Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänemark ?

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars J. Helbo »

Ein Termometer brauche ich nicht - ich merke schon, dass es KALT ist :wink:

Und Artikel kan ich auch finden, z.B.:

http://www.dr.dk/Nyheder/Indland/2010/01/15/182214.htm

Demnach ist diesen Januar der kälteste seid 1987 und in Top-10 seid 1874. Aber ich weis natürlich auch, dass dies nur Fakten sind und als solches den Glauben der Klimagläubigen nicht beirren wird :D

Aber vielleicht geht die Klimaerwärmung bei Euch in DE ja weiter, hier in DK scheint sie leider zu ende zu sein :(
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
vmax

Beitrag von vmax »

Hier mal etwas indirekt Thematisches (Co2).
......... ---- nur mal so zum Nachdenken und Recherchieren. :(

http://www.youtube.com/watch?v=9O1rtKqXPV0&feature=player_embedded

Freundliche Grüße vmax :(
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars J. Helbo »

Aber Mittwoch soll es endlich Tauwetter werden :D

... was natürlich nicht ausreicht um den erzielten Kälterekord in Gefahr zu bringen ....
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars J. Helbo »

Jetzt, wo wir bei den Artikeln sind, habt Ihr schon das hier gesehen:

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/environment/article6991177.ece

Wer zwei mal lügt .... :wink:
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars J. Helbo »

Die kälteste Nacht seid 2004 - bis -18 Grad.:

http://www.dk-forum.de/forum/posting.php?mode=reply&t=17876

Zwei Fähren - Udbyhøj in Randers Fjord und Hundested-Rørvig haben jetzt wegen Eis den betrieb eingestellt.:

http://vejret.tv2.dk/nyt/article.php/id-28066741.html

.... schön zu wissen, dass es alles mit dem Klima nix zu tun hat :roll:
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
goldenmole
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 10.07.2006, 14:04
Wohnort: Copenhagen

Beitrag von goldenmole »

Hier die neuesten Daten zu 2009 http://www.giss.nasa.gov/research/news/20100121/
2009 war das zweitwaermste Jahr seit Begin der Aufzeichungen und das letzte Jahrzehnt das waermste.

"There's substantial year-to-year variability of global temperature caused by the tropical El Niño-La Niña cycle. But when we average temperature over five or ten years to minimize that variability, we find that global warming is continuing unabated."

Klima ist eben NICHT das gleiche wie Wetter..

Hier die Temperaturentwicklung graphisch http://www.giss.nasa.gov/research/news/20100121/418335main_land-ocean-full.jpg der rechte schwarze Punkt ist fuer 2009.

Fuer Nord und Sued-Hemisphaere getrennt hier:
http://www.giss.nasa.gov/research/news/20100121/418334main_hemi-temp-full.jpg

Dies ist KEIN link zu irgendwelchen Zeitungsartikeln oder websites von "Interest groups" sondern der link direkt zu NASA GISS (Goddard Institute for Space Studies)
ebbus
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 08.04.2008, 14:46
Wohnort: Dresden

Beitrag von ebbus »

goldenmole hat geschrieben: 2009 war das zweitwaermste Jahr seit Begin der Aufzeichungen und das letzte Jahrzehnt das waermste.
ja und zwar deshalb: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/01/climategate-ist-nur-die-spitze-des.html

Gruß ebbus

äh und die NASA gehört natürlich sehr wohl zu den "Interest groups" .
Gruß Ebbus
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars J. Helbo »

goldenmole hat geschrieben:Klima ist eben NICHT das gleiche wie Wetter..
Sag ich doch ...

Wäre ja auch jammerschade, wenn so ein paar Tatsachen Dir in Dein Glaube erschüttern könnte :D
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
Jørg
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 24.03.2007, 19:22

Beitrag von Jørg »

in dieser Diskussion gilt:

§ 1
Lars hat immer recht.

§ 2
Falls Lars nicht recht hat, tritt § 1 in Kraft.
opa06

Beitrag von opa06 »

Das stimmt so nicht, ich habe recht, und das immer.
Welche Meinung ich vertrete ? Mal sehen wer am lautesten schreit ?

