www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 11:05

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 584 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36 ... 39  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 09:44 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3533
Wohnort: Niedersachsen
Dänemark wird meiner Meinung abwarten, wie sich die Erderwärmung und der Klimawandel weiter entwickelt.
Zitat
[url]Es gibt Momente, da macht den Klimaforschern die Klimaforschung keinen Spaß mehr. Die ersten Wochen des neuen Jahres könnten dazu gehören. Da kommen unerwartete neue Daten, die einer Erklärung bedürfen, aber die Wissenschaftler können sich kaum an die Arbeit machen, weil ihnen alle möglichen Leute in den Ohren liegen. Manche werfen den Forschern das versagen bisheriger Theorien vor, ziehen eigene Schlüsse aus Daten, die sie zu dem Zweck zurechtbiegen, und betonen mit einem triumphierenden Ausdruck, sie hätten es ja immer gesagt.

Es geht um die Frage, ob der Klimawandel womöglich eine Pause macht. Und ob an den bisherigen Erklärungen der globalen Veränderung etwas falsch ist. Letzteres, um es gleich zu sagen, lehnen Klimaforscher rundum ab: "Im Hintergrund geht die globale Erwärmung weiter", erklärte James Hansen, Leiter des Goddard-Instituts der Nasa (Giss), mit zwei Kollegen vor einigen Tagen. "Es fällt mehr Wärme von der Sonne auf die Erde als sie wieder ins All strahlt." Das genau ist das Wesen des Treibhauseffekts.[/url] Quelle Süddeutsche Zeitung

Ich erinnere mich an das Ozonloch, wo behauptet wurde das die Ozonschicht an einigen Stelle auf ewig zerstört sei, heute ist zu lesen das das Ozonloch dabei ist sich zu schließen.

Denn in Dänemark gibt es auch Wissenschaftler, die auch genau wissen was ein Meeresspiegelanstieg für Folgen für das Land haben könnte.

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 10:09 
Offline
Mitglied

Registriert: 08.10.2007, 18:22
Beiträge: 240
Wohnort: Bodø
freshair hat geschrieben:
...ok...zurück zum Thema...

Wie reagiert denn DK nun wirklich auf den Meeresspiegelanstieg???

..ich würde sagen, mit "Land unter"!.... :P



Ich glaube, die beiden hier haben gute Chancen nicht überflutet zu werden
http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B8lleh%C3%B8j
http://de.wikipedia.org/wiki/Ejer_Bavneh%C3%B8j


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 10:15 
norway hat geschrieben:
Ich glaube, die beiden hier haben gute Chancen nicht überflutet zu werden
http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B8lleh%C3%B8j
http://de.wikipedia.org/wiki/Ejer_Bavneh%C3%B8j



...dann wäre nur noch die Frage zu klären, ob die beiden Halligen künftig in der Nordsee oder in der Ostsee liegen...oder sollten man dann einfach von Atlantik sprechen? 8)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 12:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2006, 18:44
Beiträge: 1715
Wohnort: Osnabrücker Land, Berlin
hanno96 hat geschrieben:
Dänemark wird meiner Meinung abwarten, wie sich die Erderwärmung und der Klimawandel weiter entwickelt.
Zitat
[url]Es gibt Momente, da macht den Klimaforschern die Klimaforschung keinen Spaß mehr. Die ersten Wochen des neuen Jahres könnten dazu gehören. Da kommen unerwartete neue Daten, die einer Erklärung bedürfen, aber die Wissenschaftler können sich kaum an die Arbeit machen, weil ihnen alle möglichen Leute in den Ohren liegen. Manche werfen den Forschern das versagen bisheriger Theorien vor, ziehen eigene Schlüsse aus Daten, die sie zu dem Zweck zurechtbiegen, und betonen mit einem triumphierenden Ausdruck, sie hätten es ja immer gesagt.

Es geht um die Frage, ob der Klimawandel womöglich eine Pause macht. Und ob an den bisherigen Erklärungen der globalen Veränderung etwas falsch ist. Letzteres, um es gleich zu sagen, lehnen Klimaforscher rundum ab: "Im Hintergrund geht die globale Erwärmung weiter", erklärte James Hansen, Leiter des Goddard-Instituts der Nasa (Giss), mit zwei Kollegen vor einigen Tagen. "Es fällt mehr Wärme von der Sonne auf die Erde als sie wieder ins All strahlt." Das genau ist das Wesen des Treibhauseffekts.[/url] Quelle Süddeutsche Zeitung

Ich erinnere mich an das Ozonloch, wo behauptet wurde das die Ozonschicht an einigen Stelle auf ewig zerstört sei, heute ist zu lesen das das Ozonloch dabei ist sich zu schließen.

Denn in Dänemark gibt es auch Wissenschaftler, die auch genau wissen was ein Meeresspiegelanstieg für Folgen für das Land haben könnte.



Hallo Hanno96,
ich denke nicht, daß DK abwartet, die Tatsache, daß man bereits bei 30% Strom aus Windkraft ist, zeigt bereits, daß dem nicht so ist, und man will das ja noch ausbauen.

