www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 25.06.2018, 12:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1381 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71 ... 93  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.02.2017, 11:12 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Aus dem Artikel über das Beispiel in der Türkei habe ich mal einen Satz zitiert.

Zitat:
Es wäre zudem ein Zeichen an all die Idioten, die am Ende dafür verantwortlich sind, dass knapp 25.000 Menschen am Samstag der Südtribüne fernbleiben müssen.


Also von mir 100 % Zustimmung, sehr gute Aktion !!!

Aber gestern hat sich meine Erkenntnis wieder mal bestätigt, 3 Punkte und der 2. Tabellenplatz, spiegeln nicht die Leistung wieder, die man eigentlich von einem Aufstiegsaspiranten erwartet.

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.02.2017, 22:17 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
http://www.faszination-fankurve.de/inde ... s_id=14985 http://www.faszination-fankurve.de/inde ... s_id=14988 Mal sehen ob dieser Vorfall jetzt auch groß durch die Presse geht bzw. Konsequenzen hat. Allen Verletzten wünsche ich jedenfalls eine schnelle Genesung !
Hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.02.2017, 12:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Mal sehen ob dieser Vorfall jetzt auch groß durch die Presse geht bzw. Konsequenzen hat. Allen Verletzten wünsche ich jedenfalls eine schnelle Genesung !


Zu dem Link, für die Sicherheit im Stadion ist der Ordnungsdienst verantwortlich, wenn er das nicht mehr gewährleisten kann, kommt die Polizei zur Hilfe.

Zitat:
Ordner soll Teppichmesser gezogen haben


Was denn nun soll oder hat ???

Sagst du nicht immer die Tat muss erst mal bewiesen werden.

Zitat:
Die beteiligten Ordner machten mit Gesten und verbalen Provokationen deutlich, dass sie weiterhin Interesse an einer handfesten Auseinandersetzung hätten,


Bei Law & Order würde jetzt der Verteidiger sagen, euer Ehren das sind Spekulationen und Vermutungen, dafür gibt es keinerlei handfeste Beweise, außer vielleicht ein paar Aussagen von Beteiligten die wohl über ein getrübtes Wahrnehmungsvermögen verfügen, sorry für diesen einen Satz !! :wink: :wink:

Hier geht es doch um HSV Fans nicht wahr ?

https://www.youtube.com/watch?v=vEN5wjM8Y7k hier auch !

https://www.youtube.com/watch?v=urXqTZn28no auch hier !

Hendrik wie wir bei unseren Diskussionen immer wieder feststellen, gibt es eine unterschiedliche Betrachtungsweise der Vorfälle.

In deinem Link war von angeblichen Gesten und verbalen Provokationen die Rede, da stelle ich mal die Frage, ein Pokalspiel Lübeck gegen Kiel, ich glaube der mehrstündige Aufenthalt in Lübeck besteht nur aus "Gesten und verbalen Provokationen " gegenüber allen die in Lübeck rumlaufen, aber bei den Fans ist das normal, denn Gesten und Provokationen gegenüber Polizei und Ordnungsdienst, gehören für einen Teil der " Fans " einfach zum Fußball dazu, " das eigene Feindbild " ist da Programm.

Aber selbstverständlich wird es auch Vorfälle geben die nicht in Ordnung waren und wo die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden müssen, nur das Verhältnis wo für Vorfälle die Schuld ganz klar bei einigen "Fangruppierungen" liegt ist das Verhältnis 100 zu 1 !

Nur wie ich auch schon etliche Male geschrieben habe, wenn man die Nähe dieser Gruppen sucht, muss man damit rechnen das man bei Vorfällen auch in Mitleidenschaft gezogen werden kann.

Nur wie schon mal gesagt, die Glaubwürdigkeit von " Faszination-Fankurve " hält sich bei mir doch arg in Grenzen, wer fast nur mit Pyroaktionen seine Artikel aufmacht, gerät ein bisschen in den Verdacht, sehr einseitig zu berichten.

Zitat:
Allen Verletzten wünsche ich jedenfalls eine schnelle Genesung !


Da du bestimmt auch die Fans aus Leipzig, in deine Genesungswünsche mit eingeschlossen hast, möchte da 100 % zustimmen und mich anschließen.

