www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 17.11.2019, 13:07

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1213 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 81  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.06.2015, 10:09 
Offline
Mitglied

Registriert: 06.06.2006, 11:10
Beiträge: 663
Wohnort: Dort, wo andere Urlaub machen
Heute steht in der FAZ ein mehr als halbseitiger Artikel mit dem Titel "Die Jagd und ihre ewigen Gründe".
Darum geht es um das Für und Wider der Jagd im allgemeinen, und es wird ausgiebig auf Jagdschulen eingegangen. Leider steht der Artikel online (bisher) nicht zur Verfügung.

Hier nur einige kleine Auszüge, die ich interessant finde:
Zitat:
Warum man Jäger wird, zeigt eine Umfrage des Deutschen Jagdverbands:
86 % gehen gerne in die Natur, 74 % wollen die Natur schützen, 73 % haben Freude am Jagen, 56 % essen gerne Wild, und 41 % haben Interesse an Waffen.
- dies aber nur am Rande; bleiben wir hier doch beim Thema Wolfshysterie.

Zitat:
Die Jagdgegner behaupten, Jägern gehe es nur darum, Tiere zu töten. Dem widerspricht Jäger Norbert Seifert. „Jäger lieben die Natur. Sie kennen am besten die Zusammenhänge zwischen der Lebensweise der Tiere und der Umwelt.“

Jäger sorgten auch für Balance. „Die Menschen haben schon zu sehr in die Natur eingegriffen, das heißt, die Beute hat keine natürlichen Räuber mehr wie den Wolf oder den Bären“, erklärt Seifert …

Letzteres spiegelt wider, daß die (oder zumindest einige) Jäger sehr wohl erkannt haben, daß u.a. der Wolf positiv regulierend wirken könnten. Und somit allerdings zur "Konkurrenz" werden - wenn man ihn denn als solchen betrachten will, anstatt eher als eine Art Unterstützer.

_________________
LG, C.A.Y.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.06.2015, 10:47 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3589
Wohnort: Niedersachsen
CAY hat geschrieben:
Heute steht in der FAZ ein mehr als halbseitiger Artikel mit dem Titel "Die Jagd und ihre ewigen Gründe".
Darum geht es um das Für und Wider der Jagd im allgemeinen, und es wird ausgiebig auf Jagdschulen eingegangen. Leider steht der Artikel online (bisher) nicht zur Verfügung.

Hier nur einige kleine Auszüge, die ich interessant finde:
Zitat:
Warum man Jäger wird, zeigt eine Umfrage des Deutschen Jagdverbands:
86 % gehen gerne in die Natur, 74 % wollen die Natur schützen, 73 % haben Freude am Jagen, 56 % essen gerne Wild, und 41 % haben Interesse an Waffen.
- dies aber nur am Rande; bleiben wir hier doch beim Thema Wolfshysterie.



Sorry aber die Umfrage des deutschen Jagdverbandes möchte ich doch mal in Frage stellen, die hat den gleichen Stellenwert, wie z.B. der DEUTSCHE JOURNALISTENPREIS wo in dem Wahlgremium fast nur Journalisten sitzen, die sich praktisch selber wählen und auf die Schulter klopfen, was eigentlich der Leser entscheiden müsste.
Sorry für diesen kleinen OT Ausflug !

Die Wolfshysterie wird noch weiter gehen, weil sie von einer Lobby in den Medien geschürt wird, wie ich schon mal geschrieben habe, hat es noch keinen Vorfall mit einem Wolf gegeben, aber jeder sollte sich mal ein bisschen höher den Link anschauen, wer für viele Vorfälle in Wald und Flur verantwortlich ist.

_________________
Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
Mark Twain


Gewalttätige Pyro Ultras gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2015, 06:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2326
Wohnort: Vestjylland
Auch für niedersächsische Pferdebesitzer gibt es erst mal keinen Grund zur Hysterie: http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norde ... lfsattacke

Bald wird wegen jeder toten maus oder Fliege "Hilfe,der Wolf kommt!" geschrien :mrgreen:

LG Tina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2015, 09:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3589
Wohnort: Niedersachsen
http://www.tierschutzbund.de/woelfe.html

Zitat:
Jäger machen leider immer wieder öffentlich Stimmung gegen Wölfe und schüren damit Vorurteile und Ängste. Immer wieder werden Wölfe in Deutschland auch illegal abgeschossen. Seit 2000 kamen allein in Sachsen sechs Wölfe illegal zu Tode. Fünf Tiere wurden geschossen und ein Wolf absichtlich überfahren.

