Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Tipps und Fragen, Reiseberichte, Sehenswürdigkeiten, Städte etc.
Antworten
Benutzeravatar
Karrysild
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 26.07.2016, 12:10
Wohnort: Vesttyskland

Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Karrysild »

Liebe Dänemark-Urlauber - insbesondere die, die dieses Jahr schon dort waren,

wir tanken in Dänemark immer gerne an unbemannten Tankstellen, weil es dort billiger ist.

Bisher haben wir dafür eine VISA-Debitkarte benutzt und offenbar deswegen zum Glück keine zusätzlichen von der Tankstelle erhobenen Gebühren zahlen müssen :D . Leider mussten wir wegen einer spontan eingeführten Fremdwährungsgebühr :x die Karte wechseln und haben nun eine VISA-Kreditkarte :( .

Wie sind eure Erfahrungen mit Gebühren für die Nutzung von "echten" Kreditkarten an Tankautomaten? Mit wieviel Prozent Aufschlag muss man da z. B. bei Uno-X, OK, F24 usw. rechnen? (Ich meine damit von der dänischen Tankstellenkette erhobene Gebühren für die Bezahlung mit ausländischer Kreditkarte, nicht eine eventuelle Gebühr der ausgebenden Bank für die Nutzung im Ausland oder im Nicht-Euro-Raum.)

Oder gibt es die Unsitte, für die Zahlung mit ausländischer Kreditkarte Aufschlag zu verlangen, nur bei Bezahlung an der Kasse im Tankstellenshop?

Besten Dank für alle Erfahrungen und viele Grüße
Karrysild
Lyngsaa
Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 14.06.2010, 01:07
Wohnort: Großraum Hannover

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Lyngsaa »

Habe dieses Jahr in DK nix mit Kreditkarte bezahlt. Protest gegen diese unüberschaubare lokale Gebührenunsitte...
Sondern stattdessen meine normale EC/ V Pay-Karte genutzt.
Bei Zahlung bei UNO-X habe ich damit den lokalen Preis ohne Aufschlag gezahlt plus bei Kontobelastung 1,85% Entgelt meiner Bank.
Tatzelwurm
Mitglied
Beiträge: 3978
Registriert: 05.06.2011, 14:43
Wohnort: Hvergelmir

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Tatzelwurm »

Hej,

ich würde es mal mit dem altertümlichen
Zahlungsmittel "Bargeld" versuchen.
Wird auch gerne angenommen.
Bei richtiger Anwendung kostet das nur einmal Gebühren.

Detlef
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.
Benutzeravatar
BärbelHH
Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 28.08.2015, 13:06

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von BärbelHH »

Hej,

ich habe auch immer mit meiner VISA Kreditkarte getankt, aber im Mai habe ich plötzlich an beiden Tankstellen in Lökken gelesen, das auch da eine Gebühr erhoben wird :? Es war glaube ich auch so 1,75%
Das muß man wohl halt einkalkulieren, wenn man Urlaub macht , aber es ist halt Urlaub :D

Hilsen
Bärbel
Kira.
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 21.06.2015, 12:37

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Kira. »

Wie es mit einer "richtigen" Kreditkarte aussieht, kann ich die leider nicht beantworten. Obwohl ich viele Jahre bei einer Bank gearbeitet habe, besitze ich keine. :oops:

Im letzten Oktober wurden z.B. an der Tankstelle beim Aldi in Hvide Sande für die Zahlung mit V-Pay/EC-Karte 1,4 % Aufschlag berechnet. Wir haben dann lieber am Geldautomaten nebenan unsere Kronen geholt und an Tankstellen getankt, wo die Automaten auch Bargeld genommen haben. Das war, trotz etwas höherem Literpreis, unterm Strich günstiger.
norway
Mitglied
Beiträge: 237
Registriert: 08.10.2007, 19:22
Wohnort: Bodø

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von norway »

Tatzelwurm hat geschrieben:Hej,

ich würde es mal mit dem altertümlichen
Zahlungsmittel "Bargeld" versuchen.
Wird auch gerne angenommen.
Bei richtiger Anwendung kostet das nur einmal Gebühren.

Detlef
DANKE !!!
Benutzeravatar
tvinnefossen
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 15.06.2016, 13:34
Wohnort: im Teltow, Mark/Land Brandenburg

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von tvinnefossen »

Habe heute getankt und 2,15 % Aufschlag wurden verlangt....
Ratte
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 21.11.2015, 15:22

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Ratte »

Hey!

