www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 15.12.2019, 00:48

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 22:38 
Kira. hat geschrieben:
Die italienische Pizza und der rheinische Karneval sind Kulturerbe. Warum solls nicht auch die dänische Hygge sein??

Ganz einfach: Weil der Artikel in https://www.visitdenmark.de ein Aprilscherz war.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 23:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6129
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
Kira. hat geschrieben:
Die italienische Pizza und der rheinische Karneval sind Kulturerbe. Warum solls nicht auch die dänische Hygge sein??

Ganz einfach: Weil der Artikel in https://www.visitdenmark.de ein Aprilscherz war.

Sicher???
Da müssen dann ja einige drauf reingefallen sein:
http://www.dnv-online.net/medien/detail.php?nr=126641&Medient
https://www.reisen-experten.de/reise-news/daenisches-lebensgefuehl-hygge-soll-immaterielles-kulturerbe-werden/
https://bnn.de/lokales/karlsruhe/alles-hygge

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 23:16 
Krogen hat geschrieben:
@Hinnerk
Du wirst auch nicht müde, immer wieder darauf hinzuweisen, dass du hyyge nicht verstehst :P Das ist ja auch nicht schlimm. Nur ein für Touristen erfundener Mythos ist es nicht. Hygge ist älter als der Tourismus in DK. :wink: Wurde noch vor der christlichen Prägung in den Danmarkskanon gewählt und ist nun mal, wenn auch schwammig und individuell definiert, ein Lebensgefühl, das ein größeres Bedürfnis an einer "afslappet" Atmosphäre im sozialen Umgang mit niedrigen Hierarchien hat, eben nicht nur bezogen auf einen physischen Zustand. Das gibt es anderswo auch, aber im Vergleich zu Deutschland, lässt sich ein Unterschied feststellen.
Wie das dann aber touristisch Vermarktet wird, ist natürlich albern. Und auch diese Initiative ist ja nix anderes.


Ja, der Begriff Hygge bzw. hyggelig ist sehr alt und in den anderen skandinavischen Ländern in abgewandelter Form auch bekannt. Vom Ursprung bzw. Bedeutung her steht Hygge bzw. hyggelig für „gemütlich“, „angenehm“, „geborgen“, „behaglich“ und andere schöne Eigenarten.
Diese Begriffe gibt es aber sicherlich überall auf der Welt und ist nichts dänisch Spezifisches. Die Dänen haben es nur geschafft, diesen Begriff als eine Art Eigenmarke mit Gebrauchsmusterschtz gut zu vermarkten.

Grundsätzlich finde ich das ja auch in Ordnung. Ich habe mich in Dänemark immer hyggelig gefühlt, heute auch noch. Allerdings habe ich auch nicht während meiner Berufstätigkeit in Dänemark gelebt. Ich finde es schon Witzig, wenn „echte“ Dänen, über das Mythos Hygge angesprochen, nur lächeln können.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 23:25 
25örefan hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Kira. hat geschrieben:
Die italienische Pizza und der rheinische Karneval sind Kulturerbe. Warum solls nicht auch die dänische Hygge sein??

Ganz einfach: Weil der Artikel in https://www.visitdenmark.de ein Aprilscherz war.

Sicher???
Da müssen dann ja einige drauf reingefallen sein:
http://www.dnv-online.net/medien/detail.php?nr=126641&Medient
https://www.reisen-experten.de/reise-news/daenisches-lebensgefuehl-hygge-soll-immaterielles-kulturerbe-werden/
https://bnn.de/lokales/karlsruhe/alles-hygge

Wenn Hygge als was auch immer von der UNESCO zum Weltkulturerbe erkoren wird glaube ich an gar nichts mehr. Dann muss ich wohl auch an anderen Welt- bzw. Weltkulturerben zweifeln. Eigentlich tue ich das jetzt schon. Wenn ich allein an die italienische Pizza denke (Originalbezeichnung von Alfred Tetzlaff in der ARD-Serie "Ein Herz und eine Seele" = "Vollgepisste Wolldecke"). Dieses ursprüngliche Resteessen der Italiener in die Liste der Weltkulturerben aufzunehmen empfinde ich als schlechten Scherz.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.04.2018, 00:03 
Die Frisörlektüre erzählt ihren Leserinnen und Lesern ja recht viel Mist. Dessen Inhalt ist vergleichbar mit den Reality-Soaps im Fernsehen am Vormittag oder frühen Nachmittag für gelangweilte Hausfrauen und anderen Nichtstuern. Ich zähle mich als Rentner nicht zu dieser Gattung. Wie wohl allgemein bekannt ist haben Rentner einen Fulltime-Job. :mrgreen:
Dieses geflügelte Wort „Hygge“ ist nichts weiter als eine lustige Worthülse, mit der sich ein Land als Urlaubsziel gut vermarkten lässt. Deshalb wird dann auch alljährlich das Gütesiegel „Hygge“ von Ferienhausanbietern, Touristikzentralen und anderen Institutionen, die vom Tourismus leben hervorgekramt, wohlwissend, dass es sich um eine alte Kamelle handelt, die der gutgläubige (deutsche) Touri aber gerne lutscht.

