Corona Reiseauswirkungen

Tipps und Fragen, Reiseberichte, Sehenswürdigkeiten, Städte etc.
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

hier noch ein Beitrag dazu:
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... n-getoetet

Das ist sicher nicht überraschend. Wer öfter mal die Podcasts von Herrn Drosten lauscht, der hat sicherlich auch seine Bedenken bzgl. der Marderhundfarmen in Asien gehört. Nun ist tatsächlich der Fall eingetreten, daß der Virus in den Nerzfarmen mutiert ist und in Nordjytland eine Anzahl an Personen mit dem mutierten Corona-Virus infiziert ist.

Eine Mutation an sich ist nichts ungewöhnliches. Es bleibt allerdings zu prüfen, ob die Mutation so stark (und erfolgreich im Infektionsgeschehen) ist, daß zukünftige Impfungen nicht mehr wirken. Tja nun, Dänemark agiert hier nun aktiv, keult alle Nerze und versucht das Infektionsgeschehen der Mutation einzudämmen. Was aber mir (schon länger) etwas Sorgen bereitet sind die vielen anderen Betriebe mit Pelztieren oder sonstiger Massentierhaltung auf der Welt. Ich habe Zweifel, ob jedes Land dort so genau hinschaut wie Dänemark. Ich hoffe jedenfalls, daß das Thema genug Wellen schlägt, so daß es weltweit gehört wird.

Natürlich werden die Dänen die Pelztierhaltung nicht einstellen. Erstmal nur die Nerze (keine Ahnung, ob auch Füchse, etc. in Dänemark gezüchtet werden) und erstmal nur 2 Jahre. Danach wird man dann wohl wieder Bestand aufbauen der dann für den nächsten Virus bereit steht...
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6248
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Hendrik77 »

OT
Anfang der Woche war das Problem das Kadaver von Minks nicht zeitnah entsorgt werden konnten. https://nyheder.tv2.dk/lokalt/2020-10-3 ... -container Da ist wohl jetzt eine Lösung in Sicht. https://nyheder.tv2.dk/lokalt/2020-11-0 ... ivede-mink Die Betreiber der Mink Farmen werden wenn überhaupt so bald nicht weiter machen können. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-11- ... minkavlere Hier eine Zusammenstellung von Antworten auf mögliche Fragen.
https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-11- ... forfra-med
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

Und heute mal wieder ein Bild zur Lage. Bitte der Tendenz nach unten am 03.11. noch nicht zu viel Bedeutung zumessen. Da kommen recht sicher noch Daten dazu.

Vom RKI kam bzgl. Risikogebiete bislang noch nichts neues. Letzte Woche haben die allerdings auch erst am Freitag vormittag aktualisiert.

Bild
Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: 02.01.2018, 07:15

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Polly »

 Bitte der Tendenz nach unten am 03.11. noch nicht zu viel Bedeutung zumessen.
Tuen wir ohnehin nicht.
Die Lage ist alles andere als entspannt ...sogar hier im heimischen Dorf ist Corona angekommen.
Die Grenzen unseres Gallierdorfes wurden erklommen.

Im Gegenteil, ich wundere mich über die abfallende(n) Kurve(n). Nach meinem Gefühl kann die nicht realistisch sein.
Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: 02.01.2018, 07:15

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Polly »

Nun drückt uns Freitag noch für Siri die Daumen, bitte bitte
Gedrückt und dann bleibt safe @home so gut es geht und so lange es muss. Bild
joe100
Mitglied
Beiträge: 658
Registriert: 11.10.2004, 16:52
Wohnort: nrw, Deutschland

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von joe100 »

18.30 Uhr gibt es die Pressekonferenz hinsichtlich der Restriktionen für die Region Nordjylland.

Das wird für uns spannend.
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

Polly hat geschrieben:Im Gegenteil, ich wundere mich über die abfallende(n) Kurve(n). Nach meinem Gefühl kann die nicht realistisch sein.
Der Knick am Ende beruht wie gesagt auf vermutlich noch fehlenden Daten für den 03.11. (aus dem Grund lassen ich die Daten für den Vortag, also hier den 04.11. bereits weg). Die stagnierenden (Syddanmark) bzw. minimal sinkenden Werte (Nordjylland) kommen jedoch so schon hin.
Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: 02.01.2018, 07:15

