Seite 1 von 1

U-Boot gefunden

Verfasst: 13.04.2018, 18:02
von Hendrik77
Hejsa !
Gut das die Nazizeit vorbei ist,aber Überbleibsel findet man wohl immer noch am Grund der Meere.
https://www.shz.de/regionales/grenzland ... 73326.html
Venlig hilsen
Hendrik77

Re: U-Boot gefunden

Verfasst: 13.04.2018, 19:24
von Polly
Pläne, das U-Boot aus 123 Metern Tiefe zu heben, um diese Fragen zu beantworten, gebe es zunächst nicht. – Quelle: https://www.shz.de/19573326 ©2018

Ich bin mir fast sicher, sie werden es heben. 8)

Nur zwei U-Boote des Typs XXI seien während des Krieges eingesetzt worden. Das andere liegt als Museumsboot in Bremerhaven und galt bislang das einzig erhaltene U-Boot dieser Art. – Quelle: https://www.shz.de/19573326 ©2018

Man wird das zweite nun auch "haben wollen".
Ich kann mir vorstellen, dass dies von unschätzbarem Wert ist.

Wem gehört es rechtlich eigentlich? :?:
Deutschland oder Dänemark?

Re: U-Boot gefunden

Verfasst: 21.04.2018, 14:50
von Mario1972
Danke für die Info!

Re: U-Boot gefunden

Verfasst: 22.05.2018, 20:28
von tulilautta
Ich glaube kaum das sie es heben - die U 2540 wurde ja vor dem Selbstversenken richtiggehend konserviert. Also alles eingefettet etc.
Das ist hier ja nicht der Fall - damit ist es durch die Versenkung durch den Flieger nur noch Altmetall.

Aber nur mal so: die SHZ ist nicht besser als die Bild/Blödzeitung. Das ist kein Nazi-Uboot sondern eines der Deutschen Kriegsmarine.

Re: U-Boot gefunden

Verfasst: 26.05.2018, 10:07
von Jørg
tulilautta hat geschrieben: Das ist kein Nazi-Uboot sondern eines der Deutschen Kriegsmarine.


Aber diese Kriegsmarine war nicht bis zum letzten Tag für die Nazis tätig?

Und es wurde auch nicht durch Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge gebaut bzw. gewartet?

Rede Dir weiter die schreckliche Vergangenheit hübsch.

Re: U-Boot gefunden

Verfasst: 26.05.2018, 12:03
von Tatzelwurm
Jørg hat geschrieben:Rede Dir weiter die schreckliche Vergangenheit hübsch.


Wer macht denn das hier ???

Detlef