Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Tipps und Fragen, Reiseberichte, Sehenswürdigkeiten, Städte etc.
Hinnerk

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Hinnerk »

Bargeldzahler können in Dänemark aber auch ihr blaues Wunder erleben:
An der Durchgangsstrasse in Viborg (Indre Ringvej) gibt es eine "bemannte" Tankstelle (ich meine, es ist Shell), an der man an der Säule mit der Karte bezahlen kann bzw. soll. Geht man an die Kasse und zahlt bar, wird eine Servicegebühr erhoben. Pech für ausländische Touris: Am Tankautomaten werden VISA, Master und EC nicht akzeptiert. Das ist Erziehung auf dänisch. Ich könnte kotzen!
Allerdings muss ich sagen, dass dieses "Erlebnis" zwei Jahre zurückliegt. Ob dies immer noch so ist, kann ich nicht sagen. Ich habe die Tankstelle nie wieder angefahren.
Joerg
Mitglied
Beiträge: 847
Registriert: 01.04.2007, 09:20
Wohnort: Haderslev

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Joerg »

So Leute, jetzt kommen mal Fakten auf den Tisch.

Wer bei Statoil bzw. jetzt Cirkle K tankt, bezahlt bei Kartenzahlung, folgende Gebühren:

Bei nichtdänischen Karten

- MasterCard/Visa - 0,89%
- Diners Club - 1,25 %
- AMEX - 2,5 %

Wer also für 600 kr. tankt, bezahlt mit DEUTSCHER MasterCard oder Visa 5,34 kr. oder in Euro 72 Cent Gebühren

Selbst, wenn ich mit ner AMEX bezahle, kommen bei 600 kr. Tankrechnung gerade einmal 15 kr. heraus.

Dieses Gejammere hier muss man echt nicht verstehen.

Ach ja, bei Statoil kann man auch mit Euros bezahlen. Allerdings bezahlt ihr dann (so in Aabenraa mitgelauscht) bei 600 kr.,
statt 605,34 kr = 81,14€ (Kurs 7,46) "nur noch" 86,96 € (Kurs 6,9)
Aber dafür habt ihr die teure Kreditkartengebühr gespart!!! :D :D :D


Bild
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von 25örefan »

Joerg hat geschrieben:So Leute, jetzt kommen mal Fakten auf den Tisch.

Wer bei Statoil bzw. jetzt Cirkle K tankt, bezahlt bei Kartenzahlung, folgende Gebühren:

Bei nichtdänischen Karten

- MasterCard/Visa - 0,89%
- Diners Club - 1,25 %
- AMEX - 2,5 %

Wer also für 600 kr. tankt, bezahlt mit DEUTSCHER MasterCard oder Visa 5,34 kr. oder in Euro 72 Cent Gebühren

Selbst, wenn ich mit ner AMEX bezahle, kommen bei 600 kr. Tankrechnung gerade einmal 15 kr. heraus.

Dieses Gejammere hier muss man echt nicht verstehen.

Ach ja, bei Statoil kann man auch mit Euros bezahlen. Allerdings bezahlt ihr dann (so in Aabenraa mitgelauscht) bei 600 kr.,
statt 605,34 kr = 81,14€ (Kurs 7,46) "nur noch" 86,96 € (Kurs 6,9)
Aber dafür habt ihr die teure Kreditkartengebühr gespart!!! :D :D :D


Bild
Für mich ist es nicht das Gejammere um die Höhe der Gebühren, sondern um das Prinzip.
Wenn in einem land die elektronische Bezahlung bevorzugt wird, dann frage ich mich, warum über die (nachvollziehbaren) vom Kreditinstitut erhoben Gebühren (Auslandseinsatz/ Fremdwährung) hinaus zussätzlich vom Betreiber der Tankstelle oder anderen Geschäften eine Gebühr für die Kartenzahlung erhoben wird.
Wenn es dafür eine plausible Erklärung gibt, bitte. Bisher kenne ich allerdings keine.
Entstehen dem Geschäftsinhaber durch meine ausländische Karte Extrakosten? Hat er bei Kartenzahlung mehr Mühe?
In Italien, Spanien, Fankreich, den Niederlanden und selbst in Griechenland :wink: habe ich bisher noch nie zusätzlich vom Geschäftsinhaber erhobene Gebühren begleichen müssen.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Joerg
Mitglied
Beiträge: 847
Registriert: 01.04.2007, 09:20
Wohnort: Haderslev

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Joerg »