Warum ich das schreibe ? Ich bin unzufrieden. Ich habe noch keine tägliche Katastrophenmeldung bekommen. Da habe ich als guter Deutscher Entzugserscheinungen. :mrgreen:

Ausserdem tue ich nicht nur wichtig, ich bins ! :wink:

Der immer wieder staunende Opa06
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars J. Helbo »

http://vejret.tv2.dk/article.php/id-28110752.html

Heute war es etwas wärmer. In Skagen kam die Temperatur auf +4,9 Grad. Das wird jetzt vermutlich der Höchsttemperatur des Monats werden. Das ist dann der niedrigste Höchsttemperatur eines Monats seit 1980.

Selbst im berüchtigten Eiswinter 1942 lag die Höchsttemperatur im Januar bei +7,9 Grad.
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
goldenmole
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 10.07.2006, 14:04
Wohnort: Copenhagen

Beitrag von goldenmole »

ebbus hat geschrieben:
goldenmole hat geschrieben: 2009 war das zweitwaermste Jahr seit Begin der Aufzeichungen und das letzte Jahrzehnt das waermste.
ja und zwar deshalb: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/01/climategate-ist-nur-die-spitze-des.html

Gruß ebbus

äh und die NASA gehört natürlich sehr wohl zu den "Interest groups" .
Es macht schon einen Unterschied ob sich Aussagen auf websites beziehen die keine ihrer Anschuldigungen mit peer-reviewed Literatur Zitaten belegen koennen, sondern deren Hauptquelle ein "meterologischer Berater" und ein TV-Wetter "Experte" sind. Wo Orginalquellen verlinkt werden sind dies irgendwelche pdf's und nicht wissenschaftliche Publikationen.

Es ist schon bizzar Aussagen auf Basis einer solchen Grundlage 1:1 mit Ergebnissen gleichzusetzen, die auf dem Konsenz von tausenden Wissenschaftlern beruhen, und die offen und transparent (hier kann jeder selber die Daten runterladen und berechnen http://data.giss.nasa.gov/gistemp/) von einigen der wichtigsten Forschungsinstitutionen (Headley Centre, NASA, NOAA) erzeugt und publiziert werden.

Ergebnisse von echter Forschung sind staendiger Kritik, peer review und modifikation ausgesetzt. Sie sind eben nicht Tatsachenresistente Glaubensbekenntnisse wie die dubiosen, annonymen, quellenlosen und zusammen-gegoogelten "Schall und Rauch" posts.
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars J. Helbo »

Ich kann dem nur zustimmen und möchte dabei nochmal auf diese Geschichte hinweisen:

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/environment/article6991177.ece

Vor zwei Jahren kam vom Intergovernmental Panel on Climate Change eine Warnung, dass alle Gletscher in der Himalaya bis zum Jahr 2035 schmelzen würden.

Jetzt haben die "Wissenschaftler" hinter diese Aussage eingeräumt, dass die Grundlage nur eine 8 Jahre alte Artikel der Zeitschrift New Scientist war. Die Grundlage für diesen Artikel war wiederum ein kurzes Telefon-Interview mit ein einzelner und nicht sehr bekannter indischer Wissenschaftler namens Syed Hasnain, der inzwischen eingeräumt hat, seine Aussage war damals (vor 10 Jahren) reine Spekulation.

Es scheint so, als habe die WWF im Jahre 2005 den Artikel der New Scientist gefunden und die Aussagen völlig unkritisch übernommen. In 2007 hat die IPCC dann wiederum die Aussagen von der WWF absolut unkritisch übernommen.

Wie viele weitere solche Geschichten sollen entlarvt werden, bevor jemanden anfängt kritische Fragen zu stellen? Welchen Wert hat den "peer review", wenn es so läuft wie in diesem Fall?
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
goldenmole
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 10.07.2006, 14:04
Wohnort: Copenhagen

Beitrag von goldenmole »

Lars J. Helbo hat geschrieben:Ich kann dem nur zustimmen und möchte dabei nochmal auf diese Geschichte hinweisen:

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/environment/article6991177.ece

Vor zwei Jahren kam vom Intergovernmental Panel on Climate Change eine Warnung, dass alle Gletscher in der Himalaya bis zum Jahr 2035 schmelzen würden.

