www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 17.08.2019, 16:18

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fremdwährungskonto
BeitragVerfasst: 03.01.2019, 14:36 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.01.2017, 08:51
Beiträge: 28
Hallo zusammen

Um das Umtauschrisiko CHF/DKK zu minimieren, würden wir unsere Ersparnisse zunächst gerne auf ein Fremdwährungskonto hier in DK transferieren.

Kennt jemand eine Bank die solch ein Konto anbieten? Zumindest Handelsbanken (unsere Hausbank) als auch Nordea (Immoblienfinanzierung) bieten so etwas laut Aussage unserer Bankberater nicht an.

Grüsse
Matze


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fremdwährungskonto
BeitragVerfasst: 03.01.2019, 16:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ich frage aus Neugier: Welches Umtausch- bzw. Wechselkursrisiko siehst du beim Umtausch deiner schweizer Franken in dänische Kronen bei bekanntem Wechselkurs?
Bis auf Zahlungen, die zwingend von einem dänischen Konto erfolgen müssen (dann vom Konto meiner Frau) tätige ich fast alle Bankgeschäfte gebührenfrei online von meiner deutschen Bank (nicht Deutsche Bank! :!: ). Ich werde meine Finanzen nicht dem dänischen Staat offenbaren.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fremdwährungskonto
BeitragVerfasst: 03.01.2019, 17:43 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 669
Hinnerk hat geschrieben:
Ich frage aus Neugier: Welches Umtausch- bzw. Wechselkursrisiko siehst du beim Umtausch deiner schweizer Franken in dänische Kronen bei bekanntem Wechselkurs?
Bis auf Zahlungen, die zwingend von einem dänischen Konto erfolgen müssen (dann vom Konto meiner Frau) tätige ich fast alle Bankgeschäfte gebührenfrei online von meiner deutschen Bank (nicht Deutsche Bank! :!: ). Ich werde meine Finanzen nicht dem dänischen Staat offenbaren.


Es ist naiv zu glauben, dass die Offenbarung notwendig wäre :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fremdwährungskonto
BeitragVerfasst: 03.01.2019, 19:50 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
So ist es. Aber:
"Aufgrund des Abkommens zum automatischen Dateninformationsaustausch müssen alle Finanzinstitute der betroffenen Länder die Daten Ihrer ausländischen Kunden an die zuständigen Finanzbehörden weiterleiten.

Die Weiterleitung erfolgt hierbei in mehreren Schritten. Zunächst übermittelt die Bank die maßgeblichen Daten an die heimische Finanzbehörde. Die Finanzbehörde leitet die Daten dann an die zuständige Finanzbehörde des Kunden weiter. Diese prüft die entsprechenden Daten, insbesondere natürlich dahingehend, ob potenzielle Erträge von diesen Konten aus erklärt worden sind.

Bei den weitergegebenen Daten handelt es sich insbesondere um folgende Daten:

– Name, Anschrift, sowie Geburtsdaten und -ort jeder meldepflichtigen Person,
– Kontonummer,
– Jahresendsalden der Finanzkonten und
– gutgeschriebene Kapitalerträge, einschließlich Einlösungsbeträge und Veräußerungserlöse

An diesem Datenaustausch nehmen unter anderem folgende Länder teil: (...) Dänemark...
Quelle: https://tyskrevision.com/de/auslaendisc ... tensalden/

Glaubst du wirklich, dass die deutschen Finanzbehörden die o.g. Daten auf blauen Dunst an alle Finanzbehörden weitergeben, die das Abkommen für den Datenaustausch unterzeichnet haben? Unsinn. Die Daten werden nur dann weitergegeben, wenn der Bankkunde bzw. Steuerpflichtige im Ausland lebt bzw. dort angemeldet ist und die deutschen Behörden das auch wissen. Sofern ein in D. gemeldeter Bankkunde oder steuerpflichtiger Bürger hier weiterhin brav seine steuer entrichtet bleiben die Daten schön im Land.
Was würdest du wohl sagen, wenn deine Bank- und Steuerdaten quer durch die Weltgeschichte reisen würden? :roll:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fremdwährungskonto
BeitragVerfasst: 03.01.2019, 22:00 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 669
Der Optimist ist der Einzige auf dem was wächst :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fremdwährungskonto
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 00:36 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ansonsten keine belegbaren Fakten?

