www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 13.11.2019, 15:58

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 21:05 
Hellfried hat geschrieben:
Der CICERO eine "rechte Zeitschrift"? :shock:

Zitat:
»Cicero« ist kein rechtes Projekt. Das Magazin ist nicht mit »Cato« oder der JF vergleichbar. Neben politisch neutralen oder liberalen Texten erscheinen auch differenzierte Betrachtungen. Doch der »Cicero« dürfte für den Rechtsruck mehr leisten, als es explizit rechte Blätter können. Denn es holt rechte Debatten als gleichberechtigte Positionen ins Heft – unauffällig sickern sie so in die Gesellschaft ein, gelten als normal. Für eine Analyse des Bürgertums auf dem Weg nach rechts bietet sich die Wandlung des Blattes an. In einer Rückbetrachtung, wie der Dammbruch geschehen konnte, wird »Cicero« eine Rolle spielen.

Quelle: https://www.der-rechte-rand.de/archive/ ... chte-rand/


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 21:09 
25örefan hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Kairos hat geschrieben:
Elektroautos fördern Kinderarbeit:

https://www.focus.de/auto/elektroauto/n ... 59922.html

Wer ein Elektroauto kauft, der macht sich mitschuldig.

Weißt du wer und unter welchen Bedingungen deine Schuhe, Turnschuhe, Unterwäsche, Oberhemden, Hosen, dein Smarthphone, Notebook und andere Dinge die du täglich brauchst herstellen?

Ein Übel macht das andere nicht besser.

Sicherlich nicht. Aber auch du solltest wissen, dass wir alle und mit Sicherheit auch du von der Sklavenarbeit (teils von Kindern) in China, Bangladesch, Indien, afrikanischen Staaten u.a. profitieren. Da jetzt ein Objekt herauszufischen das man nicht mag ist schon Heuchelei.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 21:25 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 687
Mir egal. Das Elektroauto wird nichts verbessern. Ich werde mir nie so eine Kasperkiste zulegen. Diesel ist das zuverlässigste überhaupt und produziert sehr wenig Co2. Zur Not kann man auch Heizöl tanken - läuft trotzdem noch super :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 21:35 
Dann fährst du wohl noch einen alten Diesel-Schüttelrost. Wenn du einen modernen Diesel von heute mit Heizöl betankst kommst du nicht weit. Im Gegensatz zu den früheren Saugdieseln benötigen die heutigen hochgezüchteten Dieselmotoren Diesel mit speziellen Additiven die im Heizöl nicht vorhanden sind. Zudem ist der Schwefelanteil im Heizöl rund fünfmal höher als beim Diesel. Zudem würdest du dich mit Heizöl im Tank der Steuerhinterziehung schuldig machen und wärst zudem eine Umwelts...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 21:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 687
Richtig Hinnerk. Mein /8 frisst alles- auch Agrardiesel - ist aber auch keine Rakete ;-)
Naja, und bei meinem anderen /8 230.6 kann man auch mal ein wenig Altöl dazugeben ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 21:43 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5724
Wohnort: Odense
Hellfried hat geschrieben:

Vom medialen Einheitsbrei, der tagtäglich, in verschiedenen Variationen, nur das gleiche Klimawandel-Schreckens-Szenario präsentiert, unterscheidet sich dieser Artikel in wohltuender Weise.

Wenn ich sowas lese frage ich mich ob es dem TO wirklich um ein Meinungsaustausch oder eine Diskussion geht oder um was anderes.

Hellfried hat geschrieben:

So langsam wird mir immer klarer aus welcher politischen Ecke Du kommst.

Denunzieren, verbieten und zensieren, so was kenne ich noch aus DDR-Zeiten zur Genüge!

Was hat diese Verdächtigung denn bitte mit dem Thema "Klimawandel" zu tun und warum geht es nicht ohne sowas ?


Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 22:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2396
Hendrik77 hat geschrieben:

Hellfried hat geschrieben:

So langsam wird mir immer klarer aus welcher politischen Ecke Du kommst.

Denunzieren, verbieten und zensieren, so was kenne ich noch aus DDR-Zeiten zur Genüge!

Was hat diese Verdächtigung denn bitte mit dem Thema "Klimawandel" zu tun und warum geht es nicht ohne sowas ?


Hendrik77


Wenn mir Sandwurm hier unterstellt den Link zu einer rechten Zeitung gepostet zu haben und die Moderatoren fragt was dieser Link hier verloren hat und weiter beklagt, das in diesem Forum Klimasketikern eine Bühne geboten wird, betätigt er sich als Denunziant und ruft die Mods indirekt dazu auf bestimmte Meinungsäußerungen nicht mehr zu dulden.

So gesehen passt meine Antwort an ihn zu 100%!

Außerdem unterstellt er zusätzlich noch, dass die Betreiberin des Forums käuflich ist.

Sandwurm hat geschrieben:

Warum wird hier im Forum außerdem Klimaskeptikern eine solch große Bühne geboten, um ihre Verschwörungsgeschichten zu verbreiten?