Anbei mal ein kleiner Link zum Thema: Gebühren bei Kreditkarten während Auslandseinsatz!!

[url]http://www.kreditkarten.net/ratgeber/kreditkartengebuehren-im-auslandseinsatz.html[/url]

Dänemark ist ein Nicht-Euro-Land!!

Hilsen
Ratte
Benutzeravatar
tvinnefossen
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 15.06.2016, 13:34
Wohnort: im Teltow, Mark/Land Brandenburg

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von tvinnefossen »

Ratte hat geschrieben:
Dänemark ist ein Nicht-Euro-Land!!

Hilsen
Ratte
Das hat aber nichts mit der hier geschilderten, ursprünglichen Problematik zu tun. Die erhobenen Gebühren für den Einsatz der Kreditkarte außerhalb der Eurozone sind Ergebnis eines "Deals" zwischen Kreditkarteninhaber und kartenführenden Geldinstitut. Sie sind Bestandteil der AGB. Bei keinem Bezahlvorgang in der Nichteurozone wird auf diese Gebühr hingewiesen. Die Höhe dieser Gebühr ist dem Bezahlsystem des Verkäufers nicht bekannt. Bei den ausgewiesenen Gebühren handelt es sich um Zusatzgebühren, die der Verkäufer erhebt.

Die von mir zitierten 2,15 Prozent sind deutlich höher als der Prozentsatz, den meine Bank erhebt.
Lorch
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: 23.06.2005, 21:28

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Lorch »

norway hat geschrieben:
Tatzelwurm hat geschrieben:Hej,

ich würde es mal mit dem altertümlichen
Zahlungsmittel "Bargeld" versuchen.
Wird auch gerne angenommen.
Bei richtiger Anwendung kostet das nur einmal Gebühren.

Detlef
DANKE !!!
wenn das so einfach wäre.....
in der ganzen Gegend Blavand-Vejers gab es letztes Jahr
nur eine Möglichkeit zur Barzahlung, an nem Supermarkt in Oksbol. Selbst an ner bemannten Shell, wo man von Öl bis Chips alles bar zahlen konnte, gabs nur Sprit gegen Karte.....schlimm !
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7013
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von 25örefan »

Lorch hat geschrieben:
norway hat geschrieben:
Tatzelwurm hat geschrieben:Hej,

ich würde es mal mit dem altertümlichen
Zahlungsmittel "Bargeld" versuchen.
Wird auch gerne angenommen.
Bei richtiger Anwendung kostet das nur einmal Gebühren.

Detlef
DANKE !!!
wenn das so einfach wäre.....
in der ganzen Gegend Blavand-Vejers gab es letztes Jahr
nur eine Möglichkeit zur Barzahlung, an nem Supermarkt in Oksbol. Selbst an ner bemannten Shell, wo man von Öl bis Chips alles bar zahlen konnte, gabs nur Sprit gegen Karte.....schlimm !
Der vielgepriesene digitale (dänische) "Fortschritt". :mrgreen:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
BLAVANDS HUK
Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 23.07.2015, 07:39

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von BLAVANDS HUK »

Da hat Gerald nicht ganz unrecht! Ich zahle hier seit 1976 bar! Und das kann man auch! Überall! Ich tanke auch an Automaten mit Geldscheinen. Die funktionieren auch wenn man seine Brieftasche mit Kreditkarte mal versehentlich aufs Magnetband des Supermarktes gelegt hat und die Karte unbrauchbar geworden ist.Von Kreditkartenmissbrauch jeglicher beabsichtigten oder versehentlichen Art ganz zu schweigen. Bei Strom/Netzausfall/Verbindungsstörungen aller Art hat man mit Bargeld immer noch eine Zahlungsmöglichkeit! Digitales Zeitalter oder digitaler Vorsprung hin oder her! Wenn man als Turist hier her kommt und an der Kasse auf Grund von Verständigungsschwierigkeiten zur Karte greift oder es einfach als lästig empfindet einen Geldbeutel mit Münzen mit sich herumzuschleppen,darf, oder besser gesagt sollte,sich nicht anschliessend über Kartengebühren beschweren. Bequemlichkeit kostet eben extra! €uro wird genommen...aber er ist nun mal keine Landeswährung! Ich kenne einige deutsche Turisten die hier mit Euro zahlen und Kronen und Öre als Wechselgeld nehmen. Und die Dänen, die bar in Euro bezahlt werden, geben die Euros meistens kurze Zeit später südlich der Pölsergrenze wieder aus sobald der Wechselkurs stimmt. (Verdammt.......es hat wieder nicht mit den Absätzen geklappt!) Ich wünsche all unseren bar :P und Kreditkarten :mrgreen: zahlenden Gästen weiterhin schönen Urlaub wo auch immer Ihr in DK seit!
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 422
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

