Corona Reiseauswirkungen

Tipps und Fragen, Reiseberichte, Sehenswürdigkeiten, Städte etc.
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

Oder z.B. weltweit (so gut es geht) versammelt auf der Seite der Financial Times:
https://www.ft.com/content/a2901ce8-5eb ... df5b386938
Hellfried
Mitglied
Beiträge: 2603
Registriert: 07.07.2007, 08:09
Kontaktdaten:

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Hellfried »

25örefan hat geschrieben:
Hellfried hat geschrieben:
breutigams hat geschrieben:Niedrigste Anzahl Todesfälle seit sechs Jahren
Dänemark verzeichnet 2020 weniger Todesfälle als erwartet. Ein Experte hält daher die Corona-Maßnahmen für überzogen.
Der Nordschleswiger
In Anbetracht der bisherigen 671 dänischen Corona-Toten halte ich solche Zeilen für zynisch und frei von jeglicher Empathie!
Hellfried das kannst Du so sehen, aber zynisch und empathielos will damit niemand sein.
Darum geht es:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Quers ... aelle.html
Hej Gerald,

es geht in DK um 671 Menschenleben, die durch das Corona-Virus ausgelöscht worden sind und um einen User der hier im Forum den schwedischen Weg für richtig hält in dessen Rahmen, gemessen an der Bevölkerungszahl, 5 mal mehr Corona-Tote zu beklagen sind als in Deutschland. Solche Leute schreiben dann in Zusammenhang mit der Maskenpflicht auch gerne von einem Maulkorb den man in DK nicht tragen müsse.

Der Bruder eines engen Freundes von mir hat auch solchen Corona-Verharmlosern Gehör geschenkt und wollte keinen "Maulkorb bzw. "Merkellappen" tragen und hat mit nur 55 Jahren seinen Leichtsinn mit dem Leben bezahlt und ist auf einer Berliner Intensivstation qualvoll verstorben!
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Mundschutzmasken ab 25 Cent - FFP-2 Masken ab 1,20 Euro (Lieferung per DHL auch nach DK, AT und CH)

[url=http://www.oelschnitzsee.info]Der Ölschnitzsee in Oberfranken[/url]
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6959
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von 25örefan »

@ Hellfried das darfst du gerne emotionsgeladen so sehen.
Ich sehe den Artikel aus dem Nordschleswiger und die dort zur Diskussion gestellten Schlussfolgerungen ungeachtet dessen, der ihn hier gepostet hat weiterhin unter diesem Aspekt: https://www.destatis.de/DE/Themen/Quers ... aelle.html
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

Für diese Woche zumindest (inoffiziell) gute Meldungen bzgl. der Einreise nach Dänemark. Aufgrund der Daten des ECDC, welche das SSI offiziell für seine Entscheidungen bzgl. "Quarantäneland" verwendet wird Deutschland mit einer 7-Tage Inzidenz von 25,3 (Durchschnitt über die letzten 2 Wochen) kein Quarantäneland werden. Offiziell wird das zwar erst am Donnerstag verkündet, aber die Daten geben das bereits jetzt schon her. (Wenn das SSI dort nichts am Betrachtungszeitraum ändert.)

Quelle:
https://www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea

Für regionale Warnungen betrachtet das SSI auch die 7-Tage Inzidenzen der Bundesländer. (Auch hier der 14-Tage Durchschnitt). Aktuell liegen hierfür die Werte von Berlin und Bremen über der SSI Warngrenze 50. Die Auswirkungen sind mir hier aber etwas unklar. Es scheint so, daß hier nur das dänische Außenministerium seinen Bürgern dringend nahelegt bei der Rückkehr aus so einer Region einen Test durchzuführen. Für deutsche Urlauber scheint diese Liste glücklicherweise nicht relevant zu sein. (Ich lasse mich da gerne korrigieren)

Verwendete Quelle ist hier (aber immer nur eine Woche):
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... ahlen.html

Die Liste findet sich unter "Regionslisten" hier:
https://www.ssi.dk/aktuelt/sygdomsudbru ... over-lande

Mehr gibt es voraussichtlich am Nachmittag, wenn das SSI seine wöchentliche Aktualisierung der Regionaltabelle durchführt.
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

So hier noch das Update bzgl. der heutigen Regionstabelle des SSI. Die 7-Tg. Inzidenz für Dänemark ist unter 50. Midtjylland hat wie erwartet die 50er Grenze gerissen.