Liegt es vielleicht daran, dass einer von denen das Forum sponsert?

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.07.2019, 22:25 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5724
Wohnort: Odense
@Hellfried
Deine Vermutung aus welcher politischen Ecke jemand kommt ist für mich schlicht OT und schon deswegen nicht passend, ebenso die Ausführung zur damaligen DDR.

Kopiert aus folgendem Thread. viewtopic.php?f=34&t=30155&start=1965
Hendrik77 hat geschrieben:
Z.B. meine Frage zum wissenschaftlichen Konsens bezüglich der Schmelzrate in der Arktis wurde von Dir bis jetzt nicht beantwortet, ...


Kopiert aus folgendem Thread. viewtopic.php?f=11&t=17876&start=495
Hendrik77 hat geschrieben:
https://www.scinexx.de/news/geowissen/g ... vierfacht/
Die steigende Schmelzrate, alles nur eine nicht zu beachtende Laune der Natur? Allen die davon ausgehen das der Klimawandel stattfindet zu bezichtigen sie seien einer medialen Gehirnwäsche unterzogen worden werte ich übrigens nicht als sachliches Argument.


Trotz Eröffnung dieses Threads sind die damals gestellten Sachfragen aus zwei anderen Threads bis heute nicht wirklich beantwortet worden.


Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.07.2019, 09:43 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6039
Wohnort: Niedersachsen
Wenn Ahnungslosigkeit Politik macht
Zitat:
Svenja Schulze
Ministerin Ahnungslos fährt durch Brandenburg
Gerade hat Svenja Schulze (50, SPD) Deutschland mit ihrer CO2-Steuer überrascht. Heizen, Autofahren, Urlaubsflüge teurer – um das klimaschädliche Gas einzudämmen.

Jetzt reist die Bundesumweltministerin zwei Tage im Bus durch Brandenburg. Sie trifft Förster und Jäger, Schäfer und Wolfsschützer, Braunkohle-Bosse und Windradbauer.

Eine gute Idee – doch über ihr Gastland und seine Bewohner weiß die Rheinländerin nicht viel.

► Wie hoch ist der Anteil der Kohle-Kraftwerke am CO2-Ausstoß im Land, fragte B.Z.. Schulze: „Weiß ich nicht, wirklich nicht.“

Es sind rund 60 Prozent. Mehr als Industrie, Verkehr, Haushalte zusammen. Schulze überrascht: „Aber wir bauen die erneuerbaren Energien doch stark aus, auch in Brandenburg.“

► Hat das Land seinen Klimagas-Ausstoß reduziert? Die Ministerin: „Ich kenne die Zahlen nicht.“

Die CO2-Menge blieb gleich, wäre die richtige Antwort: Weil trotz Wind-, Solar- und Biogas die Kohle-Verbrennung weitergeht.
► Wahlplakate säumen den Straßenrand. Weiß die SPD-Politikerin, wann in Brandenburg gewählt wird? „Das ist für diese Reise nicht relevant“, weicht Schulze aus.

Der 1. September hätte gestimmt.

► Wie viele Menschen leben in Brandenburg? Schulze: „Ich habe nicht die genauen Zahlen aller Bundesländer auswendig gelernt.“ Ungefähr? „Also, wirklich nicht. Ich beschäftige mich hier mit dem Klimawandel.“

2,5 Millionen sind es.

Was bedeutet Schulzes CO2-Steuer-Plan für Brandenburg?
Viele Märker müssen mit dem Auto weit zur Arbeit fahren und verdienen nur wenig. Sie müssten dann mehr Steuer zahlen.
Doch die Ministerin glaubt: „So viele Menschen betrifft das in Deutschland nicht. Für die müssen wir noch eine Lösung finden.“
https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/ministerin-ahnungslos-faehrt-durch-brandenburg

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2019, 09:28 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6039
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Massenentlassungen statt Klimawandel: Warum wir freitags bald ganz andere Demos sehen
...
Nun sprechen alle von Elektromobilität – doch keiner hat einen Plan, wie diese in großem Stil umgesetzt werden soll. Zweifellos kann man sich in den Großstädten unseres Landes dank öffentlichen Nahverkehrs zumeist adäquat auch ohne Auto fortbewegen. Jedoch leben nicht alle Bürger in Berlin Prenzlauer Berg, sondern auch auf dem Land und dort sind die Distanzen etwas größer und es gibt zumeist keine Alternative zum Auto.
Diese Erkenntnis scheint sich jedoch in der politischen Filterblase der städtischen Ballungsräume nicht durchzusetzen. Sollte das Thema Elektromobilität genauso dilettantisch wie die so genannte Energiewende – Deutschland hat nach Dänemark die zweithöchsten Strompreise in Europa – umgesetzt werden, dann gute Nacht Deutschland.