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.02.2017, 13:34 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
http://www.mopo.de/sport/hsv/vorwuerfe- ... --25736834
Das mit der unterschiedlichen Betrachtungsweise mag stimmen,aber seit wann sind Ordner für Festnahmen zuständig? Des weiteren gibt es in dem Artikel eine Verlinkung zu einem anderen sozialen Netzwerk (FB), wo die Fanhilfe dies nochmal ausführlich beschreibt.
In den Kommentaren ist zu sehen das die Hamburger nicht die ersten und einzigen waren die schon Stress hatten mit dem Ordnungsdienst hatten. Bei Dem Video von 2013 RB gegen Hansa Rostock sieht man die Ordner auch in Aktion. Für mich sind das bezahlte Hooligans und die Polizei hat nur zugeschaut. Auch die Holsteiner hatten schon negative Erfahrungen gemacht. Es ist also nicht immer der Ultra der Stress macht bzw. unangemessen reagiert. Beim Spiel wurden Plakate hoch gehalten von wegen "Liebe statt Hiebe" ,aber das sollte denn doch auch für alle gelten. :wink:
Hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.02.2017, 15:15 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Ordner sind nicht für Festnehmen zuständig, können aber bestimmte " Leute " aus dem Block entfernen und gegeben falls der Polizei übergeben.

Zitat:
Für mich sind das bezahlte Hooligans und die Polizei hat nur zugeschaut.



So etwas habe ich mal 1997 bei einem Auswärtssiel beim FC " Licht aus " ( Cottbus) erlebt, nach den Vorfällen damals wurde glaube ich der Ordnungsdienst getauscht, aber das ist schon 20 Jahre her, was erwartest du in den Gästeblocks, möchtest du Ordnungsdienst machen, wenn Frankfurt, Dresden, Hamburg u.s.w. anrückt, die so richtig auf Krawall gebürstet sind, oder wie wäre es bei einem Spiel gegen den VFB Lübeck, den Ordnungsdienst im Lübecker Block mal zu übernehmen.

Es gibt Sicherheitsfirmen die den Ordnungsdienst im Stadien übernehmen, diese Sicherheitsdienste werden überprüft, da kann es auch mal vorkommen das einige dieser Mitarbeiter durch einen Raster fallen können, aber bei irgendwelchen Vorfällen wird der Verein der diesen Sicherheit Dienst bezahlt, auch Interesse haben das auch alles in Ordnung ist und Vorfälle aufarbeiten.

Du hast Vorfälle beim Spiel RBL gegen Rostock herangezogen.

1) Es gibt unzählige Filmchen wo gerade die " Fans " von Hansa Rostock im Mittelpunkt stehen.
2) Es dürfte dir auch bekannt sein, wie gerade bei Auswärtsspielen die Fans von RBL behandelt werden, meinst du wirklich im Ernst, das dieser Hass auf Verein und Fans nicht auch bei Spielen in Leipzig zum Tragen kommt, wenn man an keine Fans heran kommt, könnte man dann vielleicht den Ordnungsdienst so ein bisschen als Ventil betrachten, um seinen Frust loszuwerden ???

Aber das sind nur Vermutungen und Spekulationen, denn im Besitz der absoluten Wahrheit bin ich nicht, weil ich nicht dabei war und es nicht gesehen haben, denn wie du selbst schon oft geschrieben hast, bringen Pauschalverurteilung ohne Beweise gar nichts.

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.02.2017, 23:35 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3835
Wohnort: Hvergelmir
Ich sach et ja immer widda,

nicht die Fans sind schuld, nein der Ordnungsdienst oder die Polizei.
Wie heisst das Neuerdings.

