www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 16.12.2019, 06:33

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Så tal dog engelsk med tyskerne
BeitragVerfasst: 04.03.2010, 18:29 
Kommentar i tanten i dag:

http://www.berlingske.dk/kommentarer/ta ... d-tyskerne



Edit: Flyttet til ny kategori af moderator MHÅ


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.03.2010, 18:42 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
Suk :roll:

Det er jo netop problemet, at der er for mange af den slags "typer", der tror at alt kan klares med engelsk.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.03.2010, 20:31 
Offline
Mitglied

Registriert: 19.08.2009, 10:10
Beiträge: 1716
was für ne blöde aussage "nur 1,7% der weltbevölkerung sprechen deutsch, also lernt lieber englisch", ca 15% der weltbevölkerung spricht chinesisch als muttersprache, das sind locker so viele leute, wie englisch als muttersprache sprechen, sollen wir deshalb jetzt alle chinesisch lernen?

PS nur ca 0,1% der weltbevölkerung sprechen dänisch, ich lerns trotzdem, bin ich jetzt ein idiot, weil ich mir die mühe mache?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.03.2010, 20:46 
Offline
Mitglied

Registriert: 15.06.2007, 15:53
Beiträge: 902
Also wir begannen dänsich zu lernen, weil wir sehr oft in DK sind.

Seid dem ich dänsich lerne, habe ich mein enbglisch total vergessen. Zum Glück wird es jetzt wieder in meiner Ausbildung aufgefrischt. :mrgreen:

Bei unseren Freunde spricht sie recht deutsch und er nicht, da er nur 1 Jahr deutsch hatte. Lustig nur, denn jetzt versuchen sie deutsch (wieder) zu lernen oder zu verbessern. Wir helfen uns gegenseitig. Es macht irre viel Spass, wenn wir mit unseren deutsch/dänsich gemeinsam loslegen.

Englisch können die Dänen wirklich richtig gut. Hut ab!

Sollte ein Däne mich mit englishc anquatschen, wird ich fragen, ob er nicht dänsich sprechen könne :mrgreen: :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.03.2010, 23:36 
Engelsk/tysk: Her er hvad professor dr. phil Per Øhrgård bl.a. siger om emnet:

"Naturligvis skal danskerne lære engelsk; men skal vi kun lære engelsk? Skal vi indsnævre vores sproglige horisont, provinsialisere os - som vi er ved at gøre - eller udvide den, internationalisere os?
Det handler ikke om, hvorvidt videnskab skal publiceres på engelsk; men om det stadig skal være muligt at anvende andre sprog end engelsk.
Tidsskrifter på engelsk er selvfølgelig ofte udmærkede. Men tidsskrifter på andre sprog kan også være fremragende, og et tidsskrift er ikke nødvendigvis førsteklasses, blot fordi det er engelsksproget, så lidt som en forsker behøver at være fremragende, blot fordi engelsk tilfældigvis er den pågældendes modersmål.
Store dele af teoridannelsen inden for humaniora og samfundsvidenskab foregår stadig på andre sprog end engelsk.
Danskernes horisont indsnævres af fikseringen på engelsk. Folk med engelsk som modersmål har hjemmebanefordel, og vi er tilbøjelige til automatisk at tillægge deres ytringer en kvalitet, som de måske slet ikke besidder.
Det blotte faktum, at noget er på engelsk, er ved at blive en målestok for kvalitet. Men værre er ensidigheden i det blik vi dermed får på verden. Informationsmængden skævvrides
".


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.03.2010, 09:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.05.2006, 13:50
Beiträge: 453
Wohnort: Frederiksberg
Haha - mit den Deutschen englisch sprechen?! :mrgreen:
nicht, dass sich jetzt jemand auf den Schlips getreten fühlt - aber als ich nach DK kam, ist mir erst mal aufgefallen, wie schlecht die Deutschen doch im Englisch sind (hat mich doch sehr schockiert)!
Klar gibt es immer wieder Ausnahmen, die sind aber doch seltener unterwegs.