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/boerse/massenentlassungen-statt-klimawandel-warum-wir-freitags-bald-ganz-andere-demos-sehen_H176009664_10906968/

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2019, 12:35 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1421
Wohnort: Schleswig-Holstein
Die C02-Steuer wird noch in vielen ländlichen Gebieten zum finanzeillen Nachteil für die Leute dort, denn der ÖPNV in D ist in vielen, wenn nicht den meisten ländlichen Gebieten so gut wie nicht vorhanden, da fehlt die Alternative.
Betrifft ja aber, aus Sicht der Ministerin derzeit nur gut 18 Mio Bundesbürger :roll: (übrigens, seit 2012 steigt der Anteil an Landbewohnern wieder leicht an und wird das bei der Mietpreisentwicklung auch weiter tun).
http://www.factfish.com/de/statistik-la ... %B6lkerung

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2019, 12:59 
mieke hat geschrieben:
Die C02-Steuer wird noch in vielen ländlichen Gebieten zum finanzeillen Nachteil für die Leute dort, denn der ÖPNV in D ist in vielen, wenn nicht den meisten ländlichen Gebieten so gut wie nicht vorhanden, da fehlt die Alternative.
Betrifft ja aber, aus Sicht der Ministerin derzeit nur gut 18 Mio Bundesbürger :roll: (übrigens, seit 2012 steigt der Anteil an Landbewohnern wieder leicht an und wird das bei der Mietpreisentwicklung auch weiter tun).
http://www.factfish.com/de/statistik-la ... %B6lkerung

Wobei die steigende Zahl der Landbewohner zumeist aus zugereisten jungen Stadtfamilien resultiert die sich wegen der dort günstigeren Baulandpreise am Speckgürtel der Städte, (aber auf dem Land) ein Eigenheim errichtet haben. Diese Familien sind in aller Regel nicht auf den ÖPNV angewiesen. Nicht selten stehen da drei Autos vor der Tür.
Die Zahl der "Ureinwohner" auf dem Land schrumpft eher. Die meisten Höfe sind nur noch Nebenerwerbsbetriebe. Aber auch diese verschwinden zusehends. Und den Nachwuchs zieht es zur Uni bzw. in die Stadt. Mit anderen Worten: Für den ÖPNV wird das Geschäft mit der Landbevölkerung immer unattraktiver. Und nicht nur für den. Kaum ein Arzt will mehr aufs Land da nicht lukrativ genug.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 01.08.2019, 16:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 15.04.2013, 22:22
Beiträge: 243
Wohnort: Zürich
Hendrik77 hat geschrieben:
@Hellfried
Deine Vermutung aus welcher politischen Ecke jemand kommt ist für mich schlicht OT und schon deswegen nicht passend, ebenso die Ausführung zur damaligen DDR.

Kopiert aus folgendem Thread. viewtopic.php?f=34&t=30155&start=1965
Hendrik77 hat geschrieben:
Z.B. meine Frage zum wissenschaftlichen Konsens bezüglich der Schmelzrate in der Arktis wurde von Dir bis jetzt nicht beantwortet, ...


Kopiert aus folgendem Thread. viewtopic.php?f=11&t=17876&start=495
Hendrik77 hat geschrieben:
https://www.scinexx.de/news/geowissen/g ... vierfacht/
Die steigende Schmelzrate, alles nur eine nicht zu beachtende Laune der Natur? Allen die davon ausgehen das der Klimawandel stattfindet zu bezichtigen sie seien einer medialen Gehirnwäsche unterzogen worden werte ich übrigens nicht als sachliches Argument.


Trotz Eröffnung dieses Threads sind die damals gestellten Sachfragen aus zwei anderen Threads bis heute nicht wirklich beantwortet worden.


Hendrik77


Hellfried wird Dir Deine Fragen auch nicht beantworten weil die Klimaskeptiker zu diesen Fakten keine Argumente liefern können.

Wie man hier sieht, ziehen sich, bei solchen unbequemen Fragen, diese Leute einfach komplett aus dem Forum zurück!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.08.2019, 16:52 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5724
Wohnort: Odense
@all
Zwei Beiträge wegen OT entfernt von Moderator Hendrik77. Für private Unterhaltung gibt es die PN Funktion und für evtl. Kritik an Mitglieder des Teams bitte die dementsprechende Rubrik nutzen.

Moderator Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2019, 12:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.11.2013, 22:59
Beiträge: 248
Wohnort: Berlin
Sandwurm hat geschrieben:

Hellfried wird Dir Deine Fragen auch nicht beantworten weil die Klimaskeptiker zu diesen Fakten keine Argumente liefern können.

Wie man hier sieht, ziehen sich, bei solchen unbequemen Fragen, diese Leute einfach komplett aus dem Forum zurück!


Das Hellfried im Forum momentan nicht aktiv sein kann liegt nicht in fehlenden Argumenten zum Klimawandel begründet, sondern hat andere schwerwiegende Ursachen, über die ich allerdings hier nichts verlautbaren werde.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de