www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 15.12.2017, 22:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: plukkekød
BeitragVerfasst: 04.11.2017, 21:36 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.09.2009, 17:42
Beiträge: 355
Biksemad er oprindeligt et sømandsudtryk for plukkekød ...
=>
"plukkekød" = "gerupftes Fleich" = "Fleischreste"?
Ist das so zu übersetzen?

mvh
Leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: plukkekød
BeitragVerfasst: 19.11.2017, 17:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 30.01.2003, 17:17
Beiträge: 362
Wohnort: Halle/Westf., Deutschland
bei uns läuft das unter "pulled pork" wird ganz weich gekocht (bei Niedrigtemperatur) und dann mit Gabeln zerrupft.
Wofür das gut sei soll??

christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: plukkekød
BeitragVerfasst: 20.11.2017, 15:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1324
Wohnort: Schleswig-Holstein
plukkekød würde ich auch eher als zerkleinertes oder gerupftes Fleisch übersetzen. Also Bratenreste oder bei Gefügel auch das Fleisch, welches zu weiteren Verwendung von Knochen genommen wird (wie für Hühnerfrikasse) bzw die Reste, die nach dem Tranchieren an der Karkasse bleiben und dann prima für Resteessen verwendet werden können

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: plukkekød
BeitragVerfasst: 20.11.2017, 15:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.06.2008, 07:56
Beiträge: 98
Wohnort: Südniedersachsen
Ordnet.dk weiß dazu:

Plukke-kød, et. [2.3] (ogs. Pluk-. KMich.​LL.288. BerlTid.23/121933.Aft.9.sp.4). (jf. opplukket kød u. opplukke 2 samt Plukke-finker, -mad; kog.) kød, der hakkes smaat og tilberedes (som biksemad olgn.). FrkJ.Kogeb. 221.

(http://ordnet.dk/ods/ordbog?query=Plukkek%C3%B8d)

Also kein neumodisches pulled pork, sondern in der Tat kleingehacktes Fleisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: plukkekød
BeitragVerfasst: 20.11.2017, 21:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.09.2009, 17:42
Beiträge: 355
Mange tak for alle svar!
Leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: plukkekød
BeitragVerfasst: 20.11.2017, 22:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 3573
Wohnort: Niedersachsen
Ist die Bezeichnung "plukkekød", wenn sie synonym zu "biksemad" gebraucht wird dann nicht nur eine einzelne Zutat ( kleingeschnittenes Fleisch) sondern vielmehr eine Bezeichnung für ein ganzes Gericht, nämlich eine sogenanntes Resteessen wie es auch das "pyttipanna" ist, welches ja auch dem "Biksema" entspricht?
Siehe hier:
Zitat:
Pyttipanna, auch pytt i panna („winzig in der Pfanne“), finnisch pyttipannu, norwegisch pytt i panne, ist ein Resteessen der schwedischen Küche. In Dänemark ist ein vergleichbares Gericht als biksemad bekannt.
Zur Zubereitung werden gekochte Kartoffeln, Zwiebeln und Speck, Wurst oder Braten in kleine Würfel geschnitten, in der Pfanne goldgelb gebraten und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Üblicherweise wird auf das Pyttipanna noch ein Spiegelei gegeben, als Beilage werden oft Scheiben eingemachter Roter Bete gereicht. Verschiedene Rezepte sehen weitere Zutaten vor, wie etwa Karotten oder Bohnen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: plukkekød
BeitragVerfasst: 21.11.2017, 09:43 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.06.2008, 07:56
Beiträge: 98
Wohnort: Südniedersachsen
Nur, wenn du Seemann bist. :wink:

Aber auch dann eigentlich nicht, bzw. die Etymologie verlief umgekehrt. Seemänner haben offenbar das gehackte Fleisch "biksemad" genannt, und dieser Ausdruck wurde dann die Bezeichnung für das komplette Gericht.

Im Wörterbuch steht dann ja auch ganz klar og tilberedes (som biksemad olgn.), also: das plukke-kød wird als biksemad oder Ähnliches zubereitet.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de