Ende der Urheberrecht?

Til alle de indlæg som ikke hører til nogle af de andre specifikke mappe-kategorier.
Antworten
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Ende der Urheberrecht?

Beitrag von Lars J. Helbo »

Politiken schreibt, dass der Urbeherrecht von Mein kampf heute endet:

http://politiken.dk/kultur/ECE2519341/diktatortesten-kan-du-kende-forskel-paa-adolf-hitler-og-georg-brandes/

stimmt das und wiso? Ich dachte es wäre erst Anfang Mai?
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Re: Ende der Urheberrecht?

Beitrag von Lars J. Helbo »

Na, war wohl ein Versehen, in diesem Artikel schreiben sie "in diesem Jahr":

http://politiken.dk/magasinet/feature/ECE2518583/nu-kan-drejebogen-til-ragnarok-genoptrykkes/
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
Brummchen

Re: Ende der Urheberrecht?

Beitrag von Brummchen »

Wieso? Besteht Bedarf? :mrgreen:

Brummchen :roll:
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6188
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Ende der Urheberrecht?

Beitrag von Hendrik77 »

Hejsa !
Hier ein schon etwas älterer Link dazu,vielleicht klärt das die Fragen.
http://www.tagesschau.de/inland/meinkampf-verbot-100.html
Med venlig hilsen
Hendrik77
Kiwibird
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2015, 15:48

Re: Ende der Urheberrecht?

Beitrag von Kiwibird »

Achso, jetzt versteh ich es. :wink: Ich würde es besser finden, wenn es unter Verschluss bleibt und nicht gedruckt wird.

LG
Kiwi
ebbesfueruns
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 17.01.2015, 18:40
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Ende der Urheberrecht?

Beitrag von ebbesfueruns »

Ich würde begrüßen, wenn es jeder lesen kann.

Dann würden, zumindest die Menschen mit Verstand, verstehen, wie krank er/es war ... :roll:

Gruß, ebbesfueruns
Die paar Wochen im Jahr, die wir nicht in DK verbringen können, kriegen wir auch noch 'rum ...
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Ende der Urheberrecht?

Beitrag von hanno »

Kiwibird hat geschrieben:Achso, jetzt versteh ich es. :wink: Ich würde es besser finden, wenn es unter Verschluss bleibt und nicht gedruckt wird.

LG
Kiwi
Unter Verschluss halten und nicht gedruckt wird ?

Der Besitz dieses" Buches" ist in Deutschland nicht verboten und wer sich so ein Teil gern besorgen möchte, wird auch online sicher fündig werden, weil der kauf auch nicht verboten ist, das es aber auch noch fleißig gedruckt und verkauft wird wird siehst du hier.

[url]http://de.wikipedia.org/wiki/Mein_Kampf[/url]
In den vergangenen Jahren verkaufte sich Mein Kampf etwa in Kroatien und nach Aufhebung des de facto-Verbots 1992 in Russland gut.[45] In Indien legte zuerst der Verlag Jaico das Buch 2003 neu auf. Er verkaufte bis zu 15.000 Exemplare jährlich, daneben vertreiben sechs weitere Verlage das Buch in Indien.[45] Nach Einschätzungen von Buchhändlern lesen es vor allem Wirtschaftsstudenten als Management-Guide, doch auch faschistische Organisationen und nationalistische Parteien wie die Bharatiya Janata Party werden als Leserkreise eingeschätzt.[45] In den vergangenen Jahren soll der Verkauf deutlich zugenommen haben, beispielsweise von 40–50 Exemplaren jährlich bis 2008 in einer Mumbaier Buchhandlung auf mehrere hundert Exemplare 2010.[46]

2004 wurde ein tschechischer Verleger in Prag zu drei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt, da er das Buch ohne wissenschaftliche Begleitung herausgab und er sich damit nach Ansicht des Gerichts „verfassungsfeindlicher Propaganda“ schuldig gemacht habe. Der Verleger gab vor Gericht an, er habe „nur ein historisches Dokument veröffentlicht“. Von dem Buch waren rund 90.000 Exemplare verkauft worden.[47]

2005 klagte der Freistaat Bayern gegen die polnischsprachige Ausgabe. Nachdruck und Verbreitung wurden daraufhin in Polen verboten.[48] 2012 erwirkte die Bayerische Staatsregierung vor dem Landgericht München I eine einstweilige Verfügung wegen Urheberrechtsverletzung gegen ein Verlagsunternehmen mit Sitz in Großbritannien; das OLG München bestätigte dieses Urteil (29 U 1204/12).[49]

2005 wurde in Aserbaidschan ein Strafverfahren gegen den Verleger der aserbaidschanischen Ausgabe des Buches eingestellt, da es in Aserbaidschan kein Gesetz gibt, das den Druck des Hitler-Buches verbietet.[50]

In arabischen Ländern ist Mein Kampf „ein Longseller, in Kairos Buchläden oder bei den Straßenhändlern liegt es neben Nasser-Biografien, religiösen Unterweisungen, den neuesten Betrachtungen zum Sturz Mubaraks oder den Weisen von Zion.“[51]

Kavgam, die türkische Übersetzung von Mein Kampf, wurde Ende 2004 fast gleichzeitig von 15 türkischen Verlagen auf den Markt gebracht, die sich gegenseitig in den Verkaufspreisen unterboten. Man schätzt die Verkaufszahlen auf über 100.000 Exemplare.[52] Anfang 2005 stand das Buch auf Rang 4 der Bestsellerliste der größten türkischen Buchhandelskette D&R, im März 2007 auf Rang 3. Im August 2007 ließ der Freistaat Bayern das Buch von türkischen Gerichten verbieten.[53] Der zunehmende Verkaufserfolg des Buches, das in der Türkei bereits seit vielen Jahren „in praktisch jeder Buchhandlung“ erhältlich war, wurde mit dem Antisemitismus der türkischen Rechten, mit der Popularität von Verschwörungsliteratur in der Türkei und mit der aufgekommenen Behauptung, dass „es ‚irgendeine Blutsverbindung‘ zwischen Kurden und Juden gebe“, in Verbindung gebracht.[54
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ende der Urheberrecht?

Beitrag von 25örefan »

Das (Mach-)werk gehört mit "über zwölf Millionen Exemplaren zu den meistverkauften Büchern der Welt".
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-85833358.html
Wer den Originaltext lesen will, kann ihn sich sowieso im Internet von ausländischen Servern herunterladen oder das Buch im Antiquariat kaufen. Wer der eine Neuaflage nicht abwarten kann :mrgreen: :
http://de.wow.com/search?s_pt=aolsem&s_it=aolsem&s_chn=78&q=original%20buch%20mein%20kampf

Ein generelles "Druckverbot" (das gab es ja nie, sondern nur das jetzt auslaufende Urheberrecht) erhöht den Reiz des Verbotenen. Sinnvoller ist wohl eine geschichtswissenschaftlich begleitende Publikation.
Siehe hier:
http://www.welt.de/kultur/article2011457/So-muss-die-Ausgabe-von-Mein-Kampf-sein.html
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Antworten