Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Hinnerk

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben:Ich wundere mich ehrlich gesagt über einige Beiträge hier denn ich finde in Odense u.a. ausreichend Auswahl an Backwaren, Wurst, Salate mit Mayo, Pizzen und auch Gemüse. Vielleicht zeigt dies einfach nur das die Geschmäcker und Ansprüche an Lebensmittel bei jedem unterschiedlich sind.

Hendrik77
Es ist durchaus alles vorhanden was der Mensch braucht. In deutschen Supermärkten wird bei der Vielfalt an Lebensmitteln ja auch teils übertrieben. Beispiel Joghurt. Da frage ich mich immer wieder, ob da 50 oder mehr Joghurtsorten von bestimmt 15 Molkereien bzw. Milch verarbeitenden Betrieben sein müssen und ob es nötig ist, dass solcher aus Bayern per Kühltransport in den hohen Norden der Republik gekarrt werden muss und umgekehrt. Da reicht mir z.B. völlig das Angebot in DK, obwohl wir sehr gern Joghurt essen.
Bei Wurst und Aufschnitt wiederum würde ich mir schon ein wenig mehr Auswahl wünschen, auch wenn wir keine großen Fleischesser sind. Aber beklagen will ich mich deshalb nicht. Wir leben ohnehin im Überfluß. Aber wir wollen doch hier nur vergleichen und festhalten, was uns in DK nicht schmeckt.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6348
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Hendrik77 »

Ich mag kein Kaffee und auch keine Leberpastete, da ist es auch egal in welchem Land ich das serviert bekomme.

Hendrik77
mieke
Mitglied
Beiträge: 1514
Registriert: 29.08.2007, 14:53
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von mieke »

Hendrik77 hat geschrieben:Ich wundere mich ehrlich gesagt über einige Beiträge hier denn ich finde in Odense u.a. ausreichend Auswahl an Backwaren, Wurst, Salate mit Mayo, Pizzen und auch Gemüse. Vielleicht zeigt dies einfach nur das die Geschmäcker und Ansprüche an Lebensmittel bei jedem unterschiedlich sind.

Hendrik77
Da sehe ich auch so, ich habe da im Urlaub kein Problem, ich bekomme tolles Brot und auch dieFrische vom Gemüse stimmte. Das mag in dem einen oder anderen kleinen Ort an der Westküste aber vielleicht auch anders sein als an dänischen Ostseeküste, wo viel Obst und Gemüse angebaut wird. Auch in deutschen Supermärkten oder Discountern begegnet mir regelmäßig Gemüse, dass seine besten Tage hinter sich hat. Ich finde schade, wenn hier der Eindruck erweckt wird, das sei irgendwie typ. für DK.
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872
Pippilotta
Mitglied
Beiträge: 277
Registriert: 20.01.2008, 14:42
Wohnort: Silkeborg

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Pippilotta »

Über Qualität und Geschmack von frischem Obst und Gemüse bei unserem lokalen Supermarkt kann man sich nicht beschweren. Im Gegenteil: es gibt ein grosses Regal mit frischem Gemüse vom Bauern nebenan. Sehr lecker! Und preislich kann man auch nicht meckern.

Generell ist für meinen Geschmack bei vielen Lebensmitteln in DK zu viel Zucker enthalten.
Hinnerk

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Hinnerk »

Ich bin mit dem Obst- und Gemüseangebot und dessen Qualität in unserem Dagli' Brugsen aber auch bei Aldi, Lidl, Bilka oder føtex vollkommen zufrieden. Ich lege keinen Wert auf solches Grünzeug das aussieht als käme es aus der Retorte oder dem 3 D-Drucker. Bei Gurken zahle ich z.B. gern 50 Prozent mehr für eine Biogurke, die nur halb so groß ist wie die doppelt so große "Kunstgurke" bestehend aus neutral schmeckendem festen Wasser.
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7013
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von 25örefan »

OT
Hinnerk schrieb
Bei Gurken zahle ich z.B. gern 50 Prozent mehr für eine Biogurke, die nur halb so groß ist wie die doppelt so große "Kunstgurke" bestehend aus neutral schmeckendem festen Wasser.
Ob das (Vor-) Urteil immer noch stimmt?
Oder ist es wie bei den Tomaten, wo es mittlerweile überall ein abwechslungsreiches Sortiment an Varianten mit gutem Geschmack ( ob nun Bio oder nicht) gibt, anders als bei den früher vorwiegend erhältlichen holländischen Einheits-„Wassertomaten“?
Das Bio besser schmeckt wurde hier anhand von Tomaten, Kartoffeln, Karotten und Pak Choi nicht bestätigt.
Schmecken Bio-Lebensmittel besser?

Schmecken Bio-Lebensmittel besser als konventionelle Lebensmittel? Ob du’s glaubst oder nicht – auch dieser Frage ist die Wissenschaft schon auf den Grund gegangen.