Mal schauen, ob das RKI es schafft das gekonnt zu ignorieren, wenn sie die Liste der Risikogebiete aktualisieren (und u.a. Polen und die Schweiz hinzufügen).

Anbei die bunten Bildchen.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: 02.01.2018, 07:15

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Polly »

Die Spannung ist greifbar ... keiner sagt/schreibt etwas. :mrgreen:
Alle halten den Atem still.

Ich möchte nicht wissen, wie viele heute auf deine Zusammenfassung gewartet und sie verschlungen haben wombat.
Ich kann für mich nur sagen, dass ich tatsächlich kaum wage zu atmen.
Die Situation macht mich wirklich fertig. Keine Ahnung, wann ich zuletzt vernünftig geschlafen habe.

Wir haben uns damals für Umbuchung entschieden obwohl uns klar war, dass wir diese Durststrecke nur durch ein Wunder überstehen werden.
Jetzt rolle ich meine "Liste" mehrfach täglich in den Händen und kann mich trotzdem nicht auf den Urlaub freuen.
Was für ein Mist ... .


Wenn zum Donnerstag nicht irgend etwas niederschmetterndes passiert, werden wir Samstag starten.
Auch wenn unser Gebiet zum Risikogebiet erklärt wird! Entgegen meiner ursprünglichen Überzeugung.


@wombat ... ganz ganz lieben und herzlichen Dank an dich!!!!

Und allen anderen auch für eure Gedanken, das Teilen eurer Sorgen ... tut schon gut, nicht alleine zu sein. Bild
Strandkrabbe
Mitglied
Beiträge: 549
Registriert: 02.08.2012, 21:09
Wohnort: Niedersachsen(Nähe Hamburg)

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Strandkrabbe »

Hej Polly,

entspann dich :mrgreen:
Das wird schon klappen.... Die Zahlen steigen ja auch hier bei uns, da seid ihr im dänischen Ferienhaus bestimmt besser aufgehoben.
Wir waren im August in DK und ich hatte auch ein bisschen Schiss, das die Grenze vor unserem Urlaub evtl. ein 2. mal dicht gemacht wird, aber alles ging gut :D
Ich drück euch die Daumen ! Mein Bauchgefühl sagt, alles wird gut 8)
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

Ich drück Dir die Daumen, Polly!
Man muss sich damit abfinden, daß die Zukunft unbestimmt ist. Manchmal weniger und (in diesem Fall) eben mehr. Planbarkeit ist eine Illusion. (Es sei denn, es gibt den Punkt "sonstiges" ;-)
MrMinden
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 08.12.2008, 20:53
Wohnort: Minden

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von MrMinden »

Die nächste Frage wäre ja auch, ob nun Midtjylland = Midtjylland bedeutet oder ob sie noch Abstriche in den Regionen machen.

Es gibt ja auch dort weniger stark betroffene Kommunen und welche mit hohen Fallzahlen.

Wir wollen eigentlich Samstag auch starten (Lemvig Kommune) und schauen auch tagtäglich was nun passiert (oder eben nicht).

Koffer sind schon gut gefüllt, Vorräte ebenso... Menno! :?
Extratropical
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 10.10.2020, 13:45
Wohnort: Grenzgebiet von SH und HH

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Extratropical »

MrMinden hat geschrieben:Die nächste Frage wäre ja auch, ob nun Midtjylland = Midtjylland bedeutet oder ob sie noch Abstriche in den Regionen machen.

Es gibt ja auch dort weniger stark betroffene Kommunen und welche mit hohen Fallzahlen.

