Nerzfarmen in DK-Covid 19

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von wombat »

Danke @Aalwurst. Der ist podcast ja brandneu.

Ich weiß jetzt also, daß es unwahrscheinlich, daß diese Cluster-5 Mutation beim Menschen Fuß fasst, weil wir diese "Dicke Aminosäure" nicht haben. Ach so, ja das Ding bei mir heißt ja auch Bauch und nicht Aminosäure. ;-)
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

Das Problem scheint es ja nicht nur in Dänemark zu geben. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... -nicht-nur
Der Minister hat die 1. Welle der Entrüstung überstanden.https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... sten-sturm Allerdings stand nicht nur er in der Kritik. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... r-beschuss
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

Der politische Streit u.a. ob zeitnah oder zu spät reagiert wurde geht weiter. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... zu-langsam Laut Überzeugung diverser Personen hätte die Tötung aller Nerze verhindert werden können wenn die betroffenen Bestände schon Mitte September gekeult worden wären.
Es gibt eine weitere Anzeige wegen Tierquälerei durch eine Tierärztin. https://www.tv2fyn.dk/fyn/fynsk-dyrlaeg ... ishandling
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 25.09.2013, 14:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

Aber ein bisschen abgefahren ist die ganze Sache schon. Wenn die mutierte Variante entgegen der Einschätzungen doch ein Problem sein sollte, böten sich so einige Möglichkeiten, wie das Virus seinen Weg in die Umwelt findet:

Nachdem zuvor schon ein Transporter seine Ladung mit getöteten Minks auf der E45 bei Randers verteilt hatte, passierte ein ganz ähnliches Malheur auf der Landstraße zwischen Nordenskov und Ølgod.

TV2 nyheder, 11.11.2020: Oprydningen tog otte timer: Derfor gik minktransport helt galt https://nyheder.tv2.dk/lokalt/2020-11-1 ... -helt-galt

Ein Bericht zeigt, wie aus einem der Container mit getöteten Nerzen, der über 3 Tage nicht abgeholt wurde, Blut und Fett aus dem Behälter laufen ("Gestern lief das Blut raus, heute tropft das Fett")

TV2 nyheder, 11.11.2020: Har ventet tre dage på at få hentet sine døde mink - nu siver blod og fedt ud af containeren
https://nyheder.tv2.dk/lokalt/2020-11-1 ... fedt-ud-af

Zudem werden einige Menschen in der Pelzbranche verdächtigt, "erfinderisch" zu sein:

Einige Züchter werden verdächtigt, falsch negative Proben eingereicht zu haben:

TV2 nyheder, 12.11.2020: Minkavlere mistænkt for at indsende falske coronaprøver https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-11- ... onaproever

In Elling in Nordjütland sind offensichtlich entlaufene Nerze in einem Kindergarten aufgetaucht. Einer konnte gefangen (und getötet) werden, während zwei weitere entkamen:

TV2 nyheder, 13.11.2020: Undslupne mink løb rundt i børnehave https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-11- ... boernehave

Donnerstag hat die Polizei zwischen Karup und Holstebro einen Lastwagen ausländischer Herkunft (aus dänischer Sicht) angehalten, der tote Minks geladen hatte - offenbar mit der Absicht, die Pelze außerhalb Dänemarks noch zu verwerten.

TV2 nyheder, 13.11.2020: To personer mistænkt for at smugle smittede mink ud af Danmark https://nyheder.tv2.dk/lokalt/2020-11-1 ... af-danmark
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 484
Registriert: 20.04.2020, 22:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Ny Hinnerk »

Und ich habe immer gedacht dass es so etwas nur in irgendwelchen Bananenrepubliken gibt.
Nun ja, ansonsten ist ja alles hygge im Staate Dänemark... :roll:
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

