www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 23.06.2018, 13:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1381 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72 ... 93  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.03.2017, 16:12 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
Ich kann Rainer Wendt weiterhin nicht ernst nehmen und für mich ist er einfach ein Populist. Was mich interessieren würde wann er denn die Erfahrungen gesammelt hat die ihn zu solchen (generellen) Aussagen bewegen.
Wer XXXtausende von Fußballfans unter Generalverdacht stellt muss sich doch nicht wundern wenn es Kritik dafür gibt.
Differenzierung sehe ich nicht als Verharmlosung von Straftaten und es gibt auch unter den Ultras verschiedene Ansichten zu den einzelnen Themen. Ich nehme die Ultras nicht als homogene Gruppe wahr und schon alleine deswegen ist die Schuld nicht nur da zu suchen. Ich habe jedenfalls kein Feindbild Nr. 1 und das nicht nur beim Fußball. War aktuell ganz konstruktiv und habe Überstunden angesammelt die ich bei einer evtl. Relegation Ende Mai ggf. abbummeln kann. Dies bestimmt nicht um Feindbilder zu pflegen !
Venlig hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.03.2017, 16:58 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
War aktuell ganz konstruktiv und habe Überstunden angesammelt die ich bei einer evtl. Relegation Ende Mai ggf. abbummeln kann.


Da wäre es schon mal ein guter Anfang am 25.03 das" Auswärtsspiel " 8) ( Gästefans lauter als Heimfans) :wink: gegen Magdeburg erfolgreich zu gestalten, um eventuell vielleicht mal am Relegationsplatz schnuppern zu können. :wink:

Bei uns ist jetzt der Aufstieg nur noch eine Selbstverständlichkeit, denn die Verantwortlichen des Vereins haben erkannt das es mitten im Aufstiegskampf, sinnvoll ist den Trainer zu entlassen, denn er hat die Schuld das wir nicht mit 6 Punkten Vorsprung an der Spitze stehen, das eventuell auch die Spieler nicht die Klasse haben, um besser spielen zu können ist Nebensache. :mrgreen: :mrgreen:

Manchmal könnte ich wirklich ......... ! 8)

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.03.2017, 10:25 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
hanno hat geschrieben:

Da wäre es schon mal ein guter Anfang am 25.03 das" Auswärtsspiel " 8) ( Gästefans lauter als Heimfans) :wink: gegen Magdeburg erfolgreich zu gestalten, um eventuell vielleicht mal am Relegationsplatz schnuppern zu können. :wink:



Hejsa !
Erstmal hat die KSV am 25.3. Heimspiel und je nach dem wo man sich im Stadion aufhält wird man eben verschiedene Fans und deren Gesänge am lautesten wahrnehmen. :wink: Außerdem was heißt den schnuppern, u.a. droht Aalen Punktabzug und ein Nachholspiel haben wir auch noch. Abgerechnet wird eh erst nach dem letzten Spieltag am 21.5. und dann kann man ggf. immer noch feiern bzw. weiter planen.
Was Rainer Wendt vielleicht entfallen ist, ist das jeden Spieltag viele tausend Fans unterwegs sind um ihren Verein zu unterstützen und das ohne das es zu Straftaten kommt. Selbst wenn sich u.U. potenzielle Straftäter in der gleichen Reisegruppe befinden wie man selber sollte einem nicht das Recht z.B. auf Meinungs und Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden. Wo kommen wir denn hin wenn man anfängt über sowas, wie ich finde, elementares zu diskutieren? Wer glaubt das vorhandene Aggressionen nicht ausgelebt werden wenn man die Stehplätze oder gleich alle Zuschauer verbietet irrt sich nach meiner Meinung und verwechselt Symptom mit Ursache.

Venlig hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.03.2017, 18:33 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3833
Wohnort: Hvergelmir
Hej,

wenn man schon im gleichen Zug wie die Chaoten fahren muss und
trotzdem nicht in den gleichen Topf geworfen werden will,
kann man doch die Polizei bei der Tätersuche hilfreich unterstützen.
Weggucken hilft da wenig und die Sache verharmlosen schon garnicht.
Dortmund war schlimm genug.

