www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 10.08.2020, 07:56

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.07.2020, 10:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 19:07
Beiträge: 2300
Wohnort: Vestjylland
Ny Hinnerk hat geschrieben:


Übrigens wird all der Firlefanz um den Dannebrog längst nicht mehr so ernst genommen wie noch vor Jahrzehnten. In vorgärten von Neubausiedlungen ist der Dannebrog längst nicht mehr selbstverständlich und da, wo er in den kleineneren Orten rings um Viborg noch flattert (Vammen, Rødding, Klejtrup...) da wird der nirgends nachts eingeholt und dann womöglich beleuchtet.
!

Verwechselst du da vielleicht etwas? Die Wimpel werden nicht eingeholt, der Dannebrog schon. Im Falle des Vergessens bei uns im Heim kommt auch schon mal jemand vorbei und erinnert uns daran oder ruft an.
Es wird schon sehr ernst genommen, was ich voll und ganz respektiere und ich gehe damit angemessen um und befolge die regeln.
Bei Sturm, Regen oder Schneeregen ist es allerdings nicht immer so angenehm, diese riesige, klitschnasse Fahne einzuholen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2020, 21:35 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2020, 23:41
Beiträge: 285
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Den Unterschied zwischen Dannebrog und Wimpel kenne ich durchaus. Aber ich denke, dass jetzt jeder weiß, ob und wie der Dannebrog in Dänemark zu hissen und was dabei zu beachten ist. Entweder hält man sich daran oder nicht. Die "Alten" tun es, die "Jungen" eher weniger.
Mein Rat: Deutsche Patrioten hissen die Deutschlandflagge. Aber bitte nicht die Reichsflagge. Die wird auch in Deutschland nicht gern gesehen.
Wer sich unsicher ist hisst den Dannebrog und hält sich an die damit verbundenen Vorschriften. Mir wäre das im Urlaub aber zu stressig.
Und die ganz ängstlichen mieten ein Ferienhaus ohne Fahnenmast. :mrgreen:

_________________
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2020, 23:42 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6754
Wohnort: Niedersachsen
Ny Hinnerk hat geschrieben:
Mein Rat: Deutsche Patrioten hissen die Deutschlandflagge.

Etwa auch in DK?
Da kann Dein „guter“ Rat ist teuer werden....
Zitat:
Falsche Flagge:[Selbst] Dänen droht satte Geldstrafe
Bei falschen Farben am Mast gerät man in Dänemark rasch mit den Gesetzen in Konflikt. Schon bald klingelt die Polizei.

Flagge abnehmen oder 2.500 Kronen (336 Euro) Strafe zahlen: Wie rigoros Dänemark beim Hissen ausländischer Flaggen vorgeht, zeigt ein Fall aus dem kleinen Dorf Nørre Bjert bei Kolding. Ein dänisches Ehepaar, das sich der amerikanischen Kultur hingezogen fühlt und am Fahnenmast die „Stars and Stripes“ flaggte, wurde nach Anzeigen frühmorgens von der lokalen Polizei aus dem Bett geholt und zur Unterbindung aufgefordert.
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... geldstrafe
Oder hat hat sich seit dem Erscheinen des Artikels (2017) etwas geändert?

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2020, 08:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 18:00
Beiträge: 323
Nein. Das Bussgeld wurde aber lediglich angedroht, nicht verhängt. Und dass dies regelmäßig geschieht vermag ich mangels entsprechender Berichterstattung kaum glauben. Seit 2017 hat das Thema scheinbar kaum mehr eine Rolle gespielt.

Nur verblödete Arschlöcher hissen die Reichsfahne. Witzig ist es nicht. Und einen wenig bis unreflektierten Patriotismus kann man im Ausland ja mal ein wenig zügeln. Ich finde die dänische Regel allerdings auch etwas übertrieben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2020, 13:49 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2020, 23:41
Beiträge: 285
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
Ny Hinnerk hat geschrieben:
Mein Rat: Deutsche Patrioten hissen die Deutschlandflagge.

