www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 11.08.2020, 21:10

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.08.2014, 18:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2006, 19:44
Beiträge: 1656
Wohnort: Osnabrücker Land, Berlin
Ich glaub nicht, das das Fleisch aus dänischen Schweine-KZ´s ungesünder ist, als das Zeugs aus hiesiger Massentierhaltung.
Massentierhaltung erfordert - um des Profit willens - massenhaften Antibiotika Einsatz, hüben wie drüben.
Alles andere halte ich für oberflächliche Schlagzeilendramatik von Massenmedien.

Wer dem entgehen will, soll weniger Fleisch essen, auf nachhaltig produziertes zurückgreifen und zu entsprechenden Händlern gehen.
Mit der realistischen Einschränkung: So man es sich denn finanziell leisten kann.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2014, 19:15 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 02:33
Beiträge: 694
Hier gibts ein paar Infos zu Bioschweinen: http://biowahrheit.de/inhalt/schwein.htm . Alles Quatsch nur viel teurer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2014, 11:07 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2006, 19:44
Beiträge: 1656
Wohnort: Osnabrücker Land, Berlin
Sorry Kairos,
aber das ist gequirlter Quatsch. Mit einem Wohnsitz im Osnabrücker Land gesegnet, kann ich biologische Tierhaltung und Massentierhaltung sehr genau unterscheiden. Die ominöse Webseite, die Du zitierst, macht aus Ausnahmen in der biologischen Tierhaltung die Regel. Geradezu auf Bildzeitungsniveau ist die Mache der Webseite mit Bildern von absoluten Ausnahmefällen eines "Biobetrügers", den Eindruck zu erwecken, das dies die Regel in der nachhaltigen Tierhaltung sei.

Um nur mal ein Beispiel zu nennen: Um Geflügel nachhaltig aufzuziehen, dürfen die Tiere nur nachhaltig erzeugtes Futter bekommen.
Während der konventionelle Bauer seinen Futtermais an einem Nachmittag mit hochgiftigem Pflanzenschutzmitteln von unerwünschtem "Unkraut" befreit, ist der Biobauer 2-3 Tage damit beschäftigt, unerwünschte Pflanzen per Hand auszuzupfen. Gift zu spritzen ist dabei absolut tabu!
Und es sollte bekannt sein, das die gespritzten Gifte sich in der Nahrungskette anreichern und der Mensch am Ende der Nahrungskette steht, allein das ist ein wesentlicher Unterschied zwischen Fleisch aus Massentierhaltung und Biofleisch.

Du solltest Dir wirklich mal selbst ein Bild machen, wie nachhaltige Tierzucht aussieht, und was der Unterschied zwischen Freilandhaltung von Geflügel und den schrecklichen Hähnchen-KZ´s ist, mit dem das Osnabrücker und das Emsland nur so gepflastert sind, und deren Erzeugnisse 95% der bundesdeutschen Bevölkerung laufend in sich reinstopfen. Das ist das Problem und nicht das, was ein paar selbst ernannte Tierschützer beim Biofleisch vermuten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2014, 18:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.06.2012, 16:05
Beiträge: 773
Wohnort: Duisburg
@Frosch

sehe ich auch so!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2014, 20:26 
Ich auch :!:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 13.08.2014, 22:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6761
Wohnort: Niedersachsen
frosch hat geschrieben:
Sorry Kairos,
aber das ist gequirlter Quatsch. Mit einem Wohnsitz im Osnabrücker Land gesegnet, kann ich sehr genau unterscheiden. Die ominöse Webseite, die Du zitierst, macht aus Ausnahmen in der biologischen Tierhaltung die Regel. Geradezu auf Bildzeitungsniveau ist die Mache der Webseite mit Bildern von absoluten Ausnahmefällen eines "Biobetrügers", den Eindruck zu erwecken, das dies die Regel in der nachhaltigen Tierhaltung sei.
...

Warum der Wohnsitz im Osnabrücker Land dazu prädestiniert "zwischen biologische Tierhaltung und Massentierhaltung sehr genau unterscheiden zu können" (ich wohne übrigens nördlich angrenzend), ist mir genauso rätselhaft wie die Aussage, dass dies http://biowahrheit.de/inhalt/schwein.htm eine "ominöse Webseite " ist. Hier wird doch unter anderem korrekt dargestellt, dass Bio nicht gleich Bio ist und Bio nach EG-Richtlinien weit von dem entfernt ist, was der Verbraucher unter Bio verstehen möchte.
Auch hier nachzulesen:
Zitat:
Das EU-Bio-Siegel ist im Wesentlichen ein guter Anfang, ...doch Bio-Fleisch von „glücklichen Tieren“ und wirklich ökologische Methoden sind damit nicht gesichert.

http://www.utopia.de/ratgeber/bio-fleis ... ischkonsum

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.07.2018, 07:38 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 12.07.2018, 07:36
Beiträge: 2
wenn ich mir so ansehe was in den deutschen Produkten drinnen ist wird mir echt schlecht und ich verstehe wieso die Produkte bei uns zuhause nicht eingeführt werden dürfen. :|


