www.dk-forum.de
http://dk-forum.de/phpbb3/

Zurück nach Deutschland als Deutsche
http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=3&t=29027
Seite 1 von 2

Autor:  Nanni [ 02.07.2013, 13:35 ]
Betreff des Beitrags:  Zurück nach Deutschland als Deutsche

Hej, ich bin jetzt schon seit 11 Jahren in Dänemark, habe hier mein Studium gemacht und habe gearbeitet. Ich möchte jetzt gerne für eine Zeit nach Deutschland ziehen und habe viele Fragen:

Wo und bei welchen Ämtern muss man sich in Dänemark abmelden?
Wo muss man sich in Deutschland wieder anmelden?

Es geht primær um Socialversicherungen und Krankenversicherung. Es gibt ja viel Information für Dänen die nach Deutschland ziehen, aber nicht füer Deutsche die wieder nach Hause kommen. Welche Ansprueche hat man z.B. auf Arbeitslosengeld?

Lieben Dank!

Autor:  cj_delonge [ 02.07.2013, 14:28 ]
Betreff des Beitrags: 

Hej,

keine Ahnung, ob es dir weiter helfen kann, aber hier mal ein LINK.

http://www.ba-auslandsvermittlung.de/la ... __nnn=true

MVH

Autor:  jetrotte [ 06.07.2013, 11:41 ]
Betreff des Beitrags: 

Hei


https://www.borger.dk/Sider/Flyt-til-udlandet.aspx

sproget er dansk :-)

Autor:  Galaxos [ 07.07.2013, 00:16 ]
Betreff des Beitrags: 

Wenn Arbeitslosengeld in d.erst versuchen in d. einen Job zu bekommen.Sonst kein Arbeitslosengeld.Die Rennerei mit den Papieren und Arbeitslosengeld mit rübernehmen von dk. kannst dir sonst ersparen.Eine Meldeadresse ist wichtig.

Autor:  Galaxos [ 07.07.2013, 21:44 ]
Betreff des Beitrags: 

So was Schlaumeier , sehr eigenartig diese Anmache .Bist wohl der Chef :roll:

Autor:  Galaxos [ 08.07.2013, 10:37 ]
Betreff des Beitrags: 

Du meinst ich sollte hier die Klappe halten ja :?: Das gilt gerade auch für dich :!: Du kennst dich ja mit dem Forum Regeln immer noch nicht aus. :(

Autor:  ta.schi [ 08.07.2013, 10:52 ]
Betreff des Beitrags: 

Biggi,

Du meinst das Arbeitslosengeld aus DK?

Wir haben damals zu wissen bekommen, dass wenn wir mehr als 3 Jahre im Ausland verbringen, haben wir erstmal keinen Anspruch auf ALG aus D, sondern würden ggf. direkt in Hartz IV rutschen...

Habe das aber nie weiter untersucht, denn wir wollten ja nicht wieder zurück! ;-)

Autor:  Galaxos [ 08.07.2013, 11:39 ]
Betreff des Beitrags: 

Genau und es stehen dafür auch noch andere Voraussetzungen ,Bedingungen .Unsere Behörden kommen einem nicht entgegen. Erst kürzlich habe ich Erfahren zb. Hamburger Modell gibt es angeblich bei uns in Hamburg jetzt auch nicht mehr, was soll man dazu sagen. :roll:

Autor:  Kaellepot [ 08.07.2013, 11:54 ]
Betreff des Beitrags: 

????

Das Hamburger Modell ist doch eine Wiedereingliederungsmassnahme für Langzeitkranke.....oder bin ich jetzt ganz daneben....??

Autor:  Galaxos [ 08.07.2013, 12:51 ]
Betreff des Beitrags: 

Das wurde eingestellt bis September. Auf Grund der fehlenden Gelder habe ich erfahren. Bisher war das aber verhandelbar.

Autor:  Galaxos [ 08.07.2013, 18:03 ]
Betreff des Beitrags: 

Biggie@
.Lange nicht mehr gewesen hier in diesen Forum ,wie sinnlos und gleich hier von dir geschrieben als Schlaumeier und so ,wie auch immer .
Die PN als Aufklärung wozu das Forum(was du noch nicht kennst), aber nicht zum beleidigen .Du verlangst zb. die Handlung von anderen an Dich zu unterlassen und selber denkste kannste frei verfahren. Es lebt sich ja so leichter da im Ausland . So geht das hier nicht !!!!