Als Moderator reagierst du ja auch sofort.
Ich verweise mal auf deinen Lieblingssatz hier im Forum
"Ein Beitrag wurde wegen Of Topic gemeldet. "

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.03.2017, 07:14 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Tatzelwurm hat geschrieben:
Hej,

wenn man schon im gleichen Zug wie die Chaoten fahren muss und
trotzdem nicht in den gleichen Topf geworfen werden will,

Als Moderator reagierst du ja auch sofort.
Ich verweise mal auf deinen Lieblingssatz hier im Forum
"Ein Beitrag wurde wegen Of Topic gemeldet. "

Detlef

Hej,
wenn ich den Reisetipps der Polizei folge ist das nicht ein "muss" ,aber trotzdem möchte ich nicht mit allen Fans in einen Topf geworfen werden.
In diesem Forum werden z.B. Meldungen dokumentiert und auf z.B. Auswärtsfahrten habe ich kein Protokollant und deswegen kann mann das, nach meiner Meinung, nicht vergleichen.
Ist ja schön das andere zu wissen glauben was als Moderator mein Lieblingssatz ist, aber lass uns doch einfach bei meinem Lieblingsthema bleiben. :wink:
Hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2017, 13:25 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
wenn ich den Reisetipps der Polizei folge ist das nicht ein "muss" ,aber trotzdem möchte ich nicht mit allen Fans in einen Topf geworfen werden.


Diese Reisetipps werden bei fast allen Vereinen verkündet, selbstverständlich nehmen nicht nur gewaltbereite Chaoten diese Reisetipps an.

Aber jedem Fan eines Vereins, wenn er auch noch mit Ultragruppierungen sympathisiert, ist bekannt wann die Chaoten fahren, wenn man die Nähe dieser Leute sucht muss man auch damit rechnen, bei Eskalationen auch in Mitleidenschaft gezogen zu werden.
Das wäre wie schwimmen, aber man wird sauer wenn man nass wird. :wink:

Wenn man regelmäßig mit diesen "Gruppen" unterwegs ist, dann wird man es sich sehr genau überlegen, ob man wirklich genau hinschaut und eventuell als Zeuge gegen diese Chaoten auszusagen, denn das würde das Ende in der aktiven Fanszene bedeuten, denn in manchen Fankurven beherrschen die Chaoten die Szene.

Ein kleines Beispiel, ein Fan eines Vereins der 2. Liga ( nicht Hannover 96) wollte zu einem Auswärtsspiel fahren, also den Reisetipp genutzt und in den Vereinsfarben in den Zug.
Wo von er nichts wusste, das die Ultragruppen vereinbart hatten alles in schwarz, als er in den Zug steigen wollte, wurde er angesprochen das hier nur Leute in schwarz mitfahren und wenn er heil ankommen möchte, sollte er sich daran halten und den nächsten Zug nehmen,denn man möchte Geschlossenheit bei der Ankunft demonstrieren.
Er hat dann den Zug genommen der 40 Minuten später gefahren ist.

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2017, 23:05 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
Was heißt denn hier die Nähe suchen? Ich sitz beim Fußball bei niemandem auf dem Schoss. Z.B. Holstein hat jetzt nicht so viele Auswärtsfahrer und die 2 Blöcke die bei Heimspiele richtig Stimmung machen sind auch nicht vergleichbar mit der Südtribüne in Dortmund.
Jeder ist erstmal für sich verantwortlich und daraus ergeben sich Rechte und Pflichten. Selbst wenn ich mit Freigängern einer JVA zum Fußball fahre, solange ich mich an das Gesetz halte, also meine Pflicht erfülle lasse ich mir keine Rechte absprechen. Über Geschmack kann man sicherlich streiten, aber von dieser Haltung werde ich auch zukünftig nicht abweichen.
Da kann z.B. der Rainer Wendt noch so viele pauschalisierende Thesen aussprechen wie er Lust hat. Wer meint das alle aktiven Fußballfans, Allesfahrer, Ultras oder wie man sie auch immer nennen möchte potenzielle Straftäter sind, den kann ich nicht wirklich ernst nehmen. Es gibt bereits jeden Spieltag (gute) Kommunikation zwischen Fans bzw. deren Vertretern und der (lokalen) Polizei und darauf sollte man versuchen aufbauen, anstatt eine so große Gruppe vorzuverurteilen.
Die Spannung die ich aktuell habe dreht sich jedenfalls darum ob das nächste Heimspiel gewonnen wird und nicht weil ich Straftaten geplant habe oder auf ein Ackerkampf aus bin.
Hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.03.2017, 11:56 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Da kann z.B. der Rainer Wendt noch so viele pauschalisierende Thesen aussprechen wie er Lust hat. Wer meint das alle aktiven Fußballfans, Allesfahrer, Ultras oder wie man sie auch immer nennen möchte potenzielle Straftäter sind, den kann ich nicht wirklich ernst nehmen. Es gibt bereits jeden Spieltag (gute) Kommunikation zwischen Fans bzw. deren Vertretern und der (lokalen) Polizei und darauf sollte man versuchen aufbauen, anstatt eine so große Gruppe vorzuverurteilen.
Die Spannung die ich aktuell habe dreht sich jedenfalls darum ob das nächste Heimspiel gewonnen wird und nicht weil ich Straftaten geplant habe oder auf ein Ackerkampf aus bin.