Befragungen des gemeinen Volkes zu allen nur erdenklichen Themen gibt es unzählige. Bei diesen Befragungen ist es häufig so, dass der Auftraggeber für die Interviews damit ein ganz bestimmtes Ziel verfolgt. Entsprechend sind dann die an die Zielpersonen gerichteten Fragen formuliert. Mit anderen Worten: Entsprechend formuliert erhalte ich bei einer Volksbefragung immer das Ergebnis, welches ich hören möchte. Ausnahme: Eine Antwort kann nur ja oder nein lauten, schwarz oder weiß.

Ja, und so gibt es viele Befragungen zu einer Sache, die zu vollkommen unterschiedlichen Ergebnissen kommen. So auch bei den vielen „Zufriedenheitsstudien“ . So hat z.B. das US-Nachrichtenmagazin „Travelbook“ jetzt zum dritten Mal in einer groß angelegten Zufriedenheitsstudie das beste Land der Welt gekürt. Dazu wurden 21.000 Menschen aus 36 Ländern zu mehr als 60 Eigenschaften und weiteren Faktoren befragt. Dabei ging es natürlich auch oder im Besonderen um Fragen zu Wirtschaft, Lebensqualität und Lebenshaltungskosten.
Bei dieser Umfrage hat Dänemark nur Platz 11 belegt, Deutschland hingegen Platz 4. Sowas aber auch!
Zu Dänemark wird da beispielsweise das dortige Arbeitsrecht kritisiert und dass es dort kaum eine staatliche Aufsicht bzw. Regelung z.B. hinsichtlich von Kündigungen und Arbeitszeiten gibt. Der dänische Körperschaftsteuersatz beträgt 24,5 Prozent und der Steuersatz für die Einkommenssteuer gehört zu den höchsten der Welt.“

Zwar brachte ich das bereits, ist aber in diesem Zusammenhang immer wieder interessant:
Ich frage ich mich bei all diesen vielen angeblich ach so glücklichen Dänen, warum die dermaßen viel Antidepressiva schlucken. Dänemark liegt da weltweit von 27 untersuchten Staaten im oberen Viertel (Platz 7). Deutschland belegt Platz 16. Brauchen die Dänen die Pillen um glücklich bzw. hygge zu sein und um überhaupt den 11. Platz auf der Glücklichkeitsskala zu erreichen?

https://www.travelbook.de/ziele/laender ... r-der-welt

https://www.usnews.com/news/best-countries/denmark

https://de.statista.com/statistik/daten ... -laendern/

So, jetzt habe ich wohl genug Stoff zum Diskutieren gebracht. Meinetwegen fallt jetzt über mich her oder macht sonst was. Ich wünsche euch jedenfalls ein schönes Wochenende und natürlich einen noch schöneren ersten Mai mit gaaaanz viel Hygge! Wenns nicht auf Anhieb klappt versuchts wie die Dänen mit viel Hochprozentigen vom grenznahen Einkauf. :D


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.04.2018, 01:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6129
Wohnort: Niedersachsen
OT
Hinnerk hat geschrieben:
Wenn ich allein an die italienische Pizza denke (Originalbezeichnung von Alfred Tetzlaff in der ARD-Serie "Ein Herz und eine Seele" = "Vollgepisste Wolldecke"). Dieses ursprüngliche Resteessen der Italiener in die Liste der Weltkulturerben aufzunehmen empfinde ich als schlechten Scherz.

