Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Kairos
Mitglied
Beiträge: 702
Registriert: 18.02.2013, 01:33

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von Kairos »

25örefan hat geschrieben:
Kairos hat geschrieben:Ständige Kontrollen sind ein geeignetes Mittel, um Wirtschaftsasylanten abzuwehren. Ich hoffe, die Kontrollen bleiben und werden weiter intensiviert.
... wer es glaubt.
Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Purer Aktionismus um gewisse Bevölkerungsteile/Wähler zu beruhigen :mrgreen:
Stimmt - eigentlich egal Deutschland wird ja dieses Jahr um 1,5 Mio. Asylanten bereichert und nicht Dänemark :-).
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6187
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von Hendrik77 »

Hejsa !
Immer nur an die Grenzen des Landes schauen in dem man gerade lebt und ausschließlich nationale Lösungen bevorzugen kann man auch, aber vielleicht hilft es den Mitgliedsstaaten z.B. der EU aber nicht immer weiter?
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2678048/Obergrenzen%253F---Das-schaffen-wir-nicht#/beitrag/video/2678048/Obergrenzen%253F---Das-schaffen-wir-nicht
Venlig hilsen
Hendrik77
Benutzeravatar
Ronald
Mitglied
Beiträge: 1657
Registriert: 24.05.2013, 07:11
Wohnort: Berlin

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von Ronald »

Wer hier glaubt 3.621 km Grenze gegen illegale Einwanderung dicht machen zu können ist aber so was von auf dem Holzweg. Weder mit oder ohne Waffengewalt (AfD).
Nicht mal die 68 km die Dänemark an Deutschland anschließt wird wasserdicht zu schließen gehen.

-Ronny
Benutzeravatar
Stefanie Henkel
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 23.02.2016, 17:06
Wohnort: bei Flensburg

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von Stefanie Henkel »

25örefan hat geschrieben:
Stefanie Henkel hat geschrieben:Auch wenn ich jetzt gesteinigt werden. Aber Ich finde das echt gut mit den Kontrollen.
In meinen Augen ist das Schengener Abkommen ein großer Fehler gewesen. Und das NICHT im Bezug auf die Flüchtlinge. Was kommt alles über die Grenze. Im Flensburger Raum häufen sich die Einbrüche, es wird immer schlimmer. Ich persönlich denke es wäre nicht soweit gekommen wenn Grenzkontrollen geblieben wären
Steinigen, aber nicht doch. Diese archaische Bestrafungs"Kultur"werden wir doch nicht wieder einführen.
Zu Deiner Frage "Was kommt alles über die Grenze?":
Von DK nach D?
Das werden doch wohl nicht diese Herren gewesen sein:
[img]http://www.holzhof-verlag.de/bilder/cover.jpg[/img]
Aber damit dürfte im Moment ja Schluß sein, nachdem die Dänen die Grenzkontrollen bis auf weiteres wieder eingeführt haben. :mrgreen:
Tja was kommt alles über die Grenze ?!?!
Ich habe doch geschrieben das es NICHT im Bezug auf die Flüchtlinge zielt.
Also erübrigt sich die Frage.. Von DK nach D. Demnach können es auch NICHT die genannten Herren sein :D :D :D
Kennst doch bestimmt den Spruch....... Kaum gestohlen schon in Polen :wink: .
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6187
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von Hendrik77 »

Hejsa !
http://www.nordschleswiger.dk/news.4460.aspx?newscatid=46&newsid=90355&h=L%C3%B8kke-schlie%C3%9Ft-nicht-aus,-keine-Fl%C3%BCchtlinge-aus-Deutschland-mehr-hereinzulassen-%E2%80%93-In-Griechenland-droht-humanit%C3%A4re-Katastrophe
Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer europäischen Lösung und einem legalen Zugang für Kriegsflüchtlinge inklusive einer Verteilung in allen Mitgliedsstaaten :idea: .
Venlig hilsen
Hendrik77
MKP
Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 21.09.2005, 21:52

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von MKP »

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer europäischen Lösung und einem legalen Zugang für Kriegsflüchtlinge inklusive einer Verteilung in allen Mitgliedsstaaten
Hört sich super an, hat aber 2 entscheidende Fehler:

1) die andere Staaten denken sich: LMAA

und zweitens, wesentlich entscheidender:

die Asylanten wollen nach D., maximal noch S.

Viel Glück beim Versuch die Jungs nach, beispielsweise, Rumänien zu stecken. Da gibt nen dicken Stinkefinger vom Asylant.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6187
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von Hendrik77 »

Hejsa !
Das es EU Länder gibt die sich weigern Flüchtlinge aufzunehmen ist mir ebenfalls bekannt, aber das alle Flüchtlinge nur nach Deutschland wollen halte ich für ein Gerücht. http://de.statista.com/statistik/daten/studie/156549/umfrage/asylbewerber-in-europa-2010/
Die EU sollte in der Lage sein schutzbedürftigen Kriegsflüchtlingen Asyl zu gewähren und im Gegenzug müssen Flüchtlinge eben akzeptieren das sie evtl. nicht in das EU Land ihrer Wahl kommen.
Die Anzahl der aufzunehmenden Personen für jedes einzelne Land könnten z.B. an das Bruttonationaleinkommen und die Einwohnerzahl der einzelnen EU Länder gekoppelt sein.
Mir ist schon klar das dies wahrscheinlich nie passieren wird u.a. wegen der Uneinigkeit in der EU und ich sehe das als Armutszeugnis dieser Staatengemeinschaft.
Venlig hilsen
Hendrik77
norway
Mitglied
Beiträge: 237
Registriert: 08.10.2007, 18:22
Wohnort: Bodø

