www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 15.12.2019, 22:21

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 08.03.2019, 08:51 
Offline
Neues Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2019, 08:32
Beiträge: 2
Wohnort: Leipzig
Hey, wer einmal Skagen besucht, sollte dort unbedingt den "Skagen Hot Dog" das ist der ganz untern auf der Karte einmal probieren. Der Imbiss direkt neben den Parkplatz.

PS: Natürlich hat Sagen noch mehr zu bieten... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 08.03.2019, 12:50 
gerdson hat geschrieben:
Ihr solltet mal in Deutschland bei Ikea einen Hot Dog essen. Dann wisst Ihr, was "minderwertiger Müll" wirklich ist. Verglichen damit bekommt man noch am einfachsten Pølsegrill in Dänemark Spitzenqualität.

Unser lokaler Grill in Nordborg macht den Gurkensalat selbst. Generell finde ich, dass ein Dänemark eine deutlich weiter entwickelte Imbisskultur hat, als Deutschland. In DK habe ich z.B. noch nie ein in der Mikrowelle aufgewärmtes Hot Dog oder Hamburger Brötchen vorgesetzt bekommen, oder ein in der Friteuse "gebratenes" Würstchen. So einen Scheiß bekommt man nur in Deutschland serviert.

In welchem deutschen Untergrundimbiß hast du denn eine derartige Erfahrung gemacht? Egal ob Imbiss oder Ikea: Das Würstchen für den Hot Dog kommt immer aus dem Wasserpott. Und ein Würstchen aus der Fritöse habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht bekommen. Wahrscheinlich hast du deine Beobachtungen in der frittenbude "zum schmierigen Löffel" gemacht?
Übrigens mache ich mir, wenn es schnell gegen muss, auch mal zuhause ein Würstchen warm. Und zwar in der Mikrowelle. 15-20 Sekunden und der Prengel ist heiß. Da gibts keinen Unterschied zum im Wasser aufgebrühten Würstchen. Dann noch mein spezieller finnischer süßer Senf dazu und fertig.

Und was die immer wieder zum Hot Dog so hochgelobte Røde Pølser betrifft: Esse ich ja auch hin und wieder. Nur verstehe ich nicht, warum die Wurst unbedingt rot eingefärbt werden muss. Bio ist was abnderes. :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 01:48 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 690
Hinnerk hat geschrieben:
[
Nur verstehe ich nicht, warum die Wurst unbedingt rot eingefärbt werden muss. Bio ist was abnderes. :roll:


Bio ist langweilig. Kann auch mir dem rot des Dannebrogs zusammenhängen. Weshalb die Würste in Deutschland braun sind wundert mich allerdings.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 08:43 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2015, 09:21
Beiträge: 87
Wohnort: Thüringen
Moin Kairos,

Hängt nicht wirklich mit dem rot des Dannebrogs zusammen. Während der wirtschaftlichen Abschwungphase in den 30er Jahren hat man in Dänemark Fleisch geringerer Qualität und somit auch günstiger im Preis, durch dieses rote Einfärben einfach nur markiert um es für die ärmere Bevölkerung sofort sichtbar zu machen, die sich höherwertiges Fleisch in der Wurst einfach nicht leisten konnte.
Diese Rotfärbung wurde durch Tradition einfach weiter getragen. Dieses Einfärben findet man auch in Teilen Norwegens und auf den Färöer-Inseln.
Zur Verwendung kommt dabei Karmin. Ein Farbstoff der aus einer bestimmten Art von Schildläusen hergestellt wird. Bis vor ein paar Jahren erhielt auch Campari dadurch seine rote Farbe.

Gruss , Uwe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 17:07 
Das echte Karmin aus der Schildlaus wurde früher vor allem deshalb verschiedenen Wurstarten untergemixt, um einen möglichst hohen Muskelfleischanteil optisch vorzutäuschen. Gesundheitlich war dagegen nichts einzuwenden, da dieser natürliche Farbstoff ungiftig ist. Auch in anderen Produkten fand bzw. findet dieser Farbstoff noch immer Verwendung, so z.B. bei hochpreisigen Lippenstiften. Hauptlieferant in Europa war mal die Kanareninsel Lanzarote, wo die Schildläuse auf großen Feigenkakteenplantagen gezüchtet wurden. Weil diese Form der Karmingewinnung aber höchst arbeitsintensiv ist und der spanische Staat es nicht mehr zulässt, dass die Inselkinder statt zur Schule zu gehen auf den Kakteenfeldern Schildläuse zu ernten, haben die Schildläuse als Färbemittel heute keine große Bedeutung mehr.
Heute wird zur Rotfärbung von Wurstwaren und anderen Lebensmitteln ein synthetisches Karmin verwendet. Es ist der Azofarbstoff „cochinilla rot A“ mit der E-Nummer 124 und wird aus Erdöl gewonnen. Das echte, natürliche Karmin aus der Schildlaus hat die E-Nummer E 120.