Wir wollen eigentlich Samstag auch starten (Lemvig Kommune) und schauen auch tagtäglich was nun passiert (oder eben nicht).

Koffer sind schon gut gefüllt, Vorräte ebenso... Menno! :?
Ich würde nicht davon ausgehen, dass das RKI innerhalb der Regionen nochmal unterteilt, zumal Lemvig auch sehr nahe an der Inzidenz-Grenze liegt (46 aktuell, und Struer Kommune mit 276 direkt nebenan).
Das gleiche Problem besteht auch schon mit Bornholm und der Region Hovedstaden.
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

Das RKI macht sein Standard-Update heute Abend zwischen 18:00 und 20:00 Uhr. Wenn sie irgendwelche Schandtaten beabsichtigen, dann rechne ich zu der Zeit damit...

Eine Ausnahme davon wäre, wenn sie auf die Daten des CEDC warten:
https://www.ecdc.europa.eu/en/publicati ... e-covid-19
Die kommen wohl erst heute später am Abend.

Ansonsten wird europaweit nun ein "Ampelsystem" gebastelt mit wiederum anderen Regeln. Ob und wie das gültig ist/wird, zeigt sich dann noch....

Bild
Aalwurst
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.08.2017, 20:52

Erste Gerüchte zu Neue Quarantäne-Regeln für Reiserückkehrer

Beitrag von Aalwurst »

Soeben sind die ersten Gerüchte zu den neuen Quarantäne-Regeln für Reiserückkehrer aus Risikogebieten durchgesickert. Diese sollen ab 08.11.2020 gelten.

"Neue Quarantäne-Regeln für Reiserückkehrer ab 8. November
Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Ausland sollen ab dem 8. November neue Quarantäne-Bestimmungen gelten. Dies sieht der Entwurf für eine neue Muster-Quarantäneverordnung vor, über die heute das Bundeskabinett beraten hat. Laut Nachrichtenagentur AFP ist zentraler Punkt des Entwurfs eine Pflichtquarantäne von zehn Tagen für alle Rückkehrer aus Gebieten, die vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft werden. Diese Pflichtquarantäne kann verkürzt werden, wenn der oder die Betroffene "frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise" einen negativen Corona-Test vorlegen können, wie es in der Vorlage heißt. Bislang gilt für Reiserückkehrer aus Risikogebieten eine Pflichtquarantäne von 14 Tagen.
Ausnahmen von der Test- und Quarantänepflicht gelten etwa für Transitreisen, für Reisen in Nachbarländer von weniger als 24 Stunden Dauer, für Besuche aus familiären Gründen von bis zu 72 Stunden, für Berufs- und Studienpendler sowie für Beschäftigte im Waren- und Personenverkehr und für Beschäftigte im Gesundheitswesen."


Quelle:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Cor ... er580.html
Beitrag von 14:05
Beste Grüße
von der Aalwurst
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

Also Verkürzung der Quarantäne von 14 auf 10 Tage und vor allem eine bundeseinheitliche Regelung. Bislang gab es da auf Landesebene doch recht unterschiedliche Verordnungen. In S-H muss man bislang z.B. einen Test bei Einreise und einen weiteren 5 Tg. später durchführen um die Quarantäne zu verkürzen.

Sinnvoll ist das schon. Die Frage ist, ob man diesen Test nach 5 Tagen nun selbst finanzieren muss (was ich vermute).

Die interessanteste Frage ist, wie es sich bei einer Neueinstufung als Risikogebiet während des Aufenthaltes verhält. Wenn ich dann innerhalb von 24h ausreise, gilt dann die Ausnahme: "Reise in ein Risikogebiet, weniger als 24 Stunden Dauer?".

