www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 17.10.2017, 12:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Auto beim Umzug nach DK mitnehmen
BeitragVerfasst: 06.03.2017, 16:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.01.2017, 08:51
Beiträge: 14
Hallo zusammen

Ich weiss, dass ist der x-te Thread zu dem Thema, aber das durchstöbern der älteren Einträge hat mich nicht wirklich weitergebracht.

Wir zügeln im Juni von CH nach DK. Damit wir ganz genau wissen was an Kosten auf uns zu kommt haben wir jetzt mal eine "binding offer" beim SKAT für zwei unserer Fahrzeuge beantragt. Für das erste haben wir nun eine Schätzung erhalten:

Nypris: 210.000 DKK
Handelspris: 165.300 DKK
Registreringsafgift: 72.902 DKK

Die 72.000 sind ja wenn man dir Vergünstigungen für ABS, ESP usw. mal wieder hinzzähl so ziemlich die 50% vom Fahrzeugwert den man überall als Richtwert findet.

Nu meine eigentliche Frage. Ich dachte immer die 50% beziehen sich auf den regulären Import vom Fahrzeugen, und dass man bei der Verlegung des Hauptwohnsitzes und der Mitnahme des Fahrzeuges einen geringeren Satz zu zahlen hätte. Ist dem nicht so?

Und gleich noch eine zweite Frage. Wir kommen ja aus der Schweiz, d.h von ausserhalb der EU. Weiss jemand ob ich dann auch noch Zoll auf das Auto zahlen muss? Ich weiss, würde ich das Auto im Zug eines Umzugs von der Schweiz nach Deutschland importieren, könnte man dieses zollfrei in den EU Wirtschaftraum einführen. Gilt das auch für Dänemark?

Viele Grüsse
Matze


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.03.2017, 17:13 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 142
Für Einwanderer gibt es keinen Rabatt bei der "registreringsafgift".

Aber - wenn Du glück hast - bei Zoll und Mehrwertsteuer (MOMS). Denn normalerweise sind bei der Einfuhr aus einem non-EU Land 10% Zoll und 25% MOMS fällig - auch bei gebrauchten.

Es kann aber sein dass Du das Auto als "Umzugsgut" einführen kannst, dann sinken diese Abgaben:

http://www.skat.dk/SKAT.aspx?oId=2236520&vid=0

Zitat:
Uden for EU

Told:10 procent.
Moms: 25 procent.

Begge dele beregnes ud fra fakturaprisen plus fragt og forsikringsomkostninger.

I nogle tilfælde, fx hvis der er tale om flyttegods, kan køretøjet importeres toldfrit eller til en toldsats, der er lavere end 10 procent.


"In einigen Fällen, z.B. wenn es sich um Umzugsgut handelt, kann das Fahrzeug zollfrei oder zu einem Zollsatz unterhalb von 10% eingeführt werden".

Zitat:
Brugte køretøjer, der har været registreret i et land uden for EU, kan i visse tilfælde indføres toldfrit eller til en lavere toldsats end den, der normalt skal betales. Spørg SKAT om de mere præcise regler.

Hvis du flytter til Danmark og tager din bil eller motorcykel med som flyttegods
Brugte køretøjer kan indføres told- og momsfrit som flyttegods, hvis du har ejet og brugt køretøjet de seneste 6 måneder. Som dokumentation skal du fremlægge et udenlandsk registreringsbevis. I de første 12 måneder efter indførslen må køretøjet ikke sælges, pantsættes eller udlejes.

Du skal desuden dokumentere, at du har boet uden for EU i en sammenhængende periode på mindst 12 måneder.


Sinngemäß - das Fahruzug muss mind. 6 Monate auf Dich zugelassen gewesen sein, um als Umzugsgut zu gelten. Und dann darf es 12 Monate nicht in DK verkauft, verpfändet oder verliehen werden.

Ich würde Dir raten, trotzdem folgendes zu erwägen: Stattdessen in Dänemark etwas gebrauchtes zu kaufen. Die Dänen pflegen ihre Autos eigentlich (wegen der hohen Kosten) ganz gut.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.03.2017, 17:40 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 08:29
Beiträge: 42
Wohnort: Skærbæk
Hej,

ich würde das Auto nicht verkaufen und hier eins kaufen, bei deinem weißt du was du hast, und hier bezahlst du am Ende genauso viel wenn du ein Auto in deiner Klasse suchst. Von daher ist es eine 0 Rechnung. Außerdem sparst du am Hauspreis.