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Polly »

Wäre ja wünschenswert, ohne Frage. Bild
mieke
Mitglied
Beiträge: 1511
Registriert: 29.08.2007, 13:53
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von mieke »

wombat hat geschrieben: Was aber mir (schon länger) etwas Sorgen bereitet sind die vielen anderen Betriebe mit Pelztieren oder sonstiger Massentierhaltung auf der Welt. Ich habe Zweifel, ob jedes Land dort so genau hinschaut wie Dänemark. Ich hoffe jedenfalls, daß das Thema genug Wellen schlägt, so daß es weltweit gehört wird.
In den Niederlanden wurden wegen der Infektionen in Nerzfarmen das ursprüngliche für 2024 geplante Verbot von Pelztierfarmen auf 2021 vorgezogen https://www.schweizerbauer.ch/politik-- ... rz-farmen/

Utah hat ebenfalls Probleme https://www.theguardian.com/world/2020/ ... oronavirus
Die Landwirtschaftsbehörden von Utah halten eine Infektion von Tier zu Mensch für unwahrscheinlich und erklären: „Derzeit gibt es keine Hinweise darauf, dass Tiere, einschließlich Nerz, eine wichtige Rolle bei der Übertragung des Virus auf den Menschen spielen. Aufgrund der begrenzten Informationen und Forschungsergebnisse wird das Risiko, dass Tiere SARS-CoV-2 auf den Menschen übertragen, derzeit als gering eingestuft. “

Tja, nun.
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6248
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Hendrik77 »

Es sind schon zwei geplante Maßnahmen für sieben Kommunen im Norden Jyllands in der Presse wie z.B. Tests für alle oder das für eine Periode der öffentliche Nahverkehr eingestellt wird. https://www.tv2nord.dk/region-nordjylla ... massetests https://www.tv2nord.dk/coronavirus/al-o ... e-kommuner Es wird aktuell geforscht was es mit der Mutation auf sich hat. https://www.tv2nord.dk/region-nordjylla ... var-i-chok

In Bayern hat das Verwaltungsgericht ein Eilantrag u.a. gegen das Beherbergungsverbot abgelehnt. https://www.n-tv.de/ticker/Verwaltungsg ... 49448.html
Schon Mitte Oktober hat das Oberverwaltungsgericht in Schleswig den Eilantrag einer Familie aus einem Risikogebiet abgelehnt und auch da ging es um das Beherbergungsverbot. https://www.ndr.de/nachrichten/schleswi ... ot124.html
Beide Fälle basieren auf unterschiedlicher Grundlage und die Ablehnung der Gerichte bedeutet nicht das die Maßnahme grundsätzlich als gerechtfertigt zu sehen sind.

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Aalwurst
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 05.08.2017, 20:52

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Aalwurst »

joe100 hat geschrieben:18.30 Uhr gibt es die Pressekonferenz hinsichtlich der Restriktionen für die Region Nordjylland.

Das wird für uns spannend.
Oh weh @Joe

Das war wohl ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt um eine Immobilie in Nordjylland zu kaufen.
Zumindest in den 7 betroffennen Kommunen, kommt das einem tatsächlichen lockdown sehr nahe.

Obendrein ein komplettes Einreiseverbot für ausländer...
Beste Grüße
von der Aalwurst
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6248
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Hendrik77 »

Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
joe100
Mitglied
Beiträge: 658
Registriert: 11.10.2004, 16:52
Wohnort: nrw, Deutschland

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von joe100 »

Aalwurst hat geschrieben:
joe100 hat geschrieben:18.30 Uhr gibt es die Pressekonferenz hinsichtlich der Restriktionen für die Region Nordjylland.