Ob die Pizza nun berechtigterweise ein Weltkulturerbe ist, dass mag man bezweifeln.
Sie als ursprüngliches Resteessen und gar als "Vollgepisste Wolldecke" zu bezeichnen kann nur jemandem einfallen, dessen Wahrnehmungsempfinden nach dem zweifelhaften „Genuss“ eines Tetrapacks billigsten Weines (möglicherweise sogar italienischen Rotweins) übelst beeinträchtigt ist.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.04.2018, 01:22 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 1015
Wohnort: Sønderjylland
@Hinnerk
Ja die Leute sind halt unterschiedlich, selbst im homogenen DK. Nicht jedem Dänen ist das wichtig. Manchen ist es vielleicht zu "jantelovig", mit all seinen negativen Seiten. Manchen ist vielleicht selbst gar nicht bewusst, was es ausmacht. Jedenfalls gehört es zum Selbstverständnis vieler Dänen. Und wie gesagt, es bezieht sich in seiner Bedeutung eben nicht nur auf den physischen Zustand der Gemütlichkeit, sondern auch auf soziale Situationen, die dann meist informeller sind als anderswo. Das liegt auch daran, wie eine Gesellschaft sich entwickelt hat.
Was wäre denn die deutsche Entsprechung von "Kan du hygge dig?", wenn man das so leicht übertragen kann?

Man sollte das nicht allein von der Vermarktungsseite her aufrollen, sich darin verbeißen und dann zu dem Schluss kommen, dass das alles inhaltsleere Wohlfühlwerbung ist. Natürlich ist es das. Aber das ist dann so, als würde man annehmen, dass Deutschland nur aus Bayern besteht, weil D im Ausland nur über bayrische Kultur vermarktet wird.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.04.2018, 01:28 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6129
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
Die Frisörlektüre erzählt ihren Leserinnen und Lesern ja recht viel Mist. Dessen Inhalt ist vergleichbar mit den Reality-Soaps im Fernsehen am Vormittag oder frühen Nachmittag für gelangweilte Hausfrauen und anderen Nichtstuern. Ich zähle mich als Rentner nicht zu dieser Gattung. Wie wohl allgemein bekannt ist haben Rentner einen Fulltime-Job. :mrgreen:
Dieses geflügelte Wort „Hygge“ ist nichts weiter als eine lustige Worthülse, mit der sich ein Land als Urlaubsziel gut vermarkten lässt. Deshalb wird dann auch alljährlich das Gütesiegel „Hygge“ von Ferienhausanbietern, Touristikzentralen und anderen Institutionen, die vom Tourismus leben hervorgekramt, wohlwissend, dass es sich um eine alte Kamelle handelt, die der gutgläubige (deutsche) Touri aber gerne lutscht.

Befragungen des gemeinen Volkes zu allen nur erdenklichen Themen gibt es unzählige. Bei diesen Befragungen ist es häufig so, dass der Auftraggeber für die Interviews damit ein ganz bestimmtes Ziel verfolgt. Entsprechend sind dann die an die Zielpersonen gerichteten Fragen formuliert. Mit anderen Worten: Entsprechend formuliert erhalte ich bei einer Volksbefragung immer das Ergebnis, welches ich hören möchte. Ausnahme: Eine Antwort kann nur ja oder nein lauten, schwarz oder weiß.

Ja, und so gibt es viele Befragungen zu einer Sache, die zu vollkommen unterschiedlichen Ergebnissen kommen. So auch bei den vielen „Zufriedenheitsstudien“ . So hat z.B. das US-Nachrichtenmagazin „Travelbook“ jetzt zum dritten Mal in einer groß angelegten Zufriedenheitsstudie das beste Land der Welt gekürt. Dazu wurden 21.000 Menschen aus 36 Ländern zu mehr als 60 Eigenschaften und weiteren Faktoren befragt. Dabei ging es natürlich auch oder im Besonderen um Fragen zu Wirtschaft, Lebensqualität und Lebenshaltungskosten.
Bei dieser Umfrage hat Dänemark nur Platz 11 belegt, Deutschland hingegen Platz 4. Sowas aber auch!
Zu Dänemark wird da beispielsweise das dortige Arbeitsrecht kritisiert und dass es dort kaum eine staatliche Aufsicht bzw. Regelung z.B. hinsichtlich von Kündigungen und Arbeitszeiten gibt. Der dänische Körperschaftsteuersatz beträgt 24,5 Prozent und der Steuersatz für die Einkommenssteuer gehört zu den höchsten der Welt.“

Zwar brachte ich das bereits, ist aber in diesem Zusammenhang immer wieder interessant:
Ich frage ich mich bei all diesen vielen angeblich ach so glücklichen Dänen, warum die dermaßen viel Antidepressiva schlucken. Dänemark liegt da weltweit von 27 untersuchten Staaten im oberen Viertel (Platz 7). Deutschland belegt Platz 16. Brauchen die Dänen die Pillen um glücklich bzw. hygge zu sein und um überhaupt den 11. Platz auf der Glücklichkeitsskala zu erreichen?

