Nerzfarmen in DK-Covid 19

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

joe100 hat geschrieben: Hast du irgendwo gelesen, dass alle wieder frei reisen dürfen, also nicht nur innerhalb der 7 Kommunen?
https://www.tv2nord.dk/coronavirus/rest ... -weekenden So wie ich das verstehe ist die Einreise aus anderen Kommunen Dänemarks wieder möglich.

Der teilweise Verlust des Vertrauens in die dänische Politik kommt m.E. daher das ohne gesetzliche Grundlage die Anordnung erteilt wurde. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... llegal-war https://www.tv2nord.dk/tv-2/mette-frede ... r-ulovligt https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... inisterium

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
gerdson
Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von gerdson »

Ja, das war im wahrsten Sinne des Wortes eine kopflose Aktion, offenbar getrieben durch die grosse Befuerchtung, die mutierten Viren koennten sich weiter ausbreiten. Bevor man das nun als "Panikmache" abtut muss man beruecksichtigen, dass jede Mutation potentiell gefaehrlicher sein kann - vllt. nicht mit Hinblick auf die sofortige Letalitaet, aber z.B. auch mit Hinblick auf Spaetfolgen. Das Risiko, die globalen Anstrengungen zur Herstellung eines Impfstoffes zu Nichte zu machen, hat dann sicherlich den letzten Ausschlag gegeben, auch wenn dies bei naeherer Betrachtung wohl unwahrscheinlich ist. Jedenfalls im Rueckblick, selbst nach nur wenigen Tagen, ist es viel einfacher darueber zu urteilen. Man muss aber schon sagen
- die Mutation war seit Monaten bekannt
- es wurde daher auch seit laengerem gezielt darauf getestet, und der letzte Fall eines menschlichen Patienten war im September
Man haette sich also getrost noch ein paar Tage Zeit nehmen koennen, um eine Gesetzesgrundlage zu schaffen. Der jetzt angerichtete Schaden ist wirklich enorm. Den Reichspolizeichef kann das auch noch das Amt kosten, und Mette F. wird auch noch unter direktes Feuer geraten.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

OT
Mutation von Corona wurden nicht nur auf Nerzfarmen in Dänemark festgestellt. https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 57f2935445 Wie der Verbreitungsweg genau ist wurde allerdings noch nicht geklärt.

https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... rze-keulen

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

An verschiedenen Stellen wird weiter gestritten. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-11- ... 00000-mink https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-11- ... actioncard
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

Die Massengräber der toten Tiere ausheben und verbrennen lautet die Forderung aus verschiedenen Landesteilen Dänemarks. https://www.tvmidtvest.dk/coronavirus/v ... rave-toemt
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... m-besuchen Vielleicht hilft das ja für das gegenseitige Verständnis.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
dina
Mitglied
Beiträge: 2351
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von dina »

Hendrik77 hat geschrieben:Die Massengräber der toten Tiere ausheben und verbrennen lautet die Forderung aus verschiedenen Landesteilen Dänemarks. https://www.tvmidtvest.dk/coronavirus/v ... rave-toemt
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... m-besuchen Vielleicht hilft das ja für das gegenseitige Verständnis.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Bei dem Bild im Artikel wird mir gleich wieder übel :x
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6970
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von 25örefan »

Hendrik77 hat geschrieben: https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... m-besuchen Vielleicht hilft das ja für das gegenseitige Verständnis.
Scheint wohl auch dringend nötig, der Demos der Nerzproduzenten ging es „optisch“ heftig zu:
...schreibt die Staatsministerin in ihrem Facebook-Eintrag, dass sie „unangenehme Plakate und Botschaften“ gesehen habe. Sie fordert deshalb dazu auf, einen respektvollen Ton im Umgang miteinander zu wahren.
...
Unter anderem waren Bilder im Umlauf, die angeblich Plakate von einer anderen Demonstration am Freitag zeigen. Auf diesen wird die Staatsministerin als „Lustmörderin“ (lystmorder) bezeichnet. Ihr Gesicht wurde zudem so in das Plakat eingearbeitet, dass es so aussieht, als würde sie in einer Naziuniform posieren .
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

In dem Zusammenhang werden Personen weiterer Kommunen aufgefordert sich testen zu lassen. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-11- ... s-til-test
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

https://www.tvmidtvest.dk/midt-og-vestj ... en-minksag Die Wählergunst der Staatsministerin ist jedenfalls nicht markant gefallen.

