Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänemark ?

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von 25örefan »

Da bin ich gespannt:
EU-Kommission: Dänemark darf Benzin- und Diesel-Autos nicht verbieten
Dänemarks Regierung will Autos mit Verbrennungsmotor von 2030 an aus dänischen Autohäusern verbannen. Doch aus Brüssel kommen juristische Bedenken. ...
Dänemark kann nicht im Alleingang den Verkauf neuer Benzin- und Dieselfahrzeuge ab dem Jahr 2030 verbieten. Das schreibt die Tageszeitung „Berlingske“ und beruft sich auf einen Brief der EU-Kommissarin für den Binnenmarkt, Industrie und Unternehmertum sowie kleine und mittlere Unternehmen, Elzbieta Bienkowska, an den Europa-Ausschuss des Folketings.
...
Ein Politikprofessor hat eine Lösung für das Problem....
Um das Verbot dennoch durchzusetzen, gebe es einen Weg, meint Peter Nedergaard, Politikwissenschaftler an der Uni Kopenhagen: Die EU-Gesetze müssten geändert werden.
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... -verbieten
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von 25örefan »

Insekten- Farming, Insekten statt Rindersteak auf dem Teller als Beitrag zur CO2-Einsparung?
https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... -neue-wege
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6217
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von Hendrik77 »

Der Ende letzter Woche gemessene Höchststand der Temperaturen in Grönland wird jetzt nochmal überprüft. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... -groenland
Wenn die Messung sich bestätigt ist das ein zweifelhafter Rekord der Temperatur in Grönland.

Hendrik77
Benutzeravatar
Ronald
Mitglied
Beiträge: 1657
Registriert: 24.05.2013, 07:11
Wohnort: Berlin

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von Ronald »

Hendrik77 hat geschrieben:Der Ende letzter Woche gemessene Höchststand der Temperaturen in Grönland wird jetzt nochmal überprüft. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... -groenland
Wenn die Messung sich bestätigt ist das ein zweifelhafter Rekord der Temperatur in Grönland.

Hendrik77
Na da würde auch Zeit, dass Grönland endlich wieder seinem Namen gerecht wird und alles wieder grünt und blüht (mittelalterliche Warmzeit), so wie Erik der Rote es im Jahre 982 vorgefunden hat. 8)
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von 25örefan »

Wenn schon eine simple Temperaturmessung überprüft werden muss, wie es da wohl um andere Klimadaten und den Schlußfolgerungen daraus steht? :shock:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
Zuelli
Mitglied
Beiträge: 992
Registriert: 22.05.2013, 18:29
Wohnort: Hamburg

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von Zuelli »

4,7 Grad in Grönland...



Nee, ist mir einfach zu kalt. Da bleib ich hier. :wink:
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6217
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von Hendrik77 »

https://nordschleswiger.dk/de/daenemark ... chlimmsten Wenn Grönland wieder grün ist können die Menschen aus Esbjerg ja ggf. umgesiedelt werden. :P


Hendrik77
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6217
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von Hendrik77 »

Hier ein paar Rückschlüsse die Forscher in Dänemark ziehen was die aktuelle Eisschmelze angeht. https://jyllands-posten.dk/nyviden/ECE1 ... e-proces«/

Hendrik77
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von 25örefan »

Nicht Dänemark, aber hier tut sich was in Sachen technische Lösungen zur CO2-Verringerung in der Luft
Eingefangen und versteinert:
In Island wird künftig Kohlendioxid aus der Luft in Karbonatgestein umgewandelt – und so dem Klimasystem entzogen. Eine jetzt installierte Pilotanlage filtert dafür CO2 aus der Umgebungsluft und leitet das Gas in den Untergrund. Chemische Reaktionen im porösen Basaltgestein führen dazu, dass das CO2 zu Karbonat mineralisiert. Dass diese Versteinerung funktioniert, haben bereits vorherige Pilotversuche bewiesen – jetzt wird dies erstmals mit Direct-Air-Capture kombiniert.
https://www.scinexx.de/news/geowissen/a ... -der-luft/
Auch interessant: CO2 aus der Luft filtern und in „Sprit“ umwandeln:
https://energyload.eu/energiewende/inte ... gineering/
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/die- ... luft-85859
Die Liste der Sponsoren für Carbon Engineering ist beachtlich: https://www.cleanthinking.de/carbon-eng ... ionen/amp/
Zuletzt geändert von 25örefan am 17.08.2019, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6217
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von Hendrik77 »

https://nordschleswiger.dk/de/daenemark ... eihnachten Um das Ziel bis 2030 zu erreichen wird jetzt die dementsprechende Politik gemacht.

