Dummer Busfahrer oder Abgelenkt ?

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Antworten
Sandsturm(geloescht)

Dummer Busfahrer oder Abgelenkt ?

Beitrag von Sandsturm(geloescht) »

Oh man, und das mit Kinder an Bord :roll:

[url]http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/busunfall-muenchen-verletzte-100.html[/url]
Kaellepot
Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 15.11.2005, 13:44
Wohnort: München

Beitrag von Kaellepot »

Ha, die Unterführung kenne ich wie meine Hosentasche.

Das passiert gefühlte 10x im Jahr.
Ich versteh das nicht.....
Kaellepot
Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 15.11.2005, 13:44
Wohnort: München

Beitrag von Kaellepot »

Ich weiss nicht, ob der link funktioniert.
Aber das Schild mit der Höhenangabe war quasi neu.

https://maps.google.de/maps?ie=UTF8&cid ... l=DE&hl=de


https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =1&theater
Sandsturm(geloescht)

Beitrag von Sandsturm(geloescht) »

Kaellepot hat geschrieben: Aber das Schild mit der Höhenangabe war quasi neu.
Was nützt das beste Schild, wenn der Fahrer abgelenkt oder zu dämlich ist ?
semmel
Mitglied
Beiträge: 895
Registriert: 16.03.2005, 15:30
Wohnort: Harzrand, Deutschland

Beitrag von semmel »

Was gurken die auch in einem solchen Kaff rum..
Sollen sie doch besser im Harz die Erholung und den Spaß suchen... :mrgreen:
Torsten
Krogen
Mitglied
Beiträge: 964
Registriert: 04.02.2006, 01:12
Wohnort: Sønderjylland

Beitrag von Krogen »

Ein IQ-Test auf dem Polizeirevier hat ergeben, dass er lediglich abgelenkt war.

Und ob ein Besuch vom KZ Dachau unter "Spaß & Erholung" läuft....weiiißich nich...
Kaellepot
Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 15.11.2005, 13:44
Wohnort: München

Beitrag von Kaellepot »

Das Thema könnte jetzt abdriften.

(OT)
Aber in der Tat sind die Besuche im KZ Dachau (sicher auch in anderen ) mehr zum Highlight geworden, als wie ein Ort der Erinnerung und Aufklärung.

Die Leute lassen sich dort auf den Bänken innerhalb des Grundstückes nieder, packen ihre Pausenbrote aus, Sekunden nachdem sie die Gaskammern gesehen haben. Das zeigt doch, das die nichts verstanden haben.

Einerseits finde ich es gut, dass sich immer mehr Menschen, gerade junge, für dieses Thema interessieren. Aber dieser Massentourismus ist nicht mehr ok. Der Sinn der Erhaltung dieser Orte geht verloren.
(OT AUS)
MKP
Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 21.09.2005, 21:52

Beitrag von MKP »

Die Leute lassen sich dort auf den Bänken innerhalb des Grundstückes nieder, packen ihre Pausenbrote aus, Sekunden nachdem sie die Gaskammern gesehen haben. Das zeigt doch, das die nichts verstanden haben.
Achso, man kann keinen Hunger haben und gleichzeitig nachdenklich sein ? Oder kannst Du nur mit nüchternem Magen denken? Wielange vorher/nachher darf man nichts essen ?

Warum wird denn am Eingang der Gedenkstätte ein Kaffee/Kantine betrieben ? Und ein Buchladen ?

(letztes Jahr war da zumindest eine und ich habe nach dem Rundgang was gegessen -vermtl. habe ich auch nichts verstanden...)

Manchmal fragt man sich schon....
Sandsturm(geloescht)

Beitrag von Sandsturm(geloescht) »

MKP hat geschrieben: Manchmal fragt man sich schon....

ot
Das tue ich auch gerade so bei deinen Beiträgen

Evtl. mal die provokante schnodderige Art abschalten und mal so in sich drüber Nachdenken, wie Kaellepot das wohl gemeint oder empfunden hat, wenn die Bustouris sabbelnd mit Stulle in der Hand ihre Vesper innerhalb einer Gedenkstätte zelebrieren. Gibt Dinge, das genügt ein wenig Anstand um sich benehmen zu können. In eine Kirche gehe ich auch nicht mit Basecap oder Top, geschweige denn ich setze mich mit nen Knoppers in die Bank. Aber diese Diskussion hatte ich schon vor über 30 Jahren in Plötzensee.
ot
Benutzeravatar
Ronald
Mitglied
Beiträge: 1657
Registriert: 24.05.2013, 07:11
Wohnort: Berlin

Beitrag von Ronald »

Locker bleiben Jungs, Dachau war ja nur das Ziel der Fahrt.
Wenn man die Bilder vom zerknautschten Bus sieht ist es ein Wunder, dass da keiner ums Leben gekommen ist. Bis auf ein Mädchen sind alle schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen und wollen verständlicherweise nur noch nach Hause.

Gruß
-Ronny
Sandsturm(geloescht)

Beitrag von Sandsturm(geloescht) »

Ronald hat geschrieben:Locker bleiben Jungs, Dachau war ja nur das Ziel der Fahrt.
Wenn man die Bilder vom zerknautschten Bus sieht ist es ein Wunder, dass da keiner ums Leben gekommen ist. Bis auf ein Mädchen sind alle schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen und wollen verständlicherweise nur noch nach Hause.

Gruß
-Ronny
Richtig, ging ja um die Schusseligkeit des Fahrers. Hätte genauso auf den Weg nach Castrop-Rauxel sein können.
Benutzeravatar
Zuelli
Mitglied
Beiträge: 996
Registriert: 22.05.2013, 18:29
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Zuelli »

:mrgreen: Warum jetzt ausgerechnet Castrop-Rauxel ??? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Kaellepot
Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 15.11.2005, 13:44
Wohnort: München

Beitrag von Kaellepot »

Nur kurz an MKP:

früher gab es keinen Kiosk. Der wurde sicherlich hingestellt, nachdem man registrierte, dass die Touris sowieso ihre Stulle auspacken.

Also ich hätte da keinen Bissen runterbekommen, nachdem ich die Infotafeln über die Experimente gelesen und vor der Gaskammer gestanden habe.

Zum Busunglück: nachdem dies nun nicht der erste Vorfall war, wird nun wieder einmal - vielleicht erfolchreich - diskutiert, ob man nicht doch eine Höhenkontrolle einführt. (so ein Pendelding) Wäre ja nach mehrfachen Unfällen nicht verkehrt.
Antworten