Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 20.04.2020, 22:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Ny Hinnerk »

@25örefan:
Was ich zu sagen habe kann ich auch hier im Forum vertreten. Ich antworte nur deshalb nochmals in diesem Thread, weil du wie gewohnt meine Beiträge so auslegst, wie es dir passt.
Deshalb hier noch einmal: Jedes größere (kommunale) Tierheim muss sich aus Tierschutzgründen hin und wieder von bestimmten Tieren trennen, d.h. einschläfern. Dies sind dann Tiere mit bestimmten Erkrankungen, Behinderungen und Verletzungen. Verfügt das jeweilige Tierheim über genügend freie Kapazitäten werden diese Tiere so lange wie es veterinärmedizinisch zu vertreten ist behalten. Kommt es aber zu echten Notständen in einem solchen Tierheim wird zunächst versucht, überzählige Tiere an andere Tierheime oder auch Gnadenhöfe abzugeben. Das klappt aber nicht immer. Und genau in diesen Fällen werden dann die sehr kranken oder verletzten Hunde eingeschläfert. Das sind dann wirklich Tiere, dessen sich niemand mehr erbarmt.

Natürlich nenne ich dir jetzt kein Tierheim, welches so wie von mir beschrieben vorgeht weil ich nicht möchte, dass ein Tierheim deshalb von unwissenden Gutmenschen einen Shitstorm erleiden muss.

Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, wie viele Hunde von frei praktizierenden Tierärzten auf Wunsch des/der Hundehalters/Hundehalterin eingeschläfert werden? Das ist längst nicht in jedem Fall nötig. Häufig ist es aber so, dass Hundehalter mit der Krankheit und einer mitunter erforderlichen sehr intensiven Pflege ihres Hundes überfordert sind. Ja und dann…

So und jetzt bitte ich dich nicht weiter in diesem Thread meine Beiträge zu deuten wie es dir gefällt. Mache ggf. einen neuen Thread auf. Ansonsten bitte ich Eva hier zu reinigen.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von 25örefan »

Ny Hinnerk hat geschrieben:@25örefan
...So und jetzt bitte ich dich nicht weiter in diesem Thread meine Beiträge zu deuten wie es dir gefällt. Mache ggf. einen neuen Thread auf.
Ich „deute“ Deine Beiträge nicht. Was Du hier geschrieben/ behauptest hast, ist für jedermann explizit nachlesbar. Wenn Du das aufrechterhalten kannst ohne Verklausulierungen und ohne geheimnistuerisches Nichtveröffentlichenwollen, dann bitte komme ein letztes Mal meiner Bitte nach:
>Solltest Du Nachweise darüber (-> fortgesetzte Strafbestände) haben, dass Tiere in deutschen Tierheimen aus Raumnot und/ oder wegen finanzieller Gründe (Engpässe) mit dem Segen von Veterinären „immer wieder“ getötet werden „müssen“, ohne dass eine medizinische Indikation vorliegt, lasse ich mich gerne eines besseren belehren.<
Zur Vermeidung weiterer hier unnötiger OT-Diskussion bitte wie bereits angeboten/aufgefodert per PN.
PS
Ny Hinnerk hat geschrieben: Ansonsten bitte ich Eva hier zu reinigen.
Gerne, da ich davon ausgehe, dass Deine bisher pauschalen unbewiesenen Vorhaltungen ggü. deutschen Tierheimen betreffs Tötungen ohne medizinische Indikation von dort in Obhut befindlicher Tiere ebenfalls einem Reinigungsprozess unterliegen.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
BLAVANDS HUK
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 23.07.2015, 06:39

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von BLAVANDS HUK »