Man könnte bei dieser Diskussion das Gefühl bekommen, das du immer nur versuchst alles zu" zerreden " und versuchst Klischees zu verbreiten.

Denn wenn sich ein 2 Meter Mann auf meinen Schoss setzen würde, dann würde es aber Ärger geben, aber Spaß beiseite :mrgreen:

Aber ich versuche es einfach noch mal. :wink:

Nein es ist falsch das es um große Gruppen geht, es geht um die Minderheiten der aktiven Fanszene, um die ca 10 - 15 Mann die in eurer Szene immer wieder für Randale sorgen, aber wie ich schon mal geschrieben habe, die aber die Anonymität der Gruppe suchen um Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zu begehen, das ist ihnen aber nur möglich wenn man das Gefühl hat, von der Gruppe gedeckt zu werden, das bei Nachfragen von der Polizei keiner was sagt, wer den Böller geworfen,oder wer den Fan der gerade auf dem Bahnsteig war auf die Nase geboxt hat, u.s.w. denn solange diese Taten durch die Gruppe gedeckt werden, da sind wir jetzt bei der größeren Gruppe, die durch ihr wegschauen und beide Augen zudrücken, diese Aktivitäten erst ermöglichen.

Aber wenn ich jetzt versuche mich in deine Denkweise hinein zu versetzen, müsste die Antwort doch lauten, ich fahre zu Fußballspielen weil es mein Hobby ist, was andere machen interessiert mich nicht, ich mache nur mein Ding da kann ich bei meiner Verhaltensweise nie mit dem Gesetz in Konflikt kommen, denn ich bin nicht der Aufpasser für andere.

Soweit ganz gut, aber eine Frage möchte ich noch stellen, OT ein " was würde geschehen, wenn du abseits vom Fußball im ganz normalen Alltag, bei einem Fall Zeuge wirst wo 2-3 Typen auf einen Menschen einprügeln ( egal welcher Nationalität) die Polizei würde dich nach Angaben zu den Tätern fragen, ich bin mir sicher du würdest bereitwillig Auskunft geben, damit die Täter zur Rechenschaft gezogen werden können ". OT aus !

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.03.2017, 08:36 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
hanno hat geschrieben:

Man könnte bei dieser Diskussion das Gefühl bekommen, das du immer nur versuchst alles zu" zerreden " und versuchst Klischees zu verbreiten.



Hejsa !
Das schreibt ja genau der Richtige mit seinen kleinen Filmchen und Beispielen :mrgreen: !
Für mich sind einfach nicht alle Ultras potenzielle Straftäter und nicht alle Bullen Schweine.
Natürlich sind mir Personen bekannt die bei Holstein öfter mal Stress machen, nur u.a. die SKB kennen die auch und werden für ihren Job bezahlt. Werde auch zukünftig einschreiten wenn es bei einem ungleichen Kampf um schwere Körperverletzung geht, aber nicht aktiv werden wenn es um Drogenkonsum und Pyrotechnik geht, was oft im Nachgang als Ordnungswidrigkeit bewertet wird.
Für alle die interessiert sind. https://www.ndr.de/sport/fussball/Dritt ... l1114.html

Hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2017, 11:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Für mich sind einfach nicht alle Ultras potenzielle Straftäter und nicht alle Bullen Schweine


Das hat glaube ich auch nie einer behauptet, was meine Person betrifft habe ich immer nur von gewalttätigen Minderheiten der Fanszene gesprochen.
Zu dem anderen Begriff den du in meinem Zitat verwendest, da sind bestimmt die Beamten gemeint, die euch die Auswärtsfahrten wie nach Lübeck ( wenn ihr da wieder hin müsst ) ermöglichen, so das ihr ohne " Nasenbluten " :wink:auch wieder heil und gesund an die Förde zurück kommt.