Offiziell betonen Vertreter der sächsischen Jägerschaft wie auch bundesweit zwar offiziell ihre Bereitschaft, Wölfe zu akzeptieren. Sie weisen aber auch darauf hin, dass eine „Regulierung“ des Bestandes nötig werden könnte, sollten sich die Tiere zu stark vermehren. Das langfristige Ziel der Jäger ist offensichtlich: die Bejagung von Wölfen.

2012 ist der Wolf in das sächsische Jagdrecht aufgenommen worden, obwohl dieser Schritt weder aus arten- oder naturschutzrechtlichen Gründen notwendig war, noch den Tieren einen Nutzen bringt. Das ändert allerdings nichts daran, dass Wölfe nach EU-Artenschutzverordnung und Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt sind und somit nicht getötet werden dürfen.

Aus Tier- und Artenschutzsicht ist die Rückkehr und Ausbreitung der Wölfe zu begrüßen, da sie innerhalb eines intakten Ökosystems wichtige Aufgaben erfüllen. Möglicherweise auftretende Konflikte sind durch Schutz- und Präventionsmaßnahmen bestmöglich zu vermeiden.

_________________
Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
Mark Twain


Gewalttätige Pyro Ultras gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2015, 21:19 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5746
Wohnort: Odense
Hejsa !
http://www.shz.de/lokales/nordfriesland ... 58201.html
Med venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2015, 07:13 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3589
Wohnort: Niedersachsen
http://www.dewezet.de/portal/startseite_Das-koennte-es-mit-dem-Jagdschein-gewesen-sein-Jaeger-schiess-_arid,696027.html

Das zeigt das man nicht nur den Wolf im Auge behalten sollte, sonder auch keine Schafe züchten sollte die mit Wildschweinen verwechselt werden könnten. :mrgreen:

_________________
Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
Mark Twain


Gewalttätige Pyro Ultras gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2015, 10:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 06.06.2006, 11:10
Beiträge: 663
Wohnort: Dort, wo andere Urlaub machen
Passend zum Thema gibt es heute Abend eine Fernsehsendung dazu:

So. 14. Juni 2015
um 18.30 Uhr
Terra Xpress
Inhalt "Was tun, wenn ein Wolf dasteht""

_________________
LG, C.A.Y.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2015, 09:49 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6049
Wohnort: Niedersachsen
Hysterie?
http://www.nwzonline.de/region/die-woel ... 83635.html

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2015, 10:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 06.06.2006, 11:10
Beiträge: 663
Wohnort: Dort, wo andere Urlaub machen
Der Artikel schürt mal wieder Unsicherheit und Ablehnung. Es zeigt deutlich, wie wenig Wissen in der breiten Bevölkerung über den Wolf vorhanden ist (selbst bei der Jagdhunderasse Rhodesian Ridgeback :mrgreen: )
Und wie wichtig AUFKLÄRUNG ist... (was die Bereitschaft, lernen zu wollen, voraussetzt).

_________________
LG, C.A.Y.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2015, 10:34 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6049
Wohnort: Niedersachsen
CAY hat geschrieben:
Der Artikel schürt mal wieder Unsicherheit und Ablehnung. Es zeigt deutlich, wie wenig Wissen in der breiten Bevölkerung über den Wolf vorhanden ist (selbst bei der Jagdhunderasse Rhodesian Ridgeback :mrgreen: )
Und wie wichtig AUFKLÄRUNG ist... (was die Bereitschaft, lernen zu wollen, voraussetzt).

