Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Tipps und Fragen, Reiseberichte, Sehenswürdigkeiten, Städte etc.
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7012
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von 25örefan »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 11.01.2021, 15:37 Aber nun, das ist der Wandel der Zeit. Ich warte nur auf die Zeit, wo die schönsten Dünenlandschaften 18-Loch Golfplätzen und großen Ferienanlagen internationaler Hotelketten weichen müssen. :shock:
Ich wünsche uns ein langes Leben, aber meinst Du, dass wir das noch erleben werden müssen?😱
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von Ny Hinnerk »

25örefan hat geschrieben: 11.01.2021, 15:59 Ich wünsche uns ein langes Leben, aber meinst Du, dass wir das noch erleben werden müssen?😱
Wohl nicht, wenngleich die Anfänge bereits gemacht wurden. Mich zieht es nicht mehr in die Bereiche, wo die meisten Urlauber an der Nordsee ihren urlaub verbringen. Da ist es mir einfach zu eng geworden. Wenn wir nicht nach Finnland oder auch Schweden fahren dann nur noch nördlich vom Limfjord (für Kurzurlaube).
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
dina
Mitglied
Beiträge: 2385
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von dina »

Die jungen Mitteleuropäer hat geschrieben: 11.01.2021, 15:01
dina hat geschrieben:Wenn ihr wieder rein dürft, werdet ihr Augen machen.
Im positiven oder im negativen Sinne? :wink:
Naja, momentan eher negativ, da wirklich überall gebaut wird, und es um diese Jahreszeit eh nicht besonders aussieht.
Aber wenn es fertig ist, dann wird es schon positiv denke ich.
Ich mache ja keinen Urlaub hier, deshalb sehe ich es wohl mit anderen Augen.
Söndervig fan ich früher eher unattraktiv ehrlich gesagt.
Wenn es ein lebendiges Zentrum wird, sehe ich es als positiv an, man muss ja dort nicht buchen, wenn man Ruhe sucht, aber kann shoppen, essen gehen und ein bisschen Trubel haben für ein oder 2 Stunden.
Für die Region sehe ich es als Positiv.
Wenn ich im Norden Urlaub mache wohne ich auch ruhig aber bummele gerne in Blokhus oder Løkken.

LG Tina
dina
Mitglied
Beiträge: 2385
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von dina »

Hier mal ein paar Eindrücke , die 181 ist seit einer Woche wieder offen und endlich fertig:
https://www.tvmidtvest.dk/nyheder/07-05 ... c61e938ada

Die fast 500 neuen Häuser stehen fast auch schon alle, das Badeland selbst nimmt auch langsam Gestalt an.
Die Fassade vom Meny ist noch nicht ganz fertig.
Hier was zu Hansen: https://www.tvmidtvest.dk/har-du-10-min ... soendervig
Hoffe ihr könnt es bald selbst sehen :wink:
Benmann
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2020, 12:06

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von Benmann »

Wir sind im August vor Ort, aber meine Zweifel bleiben, ich kann mir gut vorstellen, dass es der letzte Urlaub in Söndervig wird.
Lillelone
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 06.06.2021, 11:34

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von Lillelone »

Hej,
wir sind 3 Wochen in Klegod- zum Radfahren in beide Richtungen abseits der Straße schön und blühend wie immer im Juni...dann heute: Søndervig !! Mir fehlen fast die Worte über die betongewordenen Scheusslichkeiten, allen voran das im Entstehen begriffene Lalandia- Bad mit den Ausmaßen eines AKW und einem rohbauähnlichen meny- Supermarkt! Am besten zum Einkauf gleich die neue Umgehung bis zum hervorragenden Brugsen in dem so schönen Ringköbing nehmen...Søndervig für mich: der dänische Ballermann - dagegen sind Blavand und Henne Strand direkt idyllisch!
Man muss ja nicht hinfahren...
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7012
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von 25örefan »

Lillelone hat geschrieben: 06.06.2021, 16:08 Hej,
wir sind 3 Wochen in Klegod- zum Radfahren in beide Richtungen abseits der Straße schön und blühend wie immer im Juni...dann heute: Søndervig !! Mir fehlen fast die Worte über die betongewordenen Scheusslichkeiten......
Man muss ja nicht hinfahren...
Du hast recht, aber Søndervig, welches ich seit 1972 kenne, war bisher immer einen netten Ausflug wert.
Dieses Jahr werden wir nach zahlreichen Urlauben in der Gegend die Ostseeseite (Insel Als) im Spätherbst als Ziel haben.
Euch einen beschaulichen Urlaub in Klegod und grüßt mir die Nordsee und den Holmsland Klit.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Küstenkind
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 19.11.2015, 10:17

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von Küstenkind »

Moin,

nachdem das Forum nun schon einige Zeit im neuen Gewand ist (danke dafür. Gefällt mir gut), tippe ich auch mal ein Lebenszeichen.

Die Bebauung mn Söndervig begeistert mich auch nicht. Aber die Dänen bzw. die Menschen vor Ort haben ein recht darauf den Tourismus so
zu lenken, wie es ihnen gefällt. Letztendlich habe ich als DK-Urlaube seit Mitte der 70er Jahre (damals noch als (Küsten)Kind) zu dieser Ent-
wicklung beigetragen. Vermutlich werden manche Urlauber wegbleiben, dafür aber andere hinzukommen. Das ist der Gang der Zeit.

