www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 13.12.2017, 10:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1030 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 69  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 11:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2241
Wohnort: Vestjylland
Ich versuche es mal unter diesem Titel,vielleicht können wir ja auf diese Weise in Ruhe über das Gesetz und dessen Folgen,wie z.B. Urlauberschwund etc.diskutieren.

Eine der Folgen ist hier in dem Bericht von TV2 Zu sehen: http://nyhederne.tv2.dk/krimi/2014-05-0 ... tv%C3%A6rk
Darin geht es um eine Gruppe,die zum Tode verurteilte Hunde aus Tierpensionen entführt und sie ins Ausland schmuggelt,in den gezeigten Fällen nach Deutschland.
Der "Thor-Befreier" Lars Bo Lomholt ist übrigens auch in solch einem Netzwerk aktiv.

An die Mods:Die Forenrelevanz dürfte in diesem Thread ja gegeben sein,da es sowohl DK als auch D betrifft!

LG Tina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 11:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.10.2009, 22:09
Beiträge: 288
Wohnort: Slesvig-Holsten
Vielen Dank, Tina :wink:

Ich setze hier den Link zum Fødevareministeriet ein, der das Hundegesetz widergibt und Fragen dazu behandelt.

http://fvm.dk/hundelov/

Die Seite ist auf Dänisch und auf Englisch. Wenn jemand zu einzelnen Punkten eine Übersetzung ins Deutsche haben möchte, bin ich (vielleicht/hoffentlich auch andere) gerne dazu bereit.

Lyset

_________________
Lesen gefährdet die Dummheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 11:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3021
Wohnort: Niedersachsen
http://www.youtube.com/watch?v=xYABYEB4Tds

Wie kann man solche Aussagen einordnen,obwohl ich selbst bei Gesprächen am Strand mit Hundebesitzern festgestellt habe das die sich fast genau so geäußert haben.

_________________
Es war eine Zeitlang so ruhig hier, nun ist die" Plage " wieder da !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 12:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.09.2013, 14:48
Beiträge: 638
Wohnort: Lüneburger Heide
hanno hat geschrieben:
Wie kann man solche Aussagen einordnen,obwohl ich selbst bei Gesprächen am Strand mit Hundebesitzern festgestellt habe das die sich fast genau so geäußert haben.

Ich würde diese Aussagen als das einordnen, was sie sind, nämlich selektive Äußerungen in einem reinen Werbefilm von Novasol, der ja auch als solcher gekennzeichnet ist.

Den Realitätsgehalt in bunten Werbefilmchen muss letztlich jeder für sich selbst beurteilen. Die Kommentare zu dem Werbefilm im Link sprechen jedenfalls eine komplett andere Sprache und decken sich eher mit den Einstellungen der Hundebesitzer in Deutschland, die wir kennen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 12:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2241
Wohnort: Vestjylland
@hanno:
Wie" Djm"schon schrieben,es ist ein Werbevideo von Novasol.
Allerdings stimmt ja auch alles,was dort gesagt wurde,es ist noch keinem Urlauberhund etwas passiert.
Wie man nun das Restrisiko für sich und seinen Hund einschätzt,das bleibt doch jedem selbst überlassen.
Genauso,ob man aus Solidarität oder Protest nicht mehr nach DK fährt.
Ich finde es falsch,wenn die eine Seite die andere für ihr Handeln verurteilt.

LG Tina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 12:48 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3021
Wohnort: Niedersachsen
dina hat geschrieben:
@hanno:

Allerdings stimmt ja auch alles,was dort gesagt wurde,es ist noch keinem Urlauberhund etwas passiert.
Wie man nun das Restrisiko für sich und seinen Hund einschätzt,das bleibt doch jedem selbst überlassen.
Genauso,ob man aus Solidarität oder Protest nicht mehr nach DK fährt.
Ich finde es falsch,wenn die eine Seite die andere für ihr Handeln verurteilt.

LG Tina



@Tina

100 % Zustimmung zu deinen Aussagen, selbstverständlich entscheidet jeder für sich selbst ob er Dänemark fernbleibt, weil er Probleme mit dem Hundegesetz befürchten müsste, oder einfach aus Protest gegen das Hundegesetz, oder aus welchen Grund auch immer.

Nur mich würde mal interessieren, ob es eine Statistik gibt wie viel Prozent der Dänemarkurlauber aus Deutschland das Hundegesetz in Dänemark wirklich interessiert und ob alle Hundebesitzer die nach Dänemark in den Urlaub fahren, dieses Gesetz kategorisch ablehnen ??

Aber einen kleinen Link habe ich auch noch, ob es sich da nur um Werbung handelt möchte ich nicht beurteilen. :wink:

http://www.esmarch-ferienhauser.de/seite/hundegesetz_daenemark/

_________________
Es war eine Zeitlang so ruhig hier, nun ist die" Plage " wieder da !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 13:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 26.07.2004, 07:19
Beiträge: 114
Wohnort: NRW, Deutschland
Ich möchte mich an dieser Stelle mal dafür bedanken, dass man sich in diesem Forum überhaupt über das Thema Hundegesetz in Dänemark, austauschen darf.
Ich bin auch noch Mitglied im Danforum. Wenn man da auch nur einen einzigen Satz über das Hundegesetz, seine Ängste usw. schreibt, wird das sofort gelöscht.