Fragen über Fragen.... ;-)
Aalwurst
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.08.2017, 20:52

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von Aalwurst »

Hmmm Wombat,
so liest jeder das für sich positive bzw. schmerzliche aus einer Pressemitteilung heraus :D

Für mich ist der Kernpunkt:
Mindestens 5 Tage in Quarantäne !
Bisher konnte man sich mit einem negativen Test sofort "freikaufen". So ist es zumindest in den, mir bekannten, Quarantäne-Einreiseverordnungen bisher geregelt.
Somit wäre das, für mich persönlich, ein heftiger Rückschritt zu den bisherigen Verordnungen.


Inzwischen gibt es eine weitere Verlautbarung, mit z.T. anderen Aussagen:

"Quarantänepflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten ab 8. November
14:59 Uhr

Die neue Quarantänepflicht für Rückkehrer aus ausländischen Corona-Risikogebieten soll ab dem 8. November gelten. Die Details regelt eine Musterquarantäneverordnung, die das Bundeskabinett heute verabschiedete und die eine "gemeinsame Arbeitshilfe für alle Länder" darstellen soll, wie Regierungssprecher Steffen Seibert sagte. Die konkrete Umsetzung liegt bei den Bundesländern, Reisende müssen deren jeweilige Regeln beachten.

Ursprünglich sollten die Neuerungen schon zum 15. Oktober kommen. Wer sich in den zehn Tagen vor der Einreise in einem als Risikogebiet eingestuften Land oder einer solchen Region aufgehalten hat, muss ab dem 8. November laut Seibert bei seiner Rückkehr unverzüglich für zehn Tage in Quarantäne gehen. Zudem muss er sich beim Gesundheitsamt melden.

Wer die Selbstisolation vorzeitig beenden möchte, kann frühestens am fünften Tag nach der Einreise einen Coronavirus-Test machen lassen. Wenn das Ergebnis negativ ist, endet die Pflicht zur Quarantäne. In jedem Fall ist das Gesundheitsamt über das Ergebnis zu informieren. Wenn der Test negativ ausfällt, aber innerhalb von zehn Tagen Symptome auftreten, müssen Betroffene einen weiteren Test machen."


Quelle:
https://www.tagesschau.de/newsticker/li ... schaffende
Beitrag von 14:59
Beste Grüße
von der Aalwurst
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Corona Reiseauswirkungen

Beitrag von wombat »

Wie gesagt, bislang in das in SH anders geregelt (ich weiß, daß in der Info vom auswärtigen Amt Deine Version steht). Hier braucht es bisher 2 Tests und zwischen den Tests müssen mind. 5 Tage liegen. Je nach Bundeland gelten also bislang unterschiedliche "Zusatzregeln". Die einem dann spätestens das örtliche Gesundheitsamt verklickert, wenn man bisher nur die Info vom Auswärtigen Amt kannte.
https://schleswig-holstein.de/DE/Landes ... auber.html

Scheinbar liegt die Umsetzung der Regelungen immer noch bei den Bundesländern. Mal schauen was diesmal dabei herauskommt.

Bei den 5 Tagen bleibt es auch nicht. Bis das Testergebnis da ist, dauert es ja 1-2 Tage. Zumal dieser Test nicht priorisiert ist. Somit liegt die zeitliche Ersparnis bei ca. 3-4 Tagen.

Das überschneidet sich auch mit der beabsichtigten Europa-"Einheitlichen" Regelung bezüglich Risikogebieten. Hier gibt es aber natürlich wieder andere Kriterien und wohl auch Regional. Es gibt zwei Schwellen basierend auf 14-Tage Inzidenzen. Die erste für "Orange" liegt bei 50 (wäre wöchtlich also 25) und die zweite für "Rot" liegt bei 150 (wäre wöchentlich also 75). Es obliege aber wieder den Ländern wie sie auf Ein-/Auseisende aus/in orange bzw. rot reagieren. (Die Einstufung bezieht auch noch die Positiv-Quoten der Tests ein.)

https://www.dw.com/de/eu-f%C3%BChrt-cor ... a-55257147

Ab Freitag soll eine Karte des ECDC entsprechend aktualisiert werden. Ob / wann das dann irgendeine rechtliche Relevanz hat werden wir dann ja hoffentlich bald erfahren....
Antworten