www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 04:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klarnamenpflicht für Moderatoren
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 12:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.11.2013, 22:59
Beiträge: 218
Wohnort: Berlin
In der letzten Zeit gab es ja von verschiedenen Seiten Mutmaßungen über die Identität eines Moderators, die mich zu der Überlegung veranlassen, warum in diesem Forum, für Moderatoren, nicht eine Klarnamenpflicht eingeführt wird.

Ein ehemaliger Sponsor und ein mittlerweile gelöschtes Mitglied hatten diese Frage vor einige Jahren schon einmal aufgeworfen.

Meiner Meinung nach sollten Moderatoren des DK-Forums soviel Rückrat haben, mit offenem Visier zu agieren und mit ihrem vollständigen bürgerlichen Namen zu ihrem Handeln zu stehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 12:30 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 445
Bin dagegegen. Es sind so viele komische Leute im Internet unterwegs und wenn so etwas dann mit einem unangemeldeten Hausbesuch endet....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 12:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.11.2013, 22:59
Beiträge: 218
Wohnort: Berlin
Kairos hat geschrieben:
Bin dagegegen. Es sind so viele komische Leute im Internet unterwegs und wenn so etwas dann mit einem unangemeldeten Hausbesuch endet....


Mit dieser Argumentation könnte man dann auch nicht mehr Facebook nutzen und müsste auf den E-Mail-Verkehr verzichten. Dort besteht nämlich auch eine Klarnamenpflicht und Millionen Nutzer akzeptieren diese!

Auch die Besitzerin dieses Forums muss ihren Klarnamen preisgeben, denn es besteht in Deutschland eine Impressums-Pflicht und auch bei der Registrierung einer Internet-Adresse müssen der Klarnamen und die Anschrift genannt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 13:03 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1360
Wohnort: Berlin
Karl-Heinz-Müller hat geschrieben:
Mit dieser Argumentation könnte man dann auch nicht mehr Facebook nutzen und müsste auf den E-Mail-Verkehr verzichten. Dort besteht nämlich auch eine Klarnamenpflicht und Millionen Nutzer akzeptieren diese!


Ja natürlich, und genau so viele Millionen Nutzer haben gefakte "Klarnamen".
http://de.fakenamegenerator.com/gen-male-gr-gr.php
Mein Realname wäre demnach:
Max Metzger
Heiligengeistbrücke 28
91545 Dinkelsbühl
:mrgreen:
Eigentlich heiße ich ja Ronald,- oder doch nicht?!
Spooky...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 13:11 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3939
Wohnort: Hvergelmir
Wer sagt uns denn,
dass der so wenig :shock: verbreitete Namen "Müller" ein Klarnamen ist,
dann bitte den Perso hier einscannen...

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 13:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.11.2013, 22:59
Beiträge: 218
Wohnort: Berlin
Tatzelwurm hat geschrieben:
Wer sagt uns denn,
dass der so wenig :shock: verbreitete Namen "Müller" ein Klarnamen ist,
dann bitte den Perso hier einscannen...

Detlef


Wäre ich in diesem Forum Moderator würde ich neben meinem Namen auch meine Anschrift nennen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 13:21 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1360
Wohnort: Berlin
Habe beim fakenemegenerator eben
Geschlecht: männlich
Namensatz: dänisch
Land: Dänemark eingegeben.

Jetzt heiße ich mit Klarnamen:
Kasper M. Kristiansen
und wohne in
Frørupvej 61
1154 København K

Ich fahre einen Chrysler Crossfire (hmmm, gar nicht so übel)
aber ich wäre recht moppelig und würde bei einer Körpergröße von 173 stramme 89,5 Kilo auf die Waage wuchten.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ein riesen Spaß! :wink:

Ich probiere das jetzt so lange bis "Karl-Heinz Müller" herauskommt :mrgreen:


Zuletzt geändert von Ronald am 30.01.2018, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 13:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.11.2013, 22:59
Beiträge: 218
Wohnort: Berlin
Ronald hat geschrieben:
Karl-Heinz-Müller hat geschrieben:
Mit dieser Argumentation könnte man dann auch nicht mehr Facebook nutzen und müsste auf den E-Mail-Verkehr verzichten. Dort besteht nämlich auch eine Klarnamenpflicht und Millionen Nutzer akzeptieren diese!