Die dänische Politik hat in Sachen Minks von Anfang bis Ende schlecht agiert. Erst wurde auf die Hinweise des SSI Mitte im August nicht reagiert, später wurde dann eine Anordnung ohne gesetzliche Grundlage ausgegeben. Als diese Anordnung umgesetzt wurde hat man festgestellt das gar nicht genug Kapazitäten vorhanden sind um die toten Minks zeitnah ab zu transportieren bzw. fachgerecht zu entsorgen. Viel mehr kann man eigentlich nicht falsch machen und ob das für den ein oder anderen noch politische Konsequenzen hat wird sich zeigen. Billig wird es auf keinen Fall, denn der finanzielle Ausgleich für die Züchter wird ja sicherlich steuerfinanziert. https://nyheder.tv2.dk/politik/2020-11- ... kaotisk-og
Das 2. Wuhan in Dänemark ist wohl nicht ganz so realistisch. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-11- ... igvis-vaek
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 25.09.2013, 14:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

Neue Hiobsbotschaft: Die auf einer Länge von 48 km verlorenen getöteten Minks auf der E45 zwischen Haverslev und Randers stammten aus einem Corona-infizierten Betrieb. Wie die Behörde nun eingeräumt hat, sei eine Ansteckungsgefahr durch die Kadaver entegegen erster Einschätzungen doch nicht auszuschließen gewesen. Die Ansteckungsgefahr beziehe sich sowohl auf Menschen als auch auf Wildtiere, die mit den Kadavern in Kontakt gekommen sein könnten.

Das Personal der Straßenmeisterei (Vejdirektoratet), das die toten Minks eingesammelt hat, war zwar mit Mundschutz, Handschuhen und Schutzanzügen ausgerüstet, jedoch nicht mit voller Schutzausrüstung (Atemschutz, Kopfbedeckung).

Niemand kann mehr sagen, wann die Minks getötet und ob die Kadaver vor dem Transport mit desinfiziert worden sind; hier schieben sich die zuständige Behörde Fødevarestyrelsen und Nordjyllands Polizei gegenseitig die Zuständigkeit zu.

Die britische Forscherin Joanne Santini vom University College in London warnt unterdessen vor einer unkontrollierten Ausbreitung des Corona-Virus für den Fall einer Ansteckung von Wildtieren. So könnte das Virus auf Füchse übertragen werden.

Auch eine Möwe sei positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden, weshalb weitere Untersuchungen geplant seien, insbesondere weil in vielen Fällen die Übertragung des Virus von Minkfarm zu Minkfarm derzeit noch unklar ist. Geprüft werde auch, ob Fliegen als Überträger in Frage kommen.

Auch Marderhunde und Kaninchen könnten sich mit Corona infizieren.

Vgl. TV2 nyheder, 16.11.2020: Mink tabt på motorvej var smittet med coronavirus - og de udgør en risiko, erkender myndighederne nu
https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-11- ... -en-risiko
Benutzeravatar
wombat
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 12.11.2005, 21:10

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von wombat »

Möwen war auch schon bislang als Überträger zwischen den Farmen vermutet worden. Die gehen auf das Futter, was wohl häufiger oben auf die Mink-Käfige "geklatscht" wird.

Da die verloren Tierchen ja sicherlich auch mehrmals überrollt wurden treten spätestens dann auch diverse andere Aasfresser als mögliche weitere Überträger auf den Plan. Neben Möwen also Rabenvögel ggf. auch Greifvögel und an so manchem Autoreifen wird auch "Material" weitergefahren sein (falls das noch relevante Mengen sind).
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... urch-nerze
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... rz-toetung Die Legalisierung der Tötung im nachhinein kommt nicht überall gut an. Kann schon sein das es es u.a. deswegen auch politische Konsequenzen geben wird. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... ens-jensen
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... gen-corona Das deckt sich mit dem was ich aus meinem Umfeld so mitkriege.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 25.09.2013, 14:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