Zu diesem Thema : Tiere /Hunde & Welpen einschläfern in DK kann man sich aus der Sicht von Tierfreunden stundenlang auslassen!
Das es dänische Polizisten waren die das , in manchen Augen zweifelhafte ,, Glück" hatten die Schmuggler auffliegen zu lassen und damit für die amtliche Handlungsweise verantwortlich zu machen …. kann man so sehen.
Diese , für Tierfreunde schwer verständliche Handlungsweise , ist aber in Dänemark Gang und Gebe ; alltägliche Praxis.
Werden hier Tiere aufgefunden, eingefangen , beschlagnahmt , abgegeben droht all diesen Tieren das gleiche Schicksal ; eingeschläfert werden.
Wenn die Herkunft nicht geklärt werden kann, wenn die Eigentumsrechte unbekannt sind , der Gesundheitszustand nicht einwandfrei nachgewiesen werden kann und , und....! Selbst wenn der Besitzer des Tieres , bei aufgefundenen Hunden zb. nicht innerhalb einer bestimmten Frist den Hund aus dem Tierasyl abholt oder Anstalten macht ihn abzuholen nachdem Er über den Verbleib informiert worden ist , könnte der Hund eingeschläfert werden.
Sollte die Polizei den Hund eingefangen haben und der Hund dabei; aus welchem Grund auch immer nach den Beamten gebissen / geschnappt haben ist das Tier so gut wie tot! Egal ob mit Steuer / Hundemarke oder ohne.
Ich habe selbst vergeblich versucht einen ganz jungen belgischen Schäferhund zu retten der seinem Besitzer ausgebüxt ist und der bei seiner ,, Sicherstellung" durch Polizeibeamte ganz sicher spielerisch nach den Beamten geschnappt hat ….. der arme kleine Kasper wurde eingeschläfert & dem Besitzer die Rechnung aufgebrummt!
Ganz ähnlich verfahren auch Tiergärten/ Zoos. Wenn sich eine Tierart besonders fleißig im Zoo vermehrt und sich keine anderen Zoos finden die ,, überschüssige " Tiere aufnehmen wollen und diese Tierart nicht dem Artenschutz unterliegen …… enden viele dieser Tiere als Futter für die Raubtierabteilungen.
Da gibt es weltweit keine unterschiedliche Handlungsweise! Ob es unterschiedliche Handlungsweisen in Bezug auf Hunde / Welpen gibt … wage ich zu bezweifeln ; soweit unterscheiden sich die Gesetze bez. Tierhygiene nicht.
Im Fall der 25 Hundewelpen ….. Schengen ist was schönes …. leider auch für Alle die es für kriminelle Aktivitäten nutzen!
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 20.04.2020, 22:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Ny Hinnerk »

@25örefan:
Deine Spezialität ist es, auszugsweise und so zu zitieren, wie es dir gerade passt. So wird durch Auslassungen Gesagtes völlig verdreht.

Jetzt zitiere ich mal aus meinen Beiträgen:
[quote]Wenn Tiere in Tierheimen eingeschläfert werden steht dann auch mit Sicherheit nicht im Protokoll, dass dies aus Platzgründen oder keiner Vermittlungschance geschieht. Nein, es handelt sich dabei um Tiere, die entweder äußerst aggressiv sind oder derartige Verhaltensstörungen zeigen, dass diese Tiere ebenfalls nicht vermittelt werden können. Und dann gibt es da noch die kranken und unfallverletzten Tiere, die nicht mehr laufen können, weil ihnen beispielsweise ein Bein amputiert werden musste. (…) Wenn sich ein Tierheim wegen Überfüllung von Tieren trennen muss wird geschaut, welche von ihnen bereits deutlich erkennbar leiden. (…) Jedes größere (kommunale) Tierheim muss sich aus Tierschutzgründen hin und wieder von bestimmten Tieren trennen, d.h. einschläfern. Dies sind dann Tiere mit bestimmten Erkrankungen, Behinderungen und Verletzungen. Verfügt das jeweilige Tierheim über genügend freie Kapazitäten werden diese Tiere so lange wie es veterinärmedizinisch zu vertreten ist behalten. Kommt es aber zu echten Notständen in einem solchen Tierheim wird zunächst versucht, überzählige Tiere an andere Tierheime oder auch Gnadenhöfe abzugeben. Das klappt aber nicht immer. Und genau in diesen Fällen werden dann die sehr kranken oder verletzten Hunde eingeschläfert. Das sind dann wirklich Tiere, dessen sich niemand mehr erbarmt.

Frage: Sollen diese Tiere wirklich bis zu ihrem Tod in einem Gitterkäfig dahinvegetieren? Hattest du schon einmal Hunde in einem Tierheim gesehen die sich nach langer Zeit der „Käfighaltung“ völlig apathisch verhalten und sich selbst verstümmeln? Oder solche, die auf drei Beinen humpeln? Diese Tiere bekommst du in aller Regel bei einem Tierheimbesuch nicht zu sehen, allenfalls auf Nachfrage.
Wer fordert, dass all diese wirklich kranken und teils schwerst behinderten Tiere bis zu ihrem natürlichen Tod unter nicht zu akzeptierenden Bedingungen auf Teufel komm raus am Leben erhalten werden sollen auch wenn dies für das jeweilige Tier eine lebenslange Qual bedeutet soll gefälligst selbst ein solches Tier bei sich aufnehmen und nicht den Moralapostel spielen.

