www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 15.10.2018, 14:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.07.2018, 23:16 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4774
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Der Bestand an Papageientauchern an der Nordsee geht drastisch zurück – weil dänische Fischer den Sandaal-Bestand überfischen, meinen britische Ornithologen. Die Dänen wehren sich

https://www.nordschleswiger.dk/de/daenemark-wirtschaft-international/briten-daenische-fischer-schuld-massentod-papageientaucher

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 09:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 437
Ob nun diese „Schuldzuweisung“ wirklich Brexit-Propaganda ist, vermag ich nicht zu beurteilen.
Fakt ist jedoch, dass Überfischung neben anderen Problemen eine hohe Gefährdung nicht nur für Meeresvögel darstellt.


Zitat:
Dänemark verwaltet 94 Prozent der Sandaal-Quote Großbritanniens und hat 2016/2017 laut Sunday Times die EU dazu „überredet“, die Jahresquote von 82.000 auf 458.000 Tonnen zu verfünffachen.


Zitat:
Niels Wichmann, Geschäftsführer des Dänischen Fischereiverbandes, meint jedoch, dass die Quote dieses Jahr in der kurzen Saison zwischen dem 1. April und dem Johannistag (24. Juni) mehr als halbiert wurde. Die britischen Medien würden die Sache verkehrt darstellen – wegen der Brexit-Verhandlungen, sagt er der Nachrichtenagentur Ritzau.



Lässt sich das nicht nachprüfen, wessen Darstellung hinsichtlich der Quoten nun eher richtig ist? Nicht nur die Verwendung des Wortes „Propaganda“ zeigt jedenfalls, dass hier wohl eher wenig Problembewusstsein vorhanden ist.
In dem Artikel wird angemerkt, dass es nicht nur aus Großbritannien Klagen über die dänische Fischereipolitik gebe; so würde sie die Schaffung von Meeresschutzgebieten in der Nordsee behindern.

Touri


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 10:00 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 437
Zitat:
Der Großteil des Sandaal-Fanges aus der Dogger-Bank wird als Nahrungszusatz in Form von Fischöl oder als Futter in der Fischzucht genutzt. Früher ging der Großteil in die dänische Nerzzucht.


https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... ientaucher

Wer Fischöl(kapseln) zu sich nimmt, dem ist vielleicht nicht immer bewusst, dass deren Produktion Teil des Überfischungsproblemes ist.

Touri


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 16:06 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1801
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Es ist ja nun mal bekannt, dass es sich bei einem Großteil der Küstenbewohner entweder um Nachkommen von Klaus Störtebeker handelt (deutsche Küstenbereiche) oder um solche von blutrünstigen Wikingern (Dänemark). Da erwarte ich keine Rücksicht auf irgend etwas.
In DK gibts eben böse Fischer die nur an ihren Profit denken und in D böse Kommunalpolitiker die von ihren Gästen eine Strandeintrittsgebühr, auch Kurtaxe genannt, erheben.
Lasst euch doch davon nicht die Urlaubslaune verderben. Ihr wisst doch: Das Böse ist immer und überall! :D

https://www.facebook.com/NostalgiaVienn ... 224137780/

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 20:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4774
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
Es ist ja nun mal bekannt, dass es sich bei einem Großteil der Küstenbewohner entweder um Nachkommen von Klaus Störtebeker handelt (deutsche Küstenbereiche) oder um solche von blutrünstigen Wikingern (Dänemark). Da erwarte ich keine Rücksicht auf irgend etwas.
In DK gibts eben böse Fischer die nur an ihren Profit denken und in D böse Kommunalpolitiker die von Verharmlosung,ihren Gästen eine Strandeintrittsgebühr, auch Kurtaxe genannt, erheben.
Lasst euch doch davon nicht die Urlaubslaune verderben. Ihr wisst doch: Das Böse ist immer und überall! :D

https://www.facebook.com/NostalgiaVienn ... 224137780/

Bitte mal um Erklärung, wozu diese Persiflage dienen soll.
Die Überfischung der Weltmeere ist ein Fakt.
Schuldzuweisungen sind genauso wenig hilfreich wie Verharmlosungen und ins Lächerliche ziehen.
Meine Eröffnung dieses Themas war kein Versuch irgendwem irgendeine eindeutige Schuld an einem Mißstand zuzuweisen.
Das Thema war dazu gedacht, auf einen Unteraspekt der Überfischung der Meere plus Folgen hinzuweisen, der mir und evtl. anderen bisher so nicht bekannt war.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 20:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 21.09.2005, 21:52
Beiträge: 134
Zitat:
Bitte mal um Erklärung, wozu diese Persiflage dienen soll.
Die Überfischung der Weltmeere ist ein Fakt.
Schuldzuweisungen sind genauso wenig hilfreich wie Verharmlosungen und ins Lächerliche ziehen.
Meine Eröffnung dieses Themas war kein Versuch irgendwem irgendeine eindeutige Schuld an einem Mißstand zuzuweisen.
Das Thema war dazu gedacht, auf einen Unteraspekt der Überfischung der Meere plus Folgen hinzuweisen, der mir und evtl. anderen bisher so nicht bekannt war.