Also wenn ich im Urlaub für alle Kartenzahlungen 20-25 € "versteckte" Gebühren gezahlt habe, dann geht mir das ziemlich am ... vorbei. Dadurch lasse ich mir nicht meinen wohl verdienten Urlaub vermiesen.
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von 25örefan »

Joerg hat geschrieben:Also wenn ich im Urlaub für alle Kartenzahlungen 20-25 € "versteckte" Gebühren gezahlt habe, dann geht mir das ziemlich am ... vorbei. Dadurch lasse ich mir nicht meinen wohl verdienten Urlaub vermiesen.
Vielen Dank für die Auskunft zu Deiner wohlgestalteten finanziellen Ausstattung. :wink:
Die hat aber leider mit meiner Frage s.o. nach der Begründung für die zusätzliche Gebühr (die im übrigen ja auch bei dänischen Kartenzahlern erhoben wird) nichts zu tun, denn wie gesagt ging mir in meinem letzen Post nicht um das Geld ansich.
Auch dem Threadsteller ging es u.a. darum:
Karrysild hat geschrieben: Oder gibt es die Unsitte, für die Zahlung mit ausländischer Kreditkarte Aufschlag zu verlangen, nur bei Bezahlung an der Kasse im Tankstellenshop?
Karrysild
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von 25örefan »

Um es noch deutlicher zu machen:
Es ging um das Prinzip, welches mir aus anderen europäischen Ländern nicht bekannt ist und der Tatsache, dass es in dem so fortschrittlichen Kartenzahlungsland DK angeblich lieber gesehen wird, wenn man mit Karte bezahlt. Ein Aufschlag für Barzahler wäre da plausibel, nicht aber für Kartenzahler.

Oder ist es etwa eine neue Einnahmequelle? :mrgreen:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
fejo.dk - Henrik

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

Es ist eben wie es ist, 25ö, sind dir deine Prinzipen wichtig, dann mach woanders Urlaub. Wenn man aus ein paar Euro so viel Wind macht und auf der anderen Seite unnötig Trinkgeld auf dem Tisch legt, hört es sich für mich an als wenn es in DK nicht so wie in D läuft kommt du damit nicht klar.

Ausländer die in DK ihre Heimat vermissen sollten zu Hause bleiben, wo alles gut und bekannt ist.

@Jörg: Danke für den Nachweis, dass es sich um Kleingeld handelt.
Joerg
Mitglied
Beiträge: 847
Registriert: 01.04.2007, 09:20
Wohnort: Haderslev

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Joerg »

Gern geschehen Henrik. ;-)

Wer sich das Bild genauer angeschaut hat, könnte erkennen, dass ich mit meiner dänischen Karte, auch Gebühren bezahlen muss. Ist also keine Touriabzocke! :-P

Gesendet mit UPS
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von 25örefan »

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:Es ist eben wie es ist, 25ö, sind dir deine Prinzipen wichtig, dann mach woanders Urlaub. Wenn man aus ein paar Euro so viel Wind macht und auf der anderen Seite unnötig Trinkgeld auf dem Tisch legt, hört es sich für mich an als wenn es in DK nicht so wie in D läuft kommt du damit nicht klar.

Ausländer die in DK ihre Heimat vermissen sollten zu Hause bleiben, wo alles gut und bekannt ist.
Lesen und verstehen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Merkt man auch an diesem Deinem Beitrag. Ich habe nach einer Begründung gefragt und nicht nach "es ist so, wie es ist".
Und zudem, bei so vielen Dingen, wie Du sie an D zu kritisieren hast, solltest DU Dir vielleicht analog zu Deinem Rat überlegen, ob Du nicht besser in Deinem vermissten DK geblieben wärst.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Tatzelwurm
Mitglied
Beiträge: 3978
Registriert: 05.06.2011, 14:43
Wohnort: Hvergelmir

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Tatzelwurm »

Es ist wie es ist, alle anderen haben es nicht verstanden und
Kleingeld hat bis jetzt das letzte Wort und damit wie immer
Recht
Ist aber jetzt keine Besserwisserei.

Einfach mal als Geschäftsidee sehen,
die einen geben Rabatte, die anderen nehmen einen Aufschlag

Detlef
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.
fejo.dk - Henrik

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

25örefan hat geschrieben:Und zudem, bei so vielen Dingen, wie Du sie an D zu kritisieren hast, solltest DU Dir vielleicht analog zu Deinem Rat überlegen, ob Du nicht besser in Deinem vermissten DK geblieben wärst.
Nun, das wird mit 3 Standorte in D etwas schwierig, Gerald ;-)

Ausserdem gefällt es mir hier und ich passe mich an, wenn es auf dänischem Niveau nicht geht.