Das wird für uns spannend.
Oh weh @Joe

Das war wohl ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt um eine Immobilie in Nordjylland zu kaufen.
Zumindest in den 7 betroffennen Kommunen, kommt das einem tatsächlichen lockdown sehr nahe.

Obendrein ein komplettes Einreiseverbot für ausländer...
Hab die Pressekonferenz gesehen. Wir haben unser Haus schon ein paar Jahre und wären gestern zwar gerne gefahren, aber ha en das vorerst sein gelassen. Wenn die Maßnahmen tatsächlich nur bis zum 3.12. andauern, sind wir ja zumindest dann ab Dezember da oben. Das wäre uns auch wichtiger als jetzt. Ich verstehe und akzeptiere die Maßnahmen. Niemand möchte wirklich, dass ein mutierter Virus aus Nordjylland in die Welt getragen wird.
Unsere Freunde und Nachbarn sind frohen Mutes und stellen sich in typisch dänischer Art und Weise positiv der Situation. Dann bleibt man eben in Thy und macht das beste draus. Dass nun alle getestet werden sollen, ist ja auch irgendwie spannend und Gesprächsstoff. Unsere beiden Restaurants vor Ort wurden auch bisher super unterstützt, indem viele. Take. Away nutzten. Und für das Haus haben wir ja jemanden, der nach dem rechten guckt, es lüftet und ggf auch mal durchputzt. Also sehe ich das erst einmal locker. Am wichtigsten bleibt, dass alle gesund bleiben und das Virus in den Griff bekommen wird
Benutzeravatar
breutigams
Mitglied
Beiträge: 1654
Registriert: 24.01.2007, 22:23
Wohnort: Nordjylland

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von breutigams »

Reiseempfehlungen: Keine Ausnahmen mehr
Kopenhagen Donnerstags erneuert das dänische Außenministerium seine Reiseempfehlungen. Der neuesten Empfehlung nach rät das Ministerium nun von allen nicht notwendigen Reisen in alle Länder der Welt ab. Die letzten Ausnahmen fallen damit weg. Alle Länder sind „Orange". Ritzau/hm
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt
Benutzeravatar
breutigams
Mitglied
Beiträge: 1654
Registriert: 24.01.2007, 22:23
Wohnort: Nordjylland

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von breutigams »

Hier eine Übersetzung aus der Nord Jysken Zeitung :

Die neuen Koronabeschränkungen, die die Regierung in sieben Gemeinden in Nordjütland angekündigt hat, werden erhebliche Konsequenzen für den Alltag in Thy haben.

Dies wird von Thisted Municipality in einer Pressemitteilung angegeben.

Die neuen Beschränkungen, die die Infektion mit einer neuen mutierten Version von covid-19 enthalten, gelten für vier Wochen in sieben Gemeinden in Nordjütland - einschließlich der Gemeinde Thisted.

Und sie haben unter anderem für die Thybos eine große Bedeutung. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Thisted, Ulla Vestergaard (S), sagt, sie habe ein großes Verständnis dafür, dass die neuen Beschränkungen weitreichende Konsequenzen für das Leben vieler Einwohner von Thybo haben werden.

- Es ist ein anderer Wochentag, wir Thyboer treffen uns für die nächsten vier Wochen. Es besteht kein Zweifel, dass die neuen Beschränkungen ein schwerer Schlag sind. Aber wir werden das wahrscheinlich gemeinsam durchstehen. Wir müssen dem Rest Dänemarks und der Welt zeigen, dass wir uns um sie und einander kümmern, sagt sie.

Ulla Vestergaard drückt auch ihr großes Mitgefühl für die Nerzzüchter aus, die ihren Lebensunterhalt verlieren. Und die vielen Händler in Deiner, die vor einer ungewissen Zeit stehen.

- Es ist eine sehr schwierige Situation. Jetzt müssen wir zusammenstehen, wie wir es in unserer Gemeinde Tradition haben. Wir müssen uns gegenseitig helfen, damit wir so schnell wie möglich zu etwas zurückkehren können, das ziemlich normal ist, sagt Ulla Vestergaard.