Was aber wohl hauptsächlich daher kommt, dass man, wie die Dänen mit Deutsch, die Deutschen Englisch gerade mal in der Schule haben und es danach kaum weiter verwenden und es somit verkümmert.
(so erging es mir persönlich mit Französisch - 8 Jahre gelernt, nix hängen geblieben)

Ausserdem werden alle englischen Filme in Deutschland synchronisiert und somit hat der ottonormal Deutsche, ausser, es erfordert seine Arbeit oder intensives Reisen, doch kaum / keinen Kontakt mit dem Englischen ...

daher ja doch ein schlechter Vorschlag.

Ich bin immer noch der Meinung, wer in ein anderes Land zieht, um da zu leben und zu arbeiten, der soll sich gerne mit der Landessprache auseinander setzen und diese entsprechend lernen.
In Deutschland regen wir uns ja schliesslich auch auf, wenn die Einwanderer, Zuwanderer, etc. kein Deutsch sprechen ... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.03.2010, 11:38 
Offline
Mitglied

Registriert: 03.04.2006, 22:47
Beiträge: 352
Wohnort: Flensburg
Ich denke englisch ist wie fränzösich und spanisch eine Weltsprache. Und englisch versteht fast jeder auf der Welt. Auch ich hatte meine Probleme in meinen ersten Urlaub in London, und das war so mit Anfang 20. Man kramt seine spärlichen Schulenglisch-Kenntnisse hervor, benutzt mal auch das falsche Wort, wo ein anderes besser wäre. In DK ist ja englisch so verbreitet, da einmal der Tourismus gross ist und zum zweiten die Filme nicht synchronisiert werden, sondern nur untertitelt. Und ich denke wenn man ein fremdes Land zieht, sollte man die Sprache wenigstens rudimentär können. Jeder Einheimischer wird sich freuen und einen gerne helfen, bis auf die paar Miesepeter :) Wenn ich in DK oder einen anderen Land Urlaub mache, benutze ich die Sprachkenntnisse die ich habe, oder halt ein Wörterbuch. Oder frag halt auf englisch, bzw. deutsch, wenn ich weiss dass es mein gegenüber kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.03.2010, 12:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 15.06.2007, 15:53
Beiträge: 902
Ja so sehe ich das auch. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2010, 23:22 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
http://www.berlingske.dk/kronikker/laer ... nd-du-tror

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2010, 13:40 
Tak Lars:

"Når en dansker køber en lejlighed i Berlin, vil han også gerne drikke en øl »in der Kneipe um die Ecke«."

Sludder: Nu har jeg boet her i over 10 år. Jeg har stadig ikke købt en øl nede på hjørneknejpen. Enten er jeg ikke rigtig dansker - eller arier. Er han ude på at fornærme - eller hva?

"Hvis man bruger korte sætninger, kan man tale tysk næsten uden grammatik." ??????

Det er vist godt, manden er jurist og ikke sproglærer.

Hvor ligger Mærsk-skolen forresten?

Det er lige før Jessen får sin chef til at se godt ud.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2010, 15:58 
runesfar hat geschrieben:

Hvor ligger Mærsk-skolen forresten?



Tror nok han mener A.P. Møller Skolen i Slesvig.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2010, 00:47 
;O)scar hat geschrieben:
Tror nok han mener A.P. Møller Skolen i Slesvig.


Jov - det gør han jo nok. Men som en af kommentarerne siger, så er det direkte pinligt, når Tysklands ambassadør ikke en gang kalder skolen ved sit rigtige navn.

Jeg tvivler på, at det her er en fejl. Forfatteren er trods alt Tysklands ambassadør i Danmark og ansat til at veje sine ord på en guldvægt. I stedet er det en bevidst måde at disse skolen på. Eller A.P. Møller...af en eller anden grund.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2010, 18:32 
Offline
Mitglied

Registriert: 08.04.2008, 13:43
Beiträge: 153
Wohnort: Middelfart
:idea:
Ich koennte mir vorstellen, dass diese Namens"aenderung" auf den Kern des Textes geht:
Sprache ist ein Werkzeug.
(Kurzer Satz mit einfacher Grammatik :mrgreen: )

Middel

_________________
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2010, 10:47 
Christoph Jessen var gæst hos Poul Friis denne morgen - manden har fgm en Dr, Strangelove accent:

http://www.dr.dk/P1/P1Formiddag/Udsende ... 084823.htm


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2010, 12:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2351
Wohnort: Vestjylland
Hi Hi, det er måske med vilje, så danskerne tør at snakke tysk uden at dumme sig, det kan jo ikke blive værre :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de