Rhetorische Frage wieso es wohl Karten-Gebühren gibt muss man ja nicht stellen...
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von 25örefan »

Tatzelwurm hat geschrieben:Es ist wie es ist, alle anderen haben es nicht verstanden und
Kleingeld hat bis jetzt das letzte Wort und damit wie immer
Recht
Ist aber jetzt keine Besserwisserei.

Einfach mal als Geschäftsidee sehen,
die einen geben Rabatte, die anderen nehmen einen Aufschlag

Detlef
Da muss ich Dir z.T. ausnahmsweise mal recht geben :
Wobei ich davon überzeugt bin, dass ein Verständnis schon da ist, nur mit dem Eingeständnis harpert es leider :wink:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von 25örefan »

[quote="fejo.dk - Henrik"] :wink:
Rhetorische Frage wieso es wohl Karten-Gebühren gibt muss man ja nicht stellen...[/
Nicht jede Frage, die Du nicht beantworten kannst, ist eine rhetorische Frage :idea:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Tatzelwurm
Mitglied
Beiträge: 3978
Registriert: 05.06.2011, 14:43
Wohnort: Hvergelmir

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von Tatzelwurm »

Hej,

wir dürfen uns doch nichts vormachen,
die Banken verteilen Kreditkarten doch nicht aus menschenfreundlichkeit
oder um damit den digitalen Fortschritt zu huldigen, sondern die wollen damit Geld
verdienen. Selbst die selbstlose Postbank wird ja demnächst Gebühren erheben.......
denn sie hat ja ihr Ziel, Kunden mit der kostenlosen Karte anzuwerben erreicht.
Andere Banken werden da mit Sicherheit nach ziehen
oder sie arbeiten mit verdeckten Gebühren, denn irgendwie müssen sie ja kostendeckend arbeiten.
Sie wollen nur unser Bestes und das wäre ????????????

Detlef
Hatte jetzt nichts mit den zusätzlichen Gebühren an Tankautomaten
oder Auslandsgebühren am Bankautomaten zutun.
Wobei mir beides, so wie Jörg auch, für ein oder zweimal im Urlaub,
achnurzpiep egal ist,
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kreditkartengebühren an Tankautomaten?

Beitrag von 25örefan »

Tatzelwurm hat geschrieben:Hej,

wir dürfen uns doch nichts vormachen,
die Banken verteilen Kreditkarten doch nicht aus menschenfreundlichkeit
oder um damit den digitalen Fortschritt zu huldigen, sondern die wollen damit Geld
verdienen. Selbst die selbstlose Postbank wird ja demnächst Gebühren erheben.......
denn sie hat ja ihr Ziel, Kunden mit der kostenlosen Karte anzuwerben erreicht.
Andere Banken werden da mit Sicherheit nach ziehen
oder sie arbeiten mit verdeckten Gebühren, denn irgendwie müssen sie ja kostendeckend arbeiten.
Sie wollen nur unser Bestes und das wäre ????????????
Alles nachzuvollziehen. Für eine Dienstleistung (z.B. Kontoführung, Überweisungen etc.) wird ein Entgeld erhoben.
Als die Banken noch mit meinen Einlagen bei höheren Zinsen noch besser arbeiten konnten, waren mir
Kontogebühren auch ein Dorn im Auge und habe mir eine Bank gesucht, bei der keine Gebühren erhoben wurden.
Dass die Banken bei dem momentan niedrigen Zinsen sehen wollen und müssen, wie sie anderweitig an ihr (unser :wink: ) Geld kommen und Dienstleistungen nicht mehr umsonst anbieten, hat mein Verständnis.
Zusätzlich Gebühren zu erheben, nur um in einem Geschäft ohne zusätzliche Dienstleistung bezahlen zu "dürfen", kann dagegen nicht mein Verständnis finden, weil jegliche plausible Begründung fehlt. Und ich bin davon überzeugt, dass dieses Verständnis nicht nur mir fehlt. Nun mag der eine oder andere ja sagen, dass ihn das für die ein-, zweimal im DK-Urlaub nicht stört, aber ich möchte mal sehen, was diejenigen wohl sagten, wenn eine solche zusätzliche "Bezahlgebühr" für Bar- oder Kartenzahlung in D flächendeckend für alle Einkäufe eingeführt werden würde.
Egal wäre es den meisten sicher nicht.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Antworten