Auch das ist Dänemark

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von hanno »

[url]http://www.focus.de/wissen/mensch/tid-18749/delfinmassaker-ein-ende-ist-noch-nicht-in-sicht_aid_522323.html[/url]
Auch die Färöer diskutieren

Die Diskussion über den Sinn der Waltötung findet mittlerweile auch unter den Färingern statt und spaltet die Gesellschaft. Grund dafür dürfte eine Warnung der färöischen Gesundheitsbehörden sein. Ende 2008 rieten sie erstmals vom Verzehr des Walfleisches ab. „Grindwale stehen am Ende der Nahrungskette. Ihr Fleisch ist mit Schwermetallen wie Quecksilber und mit Pestiziden belastet“, erklärt Karlowski. Sie können unter anderem Störungen in der Entwicklung des Nervensystems bei Föten verursachen, aber auch Parkinson auslösen. Langzeitstudien innerhalb der färöischen Bevölkerung zeigten außerdem bei Kindern einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Walfleisch und Nervenschädigungen wie Sprach- und Konzentrationsstörungen. Sie sind typische Anzeichen einer Quecksilbervergiftung.
Wenn da weiterhin Walfleisch gegessen wird, könnte sich das Problem mit dem Abschlachten vielleicht in einigen Jahren von allein erledigt haben.
Ich habe mal gelesen das die Färingern sich erst dann als echte Männer fühlen wenn sie bei dem Walschlachten mitgemacht haben, dies Einstellung muss man erst mal nachvollziehen.

Aber interessant sind auch die Äußerungen in einigen Beiträgen, die von alter dänischer Tradition reden, aber gleichzeitig ihren Zeigefinger erheben und auf andere zeigen, weil die ja auch irgendwas machen.
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
MKP
Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 21.09.2005, 21:52

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von MKP »

Der Tod dieser Wale mutet grausam und sinnlos an, will auch nicht so ganz mit dem Bild übereinstimmen was wir gerne von DK/Skandinavien malen, aber wenn deren Leben mit dem der Hühner/Schweine/Rindern in deutschen Turbomästereien vergleicht, denke ich mal die Wale hams besser getroffen....
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von 25örefan »

AIDA und Hapag-Lloyd stornieren Färöer-Inseln wegen Walfangs.

Nach Hinweisen des WDSF gegenüber den Kreuzfahrtunternehmen, dass seit Juni 2015 das Gesetz zum Walfang „Grindalógin“ auf der Inselgruppe verschärft wurde und dass nunmehr jede Person, Einheimische wie Besucher, dazu verpflichtet ist, jede Sichtung von Meeressäugern innerhalb von zwölf Seemeilen zur Küste den Behörden zu melden, damit die jeweilige Treibjagd freigeben werden kann, hat AIDA drei anstehende Anlandungen gestoppt. Erfolgt keine Meldung bei der Sichtung von Walschulen, drohen Geldstrafen bis hin zu Haftstrafen von bis zu zwei Jahren.
...

In einem Antwort-Schreiben der AIDA-Umweltdirektorin Monika Griefahn an das WDSF vom 7. August heißt es: „Aus Verantwortung gegenüber unserer Crew und unseren Gästen sowie aus Gründen des Artenschutzes hat sich AIDA Cruises dazu entschieden, die Färöer-Inseln bis auf weiteres nicht mehr anzulaufen.“ Nach den ersten WDSF-Protesten im Jahr 2013 stehe Monika Griefahn mit dem Färöer-Premierminister Kaj Leo Johannes in Verbindung, um die „Missbilligung des Walfangs zum Ausdruck“ zu bringen. Griefahn: „Trotz der Beteuerungen des Premierministers, sich für den Walschutz einsetzen zu wollen, gibt es in dieser Hinsicht keine Fortschritte - im Gegenteil.“
...