https://www.travelbook.de/ziele/laender ... r-der-welt

https://www.usnews.com/news/best-countries/denmark

https://de.statista.com/statistik/daten ... -laendern/

So, jetzt habe ich wohl genug Stoff zum Diskutieren gebracht. Meinetwegen fallt jetzt über mich her oder macht sonst was. Ich wünsche euch jedenfalls ein schönes Wochenende und natürlich einen noch schöneren ersten Mai mit gaaaanz viel Hygge! Wenns nicht auf Anhieb klappt versuchts wie die Dänen mit viel Hochprozentigen vom grenznahen Einkauf. :D

Ach Hinnerk, sieh doch nicht alles aus möglicherweise lauter Langeweile so gallig böse.
Sieh es doch mal so:
Zitat:
Aus Langeweile kommt das Böse, hat Søren Kierkegaard einmal geschrieben. Müßiggang allerdings, das sei das wahre Gute. Und vielleicht hat der Däne Kierkegaard die erste Theorie von hygge verfasst, die obendrein viel simpler ist als alle Bücher mit drapierten Kissen und unbehandeltem Kiefernholz zusammen: "Ich nehme an, dass es des Menschen Bestimmung ist, sich zu unterhalten", schrieb er und meinte die Momente, in denen Augenblicke sich wieder zu Zeit zusammensetzen und alles dahinfließt wie ein ewiger Pfingstsonntag auf dem Lande.
https://www.zeit.de/2017/05/hygge-daenemark-insel-fano-gemuetlichkeit-urlaub/seite-3
In diesem Sinne allen ein entspanntes 1. Mai-Wochenende :D

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.04.2018, 09:40 
http://www.feinschmecker.com/artikel/vo ... klassiker/

Pizza ist so alt wie Italien selbst, das ist mir klar. Dennoch war die Pizza über viele Generationen ein Arme-Leute-Essen und Restespeise. Da wurde dann mal schnell ein Teigfladen geformt und mit Gemüse- und Fleischresten vom Vortag belegt und dann gebacken. Diesen Teiglappen mit darauf verteilter Tomatentunke, Salami oder anderem wurstigen oder fischigen Dingen und geraspelten Käse und Oregano drauf hat ihren Siegeszug rund um den Globus machen können, weil ein Sternekoch dafür nicht erforderlich ist. Wer aus dem Teig erst einmal eine runde Platte formen kann der beherrscht auch schnell den Rest.
Ist aber auch egal. Ich esse Pizza auch gern, auch wenn es für Ekel Alfred alias Alfred Tetzlaff eben nur eine vollgepisste Wolldecke war. Dabei schmeckt mir allerdings die selbstgemachte Pizza am besten.

Was ist denn aus der roten Pølser geworden? Sollte die nicht auch zum Weltkulturerbe gekürt werden?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.04.2018, 11:03 
25örefan hat geschrieben:
Ach Hinnerk, sieh doch nicht alles aus möglicherweise lauter Langeweile so gallig böse.
Sieh es doch mal so:
Zitat:
Aus Langeweile kommt das Böse, hat Søren Kierkegaard einmal geschrieben. Müßiggang allerdings, das sei das wahre Gute. Und vielleicht hat der Däne Kierkegaard die erste Theorie von hygge verfasst, die obendrein viel simpler ist als alle Bücher mit drapierten Kissen und unbehandeltem Kiefernholz zusammen: "Ich nehme an, dass es des Menschen Bestimmung ist, sich zu unterhalten", schrieb er und meinte die Momente, in denen Augenblicke sich wieder zu Zeit zusammensetzen und alles dahinfließt wie ein ewiger Pfingstsonntag auf dem Lande.
https://www.zeit.de/2017/05/hygge-daenemark-insel-fano-gemuetlichkeit-urlaub/seite-3
In diesem Sinne allen ein entspanntes 1. Mai-Wochenende :D

Ja, ich weiß ja, wie du das meinst. An einige Dinge muss man einfach glauben, damit es sie gibt. :roll: Im Urlaub glaube ich ja selbst daran. Da ist Hygge für mich so etwas wie Tiefenentspannung oder Yoga. Allerdings nicht nur in Dänemark sondern an allen unseren Urlaubszielen.
Eine Seifenblase, aber eine schöne... :D


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de