www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 06:19

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 01.06.2018, 17:47 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 883
Wohnort: Hamburg
Bei Lebara Deutschland kosten 50 GB 100 Euro!

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 01.06.2018, 18:29 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
10 Stunden telefonieren (incl. Rooming) und 60 GB fürs Surfen kosten dann aber nicht 49 DK sondern 99 DK/30 Tage.

https://mobile.lebara.com/dk/en/

Geschenkt im Vergleich zu D.
Soviel GB kann man eigentlich ja gar nicht in 30 Tagen verbrauchen.
Kann nicht verbrauchtes Volumen in die Folgemonate übernommen werden?

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 01.06.2018, 18:43 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 883
Wohnort: Hamburg
Nein. Nach 30 Tagen verfällt es.

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 01.06.2018, 18:45 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 883
Wohnort: Hamburg
Wenn das alles so einfach funktioniert, würde das meine Suche nach Häusern sehr erweitern, da ich immer nur Häuser mit Internetanschluss buche...

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 01.06.2018, 20:48 
25örefan hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
10 Stunden telefonieren (incl. Rooming) und 60 GB fürs Surfen kosten dann aber nicht 49 DK sondern 99 DK/30 Tage.

https://mobile.lebara.com/dk/en/

Geschenkt im Vergleich zu D.
Soviel GB kann man eigentlich ja gar nicht in 30 Tagen verbrauchen.
Kann nicht verbrauchtes Volumen in die Folgemonate übernommen werden?

Ja, Deutschland ist in den Bereichen DSL und Smartphone-Tarifen ein echt teures Pflaster. Noch extremer ist der Vergleich mit dem ansonsten recht teuren Finnland. Wir sind im Juli wieder da. Da führt mich einer der ersten Wege in ein R-Kioski. Da kostet dann beispielsweise eine SIM-Karte fürs Surfen ohne Limit 19,95 Euro und das bei 4G bzw. LTE.

30 oder auch 60 GB können schnell verbraucht sein, wenn die Kids oder auch deren Erzeuger Wert darauf legen im Urlaub deutsches Fernsehen zu schauen bzw. Filme in HD zu streamen. Da sind dann in einer Stunde schnell mal 2 GB verbraucht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 01.06.2018, 21:07 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
Zuelli hat geschrieben:
Nein. Nach 30 Tagen verfällt es.

Mogelpackung also, wenn man nicht gerade der Streamer ist...

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 01.06.2018, 21:47 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2413
Hinnerk hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
10 Stunden telefonieren (incl. Rooming) und 60 GB fürs Surfen kosten dann aber nicht 49 DK sondern 99 DK/30 Tage.

https://mobile.lebara.com/dk/en/

Geschenkt im Vergleich zu D.
Soviel GB kann man eigentlich ja gar nicht in 30 Tagen verbrauchen.
Kann nicht verbrauchtes Volumen in die Folgemonate übernommen werden?

Ja, Deutschland ist in den Bereichen DSL und Smartphone-Tarifen ein echt teures Pflaster. Noch extremer ist der Vergleich mit dem ansonsten recht teuren Finnland. Wir sind im Juli wieder da. Da führt mich einer der ersten Wege in ein R-Kioski. Da kostet dann beispielsweise eine SIM-Karte fürs Surfen ohne Limit 19,95 Euro und das bei 4G bzw. LTE.


In DE gibt es jetzt auch bessere Angebote.

Bei den Prepaidkarten der Telekom kann man neurdings für 4,95 Euro eine Prepaid DayFlat XXl buchen und hiermit in 24 Stunden 5 GB, mit maximalen LTE-Speed, verbrauchen. Da ich öfter mal im Krankenhaus liege nutze ich diese Option häufig. Im EU-Ausland ist das Angebot allerdings nicht buchbar.

An die dänischen Angebote kommen die DE-Tarife allerdings noch nicht heran.

Außerdem ist es, wegen des Registrierungszwangs, für EU-Ausländer in Deutschland fast unmöglich eine DE-Prepaidkarte freizuschalten.

Hier in meinem Wohnort nutzen viele einen Congstar-Homespot Tarif. Hiermit kann man mit einem LTE-Router, in der Homezone, für 20 Euro im Monat beispielsweise 30 GB verbrauchen. Kein schlechtes Angebot aber seit die Telekom hier im großen Stil auch noch DSL/LTE-Hybrid-Tarife vermarktet, geht der LTE-Speed hier abends teilweise deutlich in den Keller, denn jeder LTE-Mast verfügt nun mal über eine begrenzte Bandbreite, die sich alle gleichzeitigen Nutzer teilen müssen.

Mobil-Tarife mit unbegrenzten LTE-Volumen sind deshalb eigentlich unsinnig und wohl nur in dünn besiedelten Ländern vernünftig umsetzbar.

Das 30 GB-Lebara-Angebot, in DK, ist daher für Ferienhaus-Surfer schon top. Hätte ich in meinem diesjährigen Haus nicht einen Kabel-DSL-Anschluss, würde ich es auch nutzen.

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 02.06.2018, 03:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 1015
Wohnort: Sønderjylland
25örefan hat geschrieben:
Zuelli hat geschrieben:
Nein. Nach 30 Tagen verfällt es.

Mogelpackung also, wenn man nicht gerade der Streamer ist...

Ja nun, so funktioniert prepaid halt.
Wieso soll das eine Mogelpackung sein? Man geht doch auch nicht mit einer Tupperschüssel zum All you can eat, weil man eigentlich gar keinen Hunger hat.
Dann buchst du halt 1GB für 25 kr. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 02.06.2018, 17:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2413
Zuelli hat geschrieben:
Bei Lebara Deutschland kosten 50 GB 100 Euro!