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten teilte dem WDSF nun ebenfalls mit, dass sie den kritischen Dialog mit den Verantwortlichen vor Ort suchen und die Zahl der Anläufe auf den Färöer-Inseln bereits reduziert haben und derzeit mögliche Alternativen für die geplante Routenführung im nächsten Jahr prüfen.
...
http://www.nachrichten.de/sport/Kreuzfahrt-AIDA-und-Hapag-Lloyd-stornieren-Faeroeer-Inseln-wegen-Walfang---TUI-Cruises-sperrt-sich-aid_8311800939982551307.html
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von hanno »

MKP hat geschrieben:Der Tod dieser Wale mutet grausam und sinnlos an, will auch nicht so ganz mit dem Bild übereinstimmen was wir gerne von DK/Skandinavien malen, aber wenn deren Leben mit dem der Hühner/Schweine/Rindern in deutschen Turbomästereien vergleicht, denke ich mal die Wale hams besser getroffen....


Sehen es die Wale ebenso, das sie es besser getroffen haben wenn sie in Volksfeststimmung aus Tradition abgeschlachtet werden, als die Tiere in den Turbomästereien ?

Es geht nicht darum ein Bild von Skandinavien zu zeichnen, es geht darum das eine verschwindend geringe Minderheit,die mit ihrer Bewahrung der " traditionellen " Abschlachterei ihr ganzes Land in der Weltöffentlichkeit in Verruf bringt.
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
Hinnerk

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Hinnerk »

hanno hat geschrieben: Es geht nicht darum ein Bild von Skandinavien zu zeichnen, es geht darum das eine verschwindend geringe Minderheit,die mit ihrer Bewahrung der " traditionellen " Abschlachterei ihr ganzes Land in der Weltöffentlichkeit in Verruf bringt.
So ist es. Zudem ist der Vergleich mit Turbomaststäällen ein Totschlagargument und rechtfertigt keinesfalls das eigene Handeln, in diesem Fall die vollkommen sinnlose und grausame Abschlachtung von Walen aus Spaß an der Freude. Alle Welt läuft Sturm gegen die alljährliche Abschlachtung von Delfinen in Bucht von Taiji in Japan. Eine Doku hierüber musste vor einigen Jahren extrem gekürzt werden, weil man die Bilder dem Publikum nicht zumuten wollte oder durfte. Mittlerweile wird die gesamte Bucht anläßlich dieses Gemetzels mit einem riesigen Vorhang gegenüber der internationalen Presse und Medien abgeschirmt. Das umliegende Gelände wird von bewaffneten Schergen wie ein Hochsicherheitstrakt bewacht.
Die Dänen sind da nicht besser. Nur morden die in aller Öffentlichkeit. Das soll dann wohl der allgemeinen Belustigung dienen. Ich will nicht hoffen, dass sich über die Delfinabschlachtung in Japan auch nur ein Däne aufregt.
mieke
Mitglied
Beiträge: 1507
Registriert: 29.08.2007, 13:53
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von mieke »

Hmm, einerseits ehrenwert, anderseits:wenn Frau Griefhahn/Aida ihre Missbilligung für den Walfang ausdrücken möchten, warum ist Aida dann, genau wie Hapag-Lloyd, so inkonsequent und fährt weiterhin z.B. Island oder Norwegen an, in denen Walfang betrieben wird?
Sorry, aber das ist jetzt ein schöner Werbeeffekt, schaut wie gut wir sind!
Nur überall dort, wo uns kein Gesetz zwingen will, Walsichtungen zu melden, müssen wir unserer Missbillung auch nicht so überdeutlich Ausdruck verleihen, dass wir am Ende womöglich Marktanteile einbüßen, weil wir der Konkurrenz die Nordlandrouten überlassen.
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872
Kairos
Mitglied
Beiträge: 706
Registriert: 18.02.2013, 01:33

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Kairos »

Ich finde es sehr sympathisch, wenn ein Volk seine Traditionen bewahrt - es handelt sich schliesslich um ein kulturelles Erbe. In Deutschland ist es ja auch Tradition, den 1. Mai oder den Muttertag zu feiern- warum auch nicht?
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von hanno »

mieke hat geschrieben:Hmm, einerseits ehrenwert, anderseits:wenn Frau Griefhahn/Aida ihre Missbilligung für den Walfang ausdrücken möchten, warum ist Aida dann, genau wie Hapag-Lloyd, so inkonsequent und fährt weiterhin z.B. Island oder Norwegen an, in denen Walfang betrieben wird?
Könnte es nicht sein, das es in Island oder Norwegen nicht auch viele Menschen gibt die mit dem Walfang gar nicht am Hut haben ?
Warum soll ein ganzes Land unter einer Minderheit leiden, vielleicht lässt sich das so erklären.
Es geht nicht immer nur um Marktanteile und Verschwörungstheorien, sondern um das sinnlose Abschlachten zur Volksbelustigung unter dem Deckmantel der Tradition.