BLAVANDS HUK hat geschrieben:Da hat Gerald nicht ganz unrecht! Ich zahle hier seit 1976 bar! Und das kann man auch! Überall! Ich tanke auch an Automaten mit Geldscheinen. Die funktionieren auch wenn man seine Brieftasche mit Kreditkarte mal versehentlich aufs Magnetband des Supermarktes gelegt hat und die Karte unbrauchbar geworden ist.Von Kreditkartenmissbrauch jeglicher beabsichtigten oder versehentlichen Art ganz zu schweigen. Bei Strom/Netzausfall/Verbindungsstörungen aller Art hat man mit Bargeld immer noch eine Zahlungsmöglichkeit! Digitales Zeitalter oder digitaler Vorsprung hin oder her! Wenn man als Turist hier her kommt und an der Kasse auf Grund von Verständigungsschwierigkeiten zur Karte greift oder es einfach als lästig empfindet einen Geldbeutel mit Münzen mit sich herumzuschleppen,darf, oder besser gesagt sollte,sich nicht anschliessend über Kartengebühren beschweren. Bequemlichkeit kostet eben extra! €uro wird genommen...aber er ist nun mal keine Landeswährung! Ich kenne einige deutsche Turisten die hier mit Euro zahlen und Kronen und Öre als Wechselgeld nehmen. Und die Dänen, die bar in Euro bezahlt werden, geben die Euros meistens kurze Zeit später südlich der Pölsergrenze wieder aus sobald der Wechselkurs stimmt. (Verdammt.......es hat wieder nicht mit den Absätzen geklappt!) Ich wünsche all unseren bar :P und Kreditkarten :mrgreen: zahlenden Gästen weiterhin schönen Urlaub wo auch immer Ihr in DK seit!
Siehe auch diesen Thread

http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=10&t=31295&hilit=kartenzahlung&start=90
Hinnerk

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Hinnerk »

Wir bekommen beim Tanken in Dänemark noch Geld dazu!
Da wir am Tjele Langsø (Viborg Kommune) unser Häuschen haben kaufen wir unsere Lebensmittel meist im Dagli' Brugsen in Klejtrup. Ist der Tank leer tanke ich dort immer gern an der OK-Tankstelle. Einen Service gibt’s dort nicht. Bezahlen ist nur mit Karte möglich, wobei EC nicht geht. Ich habe da bisher stets meine VISA-Karte von Amazon benutzt. OK berechnet mir dabei keine zusätzlichen Gebühren. Allerdings wird mir unabhängig davon, wo ich die Karte im Ausland benutze von der die VISA-Card ausgebenden Bank, in meinem Fall die Amazon-Vertragsbank, die LBB in Berlin, ein „Auslandseinsatzentgeld“ in Höhe von 1,75% des Kaufbetrags berechnet.
Interessant dabei ist, dass dies nicht alle Banken machen. Meine Frau bezahlt mit einer eigenen, auf Dauer kostenfreien VISA-Card der Santander-Bank. Der Clou bei dieser Karte: Die Santander-Bank nimmt weltweit kein Auslandseinsatzentgeld. Ganz im Gegenteil: Die Bank gewährt sogar weltweit einen Tankrabatt in Höhe von 1 Prozent!
Fazit: Ich habe jetzt auch eine VISA-Card bei Santander beantragt.

https://www.santander.de/de/privatkunde ... 7493001497
Kairos
Mitglied
Beiträge: 710
Registriert: 18.02.2013, 01:33

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Kairos »

Yo, Santanderbank ist geil - besonders die Affiliate-Aktion von denen.

http://www.affiliate-marketing.de/partnerprogramm/santander-de.html
Antworten