Ja natürlich, und genau so viele Millionen Nutzer haben gefakte "Klarnamen".
http://de.fakenamegenerator.com/gen-male-gr-gr.php
Mein Realname wäre demnach:
Max Metzger
Heiligengeistbrücke 28
91545 Dinkelsbühl
:mrgreen:
Eigentlich heiße ich ja Ronald,- oder doch nicht?!
Spooky...


Wer sich bei Facebook mit falschen Daten anmeldet kann dort gesperrt werden, denn er verstößt hiermit gegen die AGBs.

Es gibt auch im Netz viele Bereiche in denen man seinen Klarnamen und oft sogar seine Adresse preisgeben muss.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 14:49 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4358
Wohnort: Odense
Hej !
Ich sehe kein Grund hier was zu ändern, denn wer z.B. mein vollständigen Namen wissen möchte kann ja fragen.
Wer klagen möchte wird mein Namen ggf. durch die Betreiberin dieses Forums erhalten.
Dies Forums in seiner Größe ist nicht wirklich vergleichbar mit anderen sozialen Netzwerken die um ein vielfaches mehr genutzt werden, jedenfalls sehe ich das so. Jeder kann sich vorher informieren und denn entscheiden und ggf. später seine Entscheidung revidieren in welchen sozialen Netzwerken man sich anmeldet.
Warum auch sollte ich hier freiwillig z.B. meine Adresse angeben, ich erwarte ja kein Besuch und/oder Geschenke.

Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 14:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 445
Karl-Heinz-Müller hat geschrieben:

---, denn es besteht in Deutschland eine Impressums-Pflicht und auch bei der Registrierung einer Internet-Adresse müssen der Klarnamen und die Anschrift genannt werden.

Das ist falsch, vgl auch Paragraf 55 des Rundfunkstaatsvertrags. Bleibt natürlich noch der weg über die Denic.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 15:51 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4778
Wohnort: Niedersachsen
Warum sollte ein Moderator zu einem Klarnamen verpflichtet werden, wenn doch alle anderen User wohl auch keinen verwenden.
Zudem fußt diese Forderung auf nicht nachvollziehbaren Verdächtigungen.
Meine Erfahrung hier im Forum ist zudem bzgl. eines Klarnamens keine gute, deshalb habe ich aus gegebenem Anlass meinen Vornamen und meinen Wohnort aus dem öffentlichen Profil wieder entfernt.
PS
OT
KHM will hier wohl einenanderen Kriegschauplatz eröffnen, der von seiner eigenwilligen Rechtsauffassung ablenkt.
Wer andere öffentlich bloßstellt, indem er eine PN mit intimen Inhalt veröffentlicht und auf Kritik hin nur mit lapidaren Antworten reagiert, kann nicht erwarten, dass er von mir als ernsthafter Diskussionteilnehmer mit Charakter respektiert wird.
LG Martin Mustermann :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 15:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1801
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ich bin in mehreren Foren unterwegs und leite selber eines. Ich kenne nicht eines, in dem der Klarname verpflichtend ist.
Zu Facebook: Facebook hatte die Klarnamenpflicht 2016 verpflichtend eingeführt. Dagegen klagte jedoch ein Facebook-Nutzer vor dem Hintergrund des Telemediengesetzes welches die Wichtigkeit der anonymen Nutzungsmöglichkeit von Telemediendiensten besonders herausstellt. Es erfolgten mehrere Gerichtsverfahren, die aber letztlich im Sande verliefen, weil deutsches Recht in Irland als europäischer Sitz von Facebook nicht anwendbar ist. Hätte Facebook seinen Sitz in Deutschland, hätte der Kläger Recht bekommen.

Bekanntlich werden nun aber Kartoffeln nicht so heiß gegessen, wie sie gekocht werden. Facebook sah sich damals einem riesigen Shitstorm seiner Nutzer im Internet ausgeliefert und lockerte seine Bestimmungen. Und somit sind auch wieder Phantasienamen möglich. Wie heißt es nun nach verschiedenen Anpassungen in den AGBs von Facebook:
Zudem gelten folgende Richtlinien:
• Bei dem Profilnamen sollte es sich um den Namen handeln, unter dem dich deine Freunde im Alltag kennen. Dieser Name sollte auch auf einem Ausweis oder Dokument aus unserer Ausweis-Liste vorkommen.