P.S. Was hat der 1.Mai und Muttertag mit dem Abschlachten von Walen zu tun ?
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von 25örefan »

mieke hat geschrieben:Hmm, einerseits ehrenwert, anderseits:wenn Frau Griefhahn/Aida ihre Missbilligung für den Walfang ausdrücken möchten, warum ist Aida dann, genau wie Hapag-Lloyd, so inkonsequent und fährt weiterhin z.B. Island oder Norwegen an, in denen Walfang betrieben wird?
Sorry, aber das ist jetzt ein schöner Werbeeffekt, schaut wie gut wir sind!
Nur überall dort, wo uns kein Gesetz zwingen will, Walsichtungen zu melden, müssen wir unserer Missbillung auch nicht so überdeutlich Ausdruck verleihen, dass wir am Ende womöglich Marktanteile einbüßen, weil wir der Konkurrenz die Nordlandrouten überlassen.
Na und, besser als gar kein Protest.
Und auch wenn es nebenbei noch einen Werbeeffekt hat, je öffentlicher diese unnötige Tradition der Walmassentötung gemacht wird, desto besser.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hinnerk

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Hinnerk »

Wir Europäer leben heute in einer zivilisierten Welt. Man sollte doch meinen, das Barbarei bei uns der Vergangenheit angehört. Wenn dem nicht so wäre, würden wir doch heute noch den Nachbarn mit der Axt erschlagen, wenn uns dessen Frau gefällt oder würden unsere Kinder für irgendwelche Götter opfern. Eben weil es doch schon immer so war.
Nein, wer heute noch die Meinung vertritt, dass aus Tradition derartige Gemetzel wie das dänische Walabschlachten stattfinden sollten, für den sind Begriffe wie Tierschutz und Ethik wahrscheinlich Fremdwörter.
Ich fasse es nicht. :shock:
Kairos
Mitglied
Beiträge: 706
Registriert: 18.02.2013, 01:33

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Kairos »

Meinetwegen kann die gute alte Tradition beibehalten werden - schliesslich ist ja Teil der dänischen Identität, wie der Muttertag und der 1. Mai Teil der deutschen Identität ist. Mich stört es nicht 8)
Hinnerk

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Hinnerk »

Einige ewig Gestrige wird es wohl immer geben. Ansonsten wäre ja die Erde ein Paradies. :roll:
Kairos
Mitglied
Beiträge: 706
Registriert: 18.02.2013, 01:33

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Kairos »

Hinnerk hat geschrieben:Einige ewig Gestrige wird es wohl immer geben. Ansonsten wäre ja die Erde ein Paradies. :roll:
Volle Zustimmung !
Hinnerk

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Hinnerk »

Kairos hat geschrieben:Meinetwegen kann die gute alte Tradition beibehalten werden - schliesslich ist ja Teil der dänischen Identität, wie der Muttertag und der 1. Mai Teil der deutschen Identität ist. Mich stört es nicht 8)
Und im Irak sollen weiterhin Frauen, die fremdgegangen sind, gesteinigt oder Andersgläubigen die Kehle durchgeschnitten werden. Und Frauen haben sich in diesen tradionsreichen Ländern zur Unkenntlichkeit zu verhüllen. Das ist so etwas wie bei uns Muttertag oder 1. Mai, nur eben durchgängig.
Sag mal, was rauchst du? :roll:
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von 25örefan »

Kairos hat geschrieben:Meinetwegen kann die gute alte Tradition beibehalten werden - schliesslich ist ja Teil der dänischen Identität, wie der Muttertag und der 1. Mai Teil der deutschen Identität ist. Mich stört es nicht 8)
[img]http://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-wer-nichts-zu-sagen-hat-soll-keine-kommentare-schreiben-rudolf-augstein-182890.jpg[/img]
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Antworten