Wenn ihr das nächste Mal die roten Pølser im Supermarkt kauft könnt ihr ja mal schauen, mit was die gefärbt sind.
Das synthetisch hergestellte Karmin E-124 steht übrigens in Verdacht Allergien, insbesondere Hautreaktionen, auszulösen. Mit Bio hat das jedenfalls nichts zu tun. :shock:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 18:29 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2015, 09:21
Beiträge: 87
Wohnort: Thüringen
Es ging hier ja auch nicht um Bio oder nicht Bio. Sondern um den Hotdog. Und wieso dieser manchmal rot ist.
Natürlich wird E124 industriell eingesetzt. Wenn du das aber in keinster Weise zu dir nehmen willst darfst du keinen Aperol trinken, keine leckere Chorizo essen, keinen Wackelpudding, keine rote Marmelade, noch nicht mal rote Gummibärchen. Und von roter Limo würd ich da auch die Finger lassen.

Gruss, Uwe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 18:46 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 883
Wohnort: Hamburg
So wie die roten Dinger schmecken hat sich wohl in all den Jahren die Qualität vom Fleisch nicht viel geändert.. :mrgreen: :mrgreen:

Ich liebe Dänemark. Aber Wurst machen konnten sie dort noch nie...

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 18:54 
Eichbaum hat geschrieben:
Natürlich wird E124 industriell eingesetzt. Wenn du das aber in keinster Weise zu dir nehmen willst...

Das habe ich auch nicht gesagt sondern nur darauf hingewiesen, warum die Wurst rot eingefärbt ist, wie früher und heute und warum. Und dann noch ein Punkt zum gesundheitlichen Aspekt.
Ich esse jedenfalls lieber ungefärbte Wurst mit möglichst wenig Chemie. :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 18:55 
Zuelli hat geschrieben:
So wie die roten Dinger schmecken hat sich wohl in all den Jahren die Qualität vom Fleisch nicht viel geändert.. :mrgreen: :mrgreen:

Ich liebe Dänemark. Aber Wurst machen konnten sie dort noch nie...

Stimmt. :shock:
Aber aufgrund der besseren Grundstimmung im Urlaub schmeckt dann alles besser. Man redet und schmeckt sich vieles schön. :mrgreen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 19:23 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 883
Wohnort: Hamburg
Stimmt. Da zieh ich mir auch die rote, total versalzene Salami rein. :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 21:24 
... oder das Softeis, wo in dem Eisautomaten oben das Eispulver vom Großmarkt eingefüllt wird zusammen mit H-Milch und am Zapfhahn dann diese chremige Masse rausquillt.
Alternativ: Eis aus 2- oder 3 Kg Plastikpötten, ebenfalls vom Großmarkt (hier Metro).

Mmmm lecker... weil Urlaub ist... :mrgreen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 10.03.2019, 22:38 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 13:29
Beiträge: 148
Auf meiner ersten Dänemarktour mit Moped und Zelt habe ich die Hotdogs entdeckt und wurde sofort süchtig - ein Großteil meiner Reisekasse ging damals dafür drauf.

Dabei mache ich mir eigentlich nichts aus Fleischwaren, aber diese Kombination aus Zwiebeln, dänischer Remoulade und Senf finde ich extrem lecker, und das feuerwehrrote Würstchen gehört optisch einfach dazu. Ohne die schöne Farbe könnte ich auf das meist wässrige Würstchen auch verzichten, aber irgendwie gehört es doch zur perfekten Gesamtheit.

Seit einem halben Jahrhundert gibt es bei uns das Ritual, nach dem Anlegen in dänischem Hafen oder bei Ankunft am Ort des dänischen Ferienhauses zunächst ein Hotdog zu essen - erst dann hat der Urlaub richtig angefangen.

Die sogenannten Fransk-Hotdogs habe ich in seltenen Fällen auch schon gegessen, wenn ich in unpassender Kleidung oder im neuen Auto kein Kleckern riskieren wollte - war aber kein vergleichbarer Genuss.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 14:52 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6131
Wohnort: Niedersachsen
Sea u schrieb
Zitat:
Die sogenannten Fransk-Hotdogs habe ich in seltenen Fällen auch schon gegessen, wenn ich in unpassender Kleidung oder im neuen Auto kein Kleckern riskieren wollte
:D :D :D

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 14:56 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1674
Wohnort: Berlin
25örefan hat geschrieben:
Sea u schrieb
Zitat:
Die sogenannten Fransk-Hotdogs habe ich in seltenen Fällen auch schon gegessen, wenn ich in unpassender Kleidung oder im neuen Auto kein Kleckern riskieren wollte
:D :D :D

Es gibt mindestens zwei Gründe, die es einem verbieten ein dän. Hotdog zu essen.
1) im Auto wegen kleckern
2) im Stehen wenn man Wildlederschuhe trägt aus dem selben Grund.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotdog
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 15:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6131
Wohnort: Niedersachsen
Ronald hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Sea u schrieb
Zitat:
Die sogenannten Fransk-Hotdogs habe ich in seltenen Fällen auch schon gegessen, wenn ich in unpassender Kleidung oder im neuen Auto kein Kleckern riskieren wollte
:D :D :D

Es gibt mindestens zwei Gründe, die es einem verbieten ein dän. Hotdog zu essen.
1) im Auto wegen kleckern
2) im Stehen wenn man Wildlederschuhe trägt aus dem selben Grund.

Letzteres ist wohl wahr. Aber beim sich selber bekleckern kann man zur Entschädigung auch andere beim Tanz zur Rettung der Schuhe beobachten. Real Comedy :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lorch, Majestic-12 [Bot] und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de