In dieser Studie haben die Autoren zum Beispiel Bio-Karotten mit normalen Karotten verglichen. Das Ergebnis: Die normalen Karotten schmeckten „karottiger“ als die Bio-Karotten und waren teilweise auch knackiger und süßer.
Und in dieser Studie, in der Pak Choi und Tomaten im Mittelpunkt standen, zeigten sich keine oder nur unbedeutende geschmackliche Unterschiede zwischen Bio und Nicht-Bio.
https://www.bevegt.de/bio-lebensmittel/
Den Unterschied im Geschmack bei Salatgurken macht für mich nicht Bio aus sondern die Sorte und die Frische, so jedenfalls meine Erfahrung mit unseren eigenangebauten (Bio-)Salatgurken.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hinnerk

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Hinnerk »

Nun ja, jeder Mensch hat einen anderen Geschmackssinn. Meine Frau und ich merken den Unterschied zwischen Billig-Massengurke und Biogurke deutlich. Das ist wie beim Wein. Hier lobte ja auch schon jemand den Wein aus dem Tetrapack. Ich könnte mich schütteln.
Sei du doch froh, dass du keinen verwöhnten Gaumen hast und dir die billige Massenware schmeckt und du keine Unterschiede herausschmeckst. Da kannst du sparen! :mrgreen:
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7013
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von 25örefan »

@ Hinnerk
Deine Beurteilung ficht mich nicht an.
Wer Qualität und / oder Geschmack am Preis bemißt, hat keinen.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hinnerk

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Hinnerk »

Ich bemesse Qualität ganz sicher nicht am Preis. Aber: Qualität hat seinen Preis! :wink:
Axel Finger
Mitglied
Beiträge: 1419
Registriert: 14.03.2003, 21:27
Wohnort: meist Bielefeld, gerne öfter Houstrup
Kontaktdaten:

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Axel Finger »

Nochmal Thema Pizza in DK.

Über den Belag kann man ja streiten, was man bevorzugt.
Aber die Dänen schaffen es diese frischen Pizzen zum selber fertig backen mit dem dicken Teig, wie sie in den Kühltheken der Supermärkte und auch manchen Schlachtern angeboten werden (manchmal bis 40cm Durchmesser),
absolut geschmacksneutral hinzubekommen. Egal welcher Belag. Man meint man ist neutrale Pappe.

So unsere Erfahrung.

Gruß Axel
Frei nach Die Ärzte:
"Ich will zurück nach Houstrup Strand"
Hinnerk

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Hinnerk »

Meine Erfahrung: Die Dänen haben mit dem Kochen nicht viel am Hut. Und dies wird eben auch bei dänischen industriellen Fertiggerichten deutlich. Warum soll sich da die Lebensmittelindustrie anstrengen, wenn der dänische Otto Normalverbraucher alles konsumiert? Dabei ist die dänische Küche gar nicht so viel anders als die deutsche. Nur hapert es häufig bei der praktischen Umsetzung selbst einfacher Rezepte. Das ist jedenfalls unsere Erfahrung im Nachbars- und Freundeskreis.
Mit Können hat das m.E. auch wenig zu tun. Für die meisten Dänen scheint das Essen nach meinen Beobachtungen und Erfahrungen lediglich eine Notwendigkeit zum Überleben zu sein. Genießen mit allen Sinnen scheint ihnen eher fremd. Wer das will darf kein durchschnittliches dänisches Restaurant besuchen. Da ist dann eher das Noma in Kopenhagen gefragt. :mrgreen:

Wer aber gern dänisch kocht und mit all seinen Sinnen geniest und nicht nur "Hygge macht":

https://www.kochbar.de/kochen/daenisch- ... ueche.html
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6348
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Hendrik77 »

Hinnerk hat geschrieben:Die Dänen haben mit dem Kochen nicht viel am Hut.
Über die Dänen so ein Urteil zu fällen hat für mich nicht mehr mit Sachlichkeit zu tun. Fertiggerichte werden ja nicht ausschließlich in Dänemark gekauft und konsumiert. Ich will niemand seine persönlichen Erfahrungen absprechen, aber daraus über ein ganzes Volk zu urteilen finde ich absurd.

Hendrik77
Benutzeravatar
Eichbaum
Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 07.07.2015, 10:21
Wohnort: Thüringen

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von Eichbaum »

Unterschreibe ich voll und ganz, Hendrik!!

Gruss, Uwe.
BLAVANDS HUK
Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 23.07.2015, 07:39

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von BLAVANDS HUK »

Ja, Hendrik & Eichbaum haben Recht.
Es gibt so schöne , selbst gekochte Gerichte in Dänemark die kein ,, Ausländer" kennt weil er einfach keinen ,,Familienanschluss" im Land hat , findet oder mit unter auch sucht!
Was an Leckereien bei Familienfesten an ,,Selbstgemachtem" auf dem Tisch erscheint stellt oftmals alles in den Schatten was in Restaurants auf der Speisekarte steht!
Schwierigkeiten haben natürlich Gourmets die nichts essen was sie nicht eindeutig in ,,Bekannt" oder,, Unbekannt" einordnen können.
Demnächst steht hier wieder Julefrokost an! Weihnachtsfrühstück im Kreise der Familie ist in DK für mich eine Offenbarung an vielfältigen Geschmackserlebnissen gewesen das ich so nie zuvor erlebt hatte! Vom gemütlichen Beisammensein und Genießen ganz zu schweigen.
Eine besonders schöne Sitte und Zeichen von Anerkennung ist es hier sich nach jeder Mahlzeit ; selbst nach einem Kaffee zu bedanken. Selbst innerhalb der Familie unter einem Dach ist das bei uns üblich!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7013
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was schmeckt euch nicht in Dänemark?

Beitrag von 25örefan »

BLAVANDS HUK schrieb
Es gibt so schöne , selbst gekochte Gerichte in Dänemark die kein ,, Ausländer" kennt weil er einfach keinen ,,Familienanschluss" im Land hat , findet oder mit unter auch sucht!
Hast Du vielleicht ein / zwei Rezepte dieser Art, die Du weitergeben könntest?
Schwierigkeiten haben natürlich Gourmets die nichts essen was sie nicht eindeutig in ,,Bekannt" oder,, Unbekannt" einordnen können.
Da ich leidenschaftlich gern Unbekanntes esse und auch koche, habe ich damit kein Problem.
Also auf Rezepte bin ich gespannt :D
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Antworten