Noch einmal: Wenn es sich für dich so angehört haben sollte, dass Hunde einzig aus Platzgründen eingeschläfert werden stimmt das natürlich nicht bzw. habe ich das so nicht gemeint. Aufmerksame Leser die keine Kaffeesatzleserei betreiben haben das sicherlich auch richtig verstanden. Es werden lediglich Tiere eingeschläfert, die ganz offensichtlich leiden und es für sie eine Qual wäre, sie am Leben zu erhalten. Dies entscheidet übrigens nicht ein Amtsveteinär allein. In der Regel arbeiten (kommunale) Tierheime mit Tierschutzorganisationen zusammen. Da wird dann innerhalb eines Gremiums über das Schicksal bestimmter Tiere entschieden.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von 25örefan »

OT
Hinnerk schrieb
Deine Spezialität ist es, auszugsweise und so zu zitieren, wie es dir gerade passt. So wird durch Auslassungen Gesagtes völlig verdreht.
Deine Aussage ist so wie ich sie zitiert habe nachzulesen und es gibt keinen Zusammenhang, der sie in einem anderen Licht erscheinen ließe. Es sei denn dieses „andere Licht“ seien Deine eigenen Widersprüchlichkeiten, aufvdie ich hier 10.08.2020, 14:49 hingewiesen habe
Sollte ich tatsächlich so offensichtlich falsch liegen, bräuchtest Du nicht versuchen, Dich hier weitausholend zu rechtfertigen, da jeder Leser dies ja mit Leichtigkeit selbst feststellen können müßte.
Bezogen auf Deinen an mich gerichteten Vorwurf „ Deine Spezialtät ist es...“ , kann ich nur antworten:
Deine Spezialität ist es Aussagen zu treffen, die Du so nicht halten kannst und diese dann langatmig zu relativieren und zu verwässern.

Ich habe Dich hier (10.08.2020, 14:49) auf Deine eigenen Widersprüchlichkeit hingewiesen und Dir wiederholt diese Frage gestellt:
>Solltest Du Nachweise darüber (-> fortgesetzte Straftatbestände) haben, dass Tiere in deutschen Tierheimen aus Raumnot und/ oder wegen finanzieller Gründe (Engpässe) mit dem Segen von Veterinären „immer wieder“ getötet werden „müssen“, ohne dass eine medizinische Indikation vorliegt, lasse ich mich gerne eines besseren belehren.<
Zur Vermeidung weiterer hier unnötiger OT-Diskussion bitte wie bereits angeboten/aufgefodert per PN.
Dem kannst Du offensichtlich nur unkonkret ausweichend und vermutend nachkommen.
Daher besteht für mich kein weiterer Diskussionsbedarf.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 20.04.2020, 22:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Ny Hinnerk »

25örefan hat geschrieben: Daher besteht für mich kein weiterer Diskussionsbedarf.
Für mich auch nicht. Möge sich jedes Forumsmitglied seine eigene Meinung bilden.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Lyset-1
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 06.04.2015, 21:46
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Lyset-1 »

@ Ny Hinnerk

Ohne noch einmal alles zu zitieren, musst du dir vorwerfen lassen, dass du bereits mit deinem ersten Post das Verhalten der dänischen Behörden sanktionierst und mit deinem unreflektierten Satz

"Nur sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass auch in deutschen Tierheimen täglich Hunde und noch wesentlich mehr Katzen getötet werden"

schadest du ganz unverantwortlich dem Tierschutz in Deutschland - meine Meinung.

Lyset
Lesen schadet der Dummheit.
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 20.04.2020, 22:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Ny Hinnerk »

Kein Kommentar meinerseits mehr an dieser Stelle. Nicht dass ich mich drücken will. Wer will kann ja gern einen entsprechenden Thread aufmachen.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Tatzelwurm
Mitglied
Beiträge: 3978
Registriert: 05.06.2011, 13:43
Wohnort: Hvergelmir

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Tatzelwurm »

Hej,

eigentlich wissen wir ja jetzt warum die Welpen nach Dänemark
durchgereicht wurden. Dänische Polizei darf das, was deutsche Polizei nicht darf.

