www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 23.08.2019, 06:15

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 230 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 16  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 14:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3972
Wohnort: Hvergelmir
Hej,

ja wenn man die Mautgebühr mit Diskriminierung in Zusammenhang bringt,
dann werfe ich doch mal,
warum kann man als EUROPÄER keine Ferienhäuser in DK kaufen, in die Runde.
Ich weiß ja, dass hatten wir auch schon, trotzdem fühle ich mich diskriminiert,
denn in Schweden kann ich das.
Wie gesagt, Maut muss nicht sein, aber nicht mit dem Argument "Diskriminierung".

Detelf

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 14:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
Mopsmama hat geschrieben:
ist ja schon etwa 10 Jahre her, dass wir das letzte Mal in DK waren, aber wir haben einmal einen Ferienhauskatalog im Haus gefunden, der für die dänischen Kunden war.
Demnach waren die Häuser für deutsche Kunden sogar weit mehr als 14% teurer als für die Einheimischen
Das ist aber sicher nur so, weil wir den Dänen so lieb und teuer sind und keinesfalls diskriminierend :mrgreen:


Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das vor allem so, weil die Vermietungsbüros in DE eine ganz andere Haftung anbieten müssen?

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 14:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 992
Wohnort: Sønderjylland
@Tatzelwurm
Ja wahrscheinlich muss man dann einen Antrag zur Erteilung eines Antragsformulars stellen, für den Passierschein A38, wobei dann berechnet wird, wieviele Meter man gedenkt, in D hineinfahren zu wollen, multipliziert mit dem Baujahr des Fahrzeugs, mit Hinsicht auf den CO2 Wert und den Straßenbelag den man benutzen möchte. Das Mitführen von Senioren oder Kindern gibt Rabatt, der durch den Verschleißschlüssel mit Fahrzeuggewicht und Achsenlänge gegengerechnet wird.

hanno hat geschrieben:
Es gibt in Deutschland andere Probleme ( auf die ich hier nicht eingehen möchte) als die PKW-Maut, die wie ich schon geschrieben habe mit Sicherheit noch wieder verwässert wird, wenn sie Überhaupt kommt.
Deshalb hat bei uns auch keiner von Diskriminierung gesprochen, sollen wir uns jetzt auch noch Gedanken machen, wenn jemand über die Grenze kommt um Bier zu kaufen und die PKW Maut wäre da, das er dann umgerechnet 1 Øre vielleicht für die Flasche mehr bezahlen müsste.

Der Fokus sollte nicht nicht darauf liegen, was Deutschland noch an Problemen haben könnte, oder darauf, was deutsche Innenpolitik an Konsequenzen für deutsche Bürger bringt.
Vielmehr bietet es sich hier an, die dänische Sicht mit einfließen zu lassen, und speziell, die Konsequenzen für Grenzregionen unter die Lupe zu nehmen. Schließlich ist es das D-DK Forum. Und die Grenzregion kommt es nun mal zum Austausch, Zusammenarbeit und tagtäglichen Grenzüberschreitungen von Deutschen und Dänen, zuweilen sogar in PKWs.
Wenn diese Sichtweise, im Rahmen der größeren, wichtigeren Anforderungen, denen sich Deutschland zustellen hat, an dieser Stelle zu banal ist, dann sind wir vielleicht alle im falschen Forum.
(Das Bier-Beispiel war gewählt, um deutlich zu machen, dass durch so eine Maut aus einer spontanen Grenzüberschreitung eine geplante wird, eine vorbereitete.)

"Diskriminierung" ist sicher etwas hart in einem Europa voller Extrawürste, aber stumpfer Populismus auf Kosten von Nachbarn ist es schon.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 14:18 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1561
Wohnort: Berlin
Tatzelwurm hat geschrieben:
Wie gesagt, Maut muss nicht sein, aber nicht mit dem Argument "Diskriminierung".


Okay, dann eben benachteiligt.
"Diskriminierung" kam, wenn ich mich recht erinnere, von den Anrainerstaaten und der KOM.
Motorräder sollen auch betroffen sein. Wo soll ich mir denn das Pickerl hinklatschen? Mitten aufs Helmvisier? :x

Gruß
-Ronny


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 14:20 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
Tatzelwurm hat geschrieben:
ja wenn man die Mautgebühr mit Diskriminierung in Zusammenhang bringt,
dann werfe ich doch mal, warum kann man als EUROPÄER keine Ferienhäuser in DK kaufen, in die Runde.


Versuch mal zu verstehen, dass es hier um einen internatioalen Vertrag geht, der zwischen verschiedene Länder ausgehandelt ist. Der Ausnahme mit den Ferienhäuser wurde schon 1972 im Vertrag aufgenommen, als der ursprüngliche Vertrag ausgehandelt wurde und dabei wurde sie von den Vertragspartnern anerkannt und akzeptiert.