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von norway »

Hendrik77 hat geschrieben: müssen Flüchtlinge eben akzeptieren das sie evtl. nicht in das EU Land ihrer Wahl kommen.
tja, das ist die Theorie
aber da wird sich wohl keiner von denen daran halten
Tatzelwurm
Mitglied
Beiträge: 3978
Registriert: 05.06.2011, 13:43
Wohnort: Hvergelmir

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von Tatzelwurm »

Hej,

die anderen Länder haben ja auch keine " Willkommens KULTUR".
und nicht unsere Vergangenheit, das wird ja immer wieder gerne als
letztes Argument genommen.


Detlef
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.
MKP
Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 21.09.2005, 21:52

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von MKP »

im Gegenzug müssen Flüchtlinge eben akzeptieren das sie evtl. nicht in das EU Land ihrer Wahl kommen.
Guter Joke. :mrgreen:
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6187
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von Hendrik77 »

norway hat geschrieben:
Hendrik77 hat geschrieben: müssen Flüchtlinge eben akzeptieren das sie evtl. nicht in das EU Land ihrer Wahl kommen.
tja, das ist die Theorie
aber da wird sich wohl keiner von denen daran halten
Hejsa !
Natürlich müssten nach einer gemeinsamen Lösung auch alle dafür sorgen das diese umgesetzt wird und Zuwiderhandlungen ggf. bestraft werden. Das Dublin III Abkommen sehe ich als gescheitert an und wenn nur auf nationale Lösungen gesetzt wird kann man Europa in der heutigen Form und/oder das Schengener Abkommen schon mal hinterfragen. Andernfalls wird der jetzige Zustand ein Dauerzustand und das kann doch nicht erstrebenswert sein, jedenfalls sehe ich das so.
Venlig hilsen
Hendrik77
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6187
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von Hendrik77 »

Hejsa !
http://www.nordschleswiger.dk/news.4460.aspx?newscatid=46&newsid=91719&h=D%C3%A4nisches-Parlament-will-Soldaten-an-der-Grenze-%E2%80%93-Regierung-z%C3%B6gert
Da fällt mir spontan nichts ein was ich dazu schreiben könnte. :oops:
Venlig hilsen
Hendrik77
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von hanno »

Zu Hendriks Link !

Ist es nicht so, das ein Parlament im Sinne des Volkes handeln soll, nur ich bin keine Däne und kann das nicht so richtig beurteilen,oder handelt das dänische Paelament mit diesem " Vorschlag " etwa gegen den Willen der dänischen Bevölkerung ??
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von 25örefan »

Ob "die" Dänen das so wollen???
Der Regierungspartei Venstre verspürt zumindest ein Unbehagen und äußert diesbezüglich ihr Mißfallen:
Der rechtspolitische Sprecher der Regierungspartei Venstre, Preben Bang Henriksen, teilt unterdessen mit, dass der Vorschlag schon längst im Justizministerium geprüft werde....
Aber es ist auch eine Sache, die wir so in Dänemark noch nicht kennen", sagt er. "Und um es geradeheraus zu sagen, gefällt uns das nicht. Zu meinen Lebzeiten haben wir in dem Sinne kein Militär auf den Straßen gesehen", so Henriksen.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
BLAVANDS HUK
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 23.07.2015, 06:39

Re: Grenzkontrollen im Rahmen des Schengener Abkommens

Beitrag von BLAVANDS HUK »

Hej hanno, zur Zeit machen sich wohl alle europäischen Regierungen solche Gedanken.Die Dänische spricht sich offen aus und die Deutsche liebäugelt scheinbar auch damit ;hadert aber mit der Verfassung. Angesichts der deutschen Grenzen bzw. der Terrorakte/grenzüberschreitenden Gewaltkriminalität in Deutschlands Nachbarländern könnte ich solch einen Einsatz verstehen.Ich bin selbst einmal in den 1980ern an der D-DK Grenze bei Tondern in eine Kontrolle von, an bis die Zähne bewaffneten, deutschen Polizisten/BGS Beamten geraten.Die waren auf der Suche nach Christian Klar der sich im deutsch-dänischen Grenzraum aufgehalten haben soll.Ich habe mich in keinster Weise bedroht oder eingeschüchtert gefühlt.Sowohl D als auch DK verfügt über Soldaten mit Erfahrung bez. bewaffneten Einsatz in zivilen Bereichen. Die Fahndungserfolge der französischen und belgischen Polizei unter zuhilfenahme des bewaffneten Militärs sprechen für sich! Einmal dingfest gemacht konnten sich die Verdächtigen trotz heftiger Gegenwehr nicht noch einmal verdünisieren! Auch wenn es jetzt recht rabiat klingt: Es gibt Elemente in jeder Gesellschaft die es sich, in Anwesenheit von Bewaffneten+Uniformierten , noch einmal überlegen in irgendeiner Weise gewalttätig zu werden. Für mich ist der Einsatz von Militär nicht gleichbedeutend mit einer Vorstufe des Ausnahmezustandes! Angesichts der Bedrohungslage durch,, zu allem Entschlossenen´´halte ich den Einsatz für legitim. Wenn es denn dazu kommt.
Antworten