Jetzt haben die "Wissenschaftler" hinter diese Aussage eingeräumt, dass die Grundlage nur eine 8 Jahre alte Artikel der Zeitschrift New Scientist war. Die Grundlage für diesen Artikel war wiederum ein kurzes Telefon-Interview mit ein einzelner und nicht sehr bekannter indischer Wissenschaftler namens Syed Hasnain, der inzwischen eingeräumt hat, seine Aussage war damals (vor 10 Jahren) reine Spekulation.

Es scheint so, als habe die WWF im Jahre 2005 den Artikel der New Scientist gefunden und die Aussagen völlig unkritisch übernommen. In 2007 hat die IPCC dann wiederum die Aussagen von der WWF absolut unkritisch übernommen.

Wie viele weitere solche Geschichten sollen entlarvt werden, bevor jemanden anfängt kritische Fragen zu stellen? Welchen Wert hat den "peer review", wenn es so läuft wie in diesem Fall?
Kritische Fragen sind untrennbarer Bestandteil wissenschaftlichen Arbeitens. Das peer review nicht immer funktioniert wird jeder Wissenschaftler zugeben. Der Fall ist peinlich, entwertet aber weder die Arbeit des IPPC noch das Prinzip der peer-review. Was sollte denn die Alternative sein? Das Tatsachenbehauptungen annonym, ohne Daten und ohne Literaturzitate in Zukunft weltweit in Blogs gesammelt werden?

Skeptisches Hinterfragen, auch (und gerade) wissenschaftlicher Literatur: ja sicher! Ein Abwaegen von Glaubwuerdigkeit, Breite der Unterstuetzung in der Wissenschaftlichen Community und Gewicht von Quellen ist aber noetig. Sorry.. ein link zu einem dubiosen "sceptics" blog ist nicht Ausreichend.
Benutzeravatar
Lars J. Helbo
Mitglied
Beiträge: 7370
Registriert: 23.06.2002, 21:08
Wohnort: Sall
Kontaktdaten:

Beitrag von Lars J. Helbo »

goldenmole hat geschrieben:Kritische Fragen sind untrennbarer Bestandteil wissenschaftlichen Arbeitens.
Ja, so sehe ich das ja auch. Nur leider scheint es so, als sei dies bei der Klimaforschung nicht unbedingt der Fall. Hier sitzen scheinbar eine große Gruppe Forscher, die alle schwerwiegende wirtschaftliche Interessen in der Sache haben - es wird nicht kritisch hinterfragt, sondern peer review besteht hier nur in das gegenseitige Bestätigen der "richtige" Meinung.
goldenmole hat geschrieben:Der Fall ist peinlich, entwertet aber weder die Arbeit des IPPC noch das Prinzip der peer-review.
Der Fall ist viel mehr als Peinlich. Und er erschüttert die Glaubwürdigkeit der IPCC. Insbesondere weil er so kurz nach der climagate-affäre kommt. Jeder, der noch ein klein wenig kritisch über die Klimafrage denken kann und sich die Religion noch nicht vollkommen hingegeben hat, muss sich doch jetzt fragen, wie viele weitere solche Fälle es noch gibt?

Der hier erwähnte Fall ist ja keineswegs neu. Die WWF hat sie wie gesagt schon 2005 zur eigen gemacht, und erst jetzt wurde die Fälschung entlarvt. Wie viele andere Behauptungen in Sachen Klima warten noch darauf, dass ein kritischer Journalist die Sache überprüft?
[url=http://www.helbo.org]www.helbo.org[/url] - [url=http://www.sallnet.dk]www.sallnet.dk[/url] - [url=http://www.salldata.dk]www.salldata.dk[/url] - [url=http://friskole.netau.net]www.frijsendal.dk[/url]
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig
Antworten