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fremdwährungskonto
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 06:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.01.2017, 08:51
Beiträge: 28
Hi Hinnerk

Ich denke wir haben unterschiedliche Vorraussetzungen. Ich lebe hier in DK, bin hier gemeldet, verdiene mein Geld hier und zahle natürlich auch meine Steuern hier. Das Abkommen zum automatischen Dateninformationsaustausch haty auch die Schweiz razifiziert, d.h da ich nicht mehr dort gemeldet bin, würde meine schweizer Bank den dänischen Steuerbehörden Auskunft geben.

Aber das ist gar nicht der Punkt. Wir haben einen Betrag x in CHF angespart den wir nun in ein Haus investieren wollen. Da der Kurs CHF/DKK bei weitem nicht so statisch ist wie der EU/DKK wollen wir den Zeitpunkt des Umtauschens gerne wo weit wir möglich selbst bestimmen können. Schon 1-2% mehr oder weniger können da einen rechten Einfluss haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fremdwährungskonto
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 13:13 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 283
Warum belaesst Du das Geld dann nicht auf einem Schweizer Konto?
Unabhaengig davon, so was heisst im daenischen offenbar valutakonto, und das gibt es zumindest auch bei Nordea:

https://www.nordea.dk/erhverv/produkter/konti-betalinger/valutakonto.html

Aber vermutlich nicht fuer Privatpersonen, dann muesst Ihr ein "erhvervskonto" eroeffnen, und die sind (wie in Deutschland) nicht gerade guenstig was die Gebuehren angeht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fremdwährungskonto
BeitragVerfasst: 04.01.2019, 13:30 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2353
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
m.schult hat geschrieben:
Hi Hinnerk

Ich denke wir haben unterschiedliche Vorraussetzungen. Ich lebe hier in DK, bin hier gemeldet, verdiene mein Geld hier und zahle natürlich auch meine Steuern hier. Das Abkommen zum automatischen Dateninformationsaustausch haty auch die Schweiz razifiziert, d.h da ich nicht mehr dort gemeldet bin, würde meine schweizer Bank den dänischen Steuerbehörden Auskunft geben.

Aber das ist gar nicht der Punkt. Wir haben einen Betrag x in CHF angespart den wir nun in ein Haus investieren wollen. Da der Kurs CHF/DKK bei weitem nicht so statisch ist wie der EU/DKK wollen wir den Zeitpunkt des Umtauschens gerne wo weit wir möglich selbst bestimmen können. Schon 1-2% mehr oder weniger können da einen rechten Einfluss haben.

Ah, habe verstanden. Guckt doch mal, ob es in Dänemark Filialen schweizer Banken gibt. Wenn ja sollte da wohl am ehesten die Einrichtung eines Devisenkontos möglich sein. Ich bunkere mein Geld lieber auf einer deutschen Onlinebank und zahle in DK mit Girocard oder VISA völlig gebührenfrei. Alle laufenden Ausgaben wie Abgaben, Versicherungen, etc. geht vom dänischen Konto meiner Frau.

Apropos Abkommen zum automatischen Dateninformationsaustausch: Nicht die ausländischen Banken übermitteln die besagten Informationen sondern die jeweils zuständigen Finanzbehörden. Deine Heimatbank übermittelt zunächst steuerrelevante Daten an die Finanzbehörde welche die erforderlichen steuerrelevanten Informationen an die zuständige Finanzbehörde im Ausland weiterleitet.

https://finanztipps.cc/devisenkonto.html

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de