Auch wenn es sich für die engagierten und manchmal auch militanten
Tierschützer schlimm anhört ,Tierschutz ist nicht gleich Tierwohl.
Ich frage mich, ob es für das Tier hilfreich ist, den Rest seines Lebens (und es werden nicht alle vermittelt)
in einem Käfig im Kreis zu laufen. Nutzen haben nur die Menschen, die haben
dann ein "gutes " Gewissen.

Detlef
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.
Benutzeravatar
Buschchaot
Moderator
Beiträge: 1067
Registriert: 01.09.2005, 18:22
Wohnort: Haina/Kloster
Kontaktdaten:

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Buschchaot »

Ny Hinnerk hat geschrieben: Allerdings haben wir uns jetzt völlig vom eigentlichen Thema entfernt. Wenn du es noch weiter vertiefen möchtest kanst du ja unter Plaudereien einen neuen Thread aufmachen. Wir müssen uns ja nicht unbedingt den Zorn von Eva zuziehen. :wink:
In diesem Sinne schreibt entweder was zum Thema oder macht unter Plaudereien einen neuen Thread auf.
Buschchaot
Lyset-1
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 06.04.2015, 21:46
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Lyset-1 »

Wie ich vermutete: Das Flensburger Tierheim und ganz sicher auch andere hätten die Welpen aufgenommen:

https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... ufgenommen

Der Leiter des Tierheims, Stefan Bargmann sagt, dass die dänische Polizei nichts unternommen habe, um ihn zu kontaktieren.

"Flensburger Tierheim: Hätten Welpen retten können

Die Reaktionen analog und im Netz sind massiv und eindeutig. Der Leiter des Flensburger Tierheimes zeigte sich erschüttert ob des aktuellen Vorfalls. Stefan Bargmann wundert sich auch, dass die dänischen Behörden keinen Kontakt aufgenommen haben: Der Flensburger Tierschutz sei jederzeit, 24 Stunden am Tag, für das Tierwohl in Flensburg und Umgebung einsatzbereit. Das Tierheim hätte die 25 Welpen sofort aufgenommen und untersuchen lassen, betont Bargmann und lässt keinen Zweifel, dass die Welpen vermittelt worden wären. Für eventuelle Kosten wären sicherlich zügig Spenden zusammengekommen."


Ich wiederhole mich:
Merke: Umbringen räumt Arbeit und Probleme aus dem Weg.

Lyset
Lesen schadet der Dummheit.
Lyset-1
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 06.04.2015, 21:46
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Lyset-1 »

Übrigens: Der Nordschleswiger erhält nach den verschiedenen Artikeln über das Einschläfern von 25 Hundewelpen sehr viele Leserzuschriften, die nicht uninteressant sind.

Einen Satz gelöscht. MfG Buchchaot
https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... reaktionen

Lyset
Lesen schadet der Dummheit.
Tatzelwurm
Mitglied
Beiträge: 3978
Registriert: 05.06.2011, 13:43
Wohnort: Hvergelmir

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Tatzelwurm »

1. Warum stellst du ihn an den Pranger.
Er hat seine Meinung geäussert und das darf er doch wohl.
Habe den Namen im vorigen Beitrag gelöscht. MfG Buschchaot

und

2. von dem Leiter eines Tierheimes kann man wohl keine andere Meinung haben.


Detlef
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.
Benutzeravatar
Buschchaot
Moderator
Beiträge: 1067
Registriert: 01.09.2005, 18:22
Wohnort: Haina/Kloster
Kontaktdaten:

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von Buschchaot »

2 Beiträge wegen Off Topic gelöscht.
MfG Buschchaot
MrMinden
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 08.12.2008, 20:53
Wohnort: Minden

Re: Dänische Polizei lässt 25 Welpen einschläfern

Beitrag von MrMinden »

Aaahhh...

Das gibt für Fairdog ja wieder genügend Zündstoff für locker drei oder mehr Jahre.

Schade um die Tiere, die die Fehler/Mißachtung/Vorsatz (oder was auch immer) des Menschen mit ihrem Leben bezahlen mussten. :(
Gesperrt