www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 18.09.2019, 02:45

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.06.2018, 08:01 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 27.06.2018, 07:46
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Aufnahme. Ich habe eine Frage, und vielleicht kann mir jemand weiterhelfen: gerne möchte ich wissen, wie es eigentlich aussieht, wenn ein Deutscher bzw. EU-Bürger mit einem Handicap (Schwerbehinderung) in Dänemark leben und hier eine geregelte Arbeit finden möchte. Gibt es in Dänemark spezielle Integrationshelfer, welche einem vor Ort weiterhelfen? Welche Integrationsmöglichkeiten bzw. Ansprechpartner stehen behinderten Menschen begleitend zur Verfügung? Herzlichen Dank in die Runde.

Chris


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 05:34 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 288
Moin Chris
auf ersten Blick gibt es schon eine Reihe unterstützender Maßnahmen. Die Dänen haben aber mit Hinblick auf den Zugang zu Sozialdienstleistungen auch für EU-Bürger eine Reihe von Hürden aufgebaut.

Falls Du gut Dänisch kannst:
https://www.borger.dk/handicap/uddannelse--job-og-handicap/fortrinsadgang-til-job-hvis-du-har-handicap

Es gibt z.B. das Gebot, im öffentlichen bevorzugt Menschen mit Behinderungen einzustellen, und das ist auch gut so. Aber es steht dort auch klipp und klar, dass diese dieselbe Qualifikation mitbringen müssen, wie die übrigen Bewerber. Der Staat gewährt auch Zuschüsse zu Hilfsmitteln, sowie Lohnzuschüsse für behinderte Berufseinsteiger (!).

Falls nicht: Ich will nicht zynisch klingen, aber dann müsstest Du schon eine außerordentlich gesuchte Qualifikation mitbringen. Du hast hier ansonsten auf dem Arbeitsmarkt schlichtweg keine Chance. Und ohne Jobaussichten wirst Du vom dänischen Staat auch nichts bekommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 09:56 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 27.06.2018, 07:46
Beiträge: 3
Vielen Dank. Ich stelle mir das auch nicht allzu einfach vor. Ich habe eine industriekaufmännische Ausbildung gemacht und Sinologie mit den Nebenfächern Recht und Geschichte studiert, mit Prädikatsnote "gut" abgeschlossen. Doch ich habe bislang keinen Job in Deutschland gefunden. Entweder suchte man gleich "Generaldirektoren oder Laufburschen auf 400-Euro-Basis", war meine persönliche Erfahrung. Dabei würde ich mir am liebsten einen festen und nicht zu stressigen Bürojob wünschen, am liebsten im kulturellen Bereich. Ich würde am liebsten auch gar nicht erwähnen, dass ich schwerbehindert bin. Doch ich bin bin es nun einmal, und es ist problematisch, wenn man mich fragt, was ich die ganzen Jahre gemacht habe. Ich kann dann auch nicht lügen, will ich auch gar nicht. Ich hatte eine lange Traumatherapie durchlaufen und will nichts anderes als ins Arbeitsleben zurück, teilhaben auf Augenhöhe mit gesunden Menschen. Doch inzwischen fühle ich mich wie ein ungelernter Arbeiter, weil ich mich einfach im Kreis drehe und langsam nicht mehr weiß, was ich noch tun kann...

In den letzten Jahren habe ich jeden Tag stundenlang Chinesisch gelernt (schaute Filme und Dokumentationen in chinesischer Sprache). Inzwischen kann ich fließend Chinesisch sprechen (zumindest die gängigsten Begriffe). Nebenbei lernte ich Spanisch, Französisch und Norwegisch, so dass ich auch einiges in Dänisch lesen kann. Mir ist klar, dass ich richtig gut Dänisch lernen muss, bevor ich überhaupt eine Chance habe. Aber zunächst würde ich gerne ausloten, welche Möglichkeiten mit meinem Wissen überhaupt bestehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2018, 18:39 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 288
Leider ist das ein Gebiet, auf dem ich mich nicht auskenne. Die (wirtschaftlichen) Beziehungen zu China werden ja immer wichtiger, ich würde daher annehmen dass kaufmännische Mitarbeiter mit guten Chinesisch Kenntnissen irgendwie gefragt sein sollten. "Nicht zu stressig" hätte allerdings wohl jeder gerne :wink: .

Im kulturellen Bereich ist es leider so, dass sich viele "Erwerber brotloser Künste" um wenige Stellen schlagen müssen. Ich würde wirklich empfehlen Du schaust mal nach einschlägigen kaufmännischen Berufen. Und schreibst dann einfach mal hin. Das kannst Du auch auf Englisch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2018, 10:39 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 27.06.2018, 07:46
Beiträge: 3
Vielen Dank. Vielleicht habe ich ja Glück und finde was. Wenn von Euch jemand zufällig von einer Stelle erfährt, auf die ich passen könnte, freue ich mich über jede Nachricht von Euch. Liebe Grüße Chris


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de