www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 15.08.2018, 02:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 01:18 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4137
Wohnort: Odense
Hej alle sammen !
Laut meiner Wahrnehmung ist es in letzter Zeit durch einige User vermehrt zu politischen Äusserungen gekommen, auch wenn dies nicht Thema im Thread war und / oder notwendig zur Darstellung einer Meinung.
Mein Vorschlag wäre es mal diese Art von Äusserungen zu unterlassen, solange dies nicht dem Thema oder einer Erklärung dient.
Es geht mir nicht darum jemanden seine Meinung zu verbieten, sondern ich finde auch mit Smilie ist das weder die richtige Rubrik noch das richtige Forum. Z.B. viewtopic.php?f=10&t=28077&start=1275 Mehr Beispiele ggf. auf Nachfrage.
Unabhängig von der politischen Einstellung sollte es machbar sein das viele Personen Interesse und/oder Freude an diesem Forum haben und ich hoffe einfach mal das mein Vorschlag und deren Umsetzung ein kleinen Teil dazu beitragen kann.
Haltet ihr den Vorschlag für gut und umsetzbar oder bin ich der Mehrheit hier einfach zu pingelig / kleinkariert ?
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 13:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4493
Wohnort: Niedersachsen
Nun ist es ein weites Feld, was eine „politische Äußerung“ ist.
Jeder wird zwar darunter vage das gleiche verstehen, aber die Abgrenzung zu einer „unpolitischen Äußerung“ wird bei jedem anders ausfallen. Am Thema eines Threads kann man es auch nicht immer festmachen.
So ist meines Erachtes sind nicht politische Äußerungen , sondern politisierende Aussagen und Vorgehensweisen das Problem.
Was sich sicherlich vermeiden lässt und auch vermieden werden sollte ist daher z.B. folgendes:
E
User A weist neutral und unverfänglich auf die Erscheinung eines Buchtitels politischen Inhalts hin
Zitat:
Am 19. Februar erscheint das Buch Fire and Fury in deutscher Sprache bei Rowolth als "Feuer und Zorn". Preis : 22 Euro. Wer bei A..... vorbestellt erhält es für 16,99 Euro. :D

User B bedankt sich für den Hinweis und ergänzt die Info in einem ebenso unverfänglichem Kommentar:
Zitat:
Vielen Dank für die Info!
Die 16,99 Euro gelten übrigens nur für die Kindle Edition.
Die gebundene Ausgabe kostet auch bei der Vorbestellung 22 Euro.
Habe es gerade vorbestellt.

Nun aber kommt User C ins Spiel, der meint die obigen neutralen Infos in politagitatorischer Weise mit einer ganz bestimmten politischen Stoßrichtung kommentieren und User A und B belehren zu müssen:
Zitat:
...unsere Tochter, die in New York lebt, hat mir das Buch vor zwei wochen ausgerechnet zu meinem Geburtstag geschenkt.
Es ist ein übles Machwert, eines links angehauchten Querulanten, in dem es nur um Hetze und Diffamierung gegenüber von Trump geht.

Die 22 Euro solltest Du besser für etwas sinnvolleres ausgeben. Dieser Dreck ist nicht mal einen Euro wert...
Also besser nicht auf die roten Fake-News hereinfallen und sich besser über die realen Fakten informieren.

Nun stellt sich die Frage, ob der politische Inhalt des Buches, auf das User A u. B neutral hingewiesen haben überhaupt zur Diskussion steht und ob er kommentiert werden „darf“.
Ich denke er darf zur Diskussion stehen und er darf kommentiert werden, aber nicht in der oben aufgeführten politisierenden Art und Weise, insbesondere was die Wortwahl und den belehrenden Charakter anbelangt.
Hätte User C geschrieben,
„ Ich habe das Buch geschenkt bekommen, bereits gelesen und kann es nicht empfehlen.
Der Inhalt des Buches wird aus meiner Sicht den Erfolgen Trumps nicht gerecht und es ist mein Eindruck, dass es dem Autor nur darum geht, die Politik und Person Trumps aus einem einseitigen, nicht konservativen/ linksorientiertem Blickwinkel zu diffamieren. 22 € wäre mir der Kauf des Buches nicht wert, da wüsste ich Sinnvolleres.“