Es gibt aber keine vertragliche Ausnahme, der es DE erlaubt die ausländische Autofahrer zu diskriminieren.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 14:28 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3972
Wohnort: Hvergelmir
@ Mopsmama
da hat Lars nun mal recht.

@Ronald
als Sesselpupser hast du doch auf deinem verlängerten Rücken
bestimmt noch etwas Platz.
Und es ist doch dann auch eine wunderbare Genugtuung, wenn du dem
Kontrolleur dein Pickerl zeigen musst.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 14:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3972
Wohnort: Hvergelmir
@ Lars

auf welchen Vertrag beziehst du dich :?:
Auch der Vertrag von 1972 könnte angepasst werden,
aber wie gesagt, meine ganz persönliche Meinung ist,
Mautgebühren brauchen wir nicht und die Ferienhäuser auch nicht.

Wenn mir mein Autohändler für ein Auto auf den Katalogpreis 50% gibt,
ist es ganz und gar sein Bier.
So oder so ähnlich sehe ich das mit "unserer" (der deutschen) KFZ-Steuer,
wenn mir das Finanzamt 50% Nachlass gibt, oh wie schön,
oder sie erfinden einfach einen neuen Schlüssel für die Besteuerung,
oder eine neue Umweltzone.
welcher internationaler Vertrag wird dann davon tangiert.

Und bitte laß das Wort "Diskriminirung" in diesem Zusammenhang weg.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 14:45 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
Der EU-Vertrag

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 14:51 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3502
Wohnort: Niedersachsen
Da die PKW Maut noch nicht rechtskräftig ist, gibt es auch keine Benachteiligung ausländischer Autofahrer, geschweige dann eine Diskriminierung, also erst mal abwarten bevor man mit einem solchen Begriff um sich wirft

OT
Nur wenn ein kleines Völkchen überall in der Welt Immobilien kauft, nur im eigenen Land darf das kein Ausländer, dann gibt mir das zu denken. :wink:

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/blogs/nummereins/1414/nummer-eins-die-danen/ :mrgreen:

Zitat:
Nur komisch, dass viele der Ferienhäuser, die dort geschmackvoll eingerichtet und keine hundert Meter vom Strand standen, zu verkaufen waren. An jedem dritten baumelte ein entsprechendes Schild, “Til Salg!” (zu verkaufen) stand darauf aber weit und breit schien es niemanden zu geben, der køben (kaufen) wollte. Am Ende des Urlaubs fragten wir unseren dänischen Nachbarn, der jeden dritten Tag den Rasen mähte (Vielleicht gibt es doch glückliche und gute Hausmeister?) Er erklärte uns, dass der dänische Ferienhausmarkt am Boden liege, weil es ein altes Gesetz gibt, wonach so gut wie kein Ausländer eines kaufen dürfe. Egal, ob EU-Bürger oder Bananen-Millionär, dänische Ferienhäuser kann man nur wochenweise mieten, wer eines kaufen möchte, muss in Dänemark leben. Klar, ein glückliches Volk will unter sich bleiben,leuchtet uns ein, Spaßbremsen bitte draußen bleiben. Nur warum dann so viele leere Häuser? Das liege daran, dass die Dänen zwar keine Ferienhausbesitzer bei sich wollen, selbst aber in der ganzen Welt Ferienhäuser kaufen wie bekloppt. Italien, Thailand, Bad Kleinkirchheim – überall erwerben Dänen derzeit lieber Freizeitimmobilien als in ihrem langweiligen Gut-Land und deswegen stehen da die Wochenendhäuser leer.

Wir stellen pikiert fest: Selber glücklich sein und im Ausland immer noch glücklicher werden und uns Miesepetern nicht mal ein kleines Ferienhaus bei sich gönnen – irgendwie ist da doch ein bisschen was faul, bei denen Dänen. Zum Glück.
:mrgreen: OT

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 15:00 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3972
Wohnort: Hvergelmir
@ Krogen,

klar sollten hier in erster Linie die D-DK Probleme berücksichtigt werden,
aber so ähnliche Probleme haben doch auch die Bayern, wenn sie mal in
Salzburg Mozartkugeln kaufen wollen und die Freiburger, wenn sie Löcher
in den Schweizer Käse machen wollen.
Proteste aus der Richtung habe ich noch nicht gehört.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 15:07 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
Tatzelwurm hat geschrieben:
aber so ähnliche Probleme haben doch auch die Bayern, wenn sie mal in
Salzburg Mozartkugeln kaufen wollen und die Freiburger, wenn sie Löcher
in den Schweizer Käse machen wollen.
Proteste aus der Richtung habe ich noch nicht gehört.


Öhhh - ich denke es sind genau solche Proteste, die dazu geführt hat, dass dieses Bierzelt-Vorschlag zustande gekommen ist?

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 15:29 
hanno hat geschrieben:
P.S. Henrik mir ist schon klar, das jemand der etwas anderes behauptet als du, selbstverständlich lügt.