Die Gülle der Nerzfarmen fehlt an anderer Stelle.
https://www.tvmidtvest.dk/holstebro/kom ... -minkgylle

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 25.09.2013, 14:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

"MINK DENMARK GREAT AGAIN" steht auf dem Traktor, umrahmt von USA-Flaggen. Wer da wohl Vorbild für den Nerzfarmer war? :wink:

Und hier noch etwas für Hartgesottene, aber besser erst, nachdem das Mittagessen schon weitestgehend verdaut ist:
Tote Corona-Minks erheben sich wieder aus dem Boden: Ein Meter Tiefe kann sie nicht im Erdreich halten. Gase blähen die Kadaver auf und drücken sie durch die Erdoberfläche. [...] Der Sandboden Westjütlands hat sich als zu leicht erwiesen.

DR, 24.11.2020: Døde corona-mink presser sig op fra graven: Én meters dybde kan ikke holde dem nede https://www.dr.dk/nyheder/regionale/mid ... e-kan-ikke#!/
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6970
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von 25örefan »

In DK ist es möglicherweise wohl vorbei mit der Nerzindustrie (nach Schweinen und Kühen als drittwichtigstes landwirtschaftliches Nutztier des Landes):
Das Land steigt wegen der Coronainfektionen nun vorzeitig endgültig aus der Nerzzucht aus.
Den dänischen Nerzzüchtern droht zwar bislang kein dauerhaftes Verbot, doch für die Zukunft der Branche sieht es trotzdem düster aus. "Die Industrie nach eineinhalb Jahren einfach wieder hochzufahren, halte ich für unmöglich", sagt Agrarökonom Hansen. Auch die Zuchttiere würden nun wohl getötet – und mit ihnen der Genpool für schönen Pelz. Hansen rechnet damit, dass auch die spezialisierten Futterfabriken schließen und sich die Bauern bis dahin andere Erwerbsquellen gesucht haben werden. "Ich glaube nicht, dass die Bauern Lust haben, von Grund auf neu anzufangen, zumal die Gefahr einer neuen Pandemie fortbesteht." Wohl auch deshalb bekundete Ministerpräsidentin Frederiksen den Nerzzüchtern ihre "große Sympathie": "Viele von euch verlieren nicht nur ihre Lebensgrundlage, sondern auch ihr Lebenswerk."
Leider wird die Problematik wohl nur verlagert
Schafft Corona am Ende, was Tierschützer über Jahrzehnte nicht vermochten – und beendet die Pelzproduktion? Agrarökonom Hansen vermisst angesichts der Keulung in seinem Land die globale Perspektive. "Die Nerze, die nicht in Dänemark gezüchtet werden, könnten dann mit mindestens ähnlichen Problemen in Polen, im Baltikum oder in China gehalten werden", so der Branchenexperte.

Mehr noch zur wie es der Spiegel nennt „äußerst diskreten Branche“ der Pelzindustrie in Dänemark: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... b90f629725
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

Heute gab es zur Keulung aller Minks eine (weitere) politische Debatte. https://nyheder.tv2.dk/2020-11-25-her-e ... -skandalen Es soll nun eine parlamentarische Untersuchung geben. https://nyheder.tv2.dk/politik/2020-11- ... e-over-den

Was die Massengräber der Minks angeht gibt es weiterhin Befürchtungen. https://www.berlingske.dk/samfund/vandv ... -flere-aar https://www.dr.dk/nyheder/indland/mink- ... itterisiko

Keine Nerzfarmen in Dänemark bedeutet nicht das diese insgesamt weniger werden. https://finans.dk/erhverv/ECE12555157/d ... ctxref=ext https://www.tvsyd.dk/varde/minkavler-fl ... raekenland

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6199
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Hendrik77 »

Es gab eine weitere Demonstration. https://www.tv2nord.dk/coronavirus/arra ... ministeren

Die Massengräber der Minks werden wohl in der jetzigen Form nicht bleiben. https://www.tv2nord.dk/tv-2/nu-vil-rege ... doede-mink

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Touri
Mitglied
Beiträge: 512
Registriert: 05.02.2013, 17:24

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Touri »

„Erst platzten viele der in Dänemark getöteten Nerze aus ihren Gräbern, jetzt drohen die Tiere das Trinkwasser zu verunreinigen. Die Regierung denkt deshalb darüber nach, Millionen von ihnen wieder auszugraben.“
(…)
„Aufnahmen von Massengräbern für die Tiere zeigten zuletzt, dass etliche tote Nerze wegen sich in ihren Körpern ausdehnender Gase wieder an die Oberfläche gelangt sind.“