Der Gemeindedirektor der Gemeinde Thisted, Ulrik Andersen, äußert ebenfalls großes Verständnis dafür, dass die neuen Beschränkungen für viele weitreichende Konsequenzen haben.

- Es ist eine völlig außergewöhnliche Situation, dass wir jetzt in städtischen Blasen leben müssen. Dies stellt natürlich einige ganz besondere Herausforderungen dar, aber es ist wichtig zu sagen, dass sich das Leben in dieser Blase weiterentwickelt und dass alle Wohlfahrtsbereiche weiterhin funktionieren müssen, sagt Ulrik Andersen.

Ulrik Andersen erklärt, dass in den kommenden Tagen festgelegt wird, wie sich die neuen Richtlinien unter anderem auf Kindertagesstätten, Schulen und städtische Mitarbeiter auswirken werden.
Hier finden Sie eine Übersicht über die neuen Einschränkungen

Die neuen Beschränkungen treten schrittweise in Kraft. Die ersten Beschränkungen traten am Donnerstagabend in Kraft, während die anderen Beschränkungen am Samstag bzw. Montag in Kraft traten.

Folgende Einschränkungen gelten bereits:

Allen Bürgern in der Gemeinde Thisted wird dringend empfohlen, in der Gemeinde zu bleiben. Die Regierung erklärt, dass Sie die Gemeindegrenze nur überschreiten sollten, wenn Sie eine kritische Arbeitsfunktion oder eine dringende Besorgung in einer anderen Gemeinde haben.

Gleichzeitig sollten Bürger der verbleibenden Gemeinden in Dänemark nicht in die Gemeinde Thisted und die anderen sechs Gemeinden in Nordjütland reisen, die unter die Beschränkungen fallen, es sei denn, Sie haben eine kritische Arbeitsfunktion oder einen dringenden Auftrag.

Öffentliche und private Arbeitsplätze werden nachdrücklich aufgefordert, Mitarbeiter zu repatriieren.

Alle Bürger in den sieben Gemeinden in Nordjütland - einschließlich der Gemeinde Thisted - müssen sich sehr bewusst sein, wie viele Sie sehen. Dies gilt auch für Bürger innerhalb der Gemeinde.

Am Samstag, den 7. November, gelten außerdem folgende Einschränkungen:

Restaurants, Bars, Pubs und Cafés müssen für alles andere als zum Mitnehmen geschlossen sein.

Am Montag, den 9. November, gelten folgende Einschränkungen:

Studierende an Hochschulen müssen auf digitalen Unterricht und digitale Prüfungen umsteigen.

In der Sekundarstufe II und in der Erwachsenenbildung darf die Teilnahme maximal 50 Prozent betragen.

Schüler in 5.-8. Klasse muss Fernunterricht von zu Hause haben, während 0.-4. Klasse und 9. Klasse können noch auftauchen. Für diese Klassen ist jedoch ein Abstand von mindestens einem Meter erforderlich.

Die Tagesbetreuung kann sich weiterhin um Kinder kümmern, muss jedoch in kleinen und regelmäßigen Gruppen durchgeführt werden.

Der öffentliche Verkehr wird ebenfalls weitgehend stillgelegt. Menschen mit einer kritischen beruflichen Funktion müssen jedoch weiterhin die Möglichkeit haben, im öffentlichen Verkehr zu arbeiten. Darüber hinaus werden weiterhin Schulbusse in Betrieb sein.

Bisherige Ausnahmen vom Versammlungsverbot von 10 Personen werden aufgehoben.

Kinos, Theater, Bibliotheken, Indoor-Sportanlagen, Vergnügungsparks usw. muss auch herunterfahren.

Ausländer, die nach Dänemark reisen möchten, um die sieben Gemeinden in Nordjütland zu besuchen oder dort zu arbeiten - einschließlich der Gemeinde Thisted -, werden im Allgemeinen abgelehnt.
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt
Antworten