Zitat:
Natürlich sind mir Personen bekannt die bei Holstein öfter mal Stress machen, nur u.a. die SKB kennen die auch und werden für ihren Job bezahlt.


Auch das wurde von mir schon öfters angesprochen, nur um diese Leute aus der Fanszene zu vertreiben brauchen wir härte Gesetze für diese Typen und Menschen die mit ihren Aussagen gegen diese Gewalttäter bewirken, das die bestehenden Gesetze wenigstens durchgesetzt werden.
Aber wie läuft das denn bei diesen von dir angesprochen Typen, ich glaube das kann ich mit meiner Jahrzehnte langen Fanerfahrung ganz gut beurteilen, diese Leute haben einen Stellenwert in der Gruppe, denn sie sich durch Schlägereien mit anderen Fans und Aktionen gegen Polizisten" erarbeitet" :wink: haben, dieser Ruf der bei den anderen Fans so etwas Angst und Respekt auslöst, dieser Ruf muss immer wieder durch neue Aktionen bestätigt werden, damit der Stellenwert den man in der Gruppe hat auch erhalten bleibt.

Zitat:
Werde auch zukünftig einschreiten wenn es bei einem ungleichen Kampf um schwere Körperverletzung geht,


Ich möchte diese Aussage selbstverständlich nicht anzweifeln, nur ich habe mir bei dem Lesen so meine Gedanken gemacht, da möchte ich wieder meine Erfahrung und Erlebnisse aus vielen vielen Jahren einfließen lassen.
Da habe ich mal ein Beispiel, eine Fahrt zu einem Auswärtsspiel einen Zwischenhalt auf dem Bahnhof XYZ, mit einmal auf dem Bahnhof 10 Lübecker oder wer da noch zu den Feinden zählt, mit einmal 20 Kieler raus aus dem Zug und auf die Lübecker drauf, so wie es jedes Wochenende auf Bahnhöfen und Raststätten auf Autobahnen bei anderen Vereinen geschieht.

Zum besser Verständnis, wie muss ich mir dieses Einschreiten von dir vorstellen, du steigst auch aus dem Zug aus und schickst 10 Kieler zurück in den Zug, damit es fair zugeht, denn es wird bei der Schlägerei bestimmt auch schwere Körperverletzung geben.

Vielleicht habe ich deine Aussage auch irgendwie falsch verstanden, aber sorry wenn du in dem von mir geschilderten Fall, die Rolle des Konflikt Löser übernehmen würdest, müsstest du Partei für die " Feinde " übernehmen und was kann in Kiel schlimmer sein als ein Lübeck Freund zu sein. :wink:

Mein Fazit : Nach dem von mir geschilderten Fall und deinem Eingreifen ist deine aktive" Fandasein " in der Kieler Fanzene beendet. :mrgreen:

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.03.2017, 04:32 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
das letzte Mal bin ich eingeschritten,da haben sich Holsteiner untereinander geprügelt, also Erfahrungen in mich unbliebt machen habe ich schon. Es ist mir egal, denn mein Leben ist keine Castingshow.
Das mit dem einschreiten ist natürlich abhängig von der jeweiligen Situation und in deinem Beispiel hätte ein eingreifen von meiner Seite aus wenig Sinn, denn bis ich am Ort des Geschehens bin ist die Bundespolizei auch da. U.a. das mein Leben in der aktiven Fanszene schnelle vorbei ist haben mir schon diverse Personen u.a. Kieler vorausgesagt und bis jetzt hatte keiner von denen Recht. :wink:
Erstmal soll Holstein jetzt auch mal auswärts drei Punkte holen und das gerne beim heutigen Nachholspiel in Lotte. Die Sportschau bietet einen Livestream und somit weiss ich schon was nach dem aufstehen bei mir läuft.

Hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2017, 11:16 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Erstmal soll Holstein jetzt auch mal auswärts drei Punkte holen und das gerne beim heutigen Nachholspiel in Lotte. Die Sportschau bietet einen Livestream und somit weiss ich schon was nach dem aufstehen bei mir läuft.


