmierig wie der Zuchtlachs. Zudem sind auf den Verpackungen immer die Fanggebiete des Wildlachses genannt (meist Nord¬ost- oder Nord¬west-Pazifik).
Natürlich kann der Skeptiker jetzt argumentieren, dass die Hersteller alles Mögliche auf seinen Verpackungen schreiben kann. Wer aber so denkt, sollte vielleicht gar nichts mehr essen, weil er ja vielleicht auch von seinem Biobauern betrogen wird.
Nein, wo "Wildlachs" draufsteht ist auch Wildlachs drin. Das sage ich als Angler, der vielfach in Finnlands Flüssen Lachse geangelt und geräuchert hat.

Noch etwas: In den Fischbuden und Geschäften an Dänemarks Ost- und Nordseeküste habe ich noch keinen Wildlachs erhalten. Der Grund: In der Ostsee gibt es nur geringe Mengen an Lachs, die den Fang für die Berufsfischer nicht interessant machen. Auf der Nordseeseite sieht es genau so aus. Die kleinen dänischen Fischer, die ihre Fänge entweder im Hafen direkt vermarkten oder an die Genossenschaften abgeben fahren nicht bis in den Nordost- oder Nordwest-Pazifik hinaus. Das machen fast ausschließlich die großen Fabrik-Fangschiffe, die ihre Ware entweder gleich an Bord verpacken und schockfrieren oder an die großen Fischmärkte abliefern.
Der Lachs, der in den Fischgeschäften so gern in Form von Lachsseiten von von Touris zum Grillen gekauft wird ist in aller Regel zugekaufter Zuchtlachs.
Bekanntlich schmeckt aber ja im Urlaub alles viel besser!
Wer dänischen Wildlachs genießen möchte muss schon selbst zur Angelrute greifen (bevorzugt Spinner oder Fliege). Da bieten sich die Flüsse Varde Å, Skjern Å und Storå in Westjütland an. Die dort gefangenen Lachse landen aber alle in der Küche der Hobbyfischer und nicht auf dem Markt.

http://www.lachs-warenkunde.com

_________________
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 17.07.2017, 21:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 234
Bravo Hinnerk,genau so mach ich es auch!Allerdings ist für mich das fischen auf Lachs &Meerforelle auch nur erschwinglich da ich Anlieger der Varde Aue bin.In der Ho Bucht/Vejle Fjord habe ich auch schon Lachs & Meerforelle gefangen.Als einheimischer Pensionist brauche ich an öffentlich zugängigen Stränden auch keinen Staatlichen Fischereischein! Für alle anderen ist das Lachsfischen zumindest in dänischen Flüssen & Bächen!!!ein teurer Spass.Die Tages oder Wochenkarten sind sündhaft teuer,die Schonmaße hochgesetzt,die Schonbezirke gross + Gastfischern nicht selten der Lachsfang & oder das Mitnehmen des Fangs untersagt.Für mich gilt :nimm nicht mehr als du brauchst der Rest:let`m go let`m grow!Das beherzigen immer mehr Angler denen es vollkommen genügt sich mit einem 20 Pfünder ablichten zu lassen und ihn dann zurücksetzen 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 18.07.2017, 05:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1280
Wohnort: Schleswig-Holstein
Nichts gegen Angler, bin ja von einem groß gezogen worden und mache es selber auch, aber gezielt auf Fische zu gehen, die man sowieso nicht mitnehmen darf, ist mit meiner Meinung nach überflüssig.

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 18.07.2017, 10:55 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 895
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Meine Zustimmung! Das ist auch mit ein Grund, weshalb ich bereits vor vielen Jahren aus dem heimatlichen Sportfischerverein ausgetreten bin. Diese Wettkämpfe, die da ausgetragen werden sind einfach nur bescheuert. Viele von den nach einem Fang wieder ins Gewässer zurückgesetzten Fische erliegen den Streßtot oder ihren zugefügten Verletzungen. Nicht selten schlucken die Fische den Köder mitsamt dem Haken. Häufig wird der dann einfach aus dem Fisch herausgerissen oder am Maul abgeschnitten. Diese dann zurückgesetzten Fische ist der anschließende Tot sicher.
Das das Fischen immer noch als eine Sportart anerkannt wird und Sportfischervereine von Stadt- und Landessportverbänden finanziell gefördert werden ist schon merkwürdig. Das ist nichts anderes als behördlich geförderte Tierquälerei.
Ich habe bisher jeden geangelten Fisch selbst zubereitet (geräuchert) und gemeinsam mit meiner Familie oder Freunden verspeist.

Klar kommt es auch vor, dass untermaßige Fische an den Haken gehen. Da wäge ich dann ab. Läßt sich der Haken ohne größere Verletzungen des Fisches vorsichtig entfernen geht der zurück ins Gewässer. Ansonsten erhält er den Gnadentod.

_________________
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 18.07.2017, 20:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 538
Wohnort: Hamburg
BLAVANDS HUK
Du wohnst an der Varde Å?
Du hast es gut. :wink:

Als Urlauber ist es wirklich ein recht teures Vergnügen...

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 18.07.2017, 23:20 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 895
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Stimmt. Da kann man sich den Lachs besser kaufen. Macht aber nicht so viel Spaß. :D

_________________
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 19.07.2017, 09:15 
Offline
Neues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2017, 13:32
Beiträge: 4
Hab mal eine Frage zu den Fischfarmen: Es gibt ja zB das ASC-Siegel für Farmen, die nur Fische aus nachhaltiger Zucht verfüttern (so wie ich es verstanden habe). Macht es Sinn auf so ein Siegel zu achten oder ist das bloß Augenwischerei?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 19.07.2017, 11:48 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 3195
Wohnort: Niedersachsen
@KVL
Ein paar Antworten, die versuchen das Für und Wider zu beleuchten, findest Du hier:
http://mobil.wwf.de/themen-projekte/mee ... ischzucht/

_________________
Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell.
H. C. Andersen
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ekliger Zuchtlachs
BeitragVerfasst: 19.07.2017, 13:57 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1280
Wohnort: Schleswig-Holstein
Zum Thema Siegel bei Fischprdukten eine kleine Übersicht und Vergleich
https://www.test.de/Ratgeber-Fischkauf- ... 5-4155666/
Es gibt bei Zuchtfisch sicher besseres als ASC-Siegel

Und hier ein Vergleich, welche Fische die Umweltverbände noch zum Verzehr empfehlen
https://www.test.de/Ratgeber-Fischkauf- ... 5-4155667/
Wie man sieht, selbst die sind sich nicht ganz einig...

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de