Hendrik77
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von 25örefan »

Wenn schon Deutschland lediglich mit einem Anteil von 0,0003534% Anteil den CO2- Gehalt der Luft beeinflußt, mit wie wenig Anteil mag dann das nur 5 Millionen Einwohner zählende Dänemark mit dem von Staatsministerin Mette Frederiksen gesetzten Ziel innerhalb von nur 10 Jahren „bis 2030 den CO2-Ausstoss in Dänemark um 70 Prozent zu reduzieren“, den weltweiten CO2-Gehalt der Luft meßbar zu beeinflussen?
Diese Beeinflussung wird weniger sein, als der bekannte Tropfen auf den heißen Stein, der angesichts der jetzt schon bestehenden und weiter wachsenden CO2-Emmissionen in Ländern wie z.B. China und Indien (deren Hauptaugenmerk auf Wachstum und kaum auf Verzicht gerichtet ist) verpufft.
Fünf von mehr als 190 Staaten (China, USA, Indien, Russland, Japan) kontrollieren mehr als die Hälfte der weltweiten Treibhausgasemissionen. Wenn sie die Anstrengungen zur schnellen Reduktion nicht mittragen, wird das Weltklima bis 2100 deutlich wärmer werden (> 3 °C), ganz gleich, was wir in Europa beschließen oder tun.
https://scilogs.spektrum.de/gedankenwer ... iskussion/

Ob es insbesondere auch für Dänemark solche nicht nur finanzgewaltigen Anstrengungen lohnt, die zweifellos nötig sind um derart kurzfristig Ziele mit derart man minimalen Auswirkungen zu erreichen?

Mit einer zusätzlichen Milliarde Kronen
in die Erforschung klimafreundlicher Lösungen will die Regierung sicherstellen, das angestrebte Ziel zu erreichen, bis 2030 70 Prozent weniger Treibhausgase zu produzieren.[1]
wird es wohl kaum getan sein und dazu
Wir müssen uns bei der grünen Umstellung unglaublich beeilen.[2]
besteht für Dänemark mit seinem nur minimalst möglichem Beitrag zur CO2-Reduzierung wohl kaum Anlass.

Aber erstmal hört es sich ein solches „Greta-Statement“
Der Klimawandel geht stark voran. Wir können das sehen. Wir können das fühlen“, so Regierungschefin Mette Frederiksen zu „Politiken“.[3]
gut an, es profiliert mit einem Seitenhieb auf politische Gegner
Die Løkke-Regierung hat damit begonnen, die Ausgaben in dem Bereich herunterzuschrauben, wir machen jetzt das Gegenteil“[4]
und sichert vermeintlich Wählerstimmen für die Zukunft.

Solches hilft dem Klima allerdings herzlich wenig, denn Regierungschefin Mette Frederiksen unterliegt dem gleichen Irrtum („verzerrte Wahrnehmung“) wie viele andere in Gesellschaft und Politik anderswo in Europa:
Mit der schnelleren Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen in Deutschland und in der EU können wir die globale Erwärmung auf unter 2 °C oder vielleicht sogar auf unter 1,5 °C begrenzen.

Sagen wir es ganz deutlich: Das ist Wunschdenken. Die EU verursacht derzeit ca. 9 % der weltweiten Emissionen von Treibhausgasen. 2030 sollen es nach den Plänen der Europäischen Kommission höchstens noch 7 % sein. Selbst wenn wir uns sehr ins Zeug legen, können wir den weltweiten Ausstoß von Klimagasen in zehn Jahren um ein bis zwei Prozent verändern. Selbst mit einer hohen CO2-Steuer in Deutschland fällt der Anstieg der Temperaturen weltweit maximal 0,1 °C geringer aus. Nach dem derzeitigen Stand wären das 3,2 °C statt 3,3 °C bis zum Jahr 2100. Wenn die deutsche Regierung ihren Reduktionsplan ehrgeiziger gestaltet, ruiniert sie allenfalls die Wirtschaft, aber sie ändert nicht das Weltklima.