Gruß
Christopher.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.03.2017, 07:27 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.01.2017, 08:51
Beiträge: 14
Vielen Dank für eure Einschätzungen.

Wir haben nu auch die zweite Schätzung bekommen. Nun bin ich ein wenig verwirrt. Nicht dass ich von Natur aus ein misstrausicher Mensch bin, aber ein wenig würde ich deren Grundlage für die Berechnungen schon gerne verstehen. Darum habe ich mal versucht es nachzuvollziehen - leider erfolglos...

Hier mal meine Zusammenfassung ihrer Berechung:

Bild

Was mich besonders verwirrt:

1. Warum gibt es nur beim Octavia einen 105% und einen 150% Anteil?
2. Warum ist er prozentuale Abzug für die Sicherheitsmerkmale bei Fabia gerade immer doppelt so hoch wie beim Octavia?

Ich hab natürlich auch schon Kontakt mit der guten Frau beim SKAT aufgenommen, welche die Berechnung angestellt hat. Das einzige was sie mir sagen konnte war, dass alle Berechnungen basierend auf dem Handelspris wären und das der 150% Anteil für alle Autos mit einem höheren Neupreis als 106.000 DKK angewendet wird. Bei denen werden dann die "ersten" 106.000 DKK mit 105% versteuert, alles was darüber liegt mit 150%. Diese Regelung wird dann bezogen auf das Verhältnis Neupreis/ Handelspreis heruntergebrochen.

Kann irgendjemand hier ein wenig Licht ins Dunkel bringen?

Danke & Gruss
Matze


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.03.2017, 22:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 142
Bevor ich versuche das nachzuvollziehen - diese Tabelle von Dir - hast Du die so von skat bekommen? Oder kannst Du mal bitte das Originaldokument posten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2017, 07:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.01.2017, 08:51
Beiträge: 14
Moin Gerdson

Die absoluten Zahlen sind vom SKAT. Was rot ist, ist von mir, Ganz simpler Dreisatz. Das mit 105 und 150% Registrierungssteuer hat mir die gute Frau dann doch nochmal erklärt. die 106.000 Kronen beziehen sich auf dern Neupreis OHNE Registrierungssteuer. Der liegt dann beim Fabia darunter, deswegen hat es dort nur einen 105% Anteil.

Was ich aber wirklich nicht verstehe sind die unterschiedlichen Abzüge für die Sicherheitsausstattungen. Diese stimmen weder absoplut noch prozentual auch nur irgendwie überein.


Bild


Wenn du mit per PN deine Mailadresse schickst, sende ich dir gerne die Originaldoukmente.

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 19:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 142
Das ist reiner Zufall.
Die Abzüge werden nämlich nicht vom Handelspreis berechnet, sondern absolut ;-)

Beispiel Abzug ABS: 3.750 - hier anteilig 22,6 bzw. 78,7% = 825 bzw. 2951

Passt also alles.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2017, 08:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.01.2017, 08:51
Beiträge: 14
Moin Gerdson

Alles klar. Vielen Dank fürs klarstellen

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.04.2017, 16:46 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2016, 09:48
Beiträge: 7
Wohnort: Hamburg
Hej zusammen,

vielleicht hilft ja diese Info weiter.

Auf der Seite von bilpriser.dk kann man sich die Registreringsafgift  (als Anhaltswert) selbst ausrechnen.

http://www.bilpriser.dk/makelist.do?zipcode=8464&type=levy

Bei meinem Wagen (BMW Cabrio mit 210 tsd KM) wären immer noch rund 126.000 DKK (!!!) fällig :-(. Ich weiß leider nicht, wie genau dieser Wert letztendlich. Vielleicht kann ja hier jemand die Daten mit seinen "echten" Zahlen bei der Einfuhr vergleichen?

Auch wenn die Abgabe erst kürzlich reduziert wurde, mir ist das (noch) viel zu teuer. Ich lasse daher meinen Wagen noch in Deutschland stehen und kaufe mir hier erstmal einen Wagen in DK. Fürs gleiche Geld bekomme ich dafür einen neuen (!) Hyundai i20. Den kann ich ja später wieder verkaufen ;-)

Denn 2017, so berichten zumindest einige Fachzeitschriften, soll die Registreringsafgift noch weiter fallen. Ich warte daher noch 1- 2 Jahre ab und hole den Wagen später nach. Das wird dann auf jeden Fall billiger. Zum Glück kann ich den in Deutschland geschützt unterbringen - und wenn ich zu Besuch bin auch fahren  ;-).

_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
(Tucholsky)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de