Etwa auch in DK?
Da kann Dein „guter“ Rat ist teuer werden....
Zitat:
Falsche Flagge:[Selbst] Dänen droht satte Geldstrafe
Bei falschen Farben am Mast gerät man in Dänemark rasch mit den Gesetzen in Konflikt. Schon bald klingelt die Polizei.

Flagge abnehmen oder 2.500 Kronen (336 Euro) Strafe zahlen: Wie rigoros Dänemark beim Hissen ausländischer Flaggen vorgeht, zeigt ein Fall aus dem kleinen Dorf Nørre Bjert bei Kolding. Ein dänisches Ehepaar, das sich der amerikanischen Kultur hingezogen fühlt und am Fahnenmast die „Stars and Stripes“ flaggte, wurde nach Anzeigen frühmorgens von der lokalen Polizei aus dem Bett geholt und zur Unterbindung aufgefordert.
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... geldstrafe
Oder hat hat sich seit dem Erscheinen des Artikels (2017) etwas geändert?

Du solltest die Ironie in meinem Beitrag wohl erkannt haben.
Ansonsten schließe ich mich dem Beitrag von gerdson an. Die Geschichte mit dem angedrohten Bußgeld im Nordschleswiger ist drei Jahre alt und wird Mangels einer aktuellen Berichterstattung immer wieder hervorgekramt, wahrscheinlich auch noch in zehn Jahren. Nehme einfach zur Kenntnis, dass die Flaggenvorschrift (nicht Gesetz) zwar immer noch existiert aber Zuwiderhandlungen nicht oder kaum noch geahndet werden. Sicherlich kommt es dabei auch auf den Provokationsgrad an, ob da gleich die Polizei anrückt. Ich nannte in dem Zusammenhang ja die "leichteren" Flaggenvergehen wie das Nichteinholen des Dannebrogs vor der Dunkelheit. Wie bereits gesagt, dies ist in unserem ländlichen privaten Umfeld völlig unüblich.

Etwas anderes ist es da bei öffentlichen Einrichtungen wie Behörden, Banken usw. Wie auch in Deutschland wird da jeder begangene kleine Fehler von einigen (Klein)Bürgern sofort bemerkt und bemängelt.

_________________
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2020, 15:47 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6754
Wohnort: Niedersachsen
Ny Hinnerk hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Ny Hinnerk hat geschrieben:
Mein Rat: Deutsche Patrioten hissen die Deutschlandflagge.

Etwa auch in DK?
Da kann Dein „guter“ Rat ist teuer werden....
Zitat:
Falsche Flagge:[Selbst] Dänen droht satte Geldstrafe
Bei falschen Farben am Mast gerät man in Dänemark rasch mit den Gesetzen in Konflikt. Schon bald klingelt die Polizei.

Flagge abnehmen oder 2.500 Kronen (336 Euro) Strafe zahlen: Wie rigoros Dänemark beim Hissen ausländischer Flaggen vorgeht, zeigt ein Fall aus dem kleinen Dorf Nørre Bjert bei Kolding. Ein dänisches Ehepaar, das sich der amerikanischen Kultur hingezogen fühlt und am Fahnenmast die „Stars and Stripes“ flaggte, wurde nach Anzeigen frühmorgens von der lokalen Polizei aus dem Bett geholt und zur Unterbindung aufgefordert.
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... geldstrafe
Oder hat hat sich seit dem Erscheinen des Artikels (2017) etwas geändert?

Du solltest die Ironie in meinem Beitrag wohl erkannt haben.
...Die Geschichte mit dem angedrohten Bußgeld im Nordschleswiger ist drei Jahre alt und wird Mangels einer aktuellen Berichterstattung immer wieder hervorgekramt, wahrscheinlich auch noch in zehn Jahren.