Das „sollte“ in diesem Satz ist wichtig und ist lediglich als Empfehlung zu verstehen. So hat es Facebook auch längst aufgegeben, von neu registrierten Mitgliedern eine Ausweiskopie anzufordern. Wohl aber um selbst noch glaubwürdig zu sein behält es sich Facebook allerdings vor, von Usern einen entsprechenden Nachweis über ihre Identität vorzulegen. Also, mit Kim Jong-un wird es vielleicht Probleme geben.

Da Facebook bzw. „die Welt dahinter“ ein Steckenpferd von mir ist weiß ich, dass die Klarnamenverordnung eine Farce ist. Aber das kann ja jeder selbst ausprobieren.
Andererseits gebe ich allerdings zu, dass der einzelne User, der anonym bei Facebook registriert ist sich da ziemlich einsam fühlen dürfte. Er wird von Menschen, die ihn bei Facebook suchen aber nicht seinen Nicknamen kennen einfach nicht gefunden. Aber gerade das Auffinden von z.B. alter Klassenkameraden macht doch Facebook interessant.

Hier im Forum aber ist es doch völlig Banane, ob ich da mit Rumpelstilzchen, Karl Marx oder sonstwie gemeldet bin.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 16:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1379
Wohnort: Schleswig-Holstein
Karl-Heinz-Müller hat geschrieben:
Kairos hat geschrieben:
Bin dagegegen. Es sind so viele komische Leute im Internet unterwegs und wenn so etwas dann mit einem unangemeldeten Hausbesuch endet....


Mit dieser Argumentation könnte man dann auch nicht mehr Facebook nutzen und müsste auf den E-Mail-Verkehr verzichten. Dort besteht nämlich auch eine Klarnamenpflicht und Millionen Nutzer akzeptieren diese!


So wenig wie jemand gezwungen ist Facebook oder E-Mail zu den gegebenen Bedingungen zu nutzen, so wenig ist jemand gezwungen Mitglied in diesem Forum zu sein, wenn die Bedingungen nicht gefallen :wink:

Gemessen an den Auswüchsen der letzten Tagen kann ich Kairos nur beipflichten, eine Klarnamenpflicht wäre eine Zumutung für jeden Moderator und User hier.

Es grüßt herzlich,

Terhi Lahtela
Postbox 216
3992 Slædepatruljen Sirius

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 17:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.11.2017, 12:41
Beiträge: 36
Hej,
wenn ich in den sozialen Netzwerken mit einer Person persönliches austausche, will ich genau wissen um wen es sich da handelt, dann will ich den Klarnamen wissen. Wenn ich mich in einem Forum mit einer Person über eine Meinung austausche, brauche ich eine Bezeichnung für diese Person egal a, b oder ein ausgedachter Name, dann brauche ich den Klarnamen doch nicht. Mir erschließt sich der Sinn der Verwendung des Klarnamens nicht.

freundliche Grüße
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.01.2018, 17:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1801
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ronald hat geschrieben:
Karl-Heinz-Müller hat geschrieben:
Mit dieser Argumentation könnte man dann auch nicht mehr Facebook nutzen und müsste auf den E-Mail-Verkehr verzichten. Dort besteht nämlich auch eine Klarnamenpflicht und Millionen Nutzer akzeptieren diese!


Ja natürlich, und genau so viele Millionen Nutzer haben gefakte "Klarnamen".
http://de.fakenamegenerator.com/gen-male-gr-gr.php
Mein Realname wäre demnach:
Max Metzger
Heiligengeistbrücke 28
91545 Dinkelsbühl
:mrgreen:
Eigentlich heiße ich ja Ronald,- oder doch nicht?!
Spooky...

Der Fakenamengenerator ist genial. jetzt noch die Daten in den Passgenerator eingeben und ich bin runderneuert.

http://www.onlinewahn.de/generator/

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de