Autor:  Landpostbud3220 [ 08.07.2013, 18:45 ]
Betreff des Beitrags: 

@galaxos,

für manchen wäre es nach seiner Rückkehr sinnvoll gewesen erst einmal einen Deutschkurs zu besuchen. Einen Kurs für wirres sinnloses gelaber scheinste ja mit Auszeichnung bestanden zu haben. Übrigens ist die Mitnahme des ALG von DK nach D für 3 Monate nicht von den Deutschen Behörden abhängig und sobald die Voraussetzungen für den Erhalt erfüllt sind dies auch ausgezahlt wird. Und das man ne Meldeadresse in D braucht ist ja wohl selbstverständlich wie die suche nach Arbeit, aber gut das Du drauf hingewiesen hast da wäre wohl keiner von selbst drauf gekommen.
P.S. belästige bitte meine Frau nicht mehr mit deinen wirren sinnlosen PN !!

Autor:  Hendrik77 [ 08.07.2013, 22:10 ]
Betreff des Beitrags: 

Hejsa alle sammen !
Da wir nicht genau wissen ob bzw welche Ansprüche bzw Verpflichtungen die Autorin aktuell hat kann man die Frage nicht konkret beantworten.
Generell ist es so das wenn man egal wo man finanzielle Hilfe wie z.B. Arbeitslosengeld 1 beantragt muss man auch dem dortigen Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Ggf. können Ansprüche aus Dänemark mit nach Deutschland genommen werden, aber dafür muss man dies auch beantragen und bestimmte Voraussetzungen erfüllen.
Vielleicht können die Damen weiterhelfen, wenn die Autorin ihnen etwas mehr persönliche Informationen gibt.
http://www.jobcenter-ge.de/lang_de/nn_2 ... __nnn=true
Die Krankenkasse will einfach nur wissen wer die Beiträge zahlt entweder dein Arbeitgeber oder eben das Amt. Da reicht natürlich keine mündliche Zusage.
Med venlig hilsen
Hendrik77

Autor:  Ninchen0907 [ 03.09.2013, 11:12 ]
Betreff des Beitrags:  Zurück nach Deutschland als Deutsche

Hallo, ich wohne seid 2006 in Dänemark, habe dort Schule gemacht 9& 10 Klasse, denn habe ich auf der SOSU-Skole Aabenraa einen Grundforløb und die Ausbildung Social-og Sundhedshjælper gemacht, habe damit auch schon erfahrungen in DK.
Aber nun möchte ich wieder gerne zurück nach Lübeck, da wo ich ursprünglich her komme. Und mir gehen dabei sehr viele fragen durch den kopf, so das ich nicht weiß wo ich anfangen soll und wo nicht, ich hoffe man kann mir hier weiter helfen..

Wird die Dk ausbildung in Deu anerkannt?
Wo muss man sich melden?
Hab ich recht auf Arbeitslosengeld (unter 25) ?

danke im vorraus
liebe grüße Nina

Autor:  Ninchen0907 [ 03.09.2013, 11:35 ]
Betreff des Beitrags: 

Biggi hat geschrieben:
Hallo Nina.

Zitat:
Wird die Dk ausbildung in Deu anerkannt?


Du musst dir erst mal deine Zeugnisse übersetzen lassen - mit Siegel. Ich habe 98 Euro bezahlt für 4 Übersetzungen. Damit kannst du dich bewerben, aber als Altenpflegehelfer.

Kommt natürlich drauf an, ob du auch die letzte Zeit in dem Beruf gearbeitet hast.

Zitat:
Wo muss man sich melden?
Hab ich recht auf Arbeitslosengeld (unter 25) ?



Du musst dich bei deinem Jobcenter in Lübeck wenden, um dich als arbeitssuchend zu melden. Anspruch auf ALG hast du nach den Jahren nicht. Du kannst versuchen, dass du 3 Monate ALG bekommst (von Dänemark), wenn du dich in D auf Arbeitssuche begibst.

Ich hoffe, dir fürs Erste geholfen zu haben.



jaaa das hoffe ich auch und wo muss ich da genau hin?
ich habe kein plan davon und so bekomme ich auch keine hilfe :(

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/