Das Foto in dem Artikel ist schlimm und ich kann eigentlich gar nicht erkennen, was diese braune Masse ist. Ich mag aber auch nicht genauer hinsehen. Haben die Tiere ihr Fell noch oder ist da jemand etwa auf die Idee gekommen, doch noch ein Pelzgeschäft zu machen, was ja eher unwahrscheinlich ist?
Ich hatte schon an anderer Stelle geschrieben, dass es m. E. unverantwortlich ist, die getöteten Tiere einfach zu verscharren. Außerdem ist es anscheinend so, dass im wahrsten Sinne des Wortets nur oberflächlich verscharrt wurden. Das ist zusätzlich nachlässig und mehr als verantwortungslos.

Und erst nach dem Verscharren kommt man auf den Gedanken, dass Gewässer verunreinigt werden könnten.

„Mehrere Parteien im Parlament in Kopenhagen befürchten, dass die gekeulten Pelztiere beim Verwesungsprozess Phosphor und Stickstoff absondern und somit etwa das Trinkwasser oder Badegewässer verunreinigen könnten. Deshalb spricht sich eine politische Mehrheit für das Ausgraben der Tiere aus. Auch Landwirtschaftsminister Rasmus Prehn befürwortet die Idee.“


Alles Zitate aus:
https://www.welt.de/vermischtes/article ... Nerze.html
Ich hoffe, dass der ganze Horror wenigstens den Effekt hat, dass die „Nerzindustrie" in Dänemark bald Geschichte ist.

Touri
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 25.09.2013, 14:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Nerzfarmen in DK-Covid 19

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

Wie wenig man auf die Situation vorbereitet war / ist, zeigen die neuesten Erwägungen, was man mit den Massen an getöteten, kontaminierten Nerzen anzufangen gedenkt: Aus der Partei Venstre kommt der Vorschlag, die Kadaver in Güllebecken zwischen zu lagern.
"Überall stehen leere Gülletanks, die man für 10 Kronen pro Kubikmeter mieten kann. In zwei großen Tanks wäre reichlich Platz, und die toten Minks könnten dort über Jahre verbleiben", sagt Thomas Danielsen (V) gegenüber TV2. Was mit den toten Tieren geschehen soll, sobald sie erst einmal in den Güllebecken deponiert seien, darauf habe sich die Partei nicht festgelegt. Es liege dann an der Regierung, das Problem zu lösen, das sie selbst verursacht habe.

TV2 Nyheder, 30.11.2020: Venstre vil opbevare døde mink i gylletanke - men hvor skal de ende? https://nyheder.tv2.dk/politik/2020-11- ... al-de-ende
3 Möglichkeiten werden aufgeführt:

1. Die Minks zu verbrennen, sobald die Verbrennungsanlagen genügend Kapazität haben.
Dagegen spräche, dass viele der rund 30 Anlagen in Dänemark nicht dafür ausgelegt seien, kontaminierte Hochrisikoabfälle zu verbrennen. Und diejenigen, die es seien, könnten die Masse von 10.000 Tonnen toter Minks nicht stemmen.

2. Die Minks in den Biogasanlagen entsorgen und den Klärschlamm zur Felderdüngung nutzen.
Für den Branchenvertreter von Biogas Danmark sei das keine Option, weil die infizierten Minks erst zu kleinen Würfeln zerhackt werden und dann bei 120°C sterilisiert werden müssten. Dafür fehle den Biogasanlagen jedoch die entsprechende technische Ausstattung.

3. Die toten Minks als Gülle auf den Äckern ausbringen und unterpflügen.
Wenn die Minks weder verbrannt noch in den Biogasanlagen verwertet werden könnten, bliebe noch der direkte Weg auf die Felder, wo man sie per Güllespritze verteilen und unterpflügen könnte. Hier wisse man jedoch nicht, welche Auswirkungen der zusätzliche Nährstoffeintrag z. B. auf umliegende Gewässer haben würde. Die landwirtschaftliche Seite ist von der Idee wenig überzeugt und verweist u. a. auf Geruchsbelästigungen der umliegenden Anwohner durch die Lagerung von 10.000 Tonnen toter Minks in Güllebecken.

Vgl. TV2 Nyheder, 30.11.2020: Venstre vil opbevare døde mink i gylletanke - men hvor skal de ende? https://nyheder.tv2.dk/politik/2020-11- ... al-de-ende

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Massentierhaltung letztlich uns allen um die Ohren fliegt.
Antworten