Trotzdem werde ich wohl mein Leben lang dem Holmsland Klit verfallen bleiben. Diesem Streifen "zwischen Meer und Fjord" der sich öffnet,
wenn man in Nymindegab über die Kuppe fährt. Ihr kennt das Gefühl sicher. Seine Pastell-Farbenen Töne am Winterhimmel. Das Dühnengras
mit dem weissen Sand und dem Fisch aus Hvide Sande. Zahllose Kindheits-Erinnerungen an rote Würstchen, Softeis und damals noch für uns
unbekannt Röstzwiebeln im Sommer. Als Urlaubsgeld hatte ich damals tatsächlich Scheine (den braunen mit den Spatzen drauf ;-) ) und damit
gefühlt unendlich reich.

So manches hat sich getan in den Jahren. Windräder als sichtbarstes Zeichen einer anderen Zeit. Mehr Konsum und Nippes-Läden, Sat-TV
und W-LAN in den Häusern, Internetbuchungen statt Kataloge im Vorfeld durchforsten, Seawest und nun Lalandia.

Wenn ich heute über die Kuppe fahre, fühlt es sich immer noch genauso an. Die Stangen der Fischer stehen als kleine Pyramiden, der
Truppenübungplatz, die kleine Kirche der freien Gemeine rechts am Strassenrand und so manches uralte Sommerhaus links und rechts des
Weges.

Auch heute noch kann ich in (m)einem Haus sitzen und die Landschaft bewundern, mein Handy ignorieren, mit der Kleinen Drachen steigen
lassen (diese coolen Lenkdrachen gab es früher nicht ;-) ), mit ihr ins Legoland fahren und in Ringköping einen Pölser essen. All das kann
ich nach wie vor und es fühlt sich immer noch gut an.

Die Veränderungen (muss) ich akzeptieren. Denn ich, und am Ende wir alle, sind auch nicht mehr die Alten. Wir nutzen W-Lan und Sat-TV.
Den brauen Schein mit den Spatzen gibt es nicht mehr (auch nicht mehr die lustige 25 Öre-Münze mit dem Loch). Das Auto ist größer und
hat eine Klimaanlage, das Haus wird natürlich online gebucht und, und, und. DK ist kein Museum und wird mit mir "anders".
Mein Gefühl bleibt :-))))))))

Genießt den Sommer mit hoffentlich immer mehr Freiheiten.

Bis dahin
Dat Kind
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7012
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von 25örefan »

Küstenkind hat geschrieben: 09.06.2021, 12:54 Moin,
. Aber die Dänen bzw. die Menschen vor Ort haben ein recht darauf den Tourismus so
zu lenken, wie es ihnen gefällt. Letztendlich habe ich als DK-Urlaube seit Mitte der 70er Jahre (damals noch als (Küsten)Kind) zu dieser Ent-
wicklung beigetragen. Vermutlich werden manche Urlauber wegbleiben, dafür aber andere hinzukommen. Das ist der Gang der Zeit.
Natürlich dürfen die Dänen das , aber ich bin der Auffassung, dass Sie nicht sollten, wobei ich glaube, dass es mit Sicherheit eine ganze Reihe Dänen gibt, denen diese Art von Lenkung auch nicht gefällt.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7012
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Massiver Ferienhausbau und Badeland in Söndervig

Beitrag von 25örefan »

Küstenkind hat geschrieben: 09.06.2021, 12:54 Trotzdem werde ich wohl mein Leben lang dem Holmsland Klit verfallen bleiben. Diesem Streifen "zwischen Meer und Fjord" der sich öffnet,
wenn man in Nymindegab über die Kuppe fährt. Ihr kennt das Gefühl sicher. Seine Pastell-Farbenen Töne am Winterhimmel. Das Dühnengras
mit dem weissen Sand und dem Fisch aus Hvide Sande. Zahllose Kindheits-Erinnerungen an rote Würstchen, Softeis und damals noch für uns
unbekannt Röstzwiebeln im Sommer. Als Urlaubsgeld hatte ich damals tatsächlich Scheine (den braunen mit den Spatzen drauf ;-) ) und damit
gefühlt unendlich reich.
...

Wenn ich heute über die Kuppe fahre, fühlt es sich immer noch genauso an. Die Stangen der Fischer stehen als kleine Pyramiden, der
Truppenübungplatz, die kleine Kirche der freien Gemeine rechts am Strassenrand und so manches uralte Sommerhaus links und rechts des Weges.
🙏🙏🙏
Du sprichst mir mit Deinem trefflich gezeichneten, Wehmut hervorrufenden Bild aus der tiefsten Seele, selbst wenn sich noch einiges hinzufügen ließe.
Genau so kenne ich es auch immer wieder seit Mitte der 70er.
Ich hoffe, dass dieses Bild noch lange so bleibt und die „Sünde“ von Søndervig nicht auf den Holmsland Klit kopiert wird und ich diesen Landstrich und auch die weitere Umgebung noch oft genießen kann, zumal es uns coronabedingt buchungstechnisch im Herbst auf die Ostseeinsel Als verschlägt.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Antworten