Erstens: Was willst du mit deinem Ablenkungsversuch errreichen? Zweitens hatten wir schon mit Beispielen belegt, dass es nicht so wie im Artikel ist. Es gibt bei einigen Anbietern kleinere Unterschiede was die Mieten angehen und ein Anbieter, Sonne und Strand, hat die Hintergrunde erklärt. Hier ist der Thread: viewtopic.php?f=10&t=26569


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 19:56 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2014, 09:40
Beiträge: 40
Wohnort: Berlin
Fakt ist, dass es in Deutschland eine Verschiebung der Abgaben ist. Die Kfz-Steuer fließt in den Bundeshaushalt ohne eine Zweckgebundenheit. Die künftige "Infrastrukturabgabe" (Maut) ist zweckgebunden und fließt in den Ausbau und Unterhalt von Straßen.

Und für die Nutzung der Infrastruktur werden zukünftig alle Nutzer herangezogen.

Im übrigen gibt es in Deutschland bereits zwei mautpflichtige Straßen. Werden die Lübecker oder Rostocker gegenüber den Hamburgern diskriminiert? Eher nicht, sonst hätte sich bestimmt schon jemand gefunden, der gegen diese Diskriminierung geklagt hätte.

Eigentlich müsste sich die Bahn-Reisenden gegenüber den Auto-Fahrern in Dtl. diskriminiert fühlen. Der Bahnreisende zahlt über sein Bahnticket eine "Infrastrkturabgabe" in Form einer Trassennutzungsgebühr. Die ist zwar im Bahnticket nicht erkennbar, aber sie fällt an.

Und das der deutsch-dänische Grenzhandel einbricht, glaube ich nicht. Die Preisunterschiede sind immer noch so groß, dass sich eine Reise nach Dtl. trotzdem noch rechnet. Und wer nicht nach Dtl. kommt, der kauft in DK. Und somit profitiert der dänische Staat von der zukünftigen Maut.

_________________
LG Stefan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 20:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
Phänomen hat geschrieben:
Fakt ist, dass es in Deutschland eine Verschiebung der Abgaben ist. Die Kfz-Steuer fließt in den Bundeshaushalt ohne eine Zweckgebundenheit. Die künftige "Infrastrukturabgabe" (Maut) ist zweckgebunden und fließt in den Ausbau und Unterhalt von Straßen.


Woher willst Du das wissen? Nach meinem Kenntnisstand hat der Bundesfinanzminister das noch lange nicht akzeptiert.

Phänomen hat geschrieben:
Und für die Nutzung der Infrastruktur werden zukünftig alle Nutzer herangezogen.


Abgesehen von den Autos zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen, und die Autos über 7,5 Tonnen, die nicht auf Autobahnen fahren.

Phänomen hat geschrieben:
Im übrigen gibt es in Deutschland bereits zwei mautpflichtige Straßen. Werden die Lübecker oder Rostocker gegenüber den Hamburgern diskriminiert? Eher nicht, sonst hätte sich bestimmt schon jemand gefunden, der gegen diese Diskriminierung geklagt hätte.


Es ist anscheinend sehr, sehr schwer zu begreifen. Es wäre eine Diskrinierung wenn die Lübecker oder Rostocker ihre entrichtete Gebüren an der Kfz-Steuer verrechnen könnten. Das können sie aber nicht, genau wie die Dänen die Gebühr für die Brücke nicht verrechnet bekommen. DAHER ist es keine Diskriminierung.

Phänomen hat geschrieben:
Und das der deutsch-dänische Grenzhandel einbricht, glaube ich nicht. Die Preisunterschiede sind immer noch so groß, dass sich eine Reise nach Dtl. trotzdem noch rechnet. Und wer nicht nach Dtl. kommt, der kauft in DK. Und somit profitiert der dänische Staat von der zukünftigen Maut.


Glauben kannst Du in die Kirche. Wenn weniger Dänen in DE einkaufen wird sich der DK Staat bestimmt freuen. Genau so ist es an alle andere Grenzen. Und es geht nicht darum, ob der Grenzhandel einbricht. Es geht darum, dass der Grenzhandel villeicht um 10% zurück geht. Das reicht aber auch. In diesem Fall würde der deutsche Staat so viel an MwSt. verlieren, dass es die Gewinne beim Eintritsgeld mehr als ausgleichen würde. Laut Koalitionsvertrag reicht das aber aus, um das ganze zu kippen.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 21:11 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3972
Wohnort: Hvergelmir
Mensch Lars,

früher sind die Butterschiffe zwischen Dänemark und Deutschland im Liniendienst gefahren,
heute eben nicht mehr und was ist passiert, alle verdienen heute ihr Geld irgendwie anders.

Und wie du selber schreibst, glauben sollte man in der Kirche und da wurde uns auch schon immer
Märchen erzählt.
Noch ist keine Maut beschlossen und noch ist die Kirche im Dorf.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 230 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de