Und bei Lebara.dk 60 GB aktuell 99 kr. :wink:

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 03.06.2018, 16:31 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 883
Wohnort: Hamburg
Krogen hat geschrieben:
Man geht doch auch nicht mit einer Tupperschüssel zum All you can eat, weil man eigentlich gar keinen Hunger hat.



Du bringst mich gerade auf eine gute Idee.... :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 03.06.2018, 16:46 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 883
Wohnort: Hamburg
Also nächstes Mal bei Lebara 200 GB für 200dkk...

Und die Leitungen glühen. :mrgreen:

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 03.06.2018, 18:24 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2413
Zuelli hat geschrieben:
Also nächstes Mal bei Lebara 200 GB für 200dkk...

Und die Leitungen glühen. :mrgreen:


Irgendwann gibt es vielleicht bei Lebara, ähnlich wie damals bei Colour Mobil, auch die Gratis-Internet-Nutzung inkl.

Bei der Hausauswahl muss man jedenfalls zukünftig kaum noch auf das Vorhandensein von Wlan achten.

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 04.06.2018, 11:04 
Hellfried hat geschrieben:

Bei den Prepaidkarten der Telekom kann man neurdings für 4,95 Euro eine Prepaid DayFlat XXl buchen und hiermit in 24 Stunden 5 GB, mit maximalen LTE-Speed, verbrauchen.

Wer dieses Angebot denn mal einen Tag nutzt, ok. Für einen längeren Zeitraum (Urlaub) allerdings zu teuer.
Zitat:
Da ich öfter mal im Krankenhaus liege nutze ich diese Option häufig.

In meiner Geburtsstadt Oldenburg gibt es in allen drei Kliniken recht flottes WLAN, in zwei Kliniken gratis, in einer nur für EWE-Kunden gratis. Auch die Reha-Einrichtungen bieten Gratis-WLAN. Ist das in Krankenhäusern nicht mittlerweile Standard?
Zitat:
Mobil-Tarife mit unbegrenzten LTE-Volumen sind deshalb eigentlich unsinnig und wohl nur in dünn besiedelten Ländern vernünftig umsetzbar.

Finnland ist so ein Land. Bis auf das nördliche Finnisch Lappland und Gegenden, in denen kein Mensch wohnt ist das Land flächendeckend mit 4G bzw. LTE versorgt. Das bestehende Kabelnetz wird schon seit Jahren nicht mehr gewartet und insbesondere im ländlichen Raum zurückgebaut. Und so sieht man entlang der Straßen häufig Telefonmasten, von denen die Leitungen entfernt wurden. Das Festnetztelefon ist in Finnland bald Geschichte. Nur in den Städten wird das Festnetz noch aufrecht erhalten. Dies dient aber einzig der Sicherheit. Notwendig wäre dies nicht. Das finnische Handynetz ist derart leistungsfähig, dass jetzt die Planung in Richtung 5G laufen. Das bedeutet dann eine Bandbreite bis 10.000 MBit/s während in Deutschland viele Menschen von DSL nur träumen dürfen.
Aber in Dänemark sieht es auf jeden Fall besser aus als in Deutschland. Was aber immer wieder kritisiert wird ist die Tatsache, dass dänische Roomingpartner deutschen Smartphonenutzern während Spitzenzeiten kein LTE zur Verfügung stellen, wohl um ihre dänische Kundschaft nicht zu verärgern wenn die Bandbreite in bestimmten Regionen mal knapp wird.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 04.06.2018, 12:01 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 317
Hellfried hat geschrieben:
Kein schlechtes Angebot aber seit die Telekom hier im großen Stil auch noch DSL/LTE-Hybrid-Tarife vermarktet, geht der LTE-Speed hier abends teilweise deutlich in den Keller, denn jeder LTE-Mast verfügt nun mal über eine begrenzte Bandbreite, die sich alle gleichzeitigen Nutzer teilen müssen.

Mobil-Tarife mit unbegrenzten LTE-Volumen sind deshalb eigentlich unsinnig und wohl nur in dünn besiedelten Ländern vernünftig umsetzbar.

Mobil Tarife mit unbegrenztem LTE-Datenvolumen sind sogar in dicht besiedelten Städten hervorragend umsetzbar - wenn man nicht den schlechten Netzausbau der Telekom als gegebenen, unveränderbaren Maßstab nimmt. :wink:
Ich habe über ein Jahr hier in Dänemark (Odense Zentrum) ausschließlich mobiles Internet genutzt und immer gute Geschwindigkeiten gehabt. Nun nutze ich denselben Anbieter auf dem Land und das Tempo ist etwas geringer, aber zum fröhlichen Netflix-Streamen als Hintergrund beim Renovieren taugt es allemal. Kostet 129 Kronen (Oister Prepaid) und bietet dafür unlimitiertes LTE Internet, Telefonieren, SMS und MMS. Monatlich sind verschiedene Tarife zu- oder abbuchbar.

Kein deutscher Anbieter hat ein Interesse daran, so etwas anzubieten - aber technisch unmöglich ist es wirklich nicht.

LG Fischgrete


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet/Wohnmobil
BeitragVerfasst: 20.01.2019, 11:23 
Wer keine Abneigung gegen O2 hat:
20 GB LTE reiiner Datentarif (my Data L) = 29,99 Euro monatlich
oder
Unbegrenzt Daten per LTE Max mit Allnet Telefon/SMS-Flat in alle deutschen Netze und EU-Ausland. EU-Rooming auch im EU-Ausland = 59,99 Euro monatlich
Preiswerter geht es in Deutschland derzeit nirgends.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de