Das Grenzjubiläum im Jahre 2020.

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Antworten
JochenFWD
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 27.11.2018, 13:43

Das Grenzjubiläum im Jahre 2020.

Beitrag von JochenFWD »

Moin moin!
Anlässlich des 100 jährigen Jubiläums der Grenzziehung erschaffen wir eine Filmreihe, welche die vielen kleinen und großen Themen der Grenze zwischen Deutschland und Dänemark aufgreift.
Hier geht es und wird es um Grenzzäune, Butterfahrten, Polizei- und Zollarbeit, Zusammenarbeit und Freundschaften sowie Grenzpendler und Visionäre gehen.

Der erste Teil ist zu finden unter www.projekt-2020.eu.

Vielleicht interessiert sich in diesem Forum jemand für so etwas oder hat sogar selbst eine Geschichte.
Med venlig hilsen!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Das Grenzjubiläum im Jahre 2020.

Beitrag von 25örefan »

Danke für den Hinweis :D
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
daenemarkfan
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 25.05.2018, 20:31

Re: Das Grenzjubiläum im Jahre 2020.

Beitrag von daenemarkfan »

Hatte dazu ein Thread eröffnet, aber leider antwortete da niemand. Sind Deutsche und Deutschland in Dänemark (jetzt außerhalb des Grenzgebietes) beliebt oder hat man eine Abneigung gegen Land und Leute?
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Das Grenzjubiläum im Jahre 2020.

Beitrag von 25örefan »

Grenzjubiläum 2020/ Geschichte „magisch“:
Dabei betonte [ Kulturministerin] Mogensen in ihrem Grußwort die Besonderheiten bei der Grenzziehung und bezeichnete diese als „magisch und märchenhaft“. „Die Geschichte zur Grenzziehung wird fast wie ein Märchen klingen“, so Mogensen. Weltweit gebe es ihr zufolge nicht viele Beispiele einer solch friedlichen Grenzziehung.
https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... erchenhaft

Im Gegensatz dazu Düppeler Mühle/ Geschichte „geizig“:
Düppeler Mühle nicht im Haushalt für 2020

Für die Instandhaltung der Düppeler Mühle werden nicht, wie beantragt, jährlich im Staatshaushalt 400.000 Kronen abgesetzt. Dieser negative Bescheid traf am Freitag bei der selbsttragenden Institution DSI Dybbøl Mølle ein.
https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... -fuer-2020
Schade :(
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6187
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Das Grenzjubiläum im Jahre 2020.

Beitrag von Hendrik77 »

Das geplante Fest wurde aufgrund von Corona um voraussichtlich ein Jahr verschoben. https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... ein-sollen.

Venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 20.04.2020, 22:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Das Grenzjubiläum im Jahre 2020.

Beitrag von Ny Hinnerk »

JochenFWD hat geschrieben:Moin moin!
Anlässlich des 100 jährigen Jubiläums der Grenzziehung erschaffen wir eine Filmreihe, welche die vielen kleinen und großen Themen der Grenze zwischen Deutschland und Dänemark aufgreift.
Hier geht es und wird es um Grenzzäune, Butterfahrten, Polizei- und Zollarbeit, Zusammenarbeit und Freundschaften sowie Grenzpendler und Visionäre gehen.

Der erste Teil ist zu finden unter http://www.projekt-2020.eu.

Vielleicht interessiert sich in diesem Forum jemand für so etwas oder hat sogar selbst eine Geschichte.
Med venlig hilsen!
Bei "Butterfahrten" musste ich lachen. Klar waren die äußerst populär. Die Fahrten kosteten fast nichts. Und dann noch zollfrei preiswerte Butter und Zigaretten einkaufen, das hatte was. Speziell nach Dänemark wurden aber insbesondere von Ende der 1960er bis Ende der 1970er Jahre als Butterfahrt getarnte Einkaufstouren mit dem Bus angeboten. Ziel solcher Touren war dann ein großer Kiosk kurz hinter der Grenze, wo sich die fast ausschließlich männliche Kundschaft mit "schwedischen Heimatfilmen" und "Heimat-Bildbänden" eindeckte. Das war in einer Zeit, als in Deutschland die ersten Sexshops aufmachten, sich aber Anfangs kaum einer rein traute. Zudem war das dänische Angebot und die Auswahl dem Hörensagen nach wohl besser und nicht so "bieder" wie das deutsche.
Ich habe da keine Erfahrung und kann dazu natürlich nichts sagen. :oops:

Ja, auch das ist dänisch-deutsche Grenzgeschichte. :mrgreen:
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Das Grenzjubiläum im Jahre 2020.

Beitrag von 25örefan »

wo sich die fast ausschließlich männliche Kundschaft mit "schwedischen Heimatfilmen" und "Heimat-Bildbänden"
... aus dem Ny Hinnerk‘schen Nähkästchen geplaudert :mrgreen:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 20.04.2020, 22:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Das Grenzjubiläum im Jahre 2020.

Beitrag von Ny Hinnerk »

25örefan hat geschrieben:
wo sich die fast ausschließlich männliche Kundschaft mit "schwedischen Heimatfilmen" und "Heimat-Bildbänden"
... aus dem Ny Hinnerk‘schen Nähkästchen geplaudert :mrgreen:
Hattest du da nicht eine Pekol-Monatskarte? :mrgreen:
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Antworten