hätte er mit dieser politischen Äußerung ebenso seinen eigenen Standpunkt aufzeigen können (wenn er es denn unbedingt will) wie mit der o.a. politisierenden Äußerung.
Der Unterschied ist, dass die Alternativformulierung zwar auch die eigene Meinung repräsentiert, dabei aber von einer akzeptanzfördernden Ich-Botschaft getragen wird, während die oben zitierte Formulierung in einer Du-Botschaft belehrt und provoziert und dabei zu den hier angesprochenen unerwünschten (zumal wenn der Diskussionsgegenstand möglicherweise eh schon OT ist) ebenso provokanten Gegenreden herausfordert und damit den Fortgang der eigentlichen Diskussion zusätzlich behindert.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 14:15 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.06.2010, 00:07
Beiträge: 94
Wohnort: Großraum Hannover
Generell möchte ich Themen lesen, die in ein DÄNEMARK-Forum gehören. Heißt für mich, Bezug zum Land haben.
Für alles andere kann es eine Offtopic-Ecke geben. Wer da rein geht, weiß dann, was ihn erwarten kann...

Was die Forenmitglieder für eine Partei wählen ist mir egal. Aber natürlich wird die persönliche politische Einstellung sich auch immer in den Ansichten zu Dänemarkthemen wiederfinden. Wie sich andersrum natürlich auch die dänische Politik auf das Land, Einwohner und Touristen auswirkt.

Was für mich aber viel wichtiger ist: Beim Thema des Threads bleiben und bei Bedarf einen neuen eröffnen.

Auf das verlinkte (uralte) Beispiel bezogen: Natürlich ist Müll im Meer und am Strand und die Umweltbelastung allgemein auch ein Thema mit Dänemarkbezug. Aber man muss das nicht in einem Beitrag breittreten, in dem es im wesentlichen um aktuelle Impressionen eines bestimmten Badeortes geht. Man kann drauf hinweisen, dass es auch dort so etwas gibt. Aber die allgemeine Diskussion der Umwelt ist ein anderes Thema.
Da ist dann gegebenenfalls auch Moderation gefragt, zur "richtigen" Zeit etwas in einen neuen Bereich abzutrennen oder zumindest zur Rückkehr zum Thema aufzurufen. Was natürlich kein leichter Job ist und bei manchem zu Verstimmung führt, der sich "zensiert" fühlt. Aber da muss man halt durch. Man kann nicht unter jeder Überschrift jedes Thema beliebig auswalzen.
Wenn ich gezielt mitlese oder auch etwas bestimmtes suche, möchte ich, dass der Inhalt zur Überschrift passt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 16:26 
Offline
Administrator

Registriert: 28.12.2001, 14:40
Beiträge: 3867
Wohnort: berlin, deutschland (muttersprache: dänisch)
Ahoi zusammen,

Zitat:
Generell möchte ich Themen lesen, die in ein DÄNEMARK-Forum gehören. Heißt für mich, Bezug zum Land haben.

So sehe ich es auch - ggf. muss es in die Ecke "Plaudereien" >> viewforum.php?f=34

Maybritt

_________________
moderator

"Think twice before posting.
If you don't want your future boss to read it,
don't post it."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 16:43 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1377
Wohnort: Schleswig-Holstein
Das Problem in diesem Forum ist meiner Meinung nach, dass immer und immer wieder Themen gekapert werden um letztlich persönliche Scharmützel austragen, ob nun mit oder ohne politische oder politsierenden Äußerung, das Ausgangsthema ist letztlich egal.
Es gibt eine Reihe hier User, die wissen sehr genau, wem sie welches Stöckchen hinhalten müssen, um zu provozieren und es wird bereitwillig darauf nagesprungen, Warum muss man dafür eigentlich ein Forumm missbrauchen, macht den Scheiß doch privat.