Und, wird Deine hochmoralische Einlassung irgendetwas ändern ? Nein ? Hätte mich auch gewundert....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 20:34 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4346
Wohnort: Odense
Hejsa !
Seit wann werden bei einer Überschrift Satzzeichen wie ein Punkt benutzt?
Laut Überschrift des Threads ist der allein Schuldige ja gefunden, aber im Artikel steht das entsprechende Studien dazu fehlen, also ein Thema was die Politik wohl noch länger beschäftigt.
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 20:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 437
@Hendrik77

Gut, dass du so aufmerksam bist. Die Interpunktion in einer Überschrift ist selbstverständlich wichtig. Im Eingangsbeitrag wird aber schon im ersten Absatz deutlich, dass eine Schuldzuweisung umstritten ist. Zudem wurde die Überschrift überwiegend aus dem Nordschleswiger übernommen.
Gilt deine Aufmerksamkeit auch den anderen Beiträgen in diesem Thread bzw. dem Threadverlauf oder findest du das alles in Ordnung?

Touri


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 21:02 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4774
Wohnort: Niedersachsen
MKP hat geschrieben:
Zitat:
Bitte mal um Erklärung, wozu diese Persiflage dienen soll.
Die Überfischung der Weltmeere ist ein Fakt.
Schuldzuweisungen sind genauso wenig hilfreich wie Verharmlosungen und ins Lächerliche ziehen.
Meine Eröffnung dieses Themas war kein Versuch irgendwem irgendeine eindeutige Schuld an einem Mißstand zuzuweisen.
Das Thema war dazu gedacht, auf einen Unteraspekt der Überfischung der Meere plus Folgen hinzuweisen, der mir und evtl. anderen bisher so nicht bekannt war.


Und, wird Deine hochmoralische Einlassung irgendetwas ändern ? Nein ? Hätte mich auch gewundert....

Welche hochmoralische Einlassung?

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 21:04 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 749
Wohnort: Hamburg
Hendrik77 hat geschrieben:
Seit wann werden bei einer Überschrift Satzzeichen wie ein Punkt benutzt?

Hendrik77



Öre´s Thread, Öre´s Punkt.

Das war unnötig und lächerlich.

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 21:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1801
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Es ist ja nun mal bekannt, dass es sich bei einem Großteil der Küstenbewohner entweder um Nachkommen von Klaus Störtebeker handelt (deutsche Küstenbereiche) oder um solche von blutrünstigen Wikingern (Dänemark). Da erwarte ich keine Rücksicht auf irgend etwas.
In DK gibts eben böse Fischer die nur an ihren Profit denken und in D böse Kommunalpolitiker die von Verharmlosung,ihren Gästen eine Strandeintrittsgebühr, auch Kurtaxe genannt, erheben.
Lasst euch doch davon nicht die Urlaubslaune verderben. Ihr wisst doch: Das Böse ist immer und überall! :D

https://www.facebook.com/NostalgiaVienn ... 224137780/

Bitte mal um Erklärung, wozu diese Persiflage dienen soll.
Die Überfischung der Weltmeere ist ein Fakt.
Schuldzuweisungen sind genauso wenig hilfreich wie Verharmlosungen und ins Lächerliche ziehen.
Meine Eröffnung dieses Themas war kein Versuch irgendwem irgendeine eindeutige Schuld an einem Mißstand zuzuweisen.
Das Thema war dazu gedacht, auf einen Unteraspekt der Überfischung der Meere plus Folgen hinzuweisen, der mir und evtl. anderen bisher so nicht bekannt war.

Ich will überhaupt nichts verharmlosen. Ja, die Weltmeere werden überfischt und daran sind dänische Fischer genau so schuldig wie alle anderen Fischfangnationen. Jetzt können wir natürlich eine Grundsatzdebatte darüber führen, wer an diesem Debakel schuldig zu sprechen ist, die Fischer oder die Verbraucher, die nach immer mehr Fisch schreien, da sie kein Fleisch aus der Massentierhaltung mit den bekannten Nachteilen mehr wollen.
An die Tierschützer: Ihr esst doch hoffentlich keinen norwegischen oder schottischen Zuchtlachs mehr? Nicht wegen der Lachse selbst (aber auch) sondern vielmehr wegen dem, was die zu fressen bekommen. Glaubt bitte nicht, dass die Lachsseite, die ihr im Hafen an eurem Urlaubsort für den Grillabend einkauft aus Wildfängen stammt. Die Fischer bzw. Fischhändler vor Ort kaufen für ihre Kunden bei der Genossenschaft oder auf dem Großmarkt dazu.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 21:17 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4346
Wohnort: Odense
Hejsa !
@Touri
Wieso ist es für Dich relevant ob ich den Threadverlauf in Ordnung finde?
@Zuelli
Wenn es nicht mal ok ist eine Frage zu stellen muss ich mir wohl bald ein anderes Forum suchen. :wink: Zufälligerweise bin ich mir bei der Überschrift auch nicht sicher ob das Wort Schuld nicht großgeschrieben gehört, aber Nachfragen sind hier ja scheinbar nicht erwünscht.
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 21:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 437
Hätte ja sein können, dass dich noch etwas anderes gestört haben könnte. Dies ist nicht der Fall. Vielen Dank für deine Antwort, User Hendrik 77.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 21:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 437
Hendrik schrieb:

Zitat:
Wenn es nicht mal ok ist eine Frage zu stellen muss ich mir wohl bald ein anderes Forum suchen. :wink: Zufälligerweise bin ich mir bei der Überschrift auch nicht sicher ob das Wort Schuld nicht großgeschrieben gehört, aber Nachfragen sind hier ja scheinbar nicht erwünscht.


Oh, nein, bitte bleib in diesem Forum, wir benötigen hier dringend eine qualifizierte Beratung zum normorientierten Schreiben.

Tour


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2018, 21:43 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4774
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
Hejsa !
Seit wann werden bei einer Überschrift Satzzeichen wie ein Punkt benutzt?


Vermutlich hat sich bei copy and paste der Überschrift ein Fliegenschiss miteinkopiert.
Ich bitte vielmals um Entschuldigung :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de