Das ist in der Tat unappetitlich: Ein Hofbesitzer, der sich und seinen Hof mit Wasser aus einem mehr als 100 Jahre bestehenden Brunnen versorgt, sieht sich jetzt gezwungen, Wasser zuzukaufen, weil in nur 300m Entfernung zu seiner Bohrstelle mindestens 3 Mio. getötete Minks in einem Massengrab entsorgt worden sind. Nun hat der Hofeigentümer Sorge, dass es durch die Masse der vergrabenen Tiere zu Verunreinigungen seines Trinkwassers kommen könnte. Er wolle nicht warten, bis sein Wasser "nach Mink" schmecke. Eine neue Bohrung an anderer Stelle würde ihn 280.000 Kronen kosten, die sich der Hofbesitzer nicht leisten kann. Zudem fürchtet er, dass sein Hof unter diesen Umständen zukünftig vermutlich unverkäuflich sein würde.

Auf eine Anfrage von TV2 hat die zuständige Umweltbehörde Miljøstyrelsen keine Antwort gegeben. Inzwischen machen auch die Kommunen Holstebro und Viborg Druck auf die Politik und zuständige Behörden, ob und inwieweit die mehr als 3 Mio. getöteten und vergrabenen Minks wieder geborgen und der Verbrennung zugeführt werden könnten, sobald in den Verbrennungsanlagen Kapazitäten frei würden.

Vgl. TV2 Nyheder: 17.11.2020: Gårdejer frygter for sit vand - vil ikke vente på, at det smager af mink https://nyheder.tv2.dk/lokalt/2020-11-1 ... er-af-mink

Und was uns in Deutschland unsere fleischverarbeitenden Betriebe sind, stehen in Dänemark die pelzverarbeitenden Betriebe in nichts nach: In sechs pelzverarbeitenden Betrieben wurden allein vergangene Woche 200 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet. Für den fachlichen Leiter von Statens Serum Institut geht von der Arbeit in der Minkbranche ein höheres Ansteckungsrisiko aus als für Beschäftigte im Gesundheitswesen.

Zwar dürften Minks von positiv getesteten Farmen oder von Farmen, die im Radius von 7,8 km positiv getesteter Betriebe liegen, nicht der Pelzverarbeitung zugeführt werden; alle übrigen aber schon.

Von rund 1100 Minkproduktionsstätten sind derzeit 283 positiv getestet; in weiteren 22 besteht Corona-Verdacht. Die Minkbestände von 265 Farmen wurden bislang gekeult.


TV Midtvest, 17.11.2020: 200 ansatte er smittet på minkpelserier den seneste uge https://www.tvmidtvest.dk/coronavirus/2 ... eneste-uge

Bei dem Pelzverarbeiter Pelscenter Vestjylland ist die Hälfte der Belegschaft positv auf Corona getestet worden. Der größte Teil der Mitarbeiter stamme aus Lettland, welcher gemeinsam in Dänemark untergebracht sei. Dem Betriebsleiter sei schleierhaft, woher die Ansteckungsgefahr käme, da man nur gesunde Minkbestände verarbeiten dürfe und auf die Sicherheitsvorkehrungen streng geachtet würde.

TV Midtvest, 17.11.2020: Pelscenter Vestjylland: Halvdelen af medarbejderne er smittet med corona https://www.tvmidtvest.dk/lemvig/pelsce ... med-corona

Ob die Menschheit am Ende daraus lernen wird, wie man mit Tieren und Menschen achtsamer und rücksichtsvoller umgeht? :roll:
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 484
Registriert: 20.04.2020, 22:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Ny Hinnerk »