Einfach alle mal ein Bissle mehr Disziplin um beim Thema zu bleiben sowie im Umgang miteinander und hin und wieder mehr Gelassenheit statt gleich brav auf jede Provokation einzugehen. Trolle sollte man nicht füttern.

Mit etwas Glück wird aus der verbalen Kampfarena dann wieder ein schönes DK-Forum

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 17:18 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1289
Wohnort: Berlin
Liebe mieke,
einfach mal beim Thema bleiben ist ein toller Tipp aber wer hält sich daran. Manchmal entwickelt sich ein Thema innerhalb der Diskussion in eine abweichende Richtung die auch interessant sein kann.
Don't feed the troll dachte ich auch gerade neuerdings, allerdings darf man einiges nicht unkommentiert lassen und den Dummen die Welt überlassen. 8)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 17:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1289
Wohnort: Berlin
maybritt h hat geschrieben:
Ahoi zusammen,

Zitat:
Generell möchte ich Themen lesen, die in ein DÄNEMARK-Forum gehören. Heißt für mich, Bezug zum Land haben.

So sehe ich es auch - ggf. muss es in die Ecke "Plaudereien" >> viewforum.php?f=34

Maybritt

Liebe Maybritt, dein Forum ist toll, informativ (!) und unterhaltsam.
Problematisches in die Plauderecke abzuschieben, zu entsorgen und damit zu dulden kann nach hinten losgehen.
Braunes Gedankengut darf keinen Raum, keine Plattform haben. Nicht hier oder anderswo im www.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 17:55 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 734
Wohnort: Hamburg
Ich denke einfach, bei einem belebtem Forum rutscht man bei einem Thema auch ganz schnell in´s OT.
Ist wie beim Klönschnack in der Kneipe.
Wenn es nicht so wäre, könnte ein Forum auch schnell mal in die Abteilung "langweilig" abrutschen.
Ich betrachte das auch nicht als sonderlich schlimm.

Nur sollte dabei die Netiquette nicht außer acht gelassen werden.

Das erwarte ich in einem Forum genau so wie bei einem persönlichen Gespräch und gilt ebenso für politische Äußerungen, wie du es bezeichnet hast.

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 00:07 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3905
Wohnort: Hvergelmir
Hej,

ich glaube jedes lebhafte Forum braucht etwas Salz in der Suppe,
dazu gehört dann auch mal ein OT und politische Äusserungen.
User und Moderatoren sollten aber wissen, dass zuviel Salz
die Suppe auch verderben kann.
Sonst geht es hier bald zu wie im Toten Meer.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 09:35 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2007, 22:23
Beiträge: 1456
Wohnort: Nordjylland
Wenn ein Thema diskutiert wird , geht es nur um eben dieses Thema.
Da gehört dann keine politische Aussage oder verunglimpfung rein.
OT´s , Beleidigungen usw. kommentarlos löschen und nicht immer erst
mit dem Finger drohen.

Peter

_________________
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 09:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4493
Wohnort: Niedersachsen
breutigams hat geschrieben:
...
OT´s , Beleidigungen usw. kommentarlos löschen und nicht immer erst
mit dem Finger drohen.
Peter

Das halte ich nicht für einen guten Vorschlag, denn:
Zitat:
Transparenz
Klare Begründungen für alle moderativen Handlungen wie Editieren, Schließen oder Löschen von Beiträgen schaffen Transparenz. So erfahren die Nutzer an konkreten Beispielen, wo die Grenzen sind und können sich auf den Stil des Forums einstellen. Dies schafft gegenseitiges Vertrauen, was bei undurchsichtigen, nicht nachvollziehbaren Entscheidungen unmöglich ist.
https://www.drweb.de/foren-die-grundlagen-der-moderation/

