www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 09.07.2020, 03:27

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Migration einer Kastenente
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 11:07 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 16.02.2020, 11:57
Beiträge: 2
Moin liebes Forum.

Ja, ich habe mir im Vorfeld natürlich schon die Finger wund gegoogelt und viel gelesen,
aber am Ende des Tages fehlen mir schlicht die Sprachkenntnisse oder meine Fundstellen sind
inzwischen schon veraltet: Es geht um die Auswanderung eines Youngtimers.

Wir wohnen und arbeiten aktuell in Flensburg und liebäugeln mit einem Häuschen auf der
„anderen Seite“. Soweit haben wir alle Punkte auf der Checkliste im Blick und konnten schon
vieles klären, nur unser „Auto“ treibt mal wieder quer :-)
Es handelt sich um einen Citroen AZU von 1977 (Kastenente) und so gestalten sich die Fragen
nach damaligem Anschaffungspreis und aktuellem Wert in Dänemark sowie nach den Kennzahlen
und Werten für die Behörden als äußerst schwierig.
Private Anbieter, die einem ja hier behilflich sein können, scheiden offenbar bei KFZ über 35
als Ansprechpartner aus und für die Infostelle in Padborg ist die Frage natürlich viel zu speziell.

Ich möchte im Vorfeld wenigstens grob herausfinden können, mit welchen Kosten und Schwierigkeiten
zu rechnen ist und wäre für jeden Idee sehr dankbar! Und nein, ein Verkauf ist nicht darstellbar :-)

Besten Dank und Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Migration einer Kastenente
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 13:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 18:00
Beiträge: 319
Ich habe im vergangenen Sommer ein Motorrad eingefuehrt, auch aelter als 35 Jahre. Fazit - null DKK Abgabe. Ich bin doch recht sicher das Ihr Euer Doeschwo auch guenstig durchbekommt. Die Regel besagt:

- Das Fahrzeug muss sich im (guten) Originalzustand befinden
- Die registreringsafgift wird dann prinzipiell genauso berechnet, wie bei juengeren Fahrzeugen - naemlich nach dem derzeitigen Marktwert, auf dessen Basis skat den "afgiftsværdi" schaetzt und anhand dessen die Abgabe berechnet. Aber: Ab 35 Jahren gibt es dann eine Obergrenze von 40% des damaligen "Handelspreises". Ist dieser auch nicht bekannt, wird er anhand vergleichbarer Fahrzeuge geschaetzt.

Was hat denn nun so ein Fahrzeug 1977 ca in Deutschland gekostet - das ist fuer Daenemark zwar unverbindlich, gibt aber doch eine Vorstellung. Vielleicht findest Du hier einen Anhaltspunkt:
https://www.2cvforum.de/enten-technik-f17/neupreis-1977-einer-ak-400-t8024.html


Also Annahme: Handelspreis 1977 in D 10.000 DM, das waren damals in DKK ca 40.000 (inkl. Moms, ohne damalige Registreringsafgift) - dann legt skat 40% davon, also 16.000 DKK zu Grunde als "afgiftsværdi", und dann geht es weiter mit der ganz normalen Berechnung

Zitat:
85 % af afgiftsværdien op til 197.700


Also 85% von 16.000 DKK = 13.600 DKK waere demnach die Obergrenze. Sollte die alternative Berechnung nach dem Marktwert einen noch niedrigeren Wert ergeben, zahlt Ihr diesen. Sollte das Fahrzeug die "Oldtimer-Kriterien" nicht erfuellen, sprich nicht im Originalzustand sein, geht es rein nach Marktwert.

Mein Motorrad war abgabefrei, weil der "afgiftsværdi" unter 10.000 DKK lag, und Motorraeder bis zu diesem Wert abgabefrei bleiben.

Falls Ihr noch Zeit habt, koennt Ihr skat um eine "forhåndsvurdering" bitten. Dauert halt schon mal 2-3 Monate, dafuer habt ihr es verbindlich schwarz auf weiss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Migration einer Kastenente
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 14:22 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 16.02.2020, 11:57
Beiträge: 2
Hallo Gerdson

und ganz herzlichen Dank. Ich bin völlig platt. Ich hatte mir sicher nicht – insbesondere nicht so schnell –
eine derart konkrete Antwort erhofft.

Und auch rein inhaltlich ist das eine erfreuliche Hausnummer. (Hatte bereits mit deutlich höheren Summen gerechnet.)
Jetzt weiß ich was zu tun ist und recherchiere in der Richtung weiter …

Danke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Migration einer Kastenente
BeitragVerfasst: 18.02.2020, 10:51 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6679
Wohnort: Niedersachsen
Viel Erfolg bei der möglichst kostengünstigen Migration Eurer Kastenente. Mein erstes Auto war zwar ein VW Käfer 1200 und ich ärgere mich, dass ich ihn nicht bis heute bewahrt habe, freue mich aber über jeden, der solches tut und Urgesteine wie Käfer, Ente und auch andere in unsere Zeit rüberrettet.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de