Zum einen gibt es keinen Grund zum Abwarten, denn die Klimaerwärmung ist ein ernsthaft nicht bestrittener Fakt.
Die Ente, daß sie gestoppt sein, hatte ich bereits vor einigen Posts widerlegt, hier noch mal drei der Links dazu:
http://www.sueddeutsche.de/wissen/klima ... -1.1580723

http://www.sueddeutsche.de/wissen/klima ... .1580723-2

http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1 ... sstoss.jpg

Der andere Grund, daß DK nicht abwartet, ist der, das das Zeitfenster, in dem man noch sinnvolle Maßnahmen ergreifen kann, immer kleiner wird.
2010 schätzte UN-Generalsekretär, daß uns nur noch ein Zeitfenster von zehn Jahren bleibt, um die schlimmsten Folgen abzuwenden:
http://www.sueddeutsche.de/politik/alar ... n-1.931207

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/polit ... 06,1229056

Was nun das Ozonloch betrifft:
Es ist deswegen kleiner geworden, weil die Wahner und Mahner es geschafft haben, durch das FCKW Verbot die Schädigungen i.W. zu beenden.
http://www.fr-online.de/wissenschaft/oz ... 16662.html

Vollständig geschlossen wird es frühestens 2065 sein.
Ein schöner Beweis, wie langfristig solche Prozesse laufen.

Noch haben wir auch eine Chance, die Folgen des Klimawandels auf ein einigermaßen verträgliches Maß zu begrenzen - es wird aber immer dringender viel mehr zu handeln!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 12:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3996
Wohnort: Hvergelmir
Siehste und ich leiste
dieses Jahr meinen Beitrag dazu.

3 Wochen radeln auf Usedom.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 12:55 
Tatzelwurm hat geschrieben:
3 Wochen radeln auf Usedom.

Detlef


...wieviel Runden schafft der durchschnittliche Radler in diesem Zeitraum?..


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 13:31 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3533
Wohnort: Niedersachsen
Hallo Frosch

Selbstverständlich kann man den Klimawandel nicht bestreiten, da hast vollkommen Recht.

Es geht darum was so ein kleines Land wie Dänemark erreichen kann, da die Klimaerwärmung ein globales Problem ist.
Ob aber 30 % oder vielleicht mal 50% Strom aus Windkraft ausreichen werden, das zu verhindern was auf Dänemark zukommen könnte, wage ich zu bezweifeln.

Wenn wir die Probleme in den Griff bekommen wollen die der Mensch an der Erderwärmung verursacht, geht das nur mit einem gemeinsam Handeln aller Staaten dieser Welt.

Aber wie man bei den Klimagipfeln immer wieder sieht, sind die Politiker nicht stark genug um sich gegen die wirtschaftlichen Interessen durch zu setzen.

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 14:10 
hanno96 hat geschrieben:
Wenn wir die Probleme in den Griff bekommen wollen die der Mensch an der Erderwärmung verursacht, geht das nur mit einem gemeinsam Handeln aller Staaten dieser Welt.



Richtig gedacht, aber mach das mal den 300 Millionen Indern und Chinesen klar die an der Schwelle zum Mittelstand stehen. Die wollen, wie du auch, ein Auto, einen Fernseher und eine warme Bude haben. Da wird ein Mini-Land wie DK nichts am Klima ändern können. Einzig die Möglichkeit, sich durch Erneuerbare Energien vom Erdöl unabhängiger zu machen. Und so lange es in Dänemark usus ist, die den Motor während des Shoppens laufen zu lassen, glaub ich sowieso nicht an Veränderung im Hamlet-Land.

-Ronny


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 17:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3533
Wohnort: Niedersachsen
Ronald hat geschrieben:

Richtig gedacht, aber mach das mal den 300 Millionen Indern und Chinesen klar die an der Schwelle zum Mittelstand stehen. Die wollen, wie du auch, ein Auto, einen Fernseher und eine warme Bude haben. Da wird ein Mini-Land wie DK nichts am Klima ändern können. Einzig die Möglichkeit, sich durch Erneuerbare Energien vom Erdöl unabhängiger zu machen. Und so lange es in Dänemark usus ist, die den Motor während des Shoppens laufen zu lassen, glaub ich sowieso nicht an Veränderung im Hamlet-Land.

-Ronny


Ja das ist ja der Punkt, unsere Industrie ist in China sehr stark vertreten und will das gleiche auch in Indien erreichen, da ist Wachstum gefragt und der Umweltschutz läuft so am Rande mit.
Obwohl in den angesprochenen Ländern, sich auch langsam das Bewusstsein für die Umwelt durchsetzt.

Das mit dem laufenden Motor beim Einkaufen, habe ich auch in Dänemark öfters erlebt.
Beim Bäcker in Hirtshals, eine junge Frau kommt mit ihren alten Volvo lässt den geschätzte 15 Min. laufen, der ganze Parkplatz hat schon gestunken, aber das hat sie gar nicht interessiert.