Ach ja, woran sollte ich denn Deine „ angebliche“ Ironie erkennen?
Zum anderen scheint die Flaggenproblematik in DK sehrwohl immer noch gesellschaftlich und politisch aktuell zu sein:

7/2019:
Zitat:
Warum braucht die Deutsche Minderheit in Dänemark eine Sondererlaubnis, um die deutsche Fahne zu hissen, während die dänische Minderheit in Südschleswig den Dannebrog jederzeit hissen kann? Der Vorsitzende der deutschen Minderheit hat in der landesweiten Zeitung „Politiken“ auf Nachfrage Stellung bezogen.
https://nordschleswiger.dk/de/nordschle ... ngezettelt

6/2019:
Zitat:
Deutsche Minderheit in Dänemark will ohne Erlaubnis Schwarz-Rot-Gold hissen dürfen
https://www.stern.de/politik/ausland/daenemark--deutsche-minderheit-will-ohne-erlaubnis-deutsche-flagge-hissen-8773362.html
10/ 2019:
Zitat:
Diskriminierte Flaggen
In Dänemark darf nur die dänische Flagge gehisst werden, die Dannebrog. Die deutsche Minderheit wehrt sich. Sie will auch schwarz-rot-goldenes Tuch an Masten aufhängen dürfen
https://taz.de/Diskriminierte-Flaggen/!5629085/

Ist Dir Mitte 2019 aktuell genug, oder gibt es diesbezüglich eine neue Entwicklung.

PS
Was willst Du mit derlei (überflüssiger) Formulierung ausdrücken:
Zitat:
Nehme einfach zur Kenntnis, dass

Etwa, dass ich mir Deine Ausführungen zu eigen zu machen habe?

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2020, 17:14 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2020, 23:41
Beiträge: 285
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ach Örefan, da haste mal wieder ein Thema, aus dem du ne Dauerwurst im Sommerloch machen willst. In dem von dir verlinkten Artikel geht es nicht um um Flaggenvergehen einzelner Grundeigentümer auf dem Land sondern um die Grundsätzlichkeit der deutschen Minderheit, die Deutschlandflagge ohne Sondergenehmigung hissen zu dürfen. Da wird also die Flaggenverordnung in ihren Grundfesten erschüttert und infrage gestellt. Das ist doch etwas völlig anderes, als wenn irgendwo auf dem Dorf des nachts der Dannebrog beim Bauern Johanssen nicht beleuchtet wird. Also, bleib mal locker.
Und außerdem: Dass du auf einen Artikel der TAZ zurückgreifen musst verwundert mich. Das wäre mir geradezu peinlich. Ich denke da mal an den aktuellen Artikel mit den Polizeibeamten, die auf der Müllkippe entsorgt gehören. Aber wenn es passt ist dir wohl jede Quelle recht.

Noch einmal zur Klarstellung: Ich habe überhaupt nichts gegen die dänische Flaggenverordnung. Ich mache mich nur über sie lustig. Und das kann ich sogar gemeinsam mit unseren dänischen Freunden die teils selbst einen Dannebrog im Garten haben. Ich denke, dass die ganze Flaggerei in Dänemark zumindest für die jüngere Generation nur noch ein kultiger Spass darstellt. Da geht es dann bei entsprechenden "Vergehen" eher um einen Kasten Bier als um die Ehrverletzung des Dannebrog.

_________________
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2020, 17:32 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6754
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Ach Örefan, da haste mal wieder ein Thema, aus dem du ne Dauerwurst im Sommerloch machen willst.

Ach Hinnerk, wobei Du doch gerne weitschweifig Deinen Senf zur Dauerwurst dazugibst :mrgreen:
Außerdem hat das Thema eben viele Facetten
Und was die taz anbelangt, Ablenkungsmanöver:
1. Nur einer von 3 zitierten Zeitungsberichten
2.Wenn nur ein Artikel ausreicht, um eine Zeitung für alles weitere zu diskreditieren, hätten sich alle Zeltungen als Referenz erledigt. Es gibt eben Leser, die des Differenzierens mächtig sind.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.07.2020, 01:13 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2020, 23:41
Beiträge: 285
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
Zitat:
Ach Örefan, da haste mal wieder ein Thema, aus dem du ne Dauerwurst im Sommerloch machen willst.

Ach Hinnerk, wobei Du doch gerne weitschweifig Deinen Senf zur Dauerwurst dazugibst :mrgreen:

Und du sie unbedingt immer noch länger haben willst. :roll:

_________________
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.07.2020, 01:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 02:33
Beiträge: 694
Ausländische Flaggen sind problematisch mit Ausnahmen:


Udenlandske flag

Det er som udgangspunkt forbudt her i landet at hejse andet flag end Dannebrog.