Selbst die Vorgaben des Pariser Klimaabkommens ändern daran wenig. Nehmen wir einmal an, die Staaten der Welt halten sich tatsächlich daran. Nach den Prognosen des Ölkonzerns BP und der internationalen Energieagentur wird sich der Ausstoß von Treibhausgasen dann bis 2040 weiter erhöhen, und zwar überall, ausgenommen in Europa. Die Folge: Ein Temperaturanstieg von mehr als 2,5 °C gegenüber dem Beginn des 20. Jahrhunderts wäre unvermeidlich.
https://scilogs.spektrum.de/gedankenwer ... iskussion/

Zitat [1, 2, 3, 4]:https://nordschleswiger.dk/de/daenemark ... ng-stecken
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Krogen
Mitglied
Beiträge: 964
Registriert: 04.02.2006, 01:12
Wohnort: Sønderjylland

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von Krogen »

Wie immer eine gute Anayse :mrgreen: Es besteht dringender Handlungsbedarf, aber da es nichts bringt, macht DK besser erst gar nichts. Soll doch China das Klima alleine retten. Haben die auch gleich ne gute Handlungsgrundlage, wenn alle anderen achselzuckend mit dem Finger auf sie zeigen. Da werden deren Bemühungen aber abgehen wie ein Zäpfchen. Dann lieber teure Zertifikate kaufen. DK ist einfach zu unwichtig für Fortschritt, da braucht man hier auch keine Technologien zu entwickeln.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6217
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von Hendrik77 »

Ich denke auch die dänische Politik ist sich klar darüber das der durch den Mensch verstärkte Klimawandel kein lokale Herausforderung ist. Sich trotzdem Ziele zu stecken und daran arbeiten diese zu erreichen, was soll daran so verkehrt sein?

Hendrik77
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von 25örefan »

Hendrik77 hat geschrieben:Ich denke auch die dänische Politik ist sich klar darüber das der durch den Mensch verstärkte Klimawandel kein lokale Herausforderung ist. Sich trotzdem Ziele zu stecken und daran arbeiten diese zu erreichen, was soll daran so verkehrt sein?

Hendrik77
Du selber hast doch dankenswerterweise den Link „Verzerrte Wahrnehmung in der Klimadiskussion“ eingestellt:https://scilogs.spektrum.de/gedankenwer ... iskussion/und mit dessen Inhalt die Antwort auf Deine obige Frage längst gegeben.
Es sei denn, Du stimmst im Gegensatz zu mir den Aussagen des von Dir verlinkten Artikels nicht überein.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6217
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Meeresspiegelanstieg - Klimawandel - wie reagiert Dänema

Beitrag von Hendrik77 »

Der Link von mir mit der verzerrten Wahrnehmung bezieht sich auf Deutschland, also hier im Thread für mich OT.
Ob nun Deutschland oder Dänemark, beide Länder sollten im Rahmen ihrer Möglichkeiten versuchen z.B. Emissionen zu senken, auch wenn dies nicht ausschlaggebend ist was die globale Herausforderung angeht. Das mit die anderen machen auch nichts um den durch Menschen verstärkten Klimawandel entgegen zu wirken und deswegen legen wir auch die Hände in den Schoss, ja das kann es doch nicht sein, jedenfalls sehe ich das so.
@25örefan
Wenn Du der Meinung ist das Klimaschutz (in Europa) nicht relevant ist, ja warum schreibst Du es nicht genau so, anstatt mir zu erzählen das ich meine Frage schon selbst beantwortet habe oder in der Rubrik Plaudereien Gretha Bashing zu praktizieren.

Vorbeugend sei nochmals erwähnt das ich auch in diesem Beitrag nur meine Meinung wiedergebe und nicht für andere Personen z.B. aus dem Team spreche.

Hendrik77
Antworten