Aber was soll man machen, sie darauf aufmerksam machen ?
Man ist Gast in diesem Land, mit meinen wenigen Brocken der dänischen Sprache hätte sie mich bestimmt auch nicht verstanden.

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 18:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3996
Wohnort: Hvergelmir
Hej,

siehste, so schön ist das in Dänemark.
In Deutschland wäre der Wagen nach geschätzten
5 Minuten geklaut worden.

Was lernen wir daraus,
in Dk Autos klauen erhöht deren Umweltbewußtsein. :wink:


Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 20:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3533
Wohnort: Niedersachsen
Hej,

Das Dänemark schön ist, das ist mir sehr wohl bewusst, sonst würde ich seid Jahrzehnten hier keinen Urlaub machen. :wink:

Aber diesen alten Volvo der in einem katastrophalen Zustand war, hätte auch in Deutschland keiner geklaut. :wink:

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 10:37 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2006, 18:44
Beiträge: 1715
Wohnort: Osnabrücker Land, Berlin
Hallo Hanno96, hallo Ronald,
ich bin ein wenig optimistischer, denn wenn jedes Land einen kleinen Beitrag leistet, bringt das zusammen genommen auch etwas.
Dk ist in punkto Energieversorgung schon viel weiter als Deutschland, 30% Strom aus Windenergie, weiterer Ausbau, frühzeitiger Verzicht auf Atomkraft, Förderung des Radverkehrs in und um Kopenhagen.

Klar, das Auto anlassen beim Brötchen holen in DK fällt uns vielfach auf. Die Dänen sagen dazu, das müßt Ihr Deutschen mit Euren dicken Karossen gerade sagen.
Da gibts halt Schattenseiten in jedem Land, das ist so.

Daß China und Indien "aufholen" wollen, kann man ja verstehen, vor allem, wenn man weiß, das jeder US-Bürger bis zu 20mal so viele Ressourcen beansprucht, wie ein Einwohner Chinas und Indiens.
Auf der anderen Seite war China in den letzten Jahren eines der Länder mit den höchsten Zuwachsraten bei den regenerativen Energien, also auch die tun was.

Und das DK bei der Nutzung der Windenergie so weit ist, finde ich Mut machend und hat eine Vorbildfunktion und hilft deswegen allen, so sehe ich das.

Nur: Es muß noch viel, viel mehr getan werden!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 12:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3533
Wohnort: Niedersachsen
Hallo frosch

Ich kann deinen Beitrag gut nachvollziehen, du hast einige Dinge angesprochen die wirklich lobenswert sind.

Aber wir sollten aber auch mal bedenken, das es Klimaveränderungen schon immer gegeben hat, als es noch keine Autos, Industrie oder irgendwelche anderen Dinge die von Menschenhand verursacht worden sind.

Um wirklich etwas zu erreichen, muss ein Umdenken her, solange in unserer Gesellschaft das Wachstum die größte Rolle spielt, dem alles unter zuordnen ist, wird sich kaum etwas verändern.

Die Politik hat nicht die Macht, sich gegen die Industrie und Banken durchsetzen, die ja vom Wachstum leben und um Umweltprojekte durch zusetzen, brauchst du Geld was du dann wieder nicht hast wenn kein Wachstum da ist, also drehen wir uns im Kreis.

Deshalb ist alles was für die Umwelt wirklich gut ist, ein Sache die man fördern sollte, aber dazu muss bei den Klimagipfeln endlich mal auch Beschlüsse gefasst werden, die auch wirklich von allen umgesetzt werden.

Sonst werden wir in absehbarer Zeit echte Probleme bekommen, wobei ich das Problem mit dem Trinkwasser ( Süßwasser) noch gar nicht berücksichtigt habe.

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2019, 20:53 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 28.03.2019, 21:06
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

vor 11 Jahren habe ich diesen Beitrag gestartet und damals vorhergesehen, welche Herausforderungen und in Zukunft, also Jetzt und in Zukunft
erwarten würden und noch erwarten werden. Zurückgekommen bin ich nur, um für Zukünftiges aufzuzeigen, dass man Fakten von Wissenschaftlern
vertrauen sollte und nicht den Populisten und Klimaleugnern. Die Klimawandelleugner mache ich verantwortlich für die vergangenen Untätigkeiten und das
heute viel zu späte halbherzige Handeln gegen die Klimakatastrophe. Die Klimawandelleugner und die Leute, die den damaligen IPCC-Klimabericht verunglimpft
haben, nicht der Wahrheit in die Augen schauen wollten oder nur aus egoistischen Profitgründen, ihre Würde im Sinne des unredlichen Handelns verspielten.
Der Beitrag ist seit 2013 tot, also lassen wir ihn sterben und beobachten wir den Klimawandel mit folgendem Meeresspiegelanstieg in Dänemark und Deutschland
und sagen "Gute Nacht Freunde"

cu vmax jetzt AWSV


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2019, 07:30 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2007, 22:23
Beiträge: 1577
Wohnort: Nordjylland
Unser Forum hat nen Hellseher :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 584 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36 ... 39  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ulsted und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de