Mehr als in müdes 0:0 vor 1900 Zuschauer ist ja nicht herausgesprungen, aber wenn ich sehe wer da um den Aufstieg in die 2. Liga mitspielt, löst das bei dem Gedanken auf Auswärtsspiele nicht gerade Begeisterungstürme bei mir aus, aber immer nur unter der Voraussetzung gesehen, das meine Jungs in der nächsten Saison auch noch in der 2. Liga spielen, denn das Leben ist ja kein Wunschkonzert ! :mrgreen:

Am Samstag werde ich mir gemeinsam mit 49.200 Zuschauer ansehen, wie meine Jungs und der neue Trainer die" Eisernen " aus Berlin wegputzen, aber wie ich schon erwähnt habe, das Leben ist kein Wunschkonzert, aber manchmal spielt es dein Lieblingslied !! :wink:

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.03.2017, 12:27 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
http://www.sportbuzzer.de/artikel/das-ende-der-fahnenstange-ist-erreicht/


Zitat:
„Das Ende der Fahnenstange ist erreicht“

Der 1. FC Lok Leipzig sieht sich durch Chaoten in der Existenz bedroht



Zitat:
„Der Verein schätzt, dass sich gut 1.700 Fans im Gästeblock befanden. Einem kleinen Teil schien der 1. FC Lok vollkommen egal zu sein. Denn deren Aktionen vor und insbesondere nach dem Spiel, sorgen dafür, dass die Loksche in den aktuellen Stunden nicht als verdienter Pokal-Finalist, sondern als Randale-Klub wahrgenommen wird. Das finden wir zum Kotzen!“, heißt es in dem Statement.


Wie ich schon sehr oft erwähnt habe, die kleinen Gruppen sind es, die in vielen Vereinen zum Totengräber der eigenen Vereine und des Fußball werden können, wenn deren Aktionen nicht rigoros unterbunden werden.

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.04.2017, 17:57 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
Das wäre es ja nochmal was Neues ein Maskottchen vor dem Sportgericht. http://www.focus.de/sport/fussball/bund ... 74564.html

Im folgenden Link geht es um den Torjubel von Aubameyang im Zusammenhang mit der fortschreitenden Kommerzialisierung im Fußball. http://www.focus.de/sport/fussball/bund ... 76730.html

Venlig hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.04.2017, 10:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3078
Wohnort: Niedersachsen
Es ist schon erstaunlich was während oder nach Fußballspielen für komische oder seltsame Dinge geschehen können.

Zu Link 1 von Hendrik, bei einem Derby am 1. April verliert ein Schiedsrichter seine rote Karte, nach Spielschluss kommt Maskottchen Erwin zum Schiedsrichter und bringt ihm die verloren rote Karte zurück, dabei hält er sie ihm vor die Nase.
Muss der gute Erwin nun bestraft werden, ich finde er sollte die gleiche Strafe erhalten wie der Schiedsrichter, der ein klares Handspiel übersehen hat, achtung ich spekuliere weil er nicht die Eier hatte, kurz vor Schluss einen berechtigten Elfmeter gegen Dortmund zu pfeifen.

Zum 2. Link !

Da hat Hendrik es schon mit " fortschreitenden Kommerzialisierung " angesprochen um was es dabei geht.
Da beschäftigt sich ein Profi vor so einem Derby, mit seinen eigenen Sponsoren wie man die breite öffentliche Bühne dafür nutzen kann Werbung zu machen.
Es geistern jetzt Zahlen durch die Presse, das der Spieler 50.000 Euro Strafe von der Dortmund AG erhalten soll, mich würde interessieren wie viel der Spieler von seinem Sponsor für diesen Werbe Gag erhalten hat, auch wieder eine Vermutung unter 100.000 Euro wird er es bestimmt nicht gemacht haben.

Dann das ganze noch in der Presse richtig breittreten, was selbstverständlich noch den Werbeeffekt erhöht, dann noch die Aussage vom Spieler, darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht, ich möchte nur Fußballspielen, wo man sich fragt ob man über diese Aussage lachen oder weinen soll. :wink:

Aber was wird geschehen, die Dortmunder werden eine Geldstrafe für Aubameyang aussprechen und mit dem Finger drohen, der Spieler braucht die Strafe nicht bezahlen und alles ist im grünen Bereich, die öffentlich Meinung ist beruhigt und alles ist wieder gut.

Denn die Verantwortlichen von Dortmund wissen ganz genau, was sie ohne ihren Superstar wären, nichts weiter als eine Mannschaft in der oberen Hälfte des Mittelfeldes der Bundesliga, da wird man nichts tun um diesen Spieler zu verärgern. :wink:

_________________
oh das ist nicht sogut !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1381 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72 ... 93  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de