Forbuddet omfatter dog ikke fremmede staters gesandter, konsuler og vicekonsuler.

Disse er berettigede til at hejse vedkommende fremmede stats flag fra embeds­kontorer her i landet og for gesandters vedkommende tillige fra deres boliger.

Endvidere omfatter forbuddet ikke personer, der har fået tilladelse til at hejse en fremmed stats flag.

Tilladelse til flagning med de af Danmark anerkendte staters flag meddeles af det lokale politi.

Som regel betinges tilladelserne af, at der samtidig flages med dansk flag af mindst samme størrelse og anbragt på en ikke mindre fremtrædende plads. Betingelsen vil efter omstændighederne kunne fraviges i tilfælde, hvor ansøgeren kun råder over én flagstang.

I de tilfælde, hvor ansøgeren kun råder over én flagstang, må der ikke flages med flere flag på samme stang.

Det er dog tilladt private at flage med det grønlandske flag og det færøske flag uden særlig tilladelse. Det er endvidere tilladt at flage med finsk, islandsk, norsk og svensk flag, uden at det er nødvendigt at indhente særlig tilladelse hertil.

Endelig er det tilladt at flage med FN-flaget og det europæiske flag – dvs. EU-flaget – uden særlig tilladelse.


Quelle: https://www.justitsministeriet.dk/arbej ... ndske-flag


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.07.2020, 09:07 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 18:00
Beiträge: 323
Also die grönländische eben:
Bild

Irgendwie hatte ich etwas "grüneres" erwartet. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.07.2020, 11:15 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2020, 23:41
Beiträge: 285
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Um mal auf den Ernst der Sache zurück zu kommen: Ja, ausländische Flaggen sind problematisch und bedürfen in aller Regel einer Genehmigung. Andere in der dänischen Flaggenverordnung genannten Vorschriften werden je nachdem diese evtl. mißachtet werden unterschiedlich geahndet. Wenn die Flaggenverordnung auch für alle gilt werden in der Realität doch Unterschiede gemacht. Es kommt eben darauf an, ob beispielsweise eine Einrichtung des öffentlichen Rechts den Dannebrog abends nicht einholt oder der Bauer im jütländischen Dorf. Genau so wie es manchem Deutschen Spaß macht Behörden oder öffentliche Einrichtungen auf irgendwelche Verfahrensfehler hinzuweisen und daraus Kaugummi zu machen freut sich auch mancher Däne oder auch die dänische Presse der Obrigkeit eins auszuwischen.
Übrigens können Dänen auch gern über sich selber lachen. Ich kenne sie als ein recht humorvolles Volk.

_________________
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.07.2020, 11:33 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6754
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Um mal auf den Ernst der Sache zurück zu kommen: Ja, ausländische Flaggen sind problematisch und bedürfen in aller Regel einer Genehmigung. Andere in der dänischen Flaggenverordnung genannten Vorschriften werden je nachdem diese evtl. mißachtet werden unterschiedlich geahndet.

Dann weiß ja jeder, woran er ist.
PS
Wer hat denn bisher den Ernst verlassen... :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.07.2020, 14:16 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2020, 23:41
Beiträge: 285
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
Zitat:
Um mal auf den Ernst der Sache zurück zu kommen: Ja, ausländische Flaggen sind problematisch und bedürfen in aller Regel einer Genehmigung. Andere in der dänischen Flaggenverordnung genannten Vorschriften werden je nachdem diese evtl. mißachtet werden unterschiedlich geahndet.

Dann weiß ja jeder, woran er ist.
PS
Wer hat denn bisher den Ernst verlassen... :mrgreen:

Muss man bei jedem Thema ernst bleiben? Die Welt wäre ja kaum zu ertragen! :wink:

_________________
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.07.2020, 14:42 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6754
Wohnort: Niedersachsen
Deine! Worte :roll:

Zitat:
Ach..., da haste mal wieder ein Thema, aus dem du ne Dauerwurst im Sommerloch machen willst


Zitat:
Um mal auf den Ernst der Sache zurück zu kommen:

Finde den Fehler...

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de