ALTERNATIVE FAKTEN:

Deshalb sieht man die Zuschauer am Samstag auf der Südtribühne nicht,
trotzdem sie ja da sind. So wie in Washington.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 09:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1561
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Wenn es nach mir ginge würde nur noch in menschenleeren Fußballstadien Fußball gespielt, die Kamerateams der Fernseh-und Rundfunkanstalten sowie Vertreter der Presse mal ausgenommen. Oder aber, sämtliche Kosten, die durch den Einsatz von Polizei-und Sicherheitskräften auch vor den Stadien entstehen zahlen die Vereine bzw. die Zuschauer mit dem Eintrittspreis. Es ist nicht einzusehen, dass alle Bürger zur Kasse gebeten werden, wenn der tobende Mob in Schach gehalten werden muss.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 12:35 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Diese frommen Wünsche, den Vereinen die Kosten für Polizeieinsätze aufzubürden, da sie ja wohl der Verursacher sind, da ohne ein Fußballspiel es ja keine Polizeieinsatz gegeben hätte.
Ist total unrealistisch und wird von einigen Politikern in Sonntagreden gefordert, wenn sie den Eindruck haben das sie nicht genug Beachtung in der Öffentlichkeit haben, denn so eine Äußerung die kommt gerade in einigen" Verdummungsmedien" bestimmt gut an und sorgt für Aufmerksamkeit.

Da es solche Polizeieinsätze bis runter in die 5 Liga gibt, weil es da auch eine gewaltbereite Szene gibt, würde das bedeuten das viele kleine Vereine in die Pleite getrieben würden, wenn man ihnen die Kosten auferlegt.

Aber spinnen wir den Gedanken mal weiter, die Kosten für Polizeigroßeinsätze würde dem Verursacher aufbürdet, von wem sollte sich die Polizei z.B. bei den Vorfällen in der Silvesternacht in Köln, als Menschen aus ganz Deutschland extra nach Köln angereist sind nun wiederholen.
Denn nur durch einen massiven Polizeieinsatz konnten sich Vorfälle wie letztes Jahr in Köln nicht wiederholen.

Das Problem liegt wo ganz anders, es wollen sich bei einem Fußballspiel ca 98 % der Zuschauer friedlich ein Spiel anschauen, nur 2 % Prozent interessiert das Spiel nur so am Rande, denn es existieren Feindbilder die mit allen Mitteln bekämpft werden müssen.
Diese ca. 2 % sind gewaltbereit und suchen die Konfrontation mit den Gegnerischen Fans, diese Minderheit ist der Verursacher für Krawalle und Ausschreitungen.
Nur dieser Klientel die Grenzen aufzuzeigen, das ist sehr schwer weil diese Chaoten mitunter schon längst die Macht in einigen Fankurven übernommen haben, die Verantwortlichen der Vereine tun sich sehr schwer dagegen vor zu gehen, weil sie mitunter Angst haben selbst zum Feindbild zu machen.

Das habe ich in Hannover erlebt, da hat der Präsident erklärt das er dem Dachverband der Fans jetzt regresspflichtig gemacht wird, für Strafen die durch Fehlverhalten an den Verein herangetragen werden.
Der Dachverband hat sich aufgelöst, ca 1000 Ultras sind den Spielen fern geblieben, die Stimmung war nicht besonders, das war vor einigen Jahren, aber selbst heute wird immer noch von dieser Klientel, lauthals während der Spiele gefordert das der Präsident weg muss, die Strafen die kommen für Fehlverhalten der Fans, werden in den Vereinen fast nur noch als Kollateralschaden betrachtet, ist ärgerlich aber was soll man machen.

Meiner Meinung könnte es hilfreich sein, den Vereinen bei Fehlverhalten ihrer Chaoten von Seiten der DFL oder DFB mit Punktabzügen zu betrafen, das könnte dazu betragen das sich die friedlichen Fans, sich von diesen Gewalttätern noch viel mehr distanzieren, so das diese Chaoten viel besser zu identifizieren sind.

Dazu gehört auch ein Umdenken bei den Verantwortlichen der Vereine, bei denen gewaltbereite Fans ein Problem darstellen, einfach mal Eier zeigen, als immer nur in der Öffentlichkeit zu verkünden das man ja eine große Familie ist,ja das mag auch stimmen, aber mit einer große Herde schwarzer Schafe, die den Rest der Familie terrorisieren. :wink:

Wie ich hier schon mal erwähnt habe, würde ich für kein Geld der Welt den Beruf eines Polizisten ausüben, gerade bei Fußballspielen sieht man es immer wieder, was für Hohlpfosten immer wieder die Polizei provozieren, ich will auch gar nicht abstreiten das auch bei der Polizei schwarze Schafe gibt, die über das Ziel hinausschießen und dafür auch zur Rechenschaft gezogen werden müssen.