Die jungen Mitteleuropäer hat geschrieben:
Ob die Menschheit am Ende daraus lernen wird, wie man mit Tieren und Menschen achtsamer und rücksichtsvoller umgeht? :roll:
Angesichts der Tatsache, dass Pelz wieder groß in Mode gekommen ist (Als Kragen oder an Ärmeln an Mäntel und Jacken, als "Pudel" an Mützen, Teddys für Kinder und vielen anderen Dingen) vermag ich da nicht dran glauben.
Wir können dazu beitragen, dass sich die Qualzucht der Pelztiere für die Farmen nicht mehr lohnt indem wir auch keine Klamotten mit Pelzimitaten kaufen. Solange dies geschieht wird Pelz Mode sein, egal ob Echt oder unecht. Es kommt hinzu, dass z.B. ein echter Pelzbommel auf der Pudelmütze oft preisweter als ein Imitat ist, weil insbesondere in Fernost Pelze in unvorstellbaren Mengen für den Weltmarkt herstellen. Und so kommt es teils zu falschen Deklarationen auf der Ware. Kunstfell ist dann nicht selten echt. Klarheit verschafft da das Ausschneiden einiger Härchen und das Anzünden mit dem Feuerzeug. Da kann man am Geruch leicht echt von Chemie unterscheiden.

Das war zwar OT, aber im Interesse des Tierwohls an dieser Stelle vielleicht erlaubt.

https://www.test.de/Pelzmode-Wie-uns-ec ... 8-4970087/

https://www.berlin.de/special/immobilie ... man-d.html
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 25.09.2013, 14:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

Der Spiegel ht einen ausführlichen Bericht über die Situation in Dänemark in deutscher Sprache veröffentlicht. Vor allem die Hintergründe werden beleuchtet:
Eine mutierte Version des Virus könnte die Wirksamkeit eines Impfstoffs schwächen, auf den die Welt doch so dringend wartet. In Jütland herrscht mancherorts nun Angst, zu einem zweiten Wuhan zu werden.
Wie konnte es überhaupt so weit kommen? Was bedeutet das Virus für die Branche und warum ist die Pelzbranche in Dänemark überhaupt so wichtig?


SPIEGEL, 13.11.2020: Dänemarks Pelzindustrie in der Coronakrise: Das Land der toten Nerze https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... b90f629725
Interessant ist, dass "53 Prozent der Dänen eine Fortsetzung der Pelztierzucht auch nach der Coronakrise befürworten" und dass "anders als etwa in Deutschland ist der Druck von Tierschützern auf die Branche bislang auch noch vergleichsweise gering" sei.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

Jetzt hat die Anordnung ohne gesetzliche Grundlage ein Rücktritt zur Folge. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... tt-zurueck https://nyheder.tv2.dk/politik/2020-11- ... esentation
Hier was zur Aufhebung der Restriktionen im Norden Dänemarks. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... aufgehoben https://nyheder.tv2.dk/node/2470411
https://nyheder.tv2.dk/2020-11-19-senes ... oronavirus
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
joe100
Mitglied
Beiträge: 647
Registriert: 11.10.2004, 16:52
Wohnort: nrw, Deutschland

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von joe100 »

Hendrik77 hat geschrieben:Jetzt hat die Anordnung ohne gesetzliche Grundlage ein Rücktritt zur Folge. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... tt-zurueck https://nyheder.tv2.dk/politik/2020-11- ... esentation
Hier was zur Aufhebung der Restriktionen im Norden Dänemarks. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... aufgehoben https://nyheder.tv2.dk/node/2470411
https://nyheder.tv2.dk/2020-11-19-senes ... oronavirus
Med venlig hilsen
Hendrik77
Hej Hendrik,
Hab ich auch grad im Nordjyske gelesen, was an Restriktionen aufgehoben wird.
Was dort jedoch nicht deutlich stand, wie es denn mit der Einreise nach Nordjylland aus anderen Teilen Dänemarks, also zb aus dem Süden, aussieht.
Hast du irgendwo gelesen, dass alle wieder frei reisen dürfen, also nicht nur innerhalb der 7 Kommunen?
Danke
Dieter
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6970
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von 25örefan »

Hendrik77 hat geschrieben: https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... gen-corona Das deckt sich mit dem was ich aus meinem Umfeld so mitkriege.
Wundert mich nicht, vor allem wenn man die Diskrepanz einerseits im fahrlässigen Umgang mit den zu entsorgenden Minks und andererseits den kleinlich - unpragmatischen Umgang mit Enschräkungen in anderen Bereichen sieht : https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... t-moeglich
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Antworten