DANKESCHÖN!

LG Nici.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 13:04 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 3572
Wohnort: Niedersachsen
Netter Werbetrailer, aber hier sind wohl die Unbelesenen in Bezug auf Hundegesetz zu Wort gekommen.
Meine (und nicht nur meine) Antwort wäre ggü. der Interviewerin anders ausgefallen und sicher nicht in den Trailer aufgenommen worden.
Meine und andere Antworten finden sich zur Genüge und wohl kaum noch erweiterbar im Thread "13 Hunderassen..."
Letzendlich gibt es das Hundegesetz und das Feld- und Wegegesetz noch.
Von beiden geht eine potentielle Gefahr aus, insbesonder beim Hundegesetz betreffs Sanktionierung bei "Beißvorfällen" ohne jegliche rechtliche Handhabe gegen die Behördenwillkür auf unterster Ebene.
Es ist, so zeigt der alte Thread, müßig zu diskutieren, ob einem Touristenhund das Hundegesetz bereits jemals zum Verhängnis geworden ist oder nicht. Für den einen reicht es, dass es augenscheinlich nicht so ist und er fühlt sich sicher, für den anderen reicht allein die potentielle Gefahr und er fühlt sich unsicher, auch ohne bereits bestehender Vorkommnisse.
Da wird man auf keinen gemeinsamen Nenner kommen.

Ich würde es begrüßen wenn viele hier (besonders die in DK vor Ort) die Augen und Ohren offen halten und posten, sobald es Neuigkeiten zu der angekündigten Novellierung des Hundegesetzes in DK gibt.
Ich möchte sobald wie möglich wieder nach Dk mit Hund, ohne von eienem mulmigen Gefühl begleitet zu werden.
S :( eeeehnsucht!

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 13:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.09.2013, 14:48
Beiträge: 638
Wohnort: Lüneburger Heide
hanno hat geschrieben:
Nur mich würde mal interessieren, ob es eine Statistik gibt wie viel Prozent der Dänemarkurlauber aus Deutschland das Hundegesetz in Dänemark wirklich interessiert und ob alle Hundebesitzer die nach Dänemark in den Urlaub fahren, dieses Gesetz kategorisch ablehnen ??
Ich glaube, dass man diese Frage gar nicht in ein "entweder-oder" aufteilen kann.

Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass viele Hundebesitzer, die vorher schon jahrelang nach DK gefahren sind, zunächst vom Hundegesetz nichts mitbekommen haben. Andere waren der Meinung, das Gesetz würde "doch nur Kampfhunde" betreffen. Wiederum andere waren der Meinung, alle Hunde würden in DK sofort hinter der Grenze wahllos erschossen. Wir haben auch Hundebesitzer getroffen, die weiterhin nach DK fahren, aber zutiefst verunsichert sind und ein schlechtes Gewissen haben, gerade so, als würde man in die leckere Grillwurst beißen, obwohl man kurz zuvor einen Bericht über die Zustände in der Massentierhaltung und auf den Schlachthöfen gesehen hätte... Und dann gibt's sicherlich die Risikofreudigen und jene, die das Risiko für sich sorgfältig kalkuliert haben, und die, die das Gesetz bewusst komplett ignorieren. Vermutlich gibt's noch jede Menge Nuancen dazwischen. Die Bandbreite ist also groß...

Wir glauben an die Eigenverantwortung der Menschen. Dazu bedarf es aber möglichst sachlicher Information. Meinem Kenntnisstand nach wurde der komplette Gesetzestext bislang nicht ins Deutsche übersetzt (bitte korrigiert mich, wenn ich da falsch liege). Die meisten deutschen Urlauber sind also auf die Informationen angewiesen, die in deutscher Sprache zur Verfügung stehen. Und die sind unserer Meinung nach je nach Herkunft der Texte und Zielsetzung der Verfasser äußerst unterschiedlich.

In dem zuletzt von hanno verlinkten Text von Esmarch (eine Ferienhausvermietung) fehlt unserer Meinung vor allem die Mischlingsproblematik sowie der explizite Hinweis auf die Tücken der umgekehrten Beweislast. Und das in dem Link erwähnte Zitat des Presseattachées der Dänischen Botschaft in Berlin "„In Dänemark muss niemand um seinen Hund Angst haben. Das dänische und das deutsche Hundegesetz unterscheiden sich kaum“ ist ja nun mal völliger Käse, weil es gar kein "deutsches Hundegesetz" gibt. Man könnte deshalb wohl unterstellen, dass der Presseattachée dieses Gesetz folglich nie gelesen hat. :wink:
Die Hundegesetzgebung ist im föderalistischem Deutschland Ländersache; und die Gesetzgebungen unterscheiden sich hier zum Teil erheblich voneinander.