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2018, 17:53 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2018, 08:15
Beiträge: 285
brave hat geschrieben:
Und genauso deswegen..wegen dieser schlimmen Haltungen und Mißstände bei den Tieren ernähre ich mich vegan
Einfach schlimm..was man oft zu sehen bekommt.
Ich sah letztes Jahr im Fernsehen den Film "nie wieder Fleisch" und seitdem geht nichts mehr was mit Tier zu tun hat in meinen Magen

Ob vegan gesünder ist... :| .
Helfen tut's den Viechern nicht. :roll:

Und was den Schwanz angeht...wenn Schweine gepfercht stehen, entwickeln sie kannibalische Verhaltensweisen. Sprich - sie knabbern sich gegenseitig an. Was zu schlimmsten Verletzungen und damit eingehenden brutalen Folgeerscheinungen führt.

Bewusster einkaufen hilft. Und zwar konsequent und besser mehrheitlich.
Aber das wird nicht funktionieren können, so lange Bio dreifach bezahlt werden muss. Kaufe für eine 4köpfige Familie, die jeden Cent umdrehen muss mal 6 Putenschnitzel oder meinetwegen Schweineschnitzel. In unserem Supermarkt ein Vermögen. Das Budget für Fleisch ist für 2 Wochen aufgebraucht.
Obwohl es zu meiner Kindheit (obwohl ich erst 43 bin) völlig normal war, maximal 1x in der Woche gut Fleisch zu essen.
Und Hasen zum Beispiel musste man vorbestellen. Auch Rouladen... .

Heute Bio-Tonnen-Ware. :roll:
Massenware... und das darf nicht sein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2018, 18:11 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 14:43
Beiträge: 3970
Wohnort: Hvergelmir
@Polly

du hast auf das Datum der ersten Beiträge geschaut,
sind erst vier Jahre alt.
Hauptsache man gibt seinen Senf dazu.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2018, 18:18 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2018, 08:15
Beiträge: 285
Das Thema ist im Grunde immernoch aktuell Detlef.
Man sollte nicht müde sein, sich dessen bewusst zu sein oder mal darüber nachzudenken.
Meinst du nicht?

Erst 4 Jahre später zum Beispiel bietet ein Lieferant (nach Jahren der 2.) seine Eier im Verkauf an mit der Option, dass die Hähne nicht mehr geschreddert werden.
Unser Bewusstsein braucht wohl einige Zeit jnd daher sollte es wach bleiben.

Aber okay.
Habe deinen Rüffel zur Kenntnis genommen. :idea:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2018, 19:34 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6761
Wohnort: Niedersachsen
Tatzelwurm hat geschrieben:
@Polly

du hast auf das Datum der ersten Beiträge geschaut,
sind erst vier Jahre alt.
Hauptsache man gibt seinen Senf dazu.

Detlef

Ja. ja Tatzel, da beteiligst Du Dich nun auch an einem jahrealten Thread und gibst nunmehr auch Deinen Senf dazu. Obwohl, Senf passt ja zu Fleisch. :wink:
Und ich gebe Polly Recht, dieses Thema ist immer (noch) aktuell. Wer etwas erreichen und die Abkehr von der Massentierhaltung vermeiden will, der wird um Fleischverzicht/ Einschränkung im der Verzehrmenge nicht herumkommen. Artgerechte Tierhaltung kann niemals in dem Umfang betrieben werden wie die Massentierhaltung um der Produktion des heutigen Fleischverzehrs zu erreichen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2018, 19:40 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2018, 08:15
Beiträge: 285
Zitat:
 Senf passt ja zu Fleisch


Bild
....wollte ich ungelogen auch schreiben aber in der Rüffelschockstarre geht etwas der Humor verloren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2018, 20:02 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6761
Wohnort: Niedersachsen
Rüffel, von Papi Tatzel :mrgreen:
Schockstarre wegen des Selbigen :mrgreen:
LOL...

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2018, 20:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2018, 08:15
Beiträge: 285
Klar, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Bild

Und ich erinnere noch einmal hingebungsvoll an meine Empfehlung....

http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=10&t=33279&p=403468#p403468

:D

Deren Schnitzel wir zugegeben etwas teurer im Meny Søndervig gekauft haben aber die hervorragend geschmeckt haben. :oops:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2018, 21:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 19:07
Beiträge: 2300
Wohnort: Vestjylland
Polly hat geschrieben:

Und ich erinnere noch einmal hingebungsvoll an meine Empfehlung....

http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=10&t=33279&p=403468#p403468

:D

Deren Schnitzel wir zugegeben etwas teurer im Meny Søndervig gekauft haben aber die hervorragend geschmeckt haben. :oops:


Ja, die gibt's bei allen Geschäften der COOP-Kette als Poppelgris http://hestbjerg.dk/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de