Bei wem ist das Wissen denn vorhanden?
Das Wissen um ein wenn möglich konfliktarmes Zusammenleben mit dem Wolf in einer dicht besiedelten Kulturlandschaft wie der unserigen.
Dieses Wissen gibt es meines Wissens nach nicht und schon gar nicht bei Nabu und Co.
Eins wird jedenfalls von Einzelfall zu Einzelfall hier in D aber auch in S, SP, CH, F etc. immer deutlicher:
So scheu und zurückhaltend wie Nabu und Co ihn uns vermitteln wollen ist der Wolf nicht.
Es sind viel zu viele Fragen offen und es werden derer noch mehr werden. Wer soll bei der für D fehlenden Erfahrung diese Fragen beantworten um die Lernbereitschaft zu befriedigen und Aufklärung zu betreiben?
Es ist wie ein führender Wolfsbefürworter es richtig angemerkt hat "ein Freilandexperiment mit ungewissem Ausgang".
Da stellt sich die Frage zu welchem Preis (auch finanziell) wollen wir uns dieses Experiment leisten für ein Wildtier, welches nicht vom Aussterben bedroht ist, die Artenvielfalt nicht wesentlich bereichert und welches für unser bestehendes Ökosystem nicht zwingend notwendig ist?
Im Bereich Naturschutz gibt es genügend andere Bereiche die dem Wolfsprojekt ebenbürtig sind aber mit weniger Unwägbarkeiten verbunden sind.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2015, 12:56 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3589
Wohnort: Niedersachsen
http://www.nwzonline.de/blaulicht/woelfe-verfolgen-radfahrer-woelfe-verfolgen-radfahrer_a_29,0,1141921831.html

Es sind gerade solche Artikel die für Unruhe sorgen und wenn man aufmerksam liest, bekommt man mit das es sich bei den Vorfällen wohl nur um Vermutungen handelt, was ist zu lesen, es "soll " ein Landwirt von Wölfen eingekreist worden sein, " angeblich " konnte sich ein Jäger nur durch einen Warnschuss vor einem Wolf retten, " vermutlich " soll der Hund einer Radfahrerin von einem Wolf gebissen worden sein, ist der Hund nun von einem Wolf gebissen worden oder nicht ?

Dann auch noch der Radfahrer der mit seinem Hund vor den beiden Wölfen flüchtet, die Wölfe die ihre Verfolgung aufgeben als ein paar Hunde gebellt haben, das der gute Mann Pferdezüchter ist und bestimmt kein Interesse am Fortbestand der Wölfe hat dürfte auch klar sein, nur eine seriösere Berichterstattung wäre doch angebrachter und würde zu einer sachlichen Diskussion führen.

Wenn ich einen Wolf in freier Wildbahn begegnen würde, hätte ich nicht die Ruhe ihn auch noch fotografieren zu wollen, sondern würde mich aus dem Staub machen wie man so schön sagt, nur das gilt für mich auch für Wildscheine, die muss ich auch nicht unbedingt fotografieren. :wink:

_________________
Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
Mark Twain


Gewalttätige Pyro Ultras gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2015, 14:01 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 4020
Wohnort: Hvergelmir
Hej,

ja die Wolfshysterie greift um sich.

Selbst im Steinhuder Meer ist es schon zu Zusammenstössen gekommem.
Zitat:
Die Wolfsbarsche (Moronidae) oder Streifenbarsche sind eine Familie mit zwei Gattungen und sechs Arten mit unterschiedlichem Verbreitungsgebiet.


Und in einer mittelgrossen Industriestadt in Niedersachsen haben sich ganze Rudel zusammen getan, sodass die
Stadtväter von Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben sich schon vor graumer Zeit zu einer Namensänderung veranlasst sahen
und dass Wölfe nicht nur bei Radfahren kraftvoll zu beißen können, haben auch Fussballer aus meiner Nachbargemeinde
leidvoll erfahren müssen.


Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2015, 16:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 466
Ergänzt werden müsste vielleicht noch, dass der dänische und deutsche Verband der Schafszüchter mit großer Sorge und Misstrauen allen Wolfgangs begegnet.

Touri


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2015, 16:38 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 466
O je, ich habe gerade gesehen, dass ein anderer Thread geschlossen wurde. Deshalb hier noch ein Hinweis zum Thema, damit der obige OT etwas abgemildert wird.

Der „Landesverbandes Schleswig-Holsteiner Schafzüchter e.V ist wegen der Wolf- Gangs (Gang = Rudel) besorgt.

Zitat:
Wölfe versetzen Schäfer in Südtondern in Sorge



http://www.shz.de/lokales/nordfriesland ... 58201.html

Touri


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2015, 18:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 31.05.2007, 13:56
Beiträge: 1464
Wohnort: Neumünster
Moin, moin,

jetzt werde ich aber hysterisch: Freiheit für alle Wolfgänge oder Wolfgangs!
Die Schafzüchter sollen doch Schafe zählen und hier nicht die Stimmgung verschärfen!
Sonst bekommen die noch von Wolfgang einen Gang!

Das mußte jetzt gepostet werden

Trotzalledem schöne Grüße in die Runde

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1213 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 81  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de