Ich könnte sogar verstehen, dass man das Gesetz beibehält, wenn dadurch die Zahl der Bissvorfälle erheblich gesunken wäre. Hier hat das Gesetz jedoch versagt; einzig allein das Ziel, bestimmte Hundetypen ("Kampfhunde" bzw. dänisch "Muskelhunde") weitläufig aus dem Straßenbild zu verbannen, ist gelungen - welch ein Wunder, wenn man diese Tiere unabhängig von ihrer Sozialisation/Erziehung/Charakter zu Hunderten eingeschläfert hat...

Ich kann 25ørefan nur zustimmen - weil sich die Novellierung des Gesetzes nun so lange hingezogen hat, werden wir auch in diesem Jahr wieder - für teures Geld - an den deutschen Küsten urlauben, während in DK in den allerschönsten Gegenden die nettesten Häuser zu wahren Dumpingpreisen in unseren Ferienzeiten leerstehen... Außerdem gelüstet es uns nach so langer Abstinenz mal wieder nach einem original dänischen fadøl... :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 14:08 
Die Werbung von Esmarch ist von unsere Seite deutlich "inspiriert" nur sind wesentliche Teile ausgelassen, dafür hat man die unsachlichen Äusserungen der damaligen Ministerin sowie der dänischen Botschaft wiedergegeben. Schönrederei ist das im Wesentlichen.

Eine Prozentzahl habe ich nicht, aber die meisten Urlauber sehen das Gesetz nicht als Problem oder interessieren sich nicht dafür. Das wissen wir aus der Kundenbetreuung. Sonst wäre der Anteil der Buchungen mit Hund in den letzten Jahren wesentlich anders als die üblichen 30-35%. Denke aber schon, dass sich jeder der mit dem Gesetz auseinandersetzt es kategorisch ablehnt. So kenne ich das aus eine geschlossene FB-Gruppe für Hunde-Freunde.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 14:29 
Offline
Mitglied

Registriert: 08.12.2008, 20:53
Beiträge: 266
Wohnort: Minden
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Eine Prozentzahl habe ich nicht, aber die meisten Urlauber sehen das Gesetz nicht als Problem oder interessieren sich nicht dafür. Das wissen wir aus der Kundenbetreuung. Sonst wäre der Anteil der Buchungen mit Hund in den letzten Jahren wesentlich anders als die üblichen 30-35%. Denke aber schon, dass sich jeder der mit dem Gesetz auseinandersetzt es kategorisch ablehnt. So kenne ich das aus eine geschlossene FB-Gruppe für Hunde-Freunde.


Vielleicht gäbe es ja im Nachbericht welche die Urlauber zu ihrem Urlaub schreiben können die Möglichkeit einen Punkt einzurichten: "Falls Sie mit Hund gereist sind, wussten Sie vorher vom im Dänemark bestehenden Hundegesetz?".

Das könnte man dann ggf. nach einer längeren Zeit als Ansatzpunkt nehmen (zumindest betreffend Urlauber, welche über eure Seite gebucht haben) und hätte so zumindest mal überhaupt eine Aussage/Richtung. :?:

Das dies selbstverständlich NICHT repräsentativ ist sollte aber jedem bewusst sein. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 14:36 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.09.2013, 14:48
Beiträge: 638
Wohnort: Lüneburger Heide
Waren denn unter den zwischen 2010 und 2013 über 6% ferngebliebenen deutschen Urlaubern gar keine Hundebesitzer? Das würde uns nun aber doch sehr erstaunen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 14:45 
Natürlich, aber die sind ja nicht wegen dem Gesetz ferngeblieben.

In diesem Jahr kommen mehr Hundebesitzer nach DK, liegt auch nicht am Gesetz.

MrMinden hat geschrieben:
Vielleicht gäbe es ja im Nachbericht welche die Urlauber zu ihrem Urlaub schreiben können die Möglichkeit einen Punkt einzurichten: "Falls Sie mit Hund gereist sind, wussten Sie vorher vom im Dänemark bestehenden Hundegesetz?".

Das könnte man/wir, aber bei uns wäre die Antwort nicht repräsentativ, da wir über das Gesetz informieren.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 14:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.09.2013, 14:48
Beiträge: 638
Wohnort: Lüneburger Heide
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Natürlich, aber die sind ja nicht wegen dem Gesetz ferngeblieben.
In diesem Jahr kommen mehr Hundebesitzer nach DK, liegt auch nicht am Gesetz.

:?: Woher weißt du das? Standest du mit den über 6% Urlaubern, die zwischen 2010 und 2013 nicht mehr nach DK gefahren sind, bezüglich der Gründe ihres Fernbleibens im Kontakt :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundegesetz in DK und die Folgen
BeitragVerfasst: 15.05.2014, 15:05 
Man, les doch was ich schreibe: Der Hundeanteil hat sich nicht/kaum verändert, das ist Fakt. Dann kann es ja nicht am Gesetz liegen, zumal es ja auch nur ein Jahr Thema war.

Mit deiner Argumentation würdest du ja dafür plädieren, dass 2014 mehr Hundebesitzer kommen, weil das Gesetz so toll ist...


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1030 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 69  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de