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 09:58 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4137
Wohnort: Odense
Hejsa !
Erstmal Danke für die verschiedenen Antworten!
Es gibt ja durchaus Themen in der Politik eine Rolle spielt wie z.B. hier. viewtopic.php?f=11&t=32744&start=15
So wie ich das sehe sind solche Themen schon richtig platziert.
Das Beispiel aus dem 2. Beitrag hier im Thread stammt z.B. aus der Rubrik Plaudereien., aber ist es in der Rubrik so ok ?
mieke hat geschrieben:
Das Problem in diesem Forum ist meiner Meinung nach, dass immer und immer wieder Themen gekapert werden um letztlich persönliche Scharmützel austragen, ob nun mit oder ohne politische oder politsierenden Äußerung, das Ausgangsthema ist letztlich egal.

Bin ganz deiner Meinung,aber kann nicht generell sagen was das richtige Mittel ist dem entgegen zu wirken. Das mit dem ignorieren hat ja ggf.
auch wirklich den besten Effekt wenn alle sich dran halten. :wink:

Tatzelwurm hat geschrieben:
User und Moderatoren sollten aber wissen, dass zuviel Salz
die Suppe auch verderben kann.

Ja wenn ein Thread erst durch diverse User abseits des Themas gefüllt wird und andere User diese Beiträge melden zeigt mir das einfach das Netiquette doch sehr unterschiedlich ausgelegt wird.

@breutigams
Konsequentes löschen und gerade ohne Kommentar hat nicht zwangsläufig die Wirkung das sich die User wieder dem eigentlichen Thema zuwenden. Das ist jedenfalls meine Erfahrung aus der Vergangenheit.

Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 11:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3905
Wohnort: Hvergelmir
Hendrik77 hat geschrieben:
Ja wenn ein Thread erst durch diverse User abseits des Themas gefüllt wird und andere User diese Beiträge melden zeigt mir das einfach das Netiquette doch sehr unterschiedlich ausgelegt wird.


Mir scheint aber, dass viele dieser meldenden User garnicht an diesen Themen teilnehmen oder interessiert sind
(müssen sie ja auch nicht, dann müssen sie aber auch nicht melden),
sondern vielmehr darauf achten, dass die besonders in Deutschland weitverbreitete
Political Correctness eingehalten wird.
Das Wort "Denuziant" für diese Meldungen halte ich aber für zu negativ,
vielleicht weiss jemand ein besser beschreibendes Wort dafür.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 11:50 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 734
Wohnort: Hamburg
Tatzelwurm hat geschrieben:
Das Wort "Denunziant" für diese Meldungen halte ich aber für zu negativ,
vielleicht weiß jemand ein besser beschreibendes Wort dafür.

Wüsste ich schon, wäre aber OT und verstößt gegen die Netiquette... :mrgreen:

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 13:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 15.04.2013, 22:22
Beiträge: 207
Wohnort: Zürich
Ronald hat geschrieben:

Braunes Gedankengut darf keinen Raum, keine Plattform haben. Nicht hier oder anderswo im www.


Solch ein tiefbraunes Gedankengut wie in dem nachfolgend eingestellten Beitrag habe ich allerdings bisher in diesem Forum noch nicht lesen können:

Ronald hat geschrieben:
Wenn man vorher nicht gehaust hat wie eine Drecksau und sich beim Putzen nicht dabei ausschläft, geht das locker, auch wenn das deinen offenbar begrenzten Horizont übersteigt.
Aber dir ist ja nicht an einer sachlichen Diskussion gelegen sondern, wie immer, nur am pöbeln.


Wer Menschen allein auf Grund des Umstandes, einer längeren Reinigungszeit, am Ende des Urlaubs, unterstellt, dass sie vorher gehaust hätten wie eine Drecksau, möchte die die Welt hiermit in Schwarz und Weiß einteilen und bedient die gleichen Stereotypen mit deren Hilfe vor 80 Jahren zum Beispiel das Volk der Sinti und Roma, als vermeintlich dreckig und unsauber, ausgegrenzt wurde.

So gesehen sollte man sich , bei der Anprangerung von vermeintlich braunem Gedankengut anderer, besser etwas zurückhalten!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de