Nur wenn man randaliert, mit Gegenständen wirft, u.s.w., das die Polizei Pfefferspray einsetzen muss um die Ruhe wieder herzustellen, aber hinterher als Betroffener laut " Polizeigewalt " brüllt, dem ist bei allem guten Willen nicht mehr zu helfen.

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 22:14 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1561
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
hanno hat geschrieben:
Das Problem liegt wo ganz anders, es wollen sich bei einem Fußballspiel ca 98 % der Zuschauer friedlich ein Spiel anschauen, nur 2 % Prozent interessiert das Spiel nur so am Rande, denn es existieren Feindbilder die mit allen Mitteln bekämpft werden müssen.
Diese ca. 2 % sind gewaltbereit und suchen die Konfrontation mit den Gegnerischen Fans, diese Minderheit ist der Verursacher für Krawalle und Ausschreitungen.
Nur dieser Klientel die Grenzen aufzuzeigen, das ist sehr schwer weil diese Chaoten mitunter schon längst die Macht in einigen Fankurven übernommen haben, die Verantwortlichen der Vereine tun sich sehr schwer dagegen vor zu gehen, weil sie mitunter Angst haben selbst zum Feindbild zu machen.

Genau das ist das Problem. Mit Öffentlichkeitsarbeit und gutem Zureden ist es da nicht getan. Es muss hart gegen die Chaoten durchgegriffen werden. Nur genau das wird nicht getan. Im Gegenteil, es wird weggesehen. Wie sonst kann es sein, dass es nach wie vor diesen Verbrechern, denen am Fußball so wenig gelegen ist wie einer Kuh am Stricken gelingt, kiloweise Feuerwerkskörper und Waffen (Schlagringe, Totschläger, Blei- und Quarzhandschuhe mit ins Stadion zu schleppen? Ganz offensichtlich sind da die Eingangskontrollen viel zu lasch. Und wenn ich dann noch sehe, wie diesen Chaoten vollkommene Narrenfreiheit erteilt wird wie beim Spiel Borussia-Dortmund gegen RB Leipzig, wo unzählige bis zu 10 Meter lange Spruchbänder mit den übelsten Beleidigungen während des Spiels vollkommen ungehindert von den Ordnungskräften hochgehalten werden und den Kamerateams der Fernsehanstalten Futter geben könnte ich kotzen. Wenn Vereine so etwas dulden bzw. tatenlos zusehen muss die Notbremse gezogen werden. Da müssen Strafen richtig und nachhaltig schmerzen.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2017, 13:08 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_80385348/borussia-dortmund-dfb-spricht-stadionverbote-fuer-hooligans-aus.html

Eine kurze Anmerkung zu diesem Artikel, es gibt nicht nur in Dortmund gewaltbereite Chaoten, weil sich die Berichterstattung so ein bisschen auf Dortmund eingeschossen hat.
Auch die Bezeichnung Hooligans finde ich nicht ganz richtig, den die wollen sich fast nur unter einander boxen, ich würde diese Gruppen als gewaltbereite Chaoten der Ultraszene bezeichnen.

Nur die Vereine, die DFL und der DFB müssen dafür sorgen das diese Gewalttäter nicht in die Stadien kommen, der Staat muss dafür sorgen das diese Chaoten auch gar nicht erst in andere Städte reisen dürfen, da muss am Spieltag eine Meldepflicht am Wohnort bestehen ( die es schon gibt) nur die muss auch angewendet werden.

Nur eins sollte man nicht vergessen, die riesige Menge von friedlichen Fußballfans die nur ein Spiel sehen möchten.

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2017, 16:13 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
Hier noch ein paar alternative Fakten. :P http://www.faszination-fankurve.de/inde ... s_id=15024
Jeden Tag gibt es auch Gewalt auf dem Kiez, in den verschiedenen Vergnügungsvierteln usw. usw. ,aber natürlich sind immer nur einige Ultras Schuld. :wink:
Hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2017, 12:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Auch-Kieler-Fans-reagierten-mit-Pyro-auf-Choreoverbot&folder=sites&site=news_detail&news_id=14842


Zitat:
Zahlreiche nach Frankfurt fahrende Holstein Kiel Fans folgten dem Aufruf und verkleideten sich als Wikinger.


Wenn meine Kenntnisse über die nordische Geschichte richtig sind, haben die Wikinger nie solche Helme getragen !!

Da haben die Kieler Fans die Idee mit den Helmen, bestimmt von Wickie und den starken Männer übernommen, vielleicht war ja auch der Schreckliche Sven und seinen Piraten dabei, aber solange es Spaß macht ist doch alles ok !! :mrgreen:

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2017, 11:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
https://fanzeit.de/fanszene-bielefeld-verhaengt-betretungsverbot-gegen-rainer-wendt/32378

Ich vermute mal, das ist jemand in Ungnade gefallen, der sich dafür stark macht, das gegen Fußballchaoten härter vor gegangen wird !

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.03.2017, 12:46 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
hanno hat geschrieben:

Ich vermute mal, das ist jemand in Ungnade gefallen, der sich dafür stark macht, das gegen Fußballchaoten härter vor gegangen wird !



Hejsa !
Hast Du Dich mal mit den Aussagen beschäftigt die dieser Herr in der den letzten Jahren getätigt hat ? https://sports.vice.com/de_de/article/d ... uball-fans
Ich bin jedenfalls immer noch nicht der Meinung das es lebensgefährlich ist in einem deutsches Fußballstadion ein Spiel zu sehen oder das Stehplätze verboten gehören. Das sind nur zwei Beispiele von vielen wo ich nicht seiner Meinung bin und deswegen finde ich es positiv zu sehen wie dem Herrn widersprochen wird, solange dies sich im Rahmen des Gesetzes bewegt!
Hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2017, 15:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Hast Du Dich mal mit den Aussagen beschäftigt die dieser Herr in der den letzten Jahren getätigt hat ?



Aber sicher diesen z.B. http://www.focus.de/politik/deutschland/kriminalitaet-chef-der-polizeigewerkschaft-wendt-kritisiert-justiz-scharf_id_6241483.html

Zitat:
So erklärte er immer wieder, kein Brandstifter zu sein, nur um später Sätze wie „Wer ins Stadion geht, begibt sich in Lebensgefahr" folgen zu lassen. Menschen, die ein Fußballstadion noch nie besucht haben, müssen nach Wendts Aussagen an einen Kriegsschauplatz denken. Wegen seiner populistischen Pöbeleien herrscht sogar ungewohnte Einigkeit zwischen Ultras, Fans und Fußballfunktionären. „Das ist ein Schlag ins Gesicht von Millionen friedlicher Fußballfans.


Zitat aus dem Link von Hendrik !

Mit der Lebensgefahr das ist übertrieben, aber genau so wie dieser Satz des Schreiberlings" das ist ein Schlag ins Gesicht von Millionen friedlicher Fußballfans " !

Millionen friedlicher Fußballfans, schleppen heimlich keine Pyrotechnik ins Stadion, schießen Raketen in Zuschauerblöcke, versuchen keine Schlägereien mit den gegnerischen Fans anzuzetteln, klettern nicht auf Zäune, ziehen nicht krakeelend und Pöbelnd durch Städte, haben nicht als oberstes Feindbild die Polizei ausgesucht u.s.w. die Aufzählung könnte unendlich fortgesetzt werden.

Das machen nicht Millionen Fußballfans, deshalb ist es auch kein Schlag ins Gesicht der Millionen friedlicher Fußballfans, es sind die gewalttätigen Ultra Gruppierungen und ihre Sympathisanten die sich angesprochen fühlen, denn in einigen Fankurven haben diese Gewalttäter schon längst die Macht übernommen.

https://www.youtube.com/watch?v=Rv20ea-4qig

Aber bei dem kleinen Filmchen, stelle ich mir schon die Frage, hätten die rot gekleideten Fans auch den Mut gehabt, den Duisburger Fans den Mittelfinger zu zeigen und zu grölen Duisburg Schw..., wenn sie nicht von der bösen Polizei :wink: ( Feindbild Nr. 1) beschützt worden wäre. :mrgreen:

Alles irgendwie schon sehr seltsam